Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Weinanfälle - Emotionen und so

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von mister-cool, 20 April 2008.

  1. mister-cool
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    103
    2
    Single
    Hey Leute,

    mir gehts manchmal richtig scheiße, wenn irgendwas nicht so läuft wie ich´s gerne hätte.

    Wenn ich mir zu viele Gedanken mache, meine Freundin wenig Zeit für mich hat oder es in der Schule (Fachabi ;-) ) wie immer nicht so läuft.

    Ich steige in der Schule nicht durch, weil da sehr viele dabei ist, was ich nicht will und kann.

    Wenn ich dann mit meiner Freundin zusammen bin und sie ihre Tage hat und ich Sex will, dann ist das natürlich scheiße.

    Oft kommt es dann schon zu Tränen bei mir, ich kanns ja verstehen, dass sie dann nicht will und/oder kann.

    Wieso bin ich in letzter Zeit so emotionsvoll bzw. habe schnell Kummer oder Kummergedanken?

    Ich will eigentlich eine Lehre, aber in meinem Umfeld gibts nur wenig Chancen darauf, auf den IT Bereich, im Moment läuft noch eine Bewerbung, da wüsste ich dass es mir dort gefallen würde, ich Geld verdienen würde und glücklicher wäre!

    Alles nicht so einfach. :-(

    Keine Ahnung, was ich jetzt hier erreichen will...

    Vielleicht hat ja jemand Tipps für mich, würde gerne wieder mit dem Fußall spielen anfangen, dann hätte ich öfters Ablenkung, würde nicht sinnlos mit überhöhter Geschwindigkeit in der Gegend rumfahren und Geld verbraten.

    Habe aber auch keine Lust mir den Kummer wegzusaufen, wie es teilweise Kollegen von mir machen, weils nichts bringt.

    Das Verhältnis zu meiner Mutter ist eigentlich wieder super, so wie es mal war, als mein Vater noch gelebt hat, also damit hats nichts zu tun.

    Verstehe mich sau gut mit dem neuen Freund meiner Mum, besteht auf Beidseitigkeit, wir fühlen uns wohl.

    An anderen Tagen wäre ich gerne einfach nicht mehr am Leben und hätte keine Sorgen mehr.

    Lasse mich leider Gottes auch viel zu leicht durch irgendwas den Tag verderben, was mich hinterher auch ankotzt.
    Aber weiß auch nicht, wie ich es verhindern soll, kann meine Gefühle nicht unterdrücken.

    Spreche mit meiner Freundin über all meine Probleme, wenn sie aber öfters mit ihrem Haustier ankommt und ständig geschichten von ihm erzählt, geht mir das oft auch ziemlich gegen den Strich.

    Frage mich teilweise ob ich nicht irgendwie Beziehungsunfähig bin,
    keine Ahnung wieso.

    Wäre manchmal gerne einfach nicht mehr existent, wobei´s mir das Herz zerbrechen würde, weils da draußen ganz viele Menschen gäbe, denen ich fehlen würde, weil ich ihnen wichtig bin.

    Habt ihr vlt. irgendwelche Tipps, wie ich das ganze ein wenig aufbügeln kann?


    Danke & liebe Grüße,
    "mister-cool"

    Schlaft gut
     
    #1
    mister-cool, 20 April 2008
  2. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Jeden Punkt nacheinander angehen :zwinker:
    Und üb dich in Geduld. Dein Problem ist, daß du zuviel auf einmal willst.

    Du kannst doch jederzeit mit deinem Sport anfangen oder was hinter dich daran?
    Deine Freundin wird nicht ewig ihre Tage haben und das Fachabi ist wohl auch bald geschaft. Bis kannst du ja noch eine Bewerbung schreiben!?

    Erledige erst eine Aufgabe nach der anderen. Fang am besten mit dem schwierigsten an. Z.B. lernen, dann hast du das schonmal hinter dir.
     
    #2
    Witwe, 20 April 2008
  3. BoeseLiz
    BoeseLiz (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    843
    101
    1
    Single
    Ich kenn das auch ganz gut, an manchen Tagen möchte einfach nichts so laufen, wie ich das gern hätte. Aber das geht auch vorbei, auch man so manches Mal denkt, dass gar nichts mehr geht. Ich hasse diesen Hinweis "Kopf hoch", weils- wie ich finde- schrecklich emotionslos ist (quasi nur gesagt wird, damit man glaubt, der Gegenüber ist einfühlsam).

    Setze dich aktiv mit deinen Problemen auseinander. Aber auf der anderen Seite genieße auch das Schöne im Leben, z.B. dass es mit deiner Mama gut läuft, dass du in dieser Hinsicht glücklich bist. Ziehe dich etwas an den positiven Ereignissen hoch, die du am Tag hast. Das baut unwahrscheinlich doll auf, konnte ich feststellen. :smile: Schreib dir doch einige Dinge auf am Abend, etwa, was dich doll geärgert hat und/oder was dich sehr gefreut hat. Wenn du dir das einige Wochen später durchliest, wirst du merken, dass es schon gar nicht mehr relevant ist. Das macht dich stärker. Probier es einfach mal aus, du hast dabei ja nichts zu verlieren.
     
    #3
    BoeseLiz, 20 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Weinanfälle Emotionen
VersatileGuy
Kummerkasten Forum
18 September 2016
6 Antworten
Blue_eye1980
Kummerkasten Forum
28 Juli 2014
23 Antworten