Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Weine manchmal beim Sex...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von NickiMD, 27 August 2006.

  1. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Dommelus brachte mich auf das Thema und ich denke, es ist ganz gut, wenn ich über mein kleines Problemchen hier auch mal spreche.

    Und zwar weiß ich absolut nicht, was ich tun kann und ich hoffe, ihr könnt mir etwas helfen.

    Und zwar ist es manchmal so (nicht immer), dass es in mir einfach hochkommt und ich anfange zu weinen, sei es vor dem Sex oder mittendrin.

    Gestern war es z.B. so, dass wir Petting hatten in der Nacht. Sex wollten wir auch, allerdings musste wir da beide auf's Klo und sind also nochmal gegangen.
    Nun war es aber so, dass ich plötzlich doch keine Lust mehr hatte. Ich dachte allerdings, er wäre enttäuscht, wenn ich es ihm sage.
    Und natürlich habe ich, während er dann wieder an mir rumgemacht hat, angefangen mit weinen und meist ist es dann so, dass ich versuche, dass er es nicht mitbekommt und ich quäle mich dann eigentlich immer.

    Das war nicht das erste mal. Er selbst ist nicht schuld. Ihm werfe ich auch nichts vor.

    Es liegt einzig und allein an mir.

    Ich denke einfach, dass er seinen Spaß haben sollte, auch wenn ich selbst weiß, dass es mir dabei und danach schlecht geht.
    Ich weine sogar, WEIL ich weine und weil ich über mich selbst traurig bin, dass ich sowas mache.
    Ich mache es quasi dann dennoch gegen meinen eigenen Willen.

    Er zwingt mich zu nichts, nur möchte ich einfach nicht, dass er dann enttäuscht ist oder traurig.
    Dass er nicht böse ist, weiß ich.

    Ich weiß auch nicht, was mich manchmal dazu reitet.

    Ich weiß auch gar nicht, was gestern gewesen wäre, wenn er dann doch nicht mitbekommen hätte, dass ich weine (und da hatten wir ja noch keinen Sex).

    Vor einigen Monaten war es sogar auch so, dass ich einfach so mit ihm geschlafen habe und auch das Vorspiel hab über mich ergehen lassen, obwohl ich gar keine Lust hatte.
    Danach habe ich mich natürlich schlecht gefühlt und irgendwann habe ich ihm das auch gesagt.
    Er war natürlich traurig, weil er ja nichts gegen meinen Willen tun würde. Aber er hat ja auch vorher nichts gewusst oder gemerkt.
    Manchmal denke ich mir dann einfach nur, dass er einfach seinen Spaß haben soll, zumal das auch in der Zeit lag, wo wir so schon wenig Sex hatten.

    Und das trägt wohl auch zu meinen Beweggründen bei.
    Wir haben seit geraumer Zeit selten Sex. Das versuche ich ja selbst mittlerweile in den Griff zu bekommen, da es einerseits auch an den Schmerzen lag (wohl auch am Pilz, den ich hatte, der jetzt aber weg sein sollte). Aber dazu nehmen wir ja jetzt nur noch Gleitgel - nur das war gestern auch nicht da und ich weiß nicht, ob ich es dann über mich ergehen lassen hätte, obwohl es wohl schmerzhafter gewesen wäre als mit dem Gleitgel.

    Kann mir vllt. jemand bei meinem Problem helfen? Er selbst weiß meine Gründe und ich habe ja auch gestern wieder mit ihm geredet.
    Nur ich schäme mich fast selbst für mein Verhalten und ich weiß auch selbst, dass ich mir damit nichts Gutes tu... :frown:

    Aber ich weiß einfach nicht, wie ich das Problem in den Griff bekommen soll...
     
