Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Weiß nicht so wirklich, was er will....

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von *bubbles*, 17 Januar 2010.

  1. *bubbles*
    *bubbles* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    Single
    Hallo zusammen :smile: Uuuh man ist das lang geworden....ist aber nicht so viel ^^ hoffe es liest jemand durch....

    Mein Freund mutiert gerade zu einer Drama Queen oder zu einem Etwas wie Katy Perry es treffend in "Hot n Cold" beschrieben hat.

    Und so läufts:

    Letzte Woche Sonntag (merken wird nachher noch wichtig):

    - Er zweifelt total an unserer Beziehung rum, dass er keine Schmetterlinge mehr im Bauch hat (wir sind wohlbemerkt über 1 Jahr zusammen), dass er vielleicht nicht doch zu einer Anderen besser passen würde (das 17 Jährige Mädel aus seinem Freundeskreis ob die vllt nicht besser wäre..), und dass wenn er Single wäre er ja viel mehr Zeit für seine Kumpels hätte.

    Dazu muss ich sagen: Er ist 23 und ich 22 und wir führen eine Fernbeziehung und sehen uns wenn überhaupt nur am WE. Selbst das kam letztes Jahr (vor allem im November und Dezember) nur sehr selten vor, da ich für mein Studium am WE in der Uni sein musste, da ich Seminare hatte.
    Er hatte also genug Zeit um sich mit seinen Kumpels zu treffen oder ins Stadion zu gehen (Dauerkartenbesitzer!!!). Und: Ich bin KEIN Kontrollfreak, ich schreib ihm keine 1000 SMS am Tag oder telefonier ihm hinterher....soweit kommts ja noch..

    Nundenn.....ich war bei dem Gespräch von letzter Woche Sonntag: Wir reden ausführlich darüber und er kommt zu dem Schluss, dass er sich keine bessere als mich vorstellen kann und mich im Leben nicht verlieren möchte. Also alle Zweifel weg -denk ich mir. Juhu:grin:


    Dann nach diesem Gespräch meldet er sich mal so locker eine komplette Woche (letzte Woche) mal GAR NICHT!

    Bzw. er ist unter der Woche mit seinen Kumpels bis halb 1, 1 uhr nachts unterwegs und da kommen wir dann natürlich nicht zum telen. DAS muss er mir natürlich noch um 12 Uhr nachts verkünden, als ich schon am pennen bin kommt eine SMS "Oleee fahren noch nach Mäces. Telen wird wohl heute nix mehr"
    Ich dachte mir nur so: Ne echt??? :rolleyes: Ich hab auch noch nicht schon geschlafen oder so....BOHR! Idiot ey....

    Naja und wenn man(n) dann 3 Tage hintereinander immer bis in die Nacht unterwegs war will man(n) dann natürlich am 4. Tag (Donnerstag) nicht mit der Freundin telefonieren, sondern lieber früh pennen gehen, weil man ja (oh welche Einsicht) um 7 Uhr morgens aufstehen muss und ja ein kleines Schlafdefizit hat.

    Dann meldet man sich Freitag auch gar nicht (ist mir dann abends um 20 Uhr mal aufgefallen als ich von der Uni nach Hause kam) und Samstag, wenn die Freundin reden will, weil sie nen krassen Tag erlebt hat, sagt man einfach, man hätte gerade keine Zeit und meldet sich dann auch nicht mehr. Ich hab dann Samstagnacht um halb 1 nur ne gaaanz liebe sms geschrieben: "Schade dass es mit dem telen heute nicht geklappt hat, hoffe du hast alles geschafft was du heute machen wolltest. wünsch dir aber eine gute Nacht." zurück kommt: "Ja war heute ein "Leck-mich-am-Arsch" Tag hatte auf gar nichts Bock....hab dich aber trotzdem lieb"

    :eek:
    Ich nur so häää?

    Naja hab ihn dann heute (eine Woche nach "dem Gespräch" letzte Woche) mal zu Rede gestellt, weil ich so ein Verhalten nicht in Ordnung finde (von wegen du bist die Einzige und ich will dich nie verlieren und so). Ich fand das ging ja mal gar nicht.

