Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Weiss nicht was ich tun soll?!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von DragonFly85, 28 August 2007.

  1. DragonFly85
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    103
    1
    in einer Beziehung
    Moin moin miteinander,

    ich habe folgendes Anliegen. Seit ein paar Wochen bzw. seit ca. 1,5 - 2 Monaten bin ich nun von meiner Ex Freundin (20 Jahre alt) getrennt. Wir sind am 9. Sept 2006 zusammen gekommen und haben schon seit dem 13. März 2007 (bis vor 2-3 Wochen) zusammen gewohnt bzw. sie hat bei mir gewohnt, da ihre Mutter (ihre Eltern sind geschieden, sie lebte mit ihrem jüngerem Bruder bei Ihrer Mutter) sie zusammengeschlagen (fast Kieferbruch) hat und sie rausgeworfen hat.
    Da fing alles an, anfangs war alles in Ordnung. Wir verstanden uns super, hatten sehr viele Gemeinsamkeiten... einfach alles hatte irgendwie zu mir/zu uns gepasst. Habe ihr letztes Jahr zu Weihnachten einen Kurztrip nach Paris über Silvester geschenkt. Es war einfach suuuper, hatte noch nie solch eine Leidenschaft & Liebe in einer Beziehung verspürt.

    Seitdem Sie daheim rausgeschmissen wurde, gings langsam aber sicher (seit ca. Juni/Juli) mit unserer Beziehung bergab.
    Niemand von uns hatte mehr Zeit für sich selbst, wir hangen immer aufeinander in einem Raum (mein Zimmer, bei meinem Eltern). Wenn ich Abends nach der Abendschule noch 1-2 Std. weggeblieben bin, um einfach mal Zeit für mich zu haben hat sie das meist nicht verstanden, selbst wenn ich bescheidgesagt habe das ich später komme war sie am Telefon angepisst "toll ich warte hier daheim auf dich...usw usw."
    Ich oder Wir hatten beide irgendwie kein richtiges Leben mehr, ich denke das ist auch einer der Gründe warum es kaputtgegangen ist. Ich bin eben ein Mensch den darf man nicht eingeben... Ich brauche meinen Freiraum, damit meine ich nicht mit anderen Frauen! Das aufkeinenfall, sondern einfach mal Zeit für mich haben. Irgendwann habe ich es dann gelassen anzurufen, das ich später heimkomme weil ich am Telefon sowieso nur "angemacht" worden bin, was das wieder soll. Oder spontan sein, konnte ich auch nicht mehr.
    Ein Beispiel:

    Sie sagt sie fährt zu ein paar Freunden, ich sag ihr das ich noch nicht weiss was ich nach der Schule machen und das wir einfach mal schauen. Gut, wir haben vorher mehr oder weniger ausgemacht das wir uns um 1 Uhr dann bei mir daheim treffen (also ihr letzter Bus in meinen Ort).
    Ich wusste zu dem Zeitpunkt noch nicht was ich machen soll, denn alleine daheim rumhocken und auf meine Freundin warten -darauf hatte ich auch nicht wirklich lust.
    Also habe ich mich spontan mit einem Klassenkamerad verabredet, das wir direkt in der Großstadt (ca. 13 km von meinem Ort) einen trinken gehen, habe ihr also bescheid gesagt das ich wahrscheinlich etwas später komme oder evtl. mit dem ersten. Da war sie total angepisst und hat mich mehr oder weniger am Telefon bzw. per ICQ beschimpft was mir einfallen würde und ich würde sie hängen lassen... etc.

    Das ich sie hängen lassen würde das fand ich schon ziemlich krass und das hat mir auch ziemlich wehgetan, denn als sie rausgeworfen ist war ich für sie da und wars immernoch! Die ganze Zeit! Dann sowas zuhören ist schon verletztend.

    Sie hat dieses Jahr Abi gemacht und ich hab sie in allem unterstützt soweit ich nur konnte... stand immer egal was passiert ist 100% hinter ihr! Scheissegal, wie schwer die Zeit für sie gewesen ist -ich war der erste der da war und der einzigste der zu ihr gehalten hat. Wir sind durch dick & dünn gegangen... immer alles zusammengemacht und plötzlich blickt man zurück und blickt auf einen Scherbenhaufen, man sieht wie sich sein eigenes Herz in den 1000 Scheiben wiederspiegelt. Man stellt sich Fragen wie:

    Warum musste es so enden?
    Was hätte man ändern können?
    Hätte man die Beziehung doch noch retten können?
    ....ich weiß es nicht.

