Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • 0rN4n4
    Gast
    0
    11 Oktober 2007
    #1

    Weisheitszähne ziehen und die Pille.

    Ich soll am 31. meine weisheitszähne operiert kriegen und verhüte mit der Pille. So weit so klar.

    Jetzt habe ich aber gehört, dass die Pille nicht wirkt, beim Weisheitszähne ziehen. Man kriegt offenbar auch nachdem der Zahn gezogen wurde ein Antibiotikapulver in die Wunde bevor sie zugenäht wird.

    Bekanntlich vertragen sich ja Antibiotika und die Pille NICHT.

    Meine konkrete Frage ist jetzt: Gibt es noch andere Faktoren beim Weisheitszähne ziehen, die die Wirksamkeit der Pille beeinflussen?
    Ausserdem: Reicht das Antibiotikapulver schon um die Pille unwirksam zu machen?
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.356
    898
    9.201
    Single
    11 Oktober 2007
    #2
    Die Betäubung und das Ziehen an sich machen der Pille nichts aus.
    Antibiotika schon, inwiefern das Pulver auch was ausmacht würde ich den Arzt fragen, aber vorsichtig wäre ich auf jeden Fall und würde sicherheitshalber von einer Wechselwirkung ausgehen.
    Warte doch aber erstmal ab, ob du überhaupt so ein Pulver o.ä. bekommst und ggf. kannst du den Arzt dann ja immer noch fragen.

    P.S. Als meine beiden unteren Weisheitszähne rauskamen, hab ich null Antibiotikum bekommen.
     
  • Rapunzel
    Rapunzel (34)
    Sehr bekannt hier
    5.737
    171
    0
    Verheiratet
    11 Oktober 2007
    #3
    Ich hatte so ein pulver nicht, zumindest hat mein zahnarzt nichts darüber gesagt und das hätte er ja sonst tun müssen.

    Ich würde auch erst mal abwarten und dann mit dem Arzt drüber reden.
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2007
    #4
    Lokales AB wie bei der Weisheitszahn OP hat eigtl keinen Einfluss auf die Pille!
    Und ich bezweifle auch, dass der Zahnarzt da verlässliche Infos geben kann :zwinker:

    Auch wenn es eigtl nicht zu Wechselwirkungen kommen dürfte, schadet doppelte Verhütung ja nichts! Lieber einmal zu viel verhütet, als zu wenig :smile:
     
  • nora18
    nora18 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    709
    103
    15
    in einer Beziehung
    11 Oktober 2007
    #5
    Ich würd mal feste davon ausgehen ordentlich Antibiotika zu bekommen - nicht nur Pulver sondern ein 6-tägiges...

    ...als mein zerbrochener Backenzahn gezogen werden musste hab ich welches bekommen, und auch als das Implantat eingesetzt wurde.

    Die haben einfach Sorge, dass sich in so tiefen Wunden im Mund, wo man ja auch nicht vernünftig desinfizieren kann, wegen Essen etc...und wo es auch noch warm und feucht ist, irgendwas entzündet...

    Und das ist erst recht fies...hatte ne Freundin die sich dann immer Watte in die Löcher im Zahnfleisch stopfen musste, damit die nicht zuwachsen...mit Eiter und allem drum und dran...weniger schön..
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2007
    #6
    normalerweise eher nicht... zumindest kenn ich keinen, ders bekommen hätte (und in letzter Zeit wars bei vielen aus meinem Familien-/Bekanntenkreis soweit). Aber manchmal wirds gegeben, das ist richtig, nur kann man eben nicht davon ausgehen!
     
  • 0rN4n4
    Gast
    0
    11 Oktober 2007
    #7
    na dann. Riskieren werde ich es sowieso nicht. WEnn ich auswählen kann zwischen verhüten und abtreiben.... da fällt mir die wahl leicht!

    Danke für die vielen Antworten!

    Ich werde auf jeden Fall auch den Zahnarzt mal fragen, wenn er nichts weiss muss er mir ja auch das sagen :smile:
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2007
    #8

    Gibt nur viele die trotzdem was sagen.... Ärzte erzählen ja soooo viel.... also geh lieber auf Nummer sicher :jaa:
     
  • Kuscheltier
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2007
    #9
    Mir wurden vor 2 Jahren die 4 Weißheitszähne gezogen und ich hab 2 Wochen lang AB bekommen ;-)
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2007
    #10
    ich hab doch gesagt, es kommt vor! Aber die Regel ist es nicht!
     
  • Melua
    Melua (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 Oktober 2007
    #11
    Bei mir wars recht dramatisch, weil ich beim Rausmachen kollabiert bin und eine Wurzel zerbrochen ist. Aber ein Antibiotikum hab ich nicht bekommen. Oft wird heutzutage wegen jedem Mist AB gegeben und wenns mal richtig ernst ist, hilfts nicht mehr.
    Ich war nach drei Tagen wieder fit wie ein Turnschuh, null blau oder verschwollen (kühlen und homöopatische Globuli) und alles ohne AB.
     
  • 0rN4n4
    Gast
    0
    31 Oktober 2007
    #12
    Krieg auch kein Antibiotika! Hab sie mir heute -pünktlich zu halloween- alle ziehen lassen!

    Bis jetzt nur Hamsterbacken, bisschen schmerzen und erleichterung :cD
     
  • kessy88
    kessy88 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.123
    148
    152
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2007
    #13
    hatte auch keins bekommen...
    die ärzte verschreiben das meistens vorsorglich, damit sich erst keine entzündung bildet...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste