Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Weihnachten/Weihnachtsgeschenk - wahrscheinlich ne Enttäuschung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von LaRomantica, 22 November 2008.

  1. LaRomantica
    Verbringt hier viel Zeit
    82
    91
    0
    Single
    N'Abend!

    Es ist zwar noch ein bisschen Zeit bis Weihnachten, aber ich hab mir trotzdem schon meine Gedanken über Weihnachten bzw. ein Weihnachtsgeschenk für meinen Freund gemacht...

    Ich schenke wirklich gerne Sachen her und es freut mich, wenn sich der andere über mein Geschenk freut. Ich habe schon seit Wochen überlegt, was ich meinem Freund schenken könnte. Es ist unser erstes gemeinsames Weihnachten und irgendwie will ich das es was besonderes wird, aber ich sehe schon kommen, dass es eine RIESEN Enttäuschung für mich sein wird.

    Mein Freund feiert eigentlich nie richtig Weihnachten. Am Heiligen Abend ist er bis jetzt immer alleine zu Hause gesessen. Also habe ich ihn dieses Jahr zum Weihnachtsessen zu mir nach Hause eingeladen. (Wir gehen meist zuerst in die Kirche, dann gibts essen bei mir zu Hause und dann Geschenke auspacken unter dem Weihnachtsbaum) Dachte er wird sich über die Einladung freuen, aber irgendwie war es ihm ziemlich gleichgültig und er ist sich auch noch nicht sicher, ob er kommen will... :ratlos:

    Dann gibt es auch noch das Problem mit dem Geschenk. Wie gesagt, ich mache mir seit Wochen schon gedanken, was ich ihm schenke. Und nach langem überlegen hab ich das perfekte Geschenk gefunden. Ein Teil des geschenks wird persönlich und der andere Teil nützlich/brauchbar. Zusammen würde ich ca. 80 Euro ausgeben, was für eine Schülerin nicht gerade wenig ist.

    Gestern sind wir dann irgendwie auf das Thema Weihnachtsgeschenke gekommen. Und er meinte, dass Geschenke unnötig sind und das nur Geschäftemacherei der Kaufleute ist. Gut, nachdem er mir auch nichts zu meinem Geburtstag geschenkt hat und zu unserem 6 Monatigen auch nicht, habe ich ihn ganz beiläufig gefragt, was er denn seinen Ex-Freundinnen so zu Weihnachten geschenkt hat. (Ich hatte die Vermutung, dass er da wohl auch keinen großen Wert aufs Geschenkemachen legt.) Und er meinte: "Wieso soll ich denen was geschenkt haben. Ich habe ihnen gar nichts gekauft. Was soll das bringen."

    Ich hab ihn dann gefragt, ob er was bekommen hat und er meinte, dass er von manchen was bekommen hat... die Geschenke aber nicht sonderlich toll waren und die jetzt in irgendeiner Ecke rumkugeln und er sie nie angeschaut hat.

    Tja, also werde ich wohl auch nichts bekommen. Ich erwarte nicht irgendetwas teures, aber irgendeine kleine AUfmerksamkeit wünsche ich mir schon. Ganz ehrlich, wenn ich GAR NICHTS bekomme (so wie es ja ausschaut), bin ich echt enttäuscht. (War ich zu meinem Geb. auch schon.)

    Aber jetzt werde ich es wohl umso mehr sein, denn ich lade ihn zu Weihnachten ein, mache ich viele Gedanken über sein Geschenk, gebe recht viel Geld dafür aus und dann bekomme ich NICHTS... :cry:

    Soll ich ihn drauf ansprechen, dass ich mir schon ein kleines Geschenk zu Weihnachten wünschen würde?
    Oder soll ich ihm auch nichts schenken, denn über die anderen Geschenke seiner Exen hat er sich ja auch nicht gefreut?

    Und, gibt es noch Leute hier, denen Weihnachten (so wie meinem Freund) wohl gar nichts bedeutet?

