Weiblicher Orgasmus in Zusammenhang

Dieses Thema im Forum "Umfragen zum Thema Liebe & Sexualität" wurde erstellt von Reliant, 20 Januar 2009.

  1. Reliant

    Reliant Sehr bekannt hier

    33 Jahre
    vergeben und glücklich
    mit Selbstbefriedigung.

    Kommen Frauen die sich oft selbst stimmulieren beim Sex leichter als Frauen die sich nie berühren?
     
  2. Keinohrhase

    Keinohrhase Verbringt hier viel Zeit

    27 Jahre
    vergeben und glücklich
    naja man weiß besser bescheid was bei einem funktioniert oder? man kann dem partner bessere anweisungen geben :p
    ich tippe auf ja!
     
  3. CCFly

    CCFly live und direkt

    33 Jahre
    Verheiratet
    ich hab sb gemacht von kindesbeinen an (da war ich 4) und hab vor ca. 2-3 jahren aufgehört. beim gv hatte ich in etwa 3 orgasmen bisher, da wurde ich nebenbei immer mit der hand stimuliert. ohne geht bei mir GAR NICHTS.
     
  4. xoxo

    xoxo Sophisticated Sexaholic

    offene Beziehung
    Nein. Ich befriedige mich seit bestimmt 6 oder 7 Jahren nicht mehr und habe eine Orgasmuswahrscheinlichkeit von über 80%. Außer ich bin mal wieder die Ausnahme, die die Regel bestätigt. :ratlos:
     
  5. User 75021

    User 75021 Beiträge füllen Bücher

    Verheiratet
    Nein.
    Ich mache regelmässig SB komme beim GV aber sehr, sehr selten.
     
  6. capricorn84

    capricorn84 Beiträge füllen Bücher

    29 Jahre
    Verheiratet
    Ich mache keine SB und komme hin und wieder beim Sex. Allerdings bin ich eher "froh" nicht zu kommen weil ich danach immer Kopfweh habe. :ratlos:
     
  7. User 71335

    User 71335 Planet-Liebe Berühmtheit

    46 Jahre
    Verliebt
    Ich mache regelmäßig SB seit ich Kleinkind bin und meine Orgasmuswahrscheinlichkeit hat sich völlig unabhängig davon im Laufe der 23 Jahre aktiven Sexleben automatisch (von 0%-100%) gesteigert, während die SB Rate relativ konstant geblieben ist.
     
  8. User 38494

    User 38494 Sehr bekannt hier

    Verheiratet
    ich antworte mal stellvertretend für meine frau und sie macht es sich so gut wie nie, aber beim sex ist die orgasmuswarscheinlichkeit 100 %.
     
  9. Arzt

    Arzt Verbringt hier viel Zeit

    vergeben und glücklich
    Ich denke mal, dass es wichtig ist, um seinen Koerper kennenzulernen. Ob man (Frau :) es jeden Tag macht oder einmal im Monat spielt dabei vmtl nicht so eine grosse Rolle. Eher, ob man es ueberhaupt mal gemacht hat.
     
  10. happy&sad

    happy&sad Verbringt hier viel Zeit

    31 Jahre
    nicht angegeben
    Wenn es da einen Zusammenhang gibt mache ich eindeutig zu wenig SB :p .

    Mal im Ernst... falls das so sein sollte bin ich eine der Ausnahmen. Ich befriedige mich regelmäßig selbst und komme beim Sex trotzdem nicht. Egal ob ich nachhelfe oder nicht.
     
  11. Dandy77

    Dandy77 Meistens hier zu finden

    nicht angegeben
    Der weibliche Höhepunkt ist nunmal wesentlich aufwändiger als der männliche.

    Wie soll eine Frau ihrem Partner sagen, was sie zum Höhepunkt braucht, wenn sie es selber nicht weiß?.

    Ich denke schon dass "Grundkenntnisse" und das Wissen um "sich fallen lassen können" hilfreich sind.

    Ferner glaube ich, dass Frauen, die SB betreiben eine offenere Einstellung zur Sexualität haben. Für sie ist ein Höhepunkt eher etwas normales, als etwas, was man (oft mit Krampf) erreichen muss.
     
Diskutiere mit und stell deine eigenen Fragen... Werde jetzt teil der Planet-Liebe Community, stelle Fragen, hilf anderen und tausche dich über Liebe, Sex und Zärtlichkeit aus.
Jetzt registrieren! Mit Facebook anmelden