    Bei dem Gespräch heute hatte ich dann ein deja-vu. Ich dachte ich wäre immernoch bei Sonntag letzte Woche. Es ging wieder um das selbe Thema und von jetzt auf gleich (als hätte jemand bei ihm den Schalter umgelegt) war das ja alles Quatsch was er da erzählt habe und er mich ja lieben würde und ich ja die Einzige und Beste für ihn wäre. :hmm:

    Tjaaaa.....ganz ehrlich? Ich komm mir nur "leicht" verarscht vor...was denkt ihr?
    Holt der Typ gerade seine Pubertät nach, so nach dem Motto "Ich bin kein Fisch aber auch kein Fleisch" "Ich weiß nicht wer ich bin"

    Oder was ist los? Ich weiß nur, dass ich ihm bisher nicht mehr 100%ig vertrauen kann.

    Geb ich ihm vielleicht zu viele Freiheiten? Ihm ständig in den Ohren hängen von wegen "Bohr du hast ja gar keine Zeit mehr für mich und rufst micht nie an" will ich auch nicht, weil ich ja dann wieder die blöde Freundin bin, die ihn einengt.
    Und wenn ich mich rar mache und mal abwarte wann er sich von sich aus meldet kommt dann so ein scheiß dabei raus.

    Ich weiß nur, dass ich vor allem auch auf mich selbst aufpassen muss. Ich merke, dass ich innerlich total auf Abstand gegangen bin, damit ich emotional nicht so sehr verletztlich bin.
    Denn mal "Ja ich liebe dich" und mal "Ach ich weiß nicht" zerrt an den Nerven und Gefühlen und tut dem Herzen nicht gut...ist echt anstrengend. Kennt das sonst noch jemand? Was habt ihr in solchen Situationen noch gemacht oder was würdet ihr vielleicht noch machen? Was mach ich vllt total falsch?
    Ein paar Tipps wären wirklich nett von euch :smile:


    Liebe Grüße und gute Nacht
    *bubbles*


    P.S. erhielt gerade eine SMS von ihm nachdem er einen DVD Abend mit seinen Kumpels hatte: "Geh jetzt direkt pennen bin müde, muss morgen früh raus, wird nix mehr mit telen. Will noch nachdenken"
     
    #1
    *bubbles*, 17 Januar 2010
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    als Erstes muss ich gleich schreiben, dass ich anhand deines Beitrages nicht erkennen kann, dass du etwas falsch machst. Wie kommst du denn auf diese Idee?
    Gut, über eure Beziehung hast du nicht wirklich viel geschrieben...wir wissen nicht, wie ihr euch kennengelernt habt und ob die Fernbeziehung bereits von Anfang an bestand...uns ist auch ferner nicht bekannt, welche Distanz euch trennt, wie die Partnerschaft die ersten Monate verlief und wie es am Wochenende läuft, wenn ihr zusammen seid.
    Aber eines steht für mich fest: Aufgrund seiner Aussagen und seinem Verhalten würden bei mir auf jeden Fall die Alarmglocken schrillen und zwar so laut, dass ich sie niemals mehr aus den Ohren bekommen würde.

    Wenn man eine Fernbeziehung führt, was oftmals schwer genug ist, darf m. E. der Kontakt, das Gespräch, die Teilnahme am Leben des anderen und vor allem das Band, dass das Paar zusammenhält nie abreissen...ganz egal, wie viel eigenen Freiraum ein Mensch benötigt.
    Klar, man könnte jetzt deinen Partner in Schutz nehmen und behaupten, dass er zu den Männern gehört, die nicht gerne telefonieren und wenn, dann nur kurz, weil es ja nicht viel für sie zu besprechen gibt, wenn es in der Beziehung läuft, aber das kann man bei euch mit Fug und Recht nicht behaupten, denn bei euch läuft m. E. etwas gehörig aus dem Ruder.
    Auch bin ich der Meinung, dass gewisse Rituale, die nunmal in jeder Beziehung entstehen, ja sogar entstehen sollten, zur Festigung der Beziehung dienen. Das kann eine Gute-Nacht-SMS oder ein regelmäßig stattfindendes Telefonat sein, für das man sich auch wirklich Zeit nehmen sollte, um intensive Gespräche zu führen, die nicht nur Oberflächliches beinhalten oder abwimmelnde Hinweise.
    Aber auch für Überraschungsmomente sollte man sorgen...mal ein kleines Päckchen verschicken, einen Liebesbrief schreiben, Konzertkarten besorgen u.s.w....es gibt viele Dinge, die man tun kann, um eine Beziehung am Leben zu halten, aber wenn diese immer weniger werden, plötzlich ganz verschwinden und durch nichts ersetzt werden, dann halte ich seinen fehlenden Elan und die kaum gezeigte Iniative für äußerst bedenklich, noch dazu, wenn man sich sowieso nicht regelmäßig sieht...

    Nein, euch trennen nicht nur viele Kilometer, sondern ihr habt auch mittlerweile eine emotionale Distanz und noch schlimmer ist die Tatsache, dass dein Partner nicht weiß, was er überhaupt will.
    Ganz ehrlich: Wenn ein Mann so widersprüchliche Aussagen über die Liebe zu mir tätigt, sich wie ein Fähnchen im Winde dreht und dann noch mit einer anderen Frau ankommen würde, die vielleicht besser zu ihm passt, dann wäre ich nicht nur maßlos verletzt, sondern ich könnte ihm auch nicht mehr vertrauen und hätte ständig im Hinterkopf, wann seine nächste abwertende und fiese Aussage kommt bzw. wann er wieder Zweifel anmeldet.
    Ich sag dir eines: Das würde ich mir niemals bieten lassen...nicht seine Unverschämtheiten und auch nicht dieses Desinteresse, denn so etwas kann keine Liebe sein und dir vermittelt sie auch keine Zuverlässikeit, Geborgenheit, Sicherheit u.s.w.

    Mag sein, dass man nach einem Jahr nicht mehr so die Schmetterlinge im Bauch hat, (wobei es Paare gibt, die so etwas noch nach 5, 10 und mehr Jahren verspüren und das, obwohl sie sich täglich sehen) aber das dann dem Partner noch mitzuteilen, ist für mich ganz klar Indiz dafür, dass er sich langsam aber sicher aus dem Staub machen möchte, aber nur noch nicht weiß, wie er dir das verklickern soll und deshalb fährt er -vielleicht aus Feigheit- diese Schiene.
    Wenn die rosarote Verliebtheitsphase weicht, dann sollten sich eigentlich andere, noch viel tiefere und innigere Gefühle einstellen, die das Herz mindestens genauso erfreuen und erwärmen...bei deinem Partner vermute ich jedoch, dass sich in dieser Richtung nichts entwickelt hat, wobei sich auch über weitere Gründe -außer die nicht mehr so starken Gefühle- spekulieren lässt, denn es kann auch an der Distanz liegen oder es gibt tatsächlich eine andere Frau.
    Aber seine Aussagen, dass er lieber Single wäre bzw. so eingespannt ist und wenig Zeit hat, sind in meinen Augen totaler Quatsch und nur faule Ausreden...er lebt ja bereits nahezu wie ein Soloherr und ich frage mich, welche Freiheiten er noch braucht, um sich wohl zu fühlen?

