Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Spes
    Spes (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    101
    0
    Single
    21 Januar 2008
    #1

    Weibliche Kommunikations"logik" ist seltsam...

    Ich hab´s immer noch nicht ganz raus-
    zu meiner Schulzeit war ich eigentlich immer der nette Kerl, zuvorkommend, hilfsbereit, nachsichtig und so weiter...bis ich eingesehen habe, dass das so nicht funktionieren kann. Spätestens nach zwei "bester Freund"-Abstellgleisen :schuechte

    Nun in der Uni habe ich eine andere Strategie versucht: Nicht direkt unfreundlich, aber eher unverfügbar, sozusagen "über den Dingen stehend". Das scheint aber auch nur bedingt zu funktionieren, manchmal komme ich mir dabei zu steif/kalt vor :cool1:

    Eng verknüpft wieder mit dem schönen Geschlecht-
    Bei einer Zurückweisung erwarten sich Mädels bisweilen, dass der Mann hartnäckig bleibt und um sie kämpft (ich kenne mich da gar nicht aus, aber das shittest-Konzept beim pu geht auch in die Richtung) aber gleichzeitig soll man souverän und unabhängig wirken.

    Häh ?

    Sorry, aber ich weiß einfach nicht wie es funktionieren soll zu demonstrieren, dass man nicht auf sozialen Kontakt mit ihr angewiesen ist und trotzdem darauf aus ist...

    Dementsprechend bin ich mir auch nie sicher, wie ich in solchen Situationen -tendenziell-reagieren soll.

    Die Absage einsehen um Souveränität zu zeigen und nicht zum Dackel zu werden ? Dann interpretiert sie das evtl. als Desinteresse wenn ich mich gar nicht mehr darum bemühe.

    Die Absage aus Aufforderung auffassen und weiter dranbleiben für Interesse/Zielstrebigkeit ? Dann interpretiert sie das womöglich dahingehend, dass ich sie unbedingt brauche und nicht ohne sie kann.

    Ein etwas verwirrter Spes
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    21 Januar 2008
    #2
    Ähm, was meinst du denn mit Absage? Wenn ich jemandem ne Absage erteile und ihn zurückweise, dann will ich bestimmt nicht, dass er um mich kämpft, sondern dann soll er tatsächlich fern bleiben. :confused: Ich halte nicht viel von solchen Spielchen und frage mich, ob du wirklich dich an Mädels halten willst, die so kompliziert drauf sind und Absagen erteilen, obwohl sie Interesse haben. Dass man seine Gefühle und sein Interesse nicht sofort auf dem Silbertablett serviert mag ja sein, aber ich lauf doch niemandem nach, der mir nen Korb gibt ...
     
  • liZArd
    liZArd (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    114
    101
    0
    Single
    21 Januar 2008
    #3
    Ich schätze, dass es hier um's Prinzip geht!

    Die Situation kenn ich ganz gut - hatte ich neulich erst wieder und ich kann's auch nicht ganz nachvollziehen, wie Frauen da denken ^^
    Da meldet man sich ein paar Tage nicht und schon ist die Lage komplett anders als es vorher war.

    Zwar heißt es, man soll nicht zu "klettenhaft" sein, andererseits soll der Kontakt immer gehalten werden...
     
  • Robby83
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    Single
    21 Januar 2008
    #4
    Also wenn die Absage klar ist, hat es sich für mich erledigt. Dann muss SIE schon kommen, wenn sie es sich anders überlegt.
    Ein "Shit-Test" (gibt es hier jetzt eigentlich nur noch PUler?) liegt für mich unter einer Absage und wird dementsprechend ignoriert.
     
  • happy&sad
    happy&sad (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.487
    123
    3
    nicht angegeben
    21 Januar 2008
    #5
    Wenn ich einem Mann einen Korb gebe dann bleibt das so.
    Das bedeutet nicht, dass ich ihn nicht mag und nicht gerne Zeit mit ihm verbringe, sondern einfach, dass ich ihn nicht als Partner haben will.

    Befreundet kann man ja trotzdem bleiben, sich wegen einer Abfuhr nicht mehr blicken zu lassen finde ich ein wenig albern (sieht ein wenig nach gekränktem Ego aus). Aber dieses Zeigen von Interesse/Zielstrebigkeit ist Unsinn! Ich weiß nicht, wie Männer darauf kommen eine Frau, die sie abgewiesen hat, erobern zu können, indem sie hartnäckig sind! :kopfschue Als würde sich dadurch die Zuneigung ändern...

    Meine subjektive Meinung (und Erfahrung durch Gespräche mit Freundinnen): Wenn du einen Korb bekommst bleibt mit der Frau befreundet aber schlag sie dir als Partnerin aus dem Kopf!
     