    Gruß
    LaRomantica
     
    #1
    LaRomantica, 22 November 2008
  2. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    eigendlich geht es doch bei Weihnachten nicht um Geschenke. Und erst recht nicht darum wie viel Geld man dafür ausgibt.
    Dein Freund hat nunmal so eine Meinung von Weihnachten und daran wirst du nichts ändern können.
    Aber warum lässt du dir davon Weihnachten verderben ? Bitte ihn darum zu kommen aber das er den Weihnachtshype nicht mit machen muss.

    Geschenke sind doch nun wirklich nicht das wichtigste und die meisten haben die Bedeutung von Weihnachten schon wider vergessen wenn ich sachen höre wie : " ich gebe für ihn viel Geld aus und ICH bekomme nichts "

    Wenn er sich nicht über Geschenke freut und auch keine will dann würde ich ihm auch nichts schenken.
    Mir wäre es schon Geschenk genug wenn er kommen würde um zusammen zu feiern.
    Auf das zusammen sein kommt es nämlich an.
     
    #2
    Pink Bunny, 22 November 2008
  3. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Aber auf jeden Fall!! Wenn du es jetzt ansprichst, hat er Gelegenheit, sich darüber Gedanken zu machen und dir eine Freunde zu machen, wenn er denn will. Wenn es vorbei ist, kannst du nur enttäuscht und sauer sein (was ich verstehen könnte).
    Hast du wegen deinem Geburtstag auch nicht mit ihm geredet? :eek:

    Ich würde ihm erklären, warum das für dich wichtig ist - ich vermute, dir geht es nicht nur darum, raffgierig Geschenke zu sammeln. :zwinker: Ein bischen Akzeptanz kannst du da schon fordern, denke ich. Genauso wie du dich aber auch damit abfinden musst, dass er wohl nie zum Weichnachtsromantiker mutieren wird.

    Mir ist sowas auch wichtig, deswegen kann ich dich gut verstehen. Ich hätte auch Probleme damit umzugehen. Es muss ja nicht was teueres sein, aber man erwartet schon, dass das Geschenk nicht ne Stunde vorher lieblos in einer Tanke gekauft wurde. :ratlos:

    Das einzige was mir einfällt ist aber nochmal zu reden.

    Wegen deinem teuren Geschenk ... ich weiß nicht. wenn es gut ausgesucht ist, hast du die Chance, ihm eine echte Freude zu machen. (Oder er sieht es als rausgeschmissenes Geld :ratlos:) Andererseits, wenn du gar nichts zurückbekommst, und 80 Euro für dich viel Geld sind, würde ich überlegen, ob ich nicht einen Teil davon einsparen kann...

    Wie lange seid ihr zusammen?

    Für mich drückt es aber zumindest Wertschätzung der Person aus, wenn sich jemand um was Schönes extra für mich bemüht. Das ist ein Geben und Nehmen, ich mache es ja auch.
     
    #3
    schokobonbon, 22 November 2008
  4. LaRomantica
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    Single
    @ Pink Bunny

    Hmm... findest du wirklich, dass das so rüber kommt, als wäre ich nur auf materielle aus?

    Hab ja geschrieben, dass ich eigentlich nur eine kleine Anerkennung will, weil ich eben seit fast 1 Jahr, was ich mit meinem Freund zusammen bin noch NIE was bekommen habe. Weder eine Rose, noch zum Essen eingeladen, usw...

    Und ich mache mir halt wirklich viele Gedanken, wie ich Weihnachten schön für uns gestalten kann, weil ich Weihnachten echt gerne mag und ich es liebe mit meiner Family unter dem Christbaum zu stehen, Weihnachtslieder zu singen, gut zu Essen, in die Kirche gehen und dann Päckchen auspacken und meine Familie zu beschenken.

    Naja, und ich habe vor sein Lieblingsessen zu kochen und habe sein Geschenk echt gut überlegt ausgesucht und habe vor noch diverse Kleinigkeiten zu basteln (Gutscheine, Fotocollage,...), weil es mir eben Spaß macht Leute zu beschenken.

