Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Weinen lassen oder nicht???

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Mariella, 28 Juli 2006.

  1. Mariella
    Mariella (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Verliebt
    Also mein Freund und ich hatten mal wieder diesen für uns typischen Streit und zwar ging es um die Erziehung unseres 7Monate alten Sohnes. Also die Situation war folgende: Er sollte Mittagsschlaf machen und hat die ganze Zeit geknatscht, ich bin hin mich um ihn zu kümmern mein Freund meinte ich solle ihn weinen lassen was ich dann so lange beherzigt hatte bis das aggressive weinen zu einem Mama-anflehenden-Herzzerreissenden weinen wurde da bin ich dann hin bis er eingeschlafen ist....

    Naja letztendlich gehts mir darum würdet bzw lasst ihr eure kleinen schreien? Bis zu welchen Mass ist es ok für euch? Und streitet ihr auch so oft darüber?
     
    #1
    Mariella, 28 Juli 2006
  2. User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.870
    168
    278
    vergeben und glücklich
    Weiß nicht, kann mich nicht reinversetzen. Ich würde ihn vl. höchstens ein paar Minuten schreien lassen (wenn überhaupt) und ihn/sie dann schon trösten/mich kümmern.

    Aber wie ich dann wirklich handle, wer weiß. Bin ja (noch) nicht Mutter.
     
    #2
    User 30735, 28 Juli 2006
  3. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich hab den keks ins Bett gelegt und das Zimmer verlassen. Wenn er geschrien hat, hab ich auf die Uhr geschaut. Exakt 5 Minuten hab ich ihn weinen lassen, und wenn es noch so herzzerreißend war. Nach 5 Minuten bin ich wieder rein, hab ihn auf den Arm genommen, rumgetragen, bis er still und ruhig war, dann hab ich ihn wieder reingelegt. Natürlich hat er wieder geheult, ich bin wieder raus gegangen, wieder 5 Minuten gewartet und wieder dann erst rein. Und immer so weiter - bis er innerhalb der 5 Minuten eingeschlafen war... Er war 4 Monate alt, als er es kapiert hat und ich nie wieder hinterher zu ihm reingehen musste... :zwinker:
     
    #3
    SottoVoce, 28 Juli 2006
  4. Maximus
    Maximus (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    244
    103
    1
    nicht angegeben
    Die Wissenschaft geht ja davon aus, dass gerade auch im Säuglingsalter und in der frühen Kindheit allgemein viel "passiert" und man viel falsch machen kann. Gerade die Bindung zwischen den Eltern wird hier sicher in den ersten 1-3 Jahren am stärksten geprägt, klingt für mich auch logisch.

    Ich denke es ist wichtig, dass wenn das Kind schreit, man ihm auch Aufmerksamkeit schenkt. Die Art wie Sotto das macht finde ich aus meiner Sicht schon ganz gut.

    Ich überlege mir nur eben, was passiert, wenn das Kind schreit und schreit und es kommmt niemand...

    Wenn die Wissenschaft Recht hat bzw. wenn das stimmt, was ich mir so zusammengelesen habe, könnte das nicht gerade positiv sein.

    Stichworte: Vertrauen, Beziehung, Bindung zur Mutter/Vater/Eltern... - kann mir schon vorstellen, dass selbst schon im Säuglingsalter, auch wenn man sich später dann nicht mehr daran erinnert, hier eine Vertrauensbasis geschaffen wird, oder eben der Grundstein dafür gelegt wird, dass Vertrauen zu den Eltern aufkommt, oder eben vielleicht nie richtig aufkommt.

    Und wenn ein Kind schreit, und es kommt niemand... ?

    Denke die ersten 2-3x sofort zum Kind wenn es nach dem Hinlegen schreit. Und danach dann Streckenweise jedes Mal eine Minute länger warten, aber nie länger als 5-7 Minuten, so würde ich es machen, auch wenn ich dabei selbst nicht mehr zum schlafen kommen würde. :-D
     
    #4
    Maximus, 28 Juli 2006
  5. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Es gibt ein gutes Buch, das heißt "Jedes Kind kann schlafen lernen". Darin steht es in etwa das, was Maximus geschrieben hat. Dass man eben die Abstände verlängern soll. Bei kleinen Babies sollte man natürlich eher hingehen, aber mit 6 Monaten oder älter kapieren die das dann schon eher. Aber auch da ist stundenlanges Weinenlassen natürlich nicht gerade gut. So ein Kind fühlt sich dann schnell ungeliebt. Sofort springen ist aber auch nicht gut, das merkt sich das Kind nämlich und natürlich nützt es das schamlos aus.

    Von einer Freundin die Tochter schlief nur, wenn man sich zu ihr legte. Und das, bis sie 4 Jahre alt war! :eek: Grausig... Die Freundin hat es einfach nicht fertig gebracht, die Kleine länger als 2 Minuten weinen zu lassen. Dann ist sie zu ihr gestürzt und bei ihr geblieben. Klar, dass die Kleine das verstanden hat und ausgenutzt hat...

    Mein Sohn dagegen ist jetzt 5 und seit er 4 Monate alt ist, leg ich ihn ins Bett, wenn er müde ist, er bleibt liegen und schläft schnell ein. Anfangs hat er noch kurz protestiert (man will natürlich nicht ins Bett, sonst könnt man ja was versäumen :tongue: ), aber immer nur ne Minute oder so. Mit 1 Jahr hat er beim Hinlegen nicht einmal mehr geweint, sondern einem zum Abschied noch zufrieden gewunken. :zwinker: Man hat ihn dann manchmal noch vor sich hin erzählen hören, meistens ist er innerhalb der ersten paar Minuten aber eingeschlafen gewesen. Und auch jetzt steht er nie auf und kommt nochmal raus. Er bleibt einfach liegen und schläft ganz schnell ein.
     
    #5
    SottoVoce, 28 Juli 2006
  6. Mariella
    Mariella (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    Verliebt
    Naja bei uns ging es an und für sich auch ganz schnell, ich hab ihn früher schon weinen lassen aber empfinde es heute als unnötig da er schon seit dem er 2 monate alt ist durchschläft und fast nie weint...wir werden echt verwöhnt mit ihm er ist ein sehr zufriedenes und ruhiges baby und hat nur manchmal so seine zicken was aber wirklich selten ist und ich finde da kann man eben nachgiebig sein und ihn noch ein weilchen beschäftigen und dann wieder ins bett legen....
    Mein arzt meinte übrigens mal das babys ruhig von anfang 30 minuten weinen dürften und das gesund für die "ausbildung der stimme" sei...ich hab einmal 25 minuten ausgehalten.....weinend in meinem bett, ich konnte das absolut nicht ertragen. ich finde 10 minuten vollkommen ausreichend wenn überhaupt....
    er hat seine schlafzeiten übrigens selbst gesetzt punkt 20 uhr reibt er sich die augen und verlangt die letzte flasche und wacht dann erst wieder gen 8-9 uhr morgens auf...und dann so gegen 12 uhr mittags schläft nochmal 1-2 stunden und gegen 16 uhr nochma ne stunde....ich finde da muss man ihn echt nimmer gross weinen lassen
     
    #6
    Mariella, 28 Juli 2006
  7. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    in etwa so habe ich das acuh gemacht! allerdings habe ich die 5 minuten nach jedem mal rein gehen erhöht. also erst 5, dann 10 dann 15...
     
    #7
    Ceraphine, 28 Juli 2006
  8. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich finde es richtig, dass du zu deinem Kind gehst, wenn es weint. Das ist seine einzige Möglichkeit sich auszudrücken und zu zeigen, dass es dich in dem Moment braucht. Es kann noch gar nicht verstehen, dass ihr nur nebenan seid, es fühlt sich allein und verlassen, wenn es weint, ohne dass seine Eltern reagieren. Klar, fast jedes Kind resigniert irgendwann und schläft dann "schön durch", aber was dabei in seiner Seele passiert und welche Folgen das hat, das sollte man sich auch überlegen.