    Mag sein, dass er sich in einer Zwickmühle befindet und so lange er nicht weiß, was er will, kann er es dir logischerweise auch nicht mitteilen.
    Aber so einfach würde ich es ihm nicht machen und einfach nur abwarten, bis sich der feine Herr irgendwann entschieden hat.
    Ich vermute, du willst noch keine Trennung aussprechen, weil du ihn liebst und nicht verlieren möchtest, aber ich würde ihm ganz klar deine Bedenken und deine Sorgen mitteilen.
    Und dann stelle ihm ein Ultimatum von vielleicht einer Woche und bitte ihn, dass er sich jetzt endlich mal Gedanken machen muss, wie die Beziehung weitergehen soll, dass dich sein Verhalten extrem verletzt und du auch sein "Schweigen im Walde" über mehrere Tage hinweg nicht mehr duldest.
    Außerdem willst du eine plausible Erklärung, weshalb er dich so behandelt. Sag ihm ruhig, dass du so nicht weitermachen willst, weil es dir dabei nicht gut geht und er sich entscheiden muss: Und zwar FÜR oder GEGEN dich.

    Vielleicht kommen jetzt wieder irgendwelche Schlaumeier, die meinen, dass du es ihm ja mit barer Münze heimzahlen könntest, wenn du dich selber rar machst, aber was soll dieser Mist, wenn es genau das Gegenteil ist, was ich eigentlich möchte.
    Ich meine, ihr macht euch ja aufgrund der Fernbeziehung sowieso in gewisserweise rar und deshalb kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sein Interesse an dir wieder wächst, wenn die "Abwesenheit" noch größer wird.

    Mehr kann ich dir leider nicht raten, aber ich würde dir dringend empfehlen, dich wegen dieses Mannes nicht zum Narren zu machen und gegen deine Vorstellungen und Prinzipien einer glücklichen Beziehung mit Liebe zu handeln...dafür solltest du dir zu schade sein, denn du weißt sicherlich selber, dass es sehr viele Partnerschaften gibt, die anders laufen und da musst du dir so etwas wirklich nicht antun, denn wenn du die Augen ein bisschen aufhältst, dann wirst du feststellen, dass es ganz tolle Männer -vielleicht in näherer Umgebung- gibt- die wirklich zeigen, wieviel ihnen die Frau sowie die Partnerschaft bedeuten und so einen Mann würde ich mir für dich in Zukunft wünschen.
     
    #2
    munich-lion, 18 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. *bubbles*
    *bubbles* (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    37
    91
    0
    Single
    Wow. Danke erst einmal, dass du dir so viel Mühe gemacht hast mir zu antworten. Und vieles was du geschrieben hast, spiegelt auch exakt das wieder, worin ich mich gerade befinde, was ich schon getan habe und was ich fühle. Dazu aber dann gleich mehr. Du hast erst nach ein paar mehr Infos über die Beziehung gefragt.

    Kennenlernen:
    Also wir haben uns über das Internet kennegelernt (hach wie klischeehaft :zwinker: und unsere Fernbeziehung besteht auch schon seit Beginn der Beziehung. Ich denk manche würden die Entfernung nicht als "Fernbeziehung" betiteln, aber ich hatte bisher diesen Abstand noch nicht. Es sind immerhin "nur" 70 km. ^^ Wenn ich aber unter der Woche immer ne Stunde zur Uni fahren muss sind es bestimmt 100km und dann immerhin 2 Stunden fahrt mit der Bahn. Er braucht mit dem Auto ca. 50 Minuten. Ist jetzt nicht die Welt, wie gesagt ich hatte so eine Entfernung halt noch nicht.

    Ja, der Beginn der Beziehung ging initiativ von ihm aus. Er wollte unbedingt mit mir zusammen kommen und da ich auch schon das ein oder andere mal bei ihm übernachtet habe, wollte er damals von mir wissen wo er dran ist. Er hat mich nach ca. einem halben Jahr Kennenlernen vor die Entscheidung gestellt, entweder Beziehung oder Kontakt abbrechen bzw. reduzieren, weil er das nicht könne von seinen Gefühlen her (haha ich weiß was ihr jetzt denkt:link:)
    Nunja wir sind also dann vor etwas über einem Jahr in die Beziehung gestartet, jedoch beide mit der Absicht, dass es auch etwas wirklich Festes sein soll. Also nicht hier noch großartig rumprobieren so nach dem Motto ich halt mir noch alle Türchen auf, sondern wir waren/sind beide dafür dass es dann auch eine Ehe als Ziel haben soll.