  • Spes
    Spes (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    155
    101
    0
    Single
    21 Januar 2008
    #6
    Nur nebenbei-
    Ich glaube dass sich viele Männer auf Dauer nicht nach einer Abfuhr als Alternative auf eine Freundschaft einrichten können.
    Gerade wenn sie Gefühle für das Mädchen gehabt haben tut es dann doch weh, sich in ihrer Nähe aufzuhalten und "Nichts zu bekommen".
    Außerdem wird das Mädchen in einer solchen Situation das Verhalten des Verehrers tendenziell eher als Annäherungsversuche interpretieren und selbst etwas auf Abstand gehen.
     
  • happy&sad
    happy&sad (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.487
    123
    3
    nicht angegeben
    21 Januar 2008
    #7
    Wenn der Mann nicht damit klar kommt, dass ich ihn nicht als Partner will, dann ist es mir lieber gar nichts mehr mit ihm zu tun zu haben, als dass er mir wie ein Hund hinterherläuft!
    Natürlich fände ich es schade (zumal ich es auch nicht verstehen kann, wenn ich an einen Mann nicht rankomme möchte ich trotzdem in seiner Nähe und zumindest mit ihm befreundet sein... aber da ist wohl jeder anders), aber es wäre mir noch immer lieber, als wenn er sich mir ständig annähert und ich ihm immer wieder an den Korb erinnern muss.
     
  • Robby83
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    Single
    21 Januar 2008
    #8
    Volle Zustimmung.
    Behindert einen nur auf der Suche nach einer Partnerin - Freunde hat man idR schon genug, da verzichte ich lieber auf dieses mitleidige Angebot. Ausnahmen gibt es natürlich immer. :zwinker:
     
  • matthes
    matthes (35)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    21 Januar 2008
    #9
    Mal ne Frage [soll nicht verzweifelt oder so klingen, ist rein interessehalber]: Was bringt das dem Mann? Willst du als Frau mit dem Jungen, den du nicht haben kannst, befreundet sein (jetzt im Sinne von Zeit miteinander verbringen, auch gerne ohne andere, über persönliche Dinge sprechen, Probleme bereden; nicht im Sinne von "man hält Smalltalk und kennt sich halt")?
     
  • munzwurf
    munzwurf (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    91
    0
    Single
    22 Januar 2008
    #10
    also kurz zum thema 'absage'

    verbal jemandem mitzuteilen, dass man was von ihr will.. ist in meiner erfahrung bis jetzt immer fehl geschlagen :S

    Agiere lieber nach dem motto 'lasset die taten sprechen'

    aber das nur so nebenbei..

    frauen die dir eine 'absage' erteilen.. nein, den wuerde ich nicht mehr hinterherlaufen. Auch nicht freunde bleiben (zumindest in der theorie lol)
    Falls sich kontakt nicht vermeiden laesst (same freundeskreis oder studiengang).. so boese es klingt, benutz sie halt n bissl..
    Entweder als hilfe fuer fahsionfragen, taktiktips (wie erober ich xy) oder einfach um bissl flirten zu ueben..


    ansonsten zur original fragestellung..
    du musst nicht abweisend oder kalt reagieren (wobei das meist sogar bessere resultate produziert als netterjunge-best friend versuch)
    einfach locker, selbstbewusst sein, frauen nicht ernst nehmen, spass haben..
    das sollte der hauptmotivator sein im leben
    unternimm zumindest den versuch frauen als zweite prioritaet zu sehen..
    alles ne schwierige kiste, ich selbst blick noch nicht wirklich durch, aber man ist ja noch jung :zwinker:

    Und nimm die ganzen pu sachen nicht zu 100% ernst.. einiges ist gewiss sehr hilfreich, aber alles komplett zu uebernehmen wird dich auf dauer nicht gluecklich machen.. :zwinker:
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    22 Januar 2008
    #11
    Mit der weiblichen Logik habe ich mitunter ja auch so meine Probleme. :tongue: Aber Dein Problem scheint mir eher ein Problem der "männlichen Logik" zu sein.

    Irgendwo hast Du aufgeschnappt, dass Frauen angeblich nein sagen wenn sie ja meinen. Von dieser Auffassung halte ich nicht viel.

    Solange Du es schaffst, ein "vielleicht", ein "eher nicht" und ein klares "nein" zu unterscheiden, wirst Du erkennen ob es sich lohnen könnte noch irgendetwas zu versuchen.

    Bei nein kannst Du "kämpfen" so viel Du willst, da wird nichts draus. Aber wenn Du dadrin Dein Talent siehst, kannst Du ja in der Mission von den Zeugen Jehovas anfangen, die können dann Leute wie Dich gebrauchen. :ratlos: :zwinker:
     
  • happy&sad
    happy&sad (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.487
    123
    3
    nicht angegeben
    22 Januar 2008
    #12
    Ja.
    Besser befreundet als gar kein Kontakt.
     
  • Strider
    Strider (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    103
    6
    vergeben und glücklich
    22 Januar 2008
    #13
    Eigentlich gibt es ja nur zwei Möglichkeiten:

    1.) "Nein" heisst "nein" -> In Zwischenmenschlicher Hinsicht ist die Sache gegessen.

    2.) Die Abfuhr ist als Aufforderung zum Weitermachen gedacht (oder so) -> Möchtest Du Dich für so eine Frau zum Hanswurst machen?

    Langsam glaube ich, die Weisheiten der PUlies verwirren die jungen Männer nur. Eine generelle Gebrauchsanweisung zum Flirten gibt es doch nicht.
     
  • Loomis
    Loomis (31)
    Meistens hier zu finden
    1.097
    148
    187
    in einer Beziehung
    22 Januar 2008
    #14
    Off-Topic:
    Ähm... was ist ein Shit-test? :schuechte
     
  • Red Serpent
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    nicht angegeben
    22 Januar 2008
    #15
    1) Du hast Zugang zu ihren Freundinnen (es ist unglaublich einfach in einem bekannten sozialen Umfeld Frauen kennenzulernen)

    2) Du kannst sie benutzen Frauen kennenzulernen (nimm sie mit in die Disco, tanz mit ihr und Frauen sind generell schon mal interessierter an dir, da du I) vorausgewählt wurdest .. eine andere frau tanzt mit dir, also wirst du wohl kein volltrottel oder massenmörder sein II) ihr interesse weckt .. eine andere frau tanzt mit dir .. das heißt, du scheinst irgendwas an dir zu haben .. andere frau will wisen was

    3) Du hast jemand um deine feminen Phasen auszuleben und mal nen schönen Spaziergang unterm Sternenhimmel zu machen (und wenn du keine solche Phasen hast, unterdrückst du sie, aus angst zu unmännlich zu sein)

    4) Du hast jemand der die gratis modetipps gibt und dich berät

    5) du lernt mit Frauen umzugehen .. je mehr umgang du mit frauen hast, desto normaler verhälst du dich mit ihnen ..

    und so weiter

    Natürlich klappt das nur, wenn man nicht der übliche "ohh nein, frau mag mich nicht ..jetzt bin ich beleidigt und versinke in selbstmitleid und mag für 6 monate keine frauen mehr, bis sich mein ego wieder beruhigt hat"-typ ist.

    P.S.: Man sollte sich aber nicht zu viel auf die Freundschaft einbilden. Frauen als Freunde sind unloyal. Sind nur ein paar Hinweise, warum eine Freundschaft auch Vorteile haben kann.

    Mein Lieblingssatz, wenn eine Frau nur Freundschaft anbietet:

    Klar können wir Freunde sein. Meine anderen Freunde stellen mich ihren sexy Single freundinnen vor, legen ein gutes Wort für mich ein, sprechen für mich andere Frauen an und kaufen mir Bier.
    Schaffst du das, dann können wir auch befreundet sein.

    gruß
     
  • matthes
    matthes (35)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    22 Januar 2008
    #16
    Red Serpent: Du hast recht, das sind Vorteile, die entstehen könnten ... hilft allerdings nur selten, wenn du auf die Frau auch stehst, die dir gerade Freundschaft anbietet ;-)

    Das ist eine sehr sehr nette Antwort. Muss ich mir mal merken :grin:
     
  • Red Serpent
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    nicht angegeben
    22 Januar 2008
    #17
    Klar die Biologie macht da einem teilweise einen Strich durch die Rechnung. Wenn man immer Herzklopfen und nen Ständer hat, wenn die platonische Freundin neben dir auf der Couch sitzt und Chips isst, ist das natürlich anstrengend ^^

    Da hilft nur, seine Emotionen und Körper soweit unter Kontrolle zu haben, dass einen das nicht mehr stört.
    Das wird für die meisten aber nur in einem Kloster erlernbar sein ..
    tägliche Meditation nötig .. ich kenn ein paar Frauenkünstler die das geschafft haben.

    Oder einfach soviel Auswahl an Frauen haben, dass man so kaputt ist, dass man gar nicht mehr an Sex denken will, wenn die platonische Freundin da ist.
    Das ist einfach zu erreichen, als der obrige Zustand :zwinker:

    Manchmal ist es besser eine Freundschaft einfach zu beenden.
    Tut zwar beiden weh, aber selbstschutz geht vor.
    Man kann zuviel kostbare Lebenszeit verschwenden, wenn man unglücklich verliebt ist. Jahre.
     
  • matthes
    matthes (35)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    24 Januar 2008
    #18
    Jepp, so hat wenigstens die Frau auch nichts davon! :tongue: :link: :schuettel
     
  • Kebap
    Kebap (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    426
    101
    0
    vergeben und glücklich
    26 Januar 2008
    #19
    @TS

    Hast du vielleicht ein Beispiel für das Ganze ^^
     
  • Neptun
    Verbringt hier viel Zeit
    540
    103
    2
    Single
    26 Januar 2008
    #20
    Vielleicht ein Test, wie scheiße man aussieht...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste