Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Weiss nicht, was mir fehlt... Alles Kaputt?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von kuhfi, 24 Oktober 2007.

  1. kuhfi
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hey ihr...

    Bevor ich irgendetwas schreibe/sage... Ich möchte euch darauf hinweisen, das das hier nicht dazu gemacht wurde, um Mitleid zu erhaschen. Dazu: dies ist die Wahrheit, ich schreibe hier nichts zu Spaß. Ich sitze vorm PC und heule. Ich kann einfach nicht mehr... Ich weiss nicht mehr weiter, belaste mich mit eventuell unnötigen Problemen die ich in meinem Freundeskreis nicht verbreiten kann/will, aus angst, jemand könnte mal wieder irgendetwas nicht für sich behalten. Ich habe einfach das Gefühl, das mein Leben irgendwie "kaputt" ist - mir irgendetwas fehlt oder das ich die Kontrolle verloren habe. Zum einen, was mich sehr belastet, ist meine Familie. Meinen Vater interessiert es nicht, was vorgeht. Wenn nötig macht er Ärger, er ist ein Mensch, der, wenn man etwas nicht versteht, er es herunter"rattert" und glaubt, man könnte es dann. Er ist ein Worcalohic, sowie ein leichter Alkoholiker, wie ich finde. Meine Mutter... ich sage es mal so: Sie akzeptiert meine Entwicklung nicht. Behandelt mich, als wäre ich acht. Das sind Worte, die viel von Jugendlichen gesagt werden, wenn sie Probleme mit ihren Eltern haben. Doch kann ich sagen, das ich darüber wohl nachgedacht habe, bevor ich so etwas in die Welt setze. Ich bin 14. Ich muss immernoch mit, wenn sie einkaufen fährt, ansonsten Tyrannisiere ich sie ja nur und tanze ihr nur auf der Nase rum ( Gut, könnte ich auch noch verstehen, sie ist Dialysepatientin und ist behindert, sie sagt jedoch, ich soll ihr helfen, obwohl ich die ganze Zeit nur neben ihr hergehe. Vor allem ist das dann peinlich, wenn ich Freunde treffe.) Ich rauche ( siehe unten, sie akzeptierte es mal, doch jetzt nicht mehr, darum geht es nicht, das ist noch verständlich - ich würde wahrscheinlich genauso reagieren!), was sie komplett in andere Zustände versetzt. Ist verständlich. Doch sie übertreibt es. Früher hat sie es akzeptiert, das ich rauche - sie wollte es nicht, wenn sie Zigaretten oder Tabak bei mir fand, wurde er eingezogen. Logisch. Doch sie hat sich sehr verändert. Inzwischen darf ich mich nicht mehr mit einigen Freunden treffen, die rauchen ( Was ich nicht verstehe, vorher wusste sie es und akzeptierte meine Freunde). Sie wollte meine Selbstersparte Zippo-Sammlung ( 4 Zippos, ich musste ihr 3 mal erklären, das ich bestimmt kein Zippo für 45€ mit nach draussen zum rauchen nehme, aus Angst, ich könnte es verlieren) EINZIEHEN BZW. BEI EBAY VERRAMSCHEN :geknickt: ... Dann, Themawechsel, noch immer bei meiner Mutter: sie verhätschelt mich, als wäre ich aus Zucker. Ich darf mit 14 am Wochenende bis halb neun raus. Montags war ich bei einem Freund, Donnerstags wollte ich nochmal hin, Zitat: " Du bist überhaupt nicht mehr Zuhause!"... Wenn mein Vater auf ein Fest eingeladen wurde, auf dem meine Mutter und Er als einzige Eingeladen wurden, bleiben beide Zuhause, weil sie sich weigert, ohne mich zu fahren. Es hat keinen Zweck, wenn ich ihr sage, das ich 14 bin und auch mal 2 Tage alleine klarkomme, wenn sie mir 15€ für Essen dalässt... Sie ignoriert es vollkommen. Ich bin für sie immernoch ihr Baby. Wenn ich Bakterien abbekomme, serbe ich. Vielleicht ein wenig übertrieben, aber es ist so. Dann ist da mein Bruder. Er ist 14 Jahre älter als ich, also 28. Raucht seit 10 Jahren, kifft seit 9. ER ( MEIN BRUDER!!! :kopfschue) meint, er