    Wir waren uns immer treu & ehrlich. Wir konnten uns einfach erzählen, es war wirklich super schön.
    Wir haben uns öfter gestritten, heftige streits.. indem wir uns auch mal geschubbst hatten (Nein, ich wurde Ihr gegenüber niemals Handgreiflich! Damit das klar ist!)

    Doch vor 2 Wochen exkalierte ist. Wir waren schliesslich seit knapp 2 Monaten getrennt. Habe ihr Angeboten das sie bei mir wohnen kann bis sie was neues findest. Daraufhin hat sie gesagt "hier bleib ich keine Sekunde mehr, wenn wir nicht mehr zusammen sind" gesagt -getan. Ihre beste Freundin kam vorbei und holte sie samt ihren Sachen ab. Sie wohnte ein paar Tage bei ihrer besten Freundin, bis ich einen Anruf von ihr bekommen wo sie total unter Tränen mich fragt ob sie wieder bei mir wohnen könnte, bis sie was neues gefunden habe. (was ich ihr ja sowieso schon im Vorfeld Angeboten hatte, doch sie hatte ja abgelehnt)
    Jedenfalls, habe ich zugestimmt und sie am Telefon etwas getröstet das alles gut werden würde und sie gerne wieder zu mir kommen könnte, kein Problem. Bin schliesslich kein Assi der die Person vor die Tür setzt obwohl sie nicht weiss wohin sie gehen soll, nur weil wir nicht mehr zusammen sind. Sie kam wieder zurück und ab dann fings an.

    Ich habe Ihr nie das Gefühl gegeben das sie nicht die Nr. 1 für mich ist. Ich muss dazu sagen das sie eine sehr eifersüchtige Frau ist, wenn ich Nachts heimgekommen bin und sie fragte wo ich denn gewesen sei, antw. ich ehrlich "beim Sascha" (Sascha = sehr sehr guter Freundin von mir) da kam die Antw. "ja is klar, bis eben!" von ihr. Sie hat mir auch als wir zusammen waren (am ende der Beziehung) nichts mehr geglaubt, dabei hatte sie nie einen Anlass irgendwas zu vermuten.

    (Ich mein, hey, wir haben sozusagen zusammengewohnt... wieso sollte ich mich dann um etwas anderes kümmern!? Ich komme jeden Abend um 19-20 Uhr nachhause... da bleibt nicht viel Zeit für ne andere Frau oder was weiss ich was meiner Ex durch den Kopf gegangen ist. Ich habe ihr immer und immer wieder gesagt das alles in Ordnung ist und ich auch keine neue habe. Wieso auch!? Bin doch gerade erst frisch getrennt von meiner Freundin und würde sicherlich nicht direkt wieder in eine Beziehung steigen.)

    Naja,... vor 2-3 Wochen dann, morgens ist sie ausgerastet... wir haben uns wiedermal heftig gestritten, weil sie wiedermal nicht verstehen wollte das ich keine andere Frau habe und auch keine kennengelernt habe. Doch sie glaubte mir nicht, und steigerte sich Wochenlang zu vor in etwas hinein, was nie so gewesen ist. Hat mir Dinge unterstellt das ich mit der Franzi (einer Freundin von mir) was habe und das sie meine neue wäre... etc. pp
    Doch es stimmte nichts von dem was sie mir unterstellte, sie glaubte mir wieder nicht.
    Sie belegt ihre Aussagen mit dem Argument das ich ja als wir nicht mehr zusammen waren alle 1-2 Tage mit der Franzi ständigen Kontakt hatte oder mich mit ihr getroffen habe. Und natürlich wo ich auf der Party von der Franzi war und dort gepennt habe mit ca. 4-5 anderen in einem Raum. Da lief rein garnichts, vorallem waren wir ja getrennt... letztendlich könnte es ihr doch eigentlich auch egal sein!?

    Naja, jedenfalls ist sie an dem morgen ausgerastet... und hat mich geschlagen, heftig und feste ins Gesicht (einmal) aber die hat gesessen. Da wars bei mir aus mit Tolleranz und Verständnis für ihre Situation. Ich habe sie rausgeworfen... weil das einfach zu viel gewesen ist. Ich lass mich nicht schlagen und sicherlich nicht von meiner Ex Freundin die bei mir wohnt, weil sie nichts anders hat.
    Sie wohnt seitdem bei ihrem älterem Bruder (der selbst seit 1-2 Jahren eine Beziehung führt und mit seiner Freundin zusammenwohnt)

    Nach ca. 1 Woche holte sie ihre Post ab und wir haben nochmal darüber gesprochen, was da passiert ist. Doch sie kam auf mich zu, sie nahm ihre Post... und nach 3-4 minuten klingelt es an der Tür und wollte mir was sagen. Sie fragte mich ob wir nicht normal miteinander reden könnte, da habe ich natürlich kalt reagiert aufgrund ihres schlages der vollkommen unberechtigt gewesen ist. Habe ich also klar und deutlich gesagt "ich scheiss auf dich, deshalb". Ich habe ihr in diesem Moment angesehen das ihr dieser Satz wehgetan hat und genauso hab ichs im nächsten Moment bereut dies gesagt zu haben. Ich habe im laufe des kurzen Gespräches gesagt "Nein, ich scheiss nicht auf dich". Ich bin dann nochmal runter vor die Tür und dort haben wir ca. 2 Std. geredet über was dort eigentlich passiert ist und wie.
    Sie sagte das es meine Schuld sei das sie so ausgerastet ist, denn ich hätte sie dazu getrieben mit meinem Verhalten ihr Gegenüber. Klar, gebe ich zu das ich auch kein Kind von traurigkeit bin... natürlich habe ich Schuld das das alles so gekommen ist. Doch an dem Ausrasten habe ich keine Schuld, nur weil sie sich irgendwas in den Kopf gesetzt hat was niemals so gewesen ist?!
    Sie hat ständig abgestritten das sie nicht daran Schuld hat, dennoch hat sie sich für ihre Taten entschuldigt auch dafür das sie mich geschlagen hat. Sie sagte das sie mich nicht schlagen wollte, doch sie war in dem Moment so Sauer und voller Wut dass sie einfach ausgeholt hat.
    Nach längerem rede über den morgen... haben wir uns nett verabschiedet und ich habe ihr zugesagt das ich mich bei ihr melde, sofern sie Post bekommt (sie ist noch bei mir gemeldet)

    Tage vergingen... ca. eine weitere Woche später...

    Letzte Woche, kam dann Post für Sie. Ich habe Sie angerufen und wir haben halt einen SmallTalk gehalten, wies ihr denn so geht und was nun mit ihrer Mutter und dem Jugendamt ist (Sie kümmert sich über das Sozialamt um eine eigene Wohnung) ...habe ihr die Wahl gelassen ob sie die Post selbst abholt oder sie mir die Adresse ihres Bruders gibt, damit ich ihr die Post zukommen lassen kann. Jedenfalls erwähnt sie 1-2 mal das sie die Post auch abholen kommen kann, dann müsste ich sie nicht verschicken. Ich endschied dann doch ihr die Post zukommen zulassen, also schrieb ich mir die Adresse auf.

    Heute Abend als ich von der Schule (besuche die Abendschule) liegt bei mir auf dem Schreibtisch ein 3 Seiten Brief (mit Vorder-Rückseite; 6 Seiten) handgeschrieben von meiner Ex Freundin, habe mir diesen Aufmerksam und in Ruhe durchgelesen (zweimal sogar) sie schreibt in dem Brief das sie mir noch ein paar Dinge sagen wollten, die ihr wichtig seien und sie bittet mich darum den Brief zulesen.
    Sie hat auch ein eigen geschriebenes Gedicht reingeschrieben, welches sie in der Zeit geschrieben hat als sie bei mir gewohnt und es ihr laut ihrer Aussage beschissen ging. Sie schreibt ausserdem das wenn sie an unsere Zeiten zurück denkt das sie sehr traurig wird und mich dann auch ab und zu sehr vermisst. Sie hatte ihre Gefühle von der Zeit als sie bei mir wohnte und es Ihr beschissen ging (aufgrund ihres denkens das ich eine neue hätte... etc, obwohl wir getrennt waren) in den Brief hineingeschrieben.

    Am ende bzw. auf der letzten Seite nach dem Gedicht des Briefes steht geschrieben:

    Nun, mache ich mir seitdem Gedanken über Sie und über den Brief. Was möchte sie mit dem Ende sagen? (hier am ende nur ein Ausschnitt bzw. das Ende hier reingeschrieben, der Rest handelt wiegesagt davon das sie mir einfach schreiben wollte wie es ihr ging damit ich das besser verstehe)

    Ich weiss einfach nicht was ich tun soll. Ich habe den Brief auch mit gemischten Gefühlen gelesen, doch mir kommt es so vor als fehle ein Stück Herz von mir. Gut solange ist die Trennung jetzt auch nicht her und sie wohnt ja auch erst 2-3 Wochen nicht mehr hier. Doch verstehe ich Ihr Anliegen nicht, wieso nimmt sie das alles nicht einfach so hin das wir getrennt sind und lässt es dabei gut sein? Wieso schreibt sie mir nun? Meint ihr sie will mich zurück haben, weil sie weiss was sie verloren hat?