    Aber wenn ich dann merke, dass er sich über mich gar keine Gedanken gemacht hat und nicht einen Moment daran verschwendet hat, mir was zu schenken und sich dann auch nicht über mein Geschenk freut, macht mich das (wohl zu recht) etwas traurig und enttäuscht.

    Oder sehe ich das falsch?
     
    #4
    LaRomantica, 22 November 2008
  5. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Ntürlich nicht, ich kenn dich ja auch nicht. Es gab mir halt nur bei diesem zu denken :
    Siehst du, für euch BEIDE . Das heißt das du dich auch ein wenig nach ihm richten musst.
    Natürlich kann man dich nicht zwingen dich etwas zurück zu schrauben aber ihm zu liebe vielleicht. Hat er nur mit dem schenken Probleme oder wirklich mit dem gesammten Fest ?

    Und zu der Anerkennung : Ist es nicht Anerkennung genug das er dich liebt und zusammen mit dir ist ?
    Ich kenne viele Pärchen die sich nichtmal am Jahrestag was schenken sei es aus Geldmangel oder weil sie es nicht für nötig halten und sich auch einfach so lieben.
    Das du dir die Mühe machst und sogar was selbst machst ist ja auch sehr schön. Ich denke das er sich zumindest über die Collage sehr freuen wird.
    Manche Menschen brauchen aber einfach keine Geschenke damit sie wissen das sie geliebt werden.

    Zurecht bist du dann traurig.Allerdings ist es ja auch nicht so das du nicht weißt das er in sowas nicht der beste ist.
    Du kannst ihm ja einen kleinen Schubs geben das er dir zumindest eine kleine Aufmerksamkeit schenkt. In Worten oder eben Materiell.
     
    #5
    Pink Bunny, 22 November 2008
  6. User 85539
    User 85539 (33)
    Meistens hier zu finden
    815
    128
    97
    vergeben und glücklich
    ich habe mir gerade deine anderen/früheren Threads durchgelesen und bin der Meinung, dass es das Problem nicht das Weihnachtsgeschenk ist, sondern eure unterschiedlichen Ansichten und Vorstellungen GENERELL!

    :ratlos:
     
    #6
    User 85539, 22 November 2008
  7. LaRomantica
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    Single
    Hab ihm kurz danach mal angesprochen, weil er mir auch nicht gratuliert hat. (Er wusste aber das ich Geb. habe und ich habe auch den ganzen Tag mit ihm verbracht.) Da es mein 18. Geburtstag war und für mich schon recht bedeutend. Und ich habe ihn zum Essen eingeladen und ich habe nicht mal eine Rose oder einen Geburtstagskuchen bekommen.
    Er hat dann nur gemeint, dass für ihn ein Geburtstag nix besonderes ist.

    Genau! Ich würde mich ja auch über einen Bilderrahmen und ein Foto von uns freuen, ein Kuscheltier,... irgendeine persönliche Kleinigkeit eben.


    Ja, für 80 Euro muss ich schon gut zwei Monate sparen. Und ich kaufe ja nicht nur ihm ein Geschenk sondern auch meinen Eltern, Freunden, usw. Sprich die 80 Euro hab ich wirklich nicht einfach so. Aber ich finde das Geschenk passt perfekt und ich weiß, dass er sich das auch wünscht. Also gefallen wird es ihm, aber ich befrürchte halt, dass er sagen wir: "Hätte ich mir auch selber kaufen können. Hättest kein Geld für das ausgeben brauchen." Deswegen habe ich ja auch vor noch einige persönliche Dinge zu basteln.
    Aber weißt du, wenn ich mir dann denke, es kommt gar nichts zurück, denke ich, ich könnte das Geld und sie Zeit besser in Geschenke für meine Eltern, Freunde, usw. investieren. Weil die freuen sich wirklich!

    Am 24.12. sind wir genau 11 Monate zusammen.

    Ja, wenn er es wenigstens in Worten oder Taten seine Anerkennung bzw. das ich ihm was bedeute ausdrücken würde... Aber das tut er nicht. Vll. ist es mir deswegen so wichtig, dass ich wenigstens irgendeine kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten bekomme.