    #1
    NickiMD, 27 August 2006
  2. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich denke, es ist in solchen Momenten ein bisschen so, als wenn du dich selbst vergewaltigst und das tut natürlich in der Seele weh. Du musst "einfach" dazu stehen, wenn du mal keine Lust hast. Dein Freund wird das ganz sicher verstehen. Wenn du gelegentlich meinst, dass er es unbedingt braucht, könntest du ihn vielleicht auch mit der Hand befriedigen, wenn dir das nicht unangenehm ist. Aber grundsätzlich denke ich, dass Männer es durchaus verkraften, wenn ihre Freundin nicht immer "zur Verfügung steht". Höhr auf dein Bauchgefühl, letztlich belastet es eure Beziehung, wenn du dich wider Willen zu etwas zwingst.
     
    #2
    Britt, 27 August 2006
  3. cooky
    cooky (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaube, das ist okay. Ich war in deinem Alter, aus ähnlichen Gründen, ganz genauso. Rückblickend sage ich einfach, die Zeit zwischen 15 und 20 ist wirklich widersprüchlich, aufregend und die Gefühle, die man hat, machen nicht immer wirklich Sinn. Man weint eben oft und weiß nicht wieso. Und gerade intime Momente wie Sex binden in dir starke Emotionen los; ob das jetzt positive oder negative Gefühle sind, ist erstmal egal.
    Man kann beim Sex weinen, weil man glücklich ist, oder weil man traurig ist.
    Wenn es aus dem 2. Grund passiert, ... sag ich jetzt im Nachhinein,... dann passiert das "meistens", weil man sich viel zu viele Gedanken macht, weil man viel zu wenig redet, weil man viel zu viele Ansprüche erfüllen will, weil man einfach zu viel grübelt. Das ist aber , wie gesagt, in diesem Alter so, das geht auch vorbei, und das muss nichts schlechtes sein.
     
    #3
    cooky, 27 August 2006
  4. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Danke für eure Beiträge, ihr zwei!

    Bringt mich natürlich dennoch wieder alles zum Nachdenken.

    Vor allem in der Zeit mit 15-20, wie du schon sagtest cooky, weiß man sogar nicht, ob nicht vllt. auch die Pille an den ganzen Stimmungsschwankungen schuld ist.
    Aber selbst die haben mit der Pille erst angefangen.

    Aber in Bezug auf das Thema Weinen denke ich auch, dass ich vllt. doch irgendwie in solchen Momenten "selbst vergewaltige", obwohl ich das nicht will.
    Ich denke, ich sollte mit meinem Freund nochmal darüber reden, über das ganze Thema.

    Nur das ganze belastet mich ja eben so sehr und ich verhalte mich wohl deshalb so, weil wir so selten Sex haben und weil es mir einfach selbst leid tut, dass er so "leiden" muss.
    Und dann kommt es mal zu solch einer Gelegenheit und ich breche das Ganze dann doch ab.
     
    #4
    NickiMD, 27 August 2006
  5. Purzelmaus
    Purzelmaus (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    322
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich hab auch schon mal beim sex geweint, aber nciht weil es mir schlecht ging sondern weil ich so glücklich war!!
    es war wirklich traumhaft!!

    mach dir einfach ncith so viele gedanken und sag ihm einfach wenn du nciht willst, mach ich auch immer! und dann kann er sich selbst ein runterholen und ich helf ihm dann dabei :zwinker:

    das kann genauso schön sein
     
    #5
    Purzelmaus, 27 August 2006
  6. cooky
    cooky (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn bei Dir wärhend dem Sex das Wort/Gefühl "Vergewaltigung" im Kopf rumgeistert, (und ich sag das mal so zu jemandem, der wahrscheinlich unvorbelastet ist ????!! - ansonsten ist das was ganz anderes) dann solltest du dein Verhältnis zu dir, Sexualität und deinem Freund nochmal überdenken.

    Sex ist nichts, das man tut, um jemanden zu beeindrucken, zu binden, näher zu bringen, um jemanden zu befriedigen, einen Gefallen zu tun. Man muß dabei auch an sich zu denken. Mach nur Sachen, die du wirklich machen willst.

    Schlaf nicht mit ihm, wenn du wütend auf ihn bist; klär alles vorher.