    Sie schreibt ebenfalls in dem Brief:
    Sie hat damit schon irgendwo recht das wir nurnoch das "Jetzt" gesehen habe und nicht das Gesamtbild der Beziehung. Womit sie unrecht hat, das ich Ihr das Gefühl gegeben habe das sie nicht die Nr. 1 für mich sei. Das ist Quatsch! Sie war IMMER DIE NR. 1 !!! Hatte ja nichtmal Kontakt zu weiblichen Freunden, als wir zusammen waren, weil ich es Ihr zur Liebe getan habe... weil ich eben nicht das sie das Gefühl bekommt welches sie mir Unterstellt ihr gegeben zu haben, nämlich das Gefühl nicht mehr die Nr. 1 zu sein. Deshalb hatte ich keinen Kontakt mit weiblichen Freunden während wir zusammen waren.

    Es ging daran kaputt wie sie und ich hier geschrieben haben, das wir keine Zeit für uns selbst hatten und sie mich eben eingeengt hat. Ich hatte absolut keine Zeit mehr für mich und bekam ständig irgendwas unterstellt was ich mit anderen Frauen gemacht haben soll nur weil ich mit nem sehr gutem Kumpel und nen paar Flaschen Bier die Nacht verbracht habe. Ständig war so eine Unterstellung gewesen.

    Ich hab das Gefühl das niemand versteht so wirklich was ich für eine Einschränkung auf mich genommen habe, stellt euch vor mir wurde mein Zimmer "weggenommen"; mein Reich in dem ich tun und lassen konnte Jahrelang was ich wollte und dann plötzlich nicht mehr, weil ich meine Ex Freundin aufgenommen habe, die es nötig hatte das ihr jemand den Rücken stärkt. In meinen Augen ist sowas selbstverständlich für die Person die ich Liebe, es gibt soviele Arschlöcher auf dieser Welt und ich bin keines davon. Ich hab auf mein Reich geschissen und auf meine Privatsphäre, im Grunde mein "Loch" in das ich mich verkroch wenns krach mit der Familie gab (was nicht selten der Fall gewesen ist) verzogen habe. Es war mir egal, weil ich wusste das meine Ex Freundin es nötiger hatte und ich wollte ihr helfen! Man muss sich vorstellen das es wie eine Tür vor einem ist und man in einem Raum steht. Geht man nicht diese Tür heraus hat man stress mit der Freundin, geht man aber diese Tür hinaus, hat man Ärger/Stress mit der Familie... wo sollte ich denn mal für mich sein!? Wo bitte!? ...irgendwann kommt man eben Abends nach der Schule, wenn man für sich sein kann, nicht mehr nachhause.... Ich weiss nicht ob das hier jem. nachvollziehen kann. Doch irgendwie fühle ich mit dem letzten Abschnitt den ich geschrieben von meiner Ex Freundin etwas unverstanden. Ich denke nicht das sie versteht was ich für sie geopfert habe, nur damit es ihr besser geht und wisst ihr was!? Ich habe es verdammt nochmal gerne getan, weil ich sie geliebt habe! und ich würde es für jede Freundin wieder tun!! Egal was mit meiner Freundin wäre oder später einmal meine Frau oder Kinder egal was, ich würde alles Opfern für Dinge die ich liebe! Nichts ist mir zu Kostbar oder zu Heilig wenn es um Menschen gehen die eine sehr wichtige in meinem Leben spielen!!

    und DAS ist es glaube ich was meine Ex Freundin nicht versteht, sie sagte immer das ich sie nie verstehe! Wenn nicht ich!? Wer dann?
    Natürlich habe ich sie verstanden und sie in jeder Hinsicht wiegesagt unterstützt, wie sie war das alles auch nicht einfach. Doch ich denke nicht das sie versteht oder sagen wir, ich denke nicht das sie sich bewusst ist was ich die letzten Monate durchgemacht bzw. geopfert habe. In dem Brief geht es nur um Sie, Ihr ging es schlecht... Ich soll verstehen wie es Ihr ging, Sie rechtfertigt ihren Ausraster als sie mich geschlagen hat, das sich alles gestaut hat und sie dann einfach durchgedreht ist. Ich hätte auch ausrasten können, aber wäre es berechtigt wenn ich hier jemanden umgebracht hätte!?

