Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wegen mutter - kennt ihr das?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von sad_girl, 17 Februar 2004.

  1. sad_girl
    sad_girl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    also bei meiner mutter krieg ich eigentlich nie ärger. sie fängt immer nur an zu weinen und so mitleidig zu tun. jeden tag krieg ich zu hören, dass sie kein geld mehr hat und ich endlich aufhören soll zu rauchen usw. dabei liegts nicht daran, dass wir wirklich kein geld haben. wir sind zwar nicht reich, haben aber normal viel geld. es geht mir nur mächtig auf die nerven, dass sie immer so reumweint und eigentlich immer so wehleidig ist. fast nie ist sie gut drauf und wenn einmal schon, dann fängt sie nach einer zeit sowieso wieder mit irgendeinem thema an, wo sie dann wieder rumheult. kennt ihr das? wie soll ich mich da verhalten? ich kriegs echt mit den nerven, wenn das so weiter geht...
     
    #1
    sad_girl, 17 Februar 2004
  2. gigaflipper
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    nicht angegeben
    MIT RAUCHEN AUFHÖREN!!!!!

    (sorry, aber das musste ich einfach mal sagen)
     
    #2
    gigaflipper, 17 Februar 2004
  3. User 12529
    User 12529 (31)
    Echt Schaf
    11.408
    598
    7.207
    in einer Beziehung
    kann das sein dass deine mutter depressiv ist?
     
    #3
    User 12529, 17 Februar 2004
  4. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Meine Mom hat nur manchmal solche Phasen, ansonsten tut sie immer so stark... Habe nie mitbekommen, wenn meine Eltern Probleme hatten - haben uns Kinder niemals mithineingezogen... In manchen Situationen sicher besser, doch manchmal hab ich im Nachhinein Dinge erfahren, die ich gern vorher gewusst hätte... Naja, du solltest ihr sagen, dass ihr Verhalten dich stört und dass sie was ändern sollte, wenn sie unglücklich ist und dass du gern hilfst, wenn das geht - aber so gehts ja nicht weiter... Sie zieht dich mit runter und das sollte eine Mutter vermeiden...

    Das du aufhörst zu rauchen find ich Quatsch (auf das Problem bezogen - dann findet sie was anderes)

    lg
    cel
     
    #4
    Celina83, 18 Februar 2004
  5. El Katzo
    Gast
    0
    Ich vermute bei deiner Mutter ein viel tiefgehenderes Problem als das Geld als Ursache ihrer Niedergeschlagenheit.

    Konnte sie sich denn in irgendeiner Form verwirklichen im Laufe ihres bisherigen Lebens ? Hat sie überhaupt irgendwas im Leben, was ihr Spaß macht ? Ein Hobby, das sie ausfüllt ?

    Denke SEHR GUT über diese Frage nach, denn sie ist auch nur ein Mensch, und vielleicht ist sie so langsam am Ende ihrer Kräfte.

    Wahrscheinlich hat sie sich sehr in die Familie eingebracht, und kann jetzt nicht mehr. Sind deine Eltern noch zusammen oder geschieden ? Wie lief / läuft die Ehe ? Hat sie viel Streß ?

    Hast du Geschwister ? Wie benehmt Ihr euch eurer Mutter gegenüber ? Wie alt seid Ihr ? Würdest du selbst sagen, Ihr seid schwierig in der Erziehung (gewesen) ?

    Zeigst du / zeigt ihr Kinder ihr, daß das, was sie (auch für euch, aber auch ansonsten) tut, wertvoll ist ? Jeder Mensch braucht Anerkennung, vielleicht fehlt ihr die ?

    Bitte denke gut über diese Fragen nach und antworte bitte auch hier.
     
    #5
    El Katzo, 18 Februar 2004
  6. sad_girl
    sad_girl (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    sie hat keine hobbys und auch nie zeit, weil ihre arbeit sie so einspannt. mit meinem vater ist sie schon seit langem nicht mehr zusammen. ich habe keine geschwister und bin 18. das stimmt schon, dass sie nie zeit für sich hat usw, aber ich finde es nicht ok, dass sie mich da auch runterzieht. ich habe IMMER alle probleme, die in der familie aufgataucht sind, mitgekriegt. es wurde nie rücksicht genommen, dass ich ein kind war.
    gerade im moment schreit und weint sie wieder rum. ich weiß gar nicht warum und will es auch nicht wissen.
    ich selber werde immer lustloser und bin immer müde. ich könnte den ganzen tag schlafen. lust irgendwas zu machen hab ich nicht. ich sitze den ganzen tag nur im zimmer und verkrieche mich. zur schule muss ich ja notgedrungen gehen. doch da schwänze ich auch schon mal öfter.
    ich kann einfach nicht mehr...
     
    #6
    sad_girl, 18 Februar 2004
  7. El Katzo
    Gast
    0
    Dann müßt Ihr zusammen einen Weg aus dieser Krise finden.

    Versuch zunächst mal - unabhängig von deinen Problemen, die (auch) durch das Verhalten deiner Mutter entstehen -, dich in die Situation deiner Mutter reinzuversetzen.

    Wie ginge es Dir an Ihrer Stelle ? Was würdest du tun ?

    Sie hat im Moment kein Lebensziel.

    Wenn sie auf ihr Leben zurückblickt - sie ist ja nun mal nicht mehr die Jüngste -, dann fragt sie sich: "Was habe ich erreicht ? Wo stehe ich heute ?"

    Und sie muß sich eingestehen: "Ich habe nichts, aber auch gar nichts wirklich Schönes und Großes erreicht."

    Was glaubst du, wie wahnsinnig deprimierend das für sie ist ? Nicht daß ich dich jetzt als Kind behandeln oder darstellen will, aber ich verspreche dir eins:

    Diesen seelischen Kummer kannst du dir noch nicht im Entferntesten vorstellen !

    Ihr müßt eine Beziehung zueinander aufbauen; sich abzuschotten, ist genau der falsche Weg. Wenn du denkst, ich mach mein Ding, soll sie doch schauen, wie sie klar kommt, ist das nicht richtig.

    Sie hat immerhin viel für dich getan - sie hat viele, viele Stunden ihres Lebens damit verbracht, sich um dich zu kümmern. Stell dir mal vor, du arbeitest 16 Jahre lang Tag für Tag ein paar Stunden ohne Bezahlung für jemanden. Und dann stellst du fest:

    Derjenige sagt mir nicht ein einziges Mal "Danke" oder "Ich find es super, was du schon alles für mich getan hast". Bezahlung willst du ja gar keine (jetzt als Mutter), aber mal ein "Dankeschön". Ist denn das zuviel verlangt ?

    Kümmer dich etwas um sie, unternimm was Kleines mit ihr, zeig ihr, daß sie nicht allein auf der Welt ist, nur so wird sie wieder zufriedener.

    Sie kann nicht unter Leute gehen, da bin ich mir sicher - das hat sie verlernt. Und wen kennt sie denn noch außer der Familie ?

    Hat sie auch nur einen einzigen Freund (Freundin), der/die sie mal besuchen kommt, einfach so, mit dem sie mal was tun kann ?

    Eltern geben viel für ihre Kinder auf:

    Ich habe für den Sohn meiner Freundin, der ist jetzt erst 9, ca. 90 % (!!!) meines Freundeskreises aufgeben *müssen*, weil einfach die Zeit fehlt, neben Kindererziehung und Haushalt noch großartig soziale Kontakte zu pflegen, und den meisten "Freunden" fehlt das Verständnis.

    Die denken sich dann noch, die meldet sich ja eh nicht, warum soll ich da noch hinfahren ? Zeitverschwendung !

    Mach deiner Mom ne Freude, schau, daß es ihr besser geht, und das wird sich auch ganz massiv auf dich auswirken !

    Ein schlauer Mensch sagte einmal:

    Frag nicht, was diese Welt für dich tun kann.

    Frage, was du für diese Welt tun kannst !


    Also, frage dich das, handle nach den Antworten, und du wirst Dank zurückbekommen, und es wird Euch beiden besser gehen !

    Viel Glück :gluecklic
     
    #7
    El Katzo, 18 Februar 2004
  8. Birdy
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    Verheiratet
    So ganz spontan fällt mir dazu nur ein: (sorry) seid ihr miteinander verwandt? :blablabla

    Wie wärs, wenn DU anfängst, ihr mal was Gutes zu tun? Kino oder koch euch doch mal was Leckeres...sag ihr, wie du dich fühlst und das es so nicht mehr weitergehen kann, du sie lieb hast (hast du doch, oder?)...ihr könnt beide sehr viel dafür tun, dass euer Zusammenleben besser wird.
     
    #8
    Birdy, 18 Februar 2004
  9. Hexe25
    Hexe25 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.114
    121
    1
    in einer Beziehung
    Erstmal möchte ich El Katzo recht geben!

    Ihr müsst beide versuchen, da raus zu kommen. Irgendwie kann ich deine Mutter auch verstehen. Sie hat kein Lebensziel mehr. Ich nehme an, dass sie an starken Depressionen leidet. Das kann ein Nervenarzt feststellen und ihr evtl. mit Tabletten und Psychotherapie helfen. Sprich mal mit ihr darüber. Am besten geht ihr beide zu der Untersuchung. Dann kann euch auch geholfen werden.

    Und nun zu dir: Auch du musst mehr aus deinem Schneckenhaus rauskommen. Hast du keine Freunde? Wenn du keine Hobbys hast dann such dir welche. Geh schwimmen, in den Fitneßclub usw. Da kann man doch Leute kennenlernen.
     
    #9
    Hexe25, 18 Februar 2004
  10. El Katzo
    Gast
    0
    Danke, Hexchen :gluecklic

    SadGirl, bitte laß dir gut durch den Kopf gehen, was wir dir hier erzählen.

    Wir tun das hier nämlich nicht aus Spaß an der Freud, sondern weil uns was dran liegt, daß das Problem, das hier jemand schildert, gelöst wird :bier:
     
    #10
    El Katzo, 18 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - wegen mutter kennt
Ferrarist
Kummerkasten Forum
23 August 2015
19 Antworten
Nicole1980
Kummerkasten Forum
3 Juli 2008
15 Antworten
jens_germany90
Kummerkasten Forum
24 Juni 2006
9 Antworten
Test