    Beziehung heute:
    Thema "Überraschungsmomente" von denen du gesprochen hast: Bis vor ca. 2 Monaten haben wir solche Überraschungsmomente auch noch gehabt. Ich habe ihm einfach unter der Woche mal einen Brief geschrieben oder ein Päckchen oder er hat mir eine SMS geschrieben dass er für Abends einen Tisch reserviert hat und dann bin ich auch spontan mal Abends zu ihm gefahren. Naja das war halt jetzt nur diese eine Woche die so krass war. Zwischendurch kommen auch Emails, in denen er sagt, wie wichtig ich ihm bin. Aber das verwirrt mich im Moment eignetlich nur mehr, als dass es mich aufbaut.

    Er hat mir nur gesagt, dass es schon seit Anfang Dezember bei ihm so sei, dass er sich nicht mehr so sicher ist. Es ist seine erste richtig "lange" Beziehung. Vor mir hat seine Ex nach 4 Monaten einfach so Schluss gemacht. Kann also sein, dass er jetzt vielleicht doch nicht mehr nach seiner ersten richtigen Beziehung direkt heiraten will, obwohl wir beide dafür waren damals. Ich hatte bereits schon 3 längere Beziehungen und wollte nicht schon wieder eine führen, die sozusagen ins "nichts" läuft. Ich weiß das ist ansichtssache, aber so haben wir das damals halt gesehen und wollten das beide auch und konnten uns das vorstellen (ich kannes mir jetzt auch noch vorstellen ihn zu heiraten und mein Leben mit ihm zu teilen, weil ich ihn nun mal über alles liebe...).

    Zum Thema "Schmetterlinge im Bauch":
    Ja ich glaube auch, dass es Leute gibt, bei denen das auch noch nach 5, 10 oder 20 Jahren so ist, aber es ist glaube ich gerade eher die Zeit, dass er seine rosa-rote Brille abgesetzt hat. Das hast du schon richtig beschrieben. Ja eigentlich sollte dann eine tierfere Zeit kommen aber er hatte das bisher noch nie in einer Beziehung er weiß also nicht, wie man mit dieser Situation umgeht, dass man sich dann dennoch zum Partner stellt, auch wenn nicht mehr alles sooo mega rosig aussieht. Und diese tiefergehende Phase haben wir sehrwohl erlebt. Aber man sieht schneller das was negativ ist, als das was man schon an positiven Dingen erlebt hat.


    Wochenende/Verlauf neulich
    So zu den Wochenenden wolltest du noch wissen, wie die so abliefen.
    Also wie gesagt ab Anfang Dezember hatte ich jedes WE ein Seminar und wir haben uns zwischen Nikolaus und dem 2. Weihnachtstag gar nicht gesehen. Wir haben nur telefoniert und kurz vor Weihnachten kam er damit schon so ein bisschen raus, dass er sich seit einigen Wochen halt schon nicht mehr so sicher ist, ob er mich noch liebt. Da hat er mir auch gebeichtet, dass er mit anderen Mädels gechattet hat um sich mit ihnen zu treffen um....naja ihr wisst schon was zu machen...hat er aber dann nicht.
    Das tat ihm dann aber auch sehr leid und wir haben uns damals schon darüber ausgesprochen und ich habe ihn gebeten sich mal damit für sich allein auseinander zu setzen, was er will und so. An Weihnachten war ich dann bei ihm und wir haben uns ausgetauscht und er sagte, dass er sich für mich entscheidet.
    Dann verlief wie gesagt alles sehr harmonisch auch Silvester war super. Jetzt im Januar hatte ich direkt wieder ein Wochenendseminar und da schließt dann die Zeit an, in der wir erst wieder "Das Gespräch" hatten, er sich ne Woche nicht gemeldet hat und anschließend wieder ein Gespräch über "Das Thema" kam.


    Oh man das muss jetzt mega unübersichtlich wirken, wann jetzt was kam....hier nochmal zusammengefasst:

    6. Dezember letzte mal gesehen hatten ein super WE gemeinsam :smile:

    Dann 3 Wochen nicht gesehen bis Weihnachten
    In der Zeit hat er mit anderen Mädels gechattet, weiter lief da aber nichts.
    Weihnachten haben wir uns gesehen und und das erste mal ausgesprochen. ER hat sich für mich entschieden.

    Neues Jahr: es kam wieder The Talk und dann eine Woche kein Kontakt (ignoriert mich), nach einer Woche wieder Gespräch und er sagt dass er mich doch wirklich liebt.


    "Seine kleinen Macken"
    So. Eine kleine Ergänzung zu den Wochenenden. Als wir uns das letzte mal an einem WE gesehen haben, ist mir mal ganz krass aufgefallen, wie egoistisch er eigentlich sein kann und wie schnell er dann ausrastet wenn er nicht das bekommt was er will.
    Beispiel. Ich gucke bei ihm fern, er kommt dazu setzt sich hin. Ich will wieder zurück auf "meinen" Kanal zappen, weil da eben Werbung lief bei einer Sendung die wir auch beide gerne sehen. Ich will zurück zappen, sieht er ganz kurz auf einem anderen Kanal etwas was ihn interessiert (so ein Bericht). Ich lass das kurz damit er sich das ansehen kann. Dann wird mir das zu blöd und ich wollte ja eigentlich meine Sendung weitergucken. Der Bericht neigt sich dem Ende zu (war abzusehen) und ich schalte um.
    Bohr ist der da ausgeflippt. Motzt mich voll an, wie ich denn einfach weiterschalten könne und dass das ja voll unmöglich sei. Ich bekomm Angst schalt schnell zurück und da ist der Bericht dann eh vorbei gewesen. Ich nur so "Das war doch jetzt eh zu Ende" er: "Ja aber das ging noch mindestens zwei Sekunden lang!!!" und macht mich da wegen zwei Sekunden voll zur Schnecke. Ich hab ihm gesagt dass ich das n bisschen lächerlich finde und ich ja schließlich zu erst hier war und eigentlich eine andere Sendung sehen wollte.
    Er sah das überhaupt nicht so und wiederholte sich dann dass ich ja unmöglich wäre.

    Ja so ist er dann manchmal. Er rastet wegen Kleinigkeiten sofort aus und macht mich total nieder. Ich hab auch schon mit ihm darüber gesprochen und gesagt, dass ich das unmöglich finde und mir so ein Verhalten von ihm nicht mehr bieten lassen werde und zusehe an der Stelle auch ein wenig "egoistischer" zu werden.


    Meine Größte Angst ist echt ihn zu verlieren und dann wieder vor einer zerbrochenen Beziehung zu stehen.
    Das möchte ich einfach nicht. Aber so kann es ja auch nicht weitergehen, damit mach ich mich selbst auch kaputt. Außerdem habe ich noch den Glauben daran oder die Hoffnung, dass sich noch etwas ändert, denn so leicht schmeiß ich eine Beziehung nicht hin, ich liebe ihn ja schließlich noch. Manche würden jetzt vielleicht die Hände vor den Kopf schlagen und sagen "Mensch Mädel wach mal auf, der Typ verarscht dich total" aber dazu müsste man ihn kennen. Ich bitte euch mich nicht zu verurteilen. Ich kennen meinen Freund und habe darum auch wirklich noch die Hoffnung, dass sich etwas ändern kann. Und die Hoffnung stirbt bekanntlich ja zuletzt...
     
    #3
    *bubbles*, 18 Januar 2010
  4. Hackepeter
    Hackepeter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    258
    103
    20
    nicht angegeben
    Schau mal in mein Thema, vllt. erkennst du da einiges wieder :zwinker:

    Ich habe ziemlich viel versucht.

    Bei deinem Freund erkenne ich leider auch keine Bereitschaft für diese Beziehung.

    Gib ihm Bedenkzeit, sagen wir 2 Wochen oder weniger, in denen er nicht feiern gehen soll, sondern sich klar werden sollte, was er eigtl. will! Sein Verhalten deutet eher daraufhin, vor solchen Gedanken flüchten zu wollen.
     
    #4
    Hackepeter, 18 Januar 2010
  5. *bubbles*
    *bubbles* (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    37
    91
    0
    Single
    Hey ja danke. Ich habs mir mal durchgelesen....hoffe bei dir renkt sich alles auch irgendwie wieder ein.
     
    #5
    *bubbles*, 19 Januar 2010
  6. Ratzfatz
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    103
    1
    nicht angegeben
    Ich werde nun keine Romane schreiben, aber mein Eindruck ist, dass es sicher nur bedingt an dir liegt.

    Ob sein Verhalten nun ein spätpubertäres ist, oder ob das an einem zurückgegangenen Interesse liegt, kann man nicht sagen. Das weiß bestenfalls er selbst.

    Fakt ist aber, dass du dir nicht alles gefallen lassen solltest. Es stimmt etwas nicht, wenn wegen einer "Fernsehlapalie" ein Drama entsteht.

    Versuche mal, ein Gespräch mit ihm zu suchen, und zu erklären, dass sein Verhalten dich verletzt und vor allem anders als früher ist. Gleichzeitig musst du aber auch zeigen, dass dir an eurer Beziehung gelegen ist und du eine Trennung nicht willst.

    Falls sich das aber nicht klärt, würde ich dir tatsächlich empfehlen, die Reißleine zu ziehen, bevor es noch unangenehmer werden kann.

    Wenns in der Fernbeziehung mit seinen Kumpels und dem Kontakt zu dir und dann noch anderen Frauen als "bessere Lösung" so läuft - wie soll man sich das vorstellen, wenn ihr mal zusammenleben solltet?
    Sehr fragwürdig!
     
    #6
    Ratzfatz, 20 Januar 2010
  7. Pretty Brünette
    Öfters im Forum
    695
    68
    129
    nicht angegeben
    Die Situation ist aus meiner Sicht sehr kritisch.

    Dein Freund verliert zunehmend das Interesse an dir und hat immer öfter keinen Bock auf dich. Er zieht es sogar in Erwägung ob eine andere nicht besser für ihn wäre.

    Das ist sehr gut, dass du ihm nicht hinterher telefonierst, nicht zu viele SMS schreibst und ihn nicht einengst.

    Aber es ist in der jetzigen Situation nicht ausreichend. Er ist sich deiner trotzdem zu sicher und sieht keinen Grund mehr sich zu bemühen und sich anständig zu verhalten. Du bist zu verfügbar für ihn – er WEIß, dass du jeden Abend auf seinen Anruf wartest und hat keinen Anreiz mehr, höchstens entschuldigt er sich zu späteren Stunde, dass „es mit dem telen wieder nix wird“, wenn überhaupt.

    Hier sind drastischere Maßnahmen angesagt. Ziehe dich komplett zurück! Sei für mehrere Wochen überhaupt nicht erreichbar. Reagiere auf keine SMS und Mails mehr, ruf ihn nicht an, gehe nicht ran, wenn er anruft und triff dich nicht mit ihm (falls ein Treffen schon geplant ist, sag es ab).

    Zugegeben, ist das nicht leicht durchzuziehen und erfordert viel Mut, aber es ist deine einzige Chance. Nur so gibst du ihm zu verstehen, dass du nicht selbstverständlich für ihn bist und gibst ihm Gelegenheit dich zu vermissen.

    Triff dich wieder mit ihm, erst wenn er anfängt sich richtig um dich zu bemühen und einen eindrucksvollen Beweis seiner Liebe liefert (achte dabei auf seine Taten, nicht nur auf seine Worte!)

    Und wenn ihr wieder Kontakt habt, sei freundlich und unbeschwert. Mach ihm keine Vorwürfe und werde auf keinem Fall zynisch (z. B. keine Kommentare á la „Dir fällt aber bissi früh ein, dass du morgen um 7 aufstehen musst und dass dies nach 3 durchgefeierten Nächten nicht so leicht geht“).