    Bücher zum Thema: "Schlafen und Wachen" von Sears und allgemeiner über den Umgang mit Kindern "In Liebe wachsen" von Gonzalez.
     
    #8
    Britt, 28 Juli 2006
  9. <3klopfen
    <3klopfen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Es ist kompliziert
    Die 2 Bücher würde ich dir auch ans Herz legen! Absolut empfehlenswert. :smile:

    Dein Kind ist erst 7 Monate alt und kann sich nicht anders ausdrücken, als zu weinen. Also reagier, wenn er dich 'ruft'. Nichts ist schlimmer für so einen kleinen Wurm als weinend allein in seinem Bett zu liegen und irgendwann resignierend einzuschlafen. Er braucht dich doch und in dem Alter kannst du ihn auf keinen Fall verwöhnen oder verziehen. Lass dir sowas gar nicht einreden und hör auf dein Mamaherz, das sagt dir schon das richtige. :smile:

    Wenn ich hier lese, dass einige ihr Baby mit 4 Monaten!!! so lange haben schreien lassen, könnt ich gleich heulen.
     
    #9
    <3klopfen, 30 Juli 2006
  10. Mariella
    Mariella (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    Verliebt
    Naja mittlerweile kommt es maximal 1-2 mal im Monat vor dass er Theater beim einschlafen macht und grade deshalb mach ich das dann auch mit auch wenn ch mir dann anhören darf das er von mir so keine erziehung mitbekommt:geknickt: Aber bisher ist ja genau so alles gut gelaufen er schläft ja sogar nachts durch...Mich hatte nur mal die Meinung von euch interessiert und wie ihr das händelt:smile:
     
    #10
    Mariella, 30 Juli 2006
  11. orwelli
    orwelli (68)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Weinen und schreien ist für einen Neugeborenen zunächst die einzigste Form des Ausdrucks, der Mitteilung an die Umgebung !
    Wenn das Kind schreit, so zeigt es damit, daß es Bedürfnisse hat, die befriedigt werden sollten ! Wenn man es dagegen schreien läßt, so wird es schon früh eine gewisse Hoffnungslosigkeit erfahren. Haben wir genau von diesen Menschen nicht schon viel zuviele ? Von Menschen, die resigniert haben und der Meinung sind, sie könnten nichts bewirken ?

    LG Orwelli
     
    #11
    orwelli, 9 August 2006
  12. lillakuh
    lillakuh (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.551
    121
    0
    Single
    auf keinen fall weinen lassen im ersten JAHR(!) danach eigentlich im besten fall es immer wissen lassen, daß jmd in der nähe is. (kann im ersten jahr auch schon reichen....)
     
    #12
    lillakuh, 9 August 2006
  13. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    ich lasse mein kleines monster auf dass ich jetzt
    aufpasse auch schreien solange und wann sie will.
    das zeigt einfach am besten, dass es nichts bringt.
     
    #13
    xoxo, 9 August 2006
  14. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo!
    Naja, das ist schwer zu sagen.
    Das kommt auf die Situation drauf an und warum das Kind weint.

    In Deinem speziellen Fall, hätte ich vermutlich das Kind ne Weile weinen lassen und (keine Ahnung nach wievielen Minuten) wenn es nicht aufgehört hätte, wäre ich mit Sicherheit auch zu ihm und hätte ihn in den Arm genommen.

    Das Problem ist halt nur wenn sie älter werden.
    Denn, wenn Du sobald er anfängt zum weinen, ihn in den Arm nimmst und beruhigst umso mehr hat Dich das Kind in der Hand und weiß, es braucht nur zu weinen und bekommt was es will ....
     
    #14
    Klinchen, 10 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Weinen lassen
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
8 November 2010
15 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
23 November 2009
15 Antworten