    Aja, wegen Geldmangels kann es bei ihm nicht scheitern...
     
    #7
    LaRomantica, 22 November 2008
  8. AlwaysTheSame
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also dass er von weihnachten nichts hält finde ich nicht verwerflich, ich finde weihnachten auch zum:wuerg: und könnte gut drauf verzichten.habe es mit meinen freunden auch immer so abgemacht dass wir uns nichts schenken.
    zum geburtstag find ich es allerdings auch etwas seltsam das nichts von ihm kam...eine kleine aufmerksamkeit zumindest wäre schon angebracht zumal es ja DEIN tag war....vermutlich hält er eben einfach nichts von geschenken, aber er könnte schon auch ein bisschen auf dich eingehen und dir mal ne kleine freude machen.zumindest zum geburtstag...
     
    #8
    AlwaysTheSame, 22 November 2008
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Nun, er hats eben nicht mit Geschenken und kann mit Weihnachten nichts anfangen. So, wie Du ihm verständnislos gegenüber stehst, versteht er vermutlich nicht, was Dir an Weihnachten und Geschenken so wichtig ist.

    Ihr habt dazu verschiedene Ansichten. Dass Du enttäuscht bist, dass er sich über die Einladung nicht so richtig freut, kann ich nachfühlen, aber vielleicht erwartest Du auch zuviel von ihm. Für ihn ist Weihnachten eben nicht das magische schöne romantische Fest.

    Mein früherer Freund hatte mit Weihnachten auch nicht viel am Hut, was sicherlich auch daran lag, dass er Moslem ist :zwinker:. Er ist trotzdem damals mit mir zu meiner Familie gereist und war zumindest neugierig, wollte auch mit in die Kirche, um sich das mal anzugucken. In den nächsten Jahren ist er gern mitgekommen, auch, weil er selbst damals keinen Kontakt zu seiner Familie hat und sich in meiner Familie sehr wohlfühlte und Weihnachten eben ein Familienfest mit vielen Gesprächen und Zeit füreinander ist.
    Er hat übrigens allen etwas geschenkt beim ersten Fest, hätte aber mich fast vergessen und hat dann am Heiligabend selbst noch fix was besorgt - allerdings wäre das meinerseits nicht unbedingt nötig gewesen.

    In seiner Familie war zum Beispiel das Schenken zu Geburtstag nicht üblich, daran lag es auch, generell sind Geburtstage ihm nicht so wichtig. Das war gewöhnungsbedürftig für mich, aber wirklich enttäuscht hat er mich nie - nicht nur, weil ich nichts weiter erwartet habe, sondern auch, weil ich einfach so wusste, dass ich ihm viel bedeute. Auch ohne solche Anlassgeschenke.

    Klar könnte Weihnachten zu einer Enttäuschung für Dich werden, wenn Du etwas erwartest, was Deinem Freund nicht entspricht. Soll er sich verstellen und begeistert tun? Soll er sich dazu zwingen, etwas mitzumachen, was ihm nicht liegt? Wenn er zu dem Essen mitkommen mag, ist es schön, aber erwarte nicht, dass ihn Dein Weihnachtsfieber ansteckt...

    Ich denke, DAS ist Dein Problem.
     
    #9
    User 20976, 22 November 2008
  10. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Ich denke da ist einfach mal ein grundsätzliches Gespräch über die Bedürfnisse des Partners angebracht wenn nicht mal ein paar Glückwünsche zum Geburtstag kommen.

    Gut Weihnachen verstehe ich das er nichts schenkt aber das zu deinem Geburtstag keine Glückwünsche kommen ist heftig.
    Da würde mir nichtmal der Spruch genügen das Geburtstage nicht so wichtig sind.
    Wenn er das so sieht kannst du das zu seinem Geburtstag so machen aber immerhin zu deinem Geburtstag sollte er die mal entgegen kommen denn dir tut es einfach weh. So würde ich es ihm zumindest sagen.
    In einer Beziehung müssen beide Kompromisse eingehen. Du und Er.
     
    #10
    Pink Bunny, 22 November 2008
  11. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    doch, mir bedeutet weihnachten sehr viel. ich liebe es. die kerzen, das essen, die stimmung, das schmücken etc. ich zelebriere das jedes jahr mit einer riesenfreunde

    aber ganz ehrlich. sofern es sich nicht darum handelt, dass kinder beschenkt werden, finde ich diese ganze erzwungene schenkerei total nervig. ich grübel mir jedes jahr einen ab, um für hinz und kunz irgendwas sinnvolles schönes zu kaufen, was aber eh keiner braucht. die leute haben doch heute alles. was soll man sich da immer aus den rippen schneiden? diesen part der weihnacht hasse ich total und ich wünschte, das würde es nicht geben. es verdirbt einem alles, worum es eigentlich gehen sollte, weil es nur stress ist. :wuerg:
     
    #11
    klärchen, 22 November 2008
  12. MsThreepwood
    2.424
    Ich sehe es ähnlich wie mosquito.

    Ich feiere Weihnachten in dem Sinne auch nicht und war letztes Jahr zB allein zu Haus an Heiligabend. Der Grund ist: Ich bin nicht gläubig und somit macht es in meinen Augen keinen Sinn, dass ich Weihnachtenm oder andere kirchliche Feste feiere :smile:

    Ich schenke auch ganz selten was an Feiertagen/ Geburtstagen. Das liegt aber daran, dass ich lieber zwischendurch Kleinigkeiten schenke als ein oder zweimal im Jahr irgendwas großes zu besorgen.

    Die Frage ist: Hättest du Freude an einem Geschenk, zu dem du deinen Freund quasi überredest? Er hat offensichtlich keine Freude oder kein Interesse am schenken und beschenkt werden. Sicher ist das schon gewöhnungsbedürftig, aber das ist letztendlich seine persönliche Einstellung.


    Wenn er dir aber auch nicht durch Gesten oder Worte wirklich zeigt, dass du ihm wichtig ist, besteht wohl genereller Klärungsbedarf. Auch abseits der Weihnachtsgeschenke.
     
    #12
    MsThreepwood, 22 November 2008
  13. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    DANKE ! Man sieht es doch immerwider. Bis zur Bescherung ist super Stimmung aber wehe das falsche Geschenk kommt auf den Tisch :ratlos: Dann geht der Stunk nämlich erst los und es interessiert keinen mehr ob man sich wenigstens Mühe gegeben hat und das der gute Wille zählt.
     
    #13
    Pink Bunny, 22 November 2008
  14. LaRomantica
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    Single
    Du hast wahrscheinlich Recht. Wobei es mittlerweile besser als damals läuft. Wir sind ein paar Kompromisse eingegangen und es ist mittlerweile echt besser.

    Im Prinzip geht es mir wohl auch nicht ums Weihnachtsgeschenk, sondern nur darum, dass er sich mal Gedanken um MICH macht. (indem er sich eben ein Geschenk bzw. eine nette Geste für Weihnachten ausdenkt.) Dass er sich einfach mal Gedanken über meine Wünsche/Gefühle macht.

    Ich mache mir unzählige Gedanken, was ich kochen kann, wie ich ihm eine Freude bereiten kann, was ihm gefallen könnte, usw...
    Und er interessiert sich eigentlich kaum über meine Vorlieben oder was ich mir wünsche. (Er weiß weder etwas über meine Hobbies, mein Lieblingsessen, usw. Ihm interessiert es einfach nicht bzw. er nimmt es gar nicht wahr.)

    Deswegen würde ich eben Weihnachten eine gute Gelegenheit finden, dass er wenigstens da Mal einen Schritt auf mich zukommt und interesse zeigt...

    Vll. ist mir deshalb Weihnachten so wichtig und meine Erwartungen sind so hoch... Bloß sind sie wohl zu hoch und werden wieder enttäuscht werden.
     
    #14
    LaRomantica, 22 November 2008
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ich finde es immer schade, wenn Schenken zur Pflichtübung wird und der Schenkende daran keine Freude hat - ebenso blöd, wenn der Beschenkte sich nur aus Höflicheit freut.

    Ich bin seit Jahren adventsimmun, aber ich freue mich darauf, dieses Jahr am ersten Feiertag mit meiner Schwester und meinem Freund zu meinen Eltern zu fahren, schon weil ich seit zehn Monaten nicht mehr in meinem Elternhaus war. Ich nehme das Weihnachtsgeschehen dann hin, weils für meine Familie dazu gehört, auch wenn ich eben seit Jahren resistent zu sein scheine - die Zeit zusammen ist aber dennoch schön.

    Die Menschen gehen mit solchen Sitten und Gebräuchen nun mal ganz verschieden um, für manche ist es Seligkeit pur, für andere überflüssige lästige Tradition. Wenn dann zwei zusammenkommen, deren Vorstellungen von so einem Fest - ob Weihnachten oder Geburtstag - diametral entgegengesetzt sind, ist Verständnis und Respekt gefragt - gegenüber der Verschiedenartigkeit der Menschen.

    Ich denke, an diesem Weihnachtsfest könnte sich bei Euch deine schwelende Unzufriedenheit entzünden, weil Du ihm nicht anmerkst, dass Du ihm wichtig bist und dass Eure Beziehung ihm wichtig ist. Tu Dir selbst einen Gefallen und warte nicht bis Weihnachten damit, das mal zum Thema zu machen.

    Vereinfacht: In der Beziehung bist Du der Geber und er der Nehmer.

    Sehr riskant. Das geht nach hinten los.
    Warum sollte er gerade zu Weihnachten Interesse zeigen? Ihm ist Weihnachten gleichgültig - warum sollte dieses Fest Anlass sein, sein Verhalten zu ändern?!

    Allerdings finde ich es sehr traurig, dass er sich für Dich und Dein Leben und Deine Interessen nicht interessiert. Vielleicht ist die Frage böse, aber warum seid Ihr denn zusammen, wenn Du ihm so egal bist und er sich nicht für das interessiert, was Dir wichtig ist?

    Das ist sehr wahrscheinlich, ja.
     
    #15
    User 20976, 22 November 2008
  16. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich finde das merkwürdig. Es müssen ja nicht die supertollen Geschenke sein, aber ab und zu Anerkennung zu bekommen ist doch was sehr schönes, und das sollte man doch eigentlich mit Freude für einen geliebten Menschen machen?! Ich kann ja noch verstehen, wenn man den Konsumterror nicht mag. Aber Weihnachten ist eben mehr als das, wie LaRomantica schreibt. Das würde ich mir auch nicht gern vermiesen lassen - sie sollte ihn nicht "umdrehen" wollen, aber genauso kann sie verlangen, dass er ihr entgegenkommt, weil es ihr eben sehr wichtig ist.

    Mir macht Schenken auch Spaß ... dieses Jahr habe ich 2 Tage an den Geburtstagskuchen für Schatz gebastelt, und ich kann gar nicht gut backen. :zwinker: Aber es sollte eben etwas besonderes sein.
    Und wenn es dir auch Spaß macht, ihm eine Freude zu bereiten ... warum nicht?! :smile: Zumindest versuchen kannst du es ja, vielleicht merkt er dann auch, dass Schenken und Beschenkt werden Freude macht? Vielleicht mag er ja auch die Familienfeier und kennt es nur nicht so von zu Hause? Meine Eltern haben z.B. den großen Weihnachtsbaum abgeschafft, seid wir nicht mehr klein sind und es gibt nur Äste. Ich finde das total blöd, und ich werde denn sicher wieder für *mein* Weihnachten einführen. :zwinker: Vielleicht sind seine Eltern für sowas auch einfahc nicht zu haben, und es hat sich übertragen.