    Sag nein, wenn du dich nicht wohl fühlst; und sei dir klar, dass "neinsagen" keine schlimme Sache ist. Die "guten Jungs" sehen das genau so.
     
    #6
    cooky, 27 August 2006
  7. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    Mir gehts da echt ziemlich ähnlich wie dir! Ich muss oft auch währenddessen oder danach weinen, vor allem eben, wenn ich nicth richtig wollte, und wir haben aber eh nicht so oft Sex im Moment, so das ich oft denke, jetzt müsste ich aber langsam mal wieder, bin aber selbst gar nicht in Stimmung... Und wenn mein Freund dann an mir rummacht, fühl ich mich halt nicht so super dabei.
     
    #7
    Immortality, 27 August 2006
  8. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Dann haben wir ja wirklich ziemlich genau das gleiche Problem.

    @cooky, ich bin wenigstens so, dass ich es mir immer vornehme, nicht mit ihmz u schlafen, wenn wir uns gestritten haben.
    Sowas soll zwar gut tun bzw. tut es auch, aber eine Lösung iste s nicht.
    Sowas mache ich zumindest schon lange nicht mehr.

    Über alles andere werde ich nochmal nachdenken. Leider sehe ich meinen Freund frühestens erst Freitag wieder und ich möchte mit ihm ja gerne persönlich über das ganze sprechen.
    Vllt. hilft es mir slebst ja auch.
     
    #8
    NickiMD, 27 August 2006
  9. Hagakure
    Hagakure (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    584
    113
    65
    Single
    Man sollte (jedenfalls als Frau^^) nur dann Sex zulassen, wenn man das auch wirklich will.
    Wie oben schon erwähnt, sonst vergewaltigst du dich irgendwie selbst.
    Wenn du nicht willst, dann solltest du ihm das sagen und dann hat er das auch zu akzeptieren.
    Meine Ex-Freundin hat anfangs auch beim Sex manchmal geweint, aber einfach aus dem Grund dass es so schön war und sie so glücklich (ich hoffe doch mal dass das auch gestimmt hat^^).
    Aber ich habe es auch immer gemerkt, also dass dein Freund nicht merkt dass du weinst, ist etwas seltsam.
    Er sollte das auf jeden fall mal peilen, wenn jemand beim Sex weint, mache ich doch damit nicht weiter...... :ratlos:
    Hm naja alles gute auf jeden fall :zwinker:
     
    #9
    Hagakure, 27 August 2006
  10. cooky
    cooky (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich weiß wirklich, wovon du redest, und ich schreib deswegen nochmal was:

    es gab mal eine Serie im Fernsehen, "Willkommen im Leben" hieß die, und da kam so ein Satz vor, den ich wirklich sehr lange mitgenommen habe; es ging um Geschlechtsverkehr:
    "Weißt du, wenn du es einmal mit ihm gemacht hast, musst du es jedesmal machen".


    Und das ist der Knackpunkt. Du gehst jungfräulich in so eine Beziehung rein, und sie warten ewig auf dich, und nichts ist irgendein Problem, aber sobald du einmal mit ihnen geschlafen hast, wird es für sie "normal" und sie wollen es immer wieder; und wenn du Pause verlangst werden sie irgendwie zerknirscht.

    Also ich hab in meiner letzten Beziehung sehr viel mit Blasenentzündungen und Pilzen zu kämpfen gehabt, und mein Exfreund hat es ÜBERHAUPT nicht verstanden, dass man dann als Frau einfach mal gerne 2,3 Wochen zum Sammeln haben will. Ich war genau wie Du, ich hab's trotzdem gemacht und hinterher geheult und immer irgendwie ihm die Schuld in die Schuhe geschoben... aber das ist einfach nicht der richtige Weg, finde ich.

    Es hängt auch davon ab, welche Art von Freund man hat.

    Es gibt Typen, die nur "Geschlechtsverkehr" als richtig befriedigenden Sex durchgehen lassen.
    Aber es gibt auch Jungs, die sehr viel Nähe/Befriedigung/du weißt schon was aus allen mögliche anderen Praktiken ziehen können.
    Man kann im Bett so viele Dinge tun ohne mit jemandem zu schlafen. Ich glaube, das ist auch sehr wichtig.
     