    Es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass dein Rückzug nicht die erwünschte Wirkung bringt. Vielleicht schläft der Kontakt zwischen euch dann ganz ein. Sollte dein Freund dich aber wirklich kampflos aufgeben, kannst du sicher davon ausgehen, dass er dich nicht liebt. Mit dieser Methode findest du es nur schneller raus und verschwendest deine Zeit nicht noch länger mit dem falschen Mann.

    Und du hast es super richtig erkannt: das Wichtigste ist, auf dich selbst aufzupassen. Kümmere dich um dich, nicht um ihn. Sorge dafür, dass es dir gut geht. Ich würde an deiner Stelle, wenn er sich so daneben benimmt und kaum Zeit für dich hat, sogar andere Männer daten, wenn sich die Gelegenheit anbietet!

    Viel Erfolg
    Pretty Brünette
     
    #7
    Pretty Brünette, 20 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. Wette
    Wette (32)
    Öfters im Forum
    630
    53
    53
    offene Beziehung
    Eine Frage, habt ihr noch Sex zusammen?
     
    #8
    Wette, 20 Januar 2010
  9. *bubbles*
    *bubbles* (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    37
    91
    0
    Single
    @ Wette: Nein wir hatten noch gar keinen Sex. Wollen einfach aus glaubenstechnischen Gründen damit bis zur Ehe warten. Ich glaube aber nicht, dass das irgendwas damit zu tun hat, dass er sich überlegt ob ein anderes Mädel besser wäre, weil sich an dieser Grundhaltung dann nichts ändern würde.

    P.S. Ich hab mich schon gefragt wann denn endlich diese Frage zu DEM Thema kommt *gg*



    Naja kurzes Update:

    Wir haben nochmal am Montag glaube ich telefoniert und ich habe ihm den ernst der Lage klar gemacht. Er weiß nun, dass er sich mein Vertrauen erst wieder erkämpfen oder verdienen muss, weil ich einfach nicht mehr in der Lage bin das zu tun. Es ist keine Willenssache (klar will ich ihm wieder vertrauen können) es ist einfach schon so weit dass ich es nicht mehr KANN.
    So und das braucht nunmal auch Zeit. Er schreibt mir mittlerweile seit 1 Woche regelmäßig SMS, ruft von sich aus bei mir an und wirkt wieder so interessiert wie vor dem Bruch im Dezember letztes Jahr.
    Aber wie gesagt, so ganz kann ich da noch nicht wieder vertrauen. Ich lebe eigentlich von Tag zu Tag und hoffe, dass nicht der nächste Knall oder Einbruch kommt...

    Ich werde ihm die Chance geben, es mir zu beweisen, dass es ihm ernst mit mir ist. Wie lang es dauert bis ich ihm wieder traue weiß ich selber nicht.
    Es ist auch echt schizophren....ich möchte einerseits, dass wir uns wieder näher kommen und ich ihm vertrauen kann, andererseits gehe ich innerlich auf Distanz damit ich nicht nochmal verletzt werde (jedenfalls nicht so sehr), wenn er dann doch irgendwann nochmal mit seinen Zweifeln ankommt.
    *argh*
     
    #9
    *bubbles*, 21 Januar 2010
  10. Ratzfatz
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    103
    1
    nicht angegeben
    Bist du sicher, dass die Idee des Wartens von euch beiden gleichermaßen ausgeht? So einfach wäre das nämlich nicht auszuschließen, dass sein Interesse an anderen ggf. auch darauf beruht.

    Falls es sich nicht bessert, halte ich die "Not-Methode" von Pretty Brünette für versuchenswert. Schwierig durchzustehen, aber was hat man sonst für Alternativen, wenns auf nette Weise nicht geht.
     
    #10
    Ratzfatz, 23 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Weiß wirklich will
decor
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Februar 2016
3 Antworten
DeepSoul
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 März 2015
6 Antworten
Happinessisawarmgun
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Januar 2012
16 Antworten
Test