    Lässt er dich denn sonst gar nicht spüren, dass er dich liebt und du ihm was wert bist? Nicht jeder kann das ja gut ausdrücken, aber manchmal sieht man es ja an den kleinen Sachen. Im strömenden Regen den Schirm halten, oder so. :zwinker:

    Ich hoffe, dass ihr noch auf einen Nenner kommt, denn ihr scheint sehr verschiedene Prinzipien zu haben, und ich hätte da auch Probleme. :-(
     
    #16
    schokobonbon, 22 November 2008
  17. LaRomantica
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    Single
    Also mir macht schenken eigentlich total viel Spaß. Ich liebe es durch die Geschäfte zu ziehen und nach Weihnachtsgeschenken zu suchen. Meistens höre ich mich schon Monate vorher um, was die Person brauchen könnte. Und da fällt dann in einem Gespräch z.B. "Eine neue Geldbörse wäre nicht schlecht." und dann hab ich schon eine Idee. Und dann weiß ich auch, dass die beschenkte Person damit was anfangen kann. Es muss ja nicht immer teuer sein, ich finde es wichtig, dass man sich Gedanken gemacht hat.

    Von einer Tante habe ich z.B. regelmäßg TEURE Sachen bekommen, die ich aber nicht brauchen konnte und wo ich auch wusste, dass sie sich NULL Gedanken gemacht hat, sondern einfach schnell-schnell was gekauft hat. Über sowas kann ich mich auch nicht richtig freuen.

    Von einer anderen Tante habe ich z.B. "nur" ein Modeschmuck-Set bekommen, was sicher weitaus billiger war als das Geschenk der anderen Tante, aber ich wusste, dass sie sich Gedanken über meinen Geschmack gemacht hat und geschaut hat, was mir gefallen könnte. Und darüber habe ich mich auch VIEL mehr gefreut.
     
    #17
    LaRomantica, 22 November 2008
  18. MsThreepwood
    2.424

    Und hier liegt doch das Problem: Dir macht es Spaß, deinem Freund nicht.
    Ich denke du wirst in dem Punkt seine Einstellung weitestgehend akzeptieren müssen.
     
    #18
    MsThreepwood, 22 November 2008
  19. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Genau das ist es was den meisten Leuten überhaubt gar keinen Spaß macht. Ich kann schon verstehn warum dein Freund an Weihnachten kein Interesse zeigt.Du kannst diese Freunde daran auch schlecht auf ihn übertragen wenn er daran von vornherein nichts toll findet.


    Ich denke wie die anderen das du warscheinlich enttäuscht sein wirst aber nur weil du dir zu große Erwartungen setzt. Wofür dein Freund eigendlich auch nichts kann denn du weißt ja was bei ihm Phase ist.
    Warum iht zusammen seid würde mich schon interessieren.
    So egal kannst du ihm ja unmöglich sein.
     
    #19
    Pink Bunny, 22 November 2008
  20. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    DIR machts Spaß. Das ist schön. Verstehe ich auch, ich beschenke selbst sehr gerne andere Menschen (und früher auch gern meinen Hund ;-)). Aber Deinem Freund liegt nicht viel an Geschenken.

    Hat er denn grundsätzlich so eine Antihaltung? Scheint so bei der Beschreibung... interessiert sich nicht für Dich, hält Weihnachten nur für Konsumkram, kann mit Geschenken nix anfangen...immer nur dagegen?

    Lass Dir Weihnachten nicht vermiesen, aber zwinge es Deinem Freund nicht auf. Ggf. verbringt Ihr Weihnachten lieber getrennt, Du im Kreis Deiner Familie mit Baum, Geschenken und Co., er zuhause, wie er es gewöhnt ist. Eingeladen ist er, aber wenn ihm das so egal ist, könnte es auch sein, dass er Dir aufgrund deiner heimlichen Hoffnungen und Erwartungen auch den familiären Teil an Weihnachten eher nicht verschönert, sondern traurig macht. Also überleg Dir, ob Du Weihnachten mit ihm verbringen willst oder lieber nicht.
     
    #20
    User 20976, 22 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Weihnachten Weihnachtsgeschenk wahrscheinlich
an93na
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Dezember 2015
6 Antworten
yannicfred
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Oktober 2014
21 Antworten