    #10
    cooky, 27 August 2006
  11. User 63857
    User 63857 (52)
    Sehr bekannt hier
    786
    178
    515
    Single

    :knuddel:

    Alles was du brauchst hast du. Und du hast das wichtigste dabei überhaupt: Einen sehr verständigen und fürsorglichen Freund.

    Er sorgt sich wegen dir und ihm macht es überhaupt keinen Spass, wenn er dir Schmerzen beim Sex bereitet. Er möchte mit dir Sex haben, ja klar. Aber er möchte das ihr ihn beide auch geniessen könnt. Glaube mir, er hält es ganz locker aus, wenn du nicht mit ihm schlafen möchtest. Den das liebste was er zur Zeit hat, bist du und seinem liebsten möchte er kein Leid zufügen.

    Und wenn ihr zur Zeit auch so wenig Sex habt, er kann noch viel weniger Sex aushalten. Denn er weiss, dass der Sex den du dann auch geniessen kannst, der Sex ist den er sich für euch beide wünscht. Er verzichtet gerne auf 9 mal Sex mit dir, bei dem er dir Schmerzen bereiten würde, nur um des 10ten males willen, bei dem du dann auch die Erfüllung findest.

    Sex ist immer etwas für beide Seiten. So sollte es jedenfalls sein. Wen du weiter mit ihm nur Sex hast, weil du ihn nicht enttäuschen magst, dann tust du euch beiden keinen Gefallen. Den du fühlst dich mies und hast Schmerzen und er macht sich die bitersten Vorwürfe und fühlt sich dann auch miess.

    Also lass dir Zeit, er wird sie dir geben. Er liebt dich mehr als du denkst und nichts ist ihm wichtiger, als dich nicht zu verletzen. Dir keine Schmerzen zu bereiten. Achte das also in dem du nicht mehr mit ihm Sex hast, nur weil du ihm einen Gefallen tun möchtest. Denn du tust damit genau das Gegenteil.
     
    #11
    User 63857, 27 August 2006
  12. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Da hast du was falsch verstanden. Gestenr hat er es ja sofort bemerkt, aber es war auch schon so, dass er es gar nicht hätte merken können.
    Ich habe es ja nicht zugelassen.

    Es ist also falsch, dann zu sagen, dass er sowas merken sollte. In manchen Momenten konnte er es eben gar nicht merken.

    Aber wenn, dann hat er doch natürlich nie weitergemacht, sondern aufgehört.

    @cooky, ihm schiebe ich die Shculd ja nicht in die Schuhe. Ich weiß ja, dass einzig und allein ich schuld bin, wenn ich hinterher heule.

    Mein Freund ist zwar jemand, der gerne oft mit mir schlafen würde, aber er akzeptiert es voll und ganz, wenn ich nicht möchte, so wie gestern.
    Da schlug er ja auch vor, ich könnte ihn ja anderweitig befriedigen. Aber das wollte ich in dem Moment erstmal nicht.

    Aber bei den nächsten Malen werde ich einfach darüber nachdenken und ihm dann auch gleich sagen, dass ich nicht möchte, ich ihn aber gerne auch anders befriedige, wenn er mitmacht.

    @PC-Junky, ein bisschen musste ich schmunzeln oder zumindest kam ein Lächeln über meine Lippen, weil dein Beitrag ja vollkommen zustimmt. Ich danke dir sehr dafür.
    Du hast so mit allem Recht, dass ich mich frage, warum ich das eigentlich manchmal mache, weil ich ja wirklich keinem von uns beiden damit einen Gefallen tu.

    :smile:
     
    #12
    NickiMD, 28 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Weine manchmal beim
Marleen321
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Dezember 2014
5 Antworten
liseli95
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Mai 2015
132 Antworten
Miaauu
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Dezember 2013
6 Antworten
Test