    Was hätte ich dem Richter erzählen sollen, wenn ich auf der Anklagebank sitze wegen Mordes?! Sollte ich sagen "tja Herr Richter, ich habe vermutet das meine Ex bei der ich noch wohne weil meine Mutter mich rausgeworfen hat, einen neuen hat. Ich hab zwar keine beweise aber hey, ich weiss es und dann habe ich zugestochen"

    Ich mein gut, is jetzt etwas übertriebenes Beispiel, doch vom Prinzip her das gleiche. Den Richter würde es einen scheiss interessieren weshalb und warum ich mir "Hirngespinnste" eingeredet habe, fakt ist ich habe jem. Umgebracht! Und das ist eben das was meine Ex Freundin denke ich nicht verstehe. Sie fixiert sich zu sehr auf wie ich schon sagte wie sich sich gefühlt hat. Wie meint ihr gings mir dabei all die Monate, klar gabs auch schöne Zeiten... doch es war für mich auch eine tierische Umstellung und musste zudem auch noch meine Abendschule auf die Reihe bekommen die aufkeinenfall darunter leiden durfte. Irgendwann möchte man wie schon erwähnt garnicht mehr heimgehen, weil man weiss... ohhhhje wieder stress mit Freundin und stress mit den Eltern.

    Sooo genug geschrieben. Es ist alles gesagt was mir auf dem Herzen lag.


    Erstmal ein fettes DANKE das ihr euch diesen langen Text angetan habt und noch willig seit mir auf diesen Beitrag zu antw. :smile:
    Im Grunde kann mich ja glücklich schätzen wenn das hier jemand liest. Habe nun knapp 1,5- 2 Std. diesen Beitrag überlegt geschrieben *g*

    Würde mich sehr freuen über ein paar Meinungen über die Situation und was ihr denkt. Ich hoffe jeder der diesen Beitrag gelesen hat, versteht ihn nicht falsch und schaut auf beide Seiten... die meiner Freundin und die natürlich von mir.

    Danke im vorraus für eure Meinungen, freu mich schon drauf :smile2:


    LG DragonFly85
     
    #1
    DragonFly85, 28 August 2007
  2. little witch
    Verbringt hier viel Zeit
    287
    103
    1
    Verheiratet
    Hast ne PN :zwinker:
     
    #2
    little witch, 28 August 2007
  3. Der Teddy
    Der Teddy (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    auch wenns nun schwer ist. kopf nid hängen lasse.
    lass sie erstmal ein bisschen ziehen spass haben und ihre freiheit geniessen nach 1-2 Monaten würde ich dann nochmal auf die zugehen. (Als freund) Und dann versuchen so wieder mit ihr klarzukommen. vllt kann sich aus der Freundschaft ja wieder etwas entwicklen wie es sich früher auhc scohn entwickelt hat. Wenn ihr euch wieder gut verstehen solltet und wieder etwas miteinander haben solltet, dann klärt das direkt am anfang ab und beweise ihr es auch das sie die nr1 für dich iss. Schnapp dir ne klampfe spiel n lied ne triangel klanghölzer oder sonst was xD mach was schoenes das muss sitzten. Und wegen der zeit... macht euch nen tag aus wo ihr beiden was unternehmt bzw abhängt. das gleiche macht ihr mit tagen wo ihr zeit fuer euich haben wollt bzw was mit anderen freunden machen wollt. Und kleine aufmerkasamkeiten zwischendurch würden das gefuel von Nr1 dann nur stärken (ab und zu mal ne rose,n gedicht, oder einfach was romantisches).
    Und wenn wer von euch rausgeht und was macht dann solltet ihr euhc immer ne statusmeldung geben mail sms icq telefon oder äliches. damit der partner immer weiss wo der andere iss und sich auch sicher gehen kann das es ihm gut geht.

    Wenn du jedoch kein interesse mehr an ihr hast zeig ihr das du fuer sie das bist wenn sie deine hilfe braucht aber alles was darüber hinaus gehen sollte, solltest du abblocken.

    Bin zwar selber erst 16 und habe mir grade meine Beziehung durchs klammern versaut, jedoch würde ich mit der gewonnenen erfahrung so agieren .

    Liebe gruesse
    der Teddy
     
    #3
    Der Teddy, 28 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Weiss tun
Perla123
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 November 2016
23 Antworten
rftions
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 August 2015
9 Antworten
BabyLike
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Juli 2015
3 Antworten