müsse ich erziehen, weil mein Vater nicht oft zuhause war, damals, als ich 3 war (ca.). Er ist wirklich lieb zu mir, so ist es nicht. Aber ich finde, das man mit seinem Bruder über Dinge reden kann, über die man mit keinem Anderen reden kann. Wie zum Beispiel hier wieder: Rauchen. Auch er ist der festen Meinung, er müsse meinen Tabak bzw meine Zigaretten einziehen wenn er welche bei mir findet. Jetzt die Frage: Was ist hier falsch? Vielleicht, das er versucht, die Vaterrolle zu übernehmen, was ihm nicht gelingen will. Zum Beispiel in solchen Situationen ( Heute & Davor auch schon Passiert.) Er fragt mich, ob ich nicht ein bisschen Tabak für ihn hätte, weil seiner alle sei. Ich habe welchen, gebe ihm aber keinen, weil er ihn einziehen würde. Ich sage zu ihm, das geht so nicht was er macht. Das ist ungefähr so: Du sollst kein Bier trinken, aber gib mir auch mal nen Schluck. Dann tut er das als völlig normal ab. Er sagt, als Raucher muss man damit Leben, angeschnorrt zu werden, und als großer Bruder hat er eine Erziehungspflicht. Vielleicht stimmt das, aber nicht so. Ich kenne nur 1 Großelternpaar ( bzw. Ex-Paar, mein Großvater ist leider im Mai verstorben), das andere Paar ( es ist das Paar mütterlicherseits) hält weder Kontakt zu mir, noch zu meinem Bruder, noch zu meiner Mutter. Ich will aber auch keinen Kontakt mehr zu ihnen, sie haben sich Sachen geleistet, die man einfach nicht tut. Dann ist da jemand, der nicht wirklich zur Familie gehört, für mich jedoch schon. Wir sind selbstständig. Bei uns im Laden arbeitet eine Frau, die 69 ist. Sie und ich verstehen uns Super! Seit mehreren Jahren schon. Ich kann ihr ALLES erzählen. Wenn ich ihr helfe, ist das etwas anderes als bei Meiner Mutter... Bei meiner Mutter herrscht da ein Zwang, welcher bei ihr nicht herrscht. Sie sagt nicht " HILF MIR! SOFORT!", Sie sagt " Ich fände es sehr lieb wenn du am XXX kommen könntest um mir beim XXXXX zu helfen. Sie ist nett zu mir. Sie vertraut mir. Das fehlt mir in meiner Familie. Dann gibt es meinen "Freundeskreis". Der eine Labert Scheisse über mich wenn ich nicht da bin, der andere ist ein Spast, der sich toll fühlt. Nichtsdestotrotz ist er mein bester Freund. Dann meine Klasse - voll von Nazis.... Ich habe diese Einstellung mal vertreten, möchte aber hier betonen, das ich mich nun komplett vom Nationalsozialismus distanziere. Er gehört zur Geschichte Deutschlands, aber nicht zu meiner. Desweiteren besteht mein weiteres umfeld aus Menschen, die sich meine Freunde nennen und vorwiegend weiblich sind. Dabei kommen wir gleich zur nächsten Sache, der Liebe. Ich habe einen Fehler gemacht. Ich dachte, Mädchen, die mit mir befreundet sind, verlieben sich zwangsweise in mich, jedoch passiert genau das Gegenteil. Die Freundschaft wirkt als Blockade, sodass NICHTS, aber auch NICHTS passieren kann, weil sie mich dann alle so toll finden und mir ihre Geheimnisse anvertrauen. Wenn ich mich dann in eine von denen verliebe und es ihr sage, werde ich entweder ausgelacht oder Bemitleidet. Neue Menschen kennenlernen? Wo denn? Ich bin ein Mensch, der oftmals in Konfliktsituationen geraten ist, weil er Menschen angeguckt hat. Dies führt dazu, das ich quasi eine " Angst" davor habe, neue Menschen kennenzulernen. Ich würde es vielleicht nicht direkt als Angst bezeichnen, vielleicht ist es einfach sehr unangenehm. Das verhindert schonmal alles. Ich glaube, ich befinde mich dabei in einem Teufelskreis, aus dem es kein Entrinnen geben zu scheint. die die ich kenne wollen mich nicht, doch neue kennenlernen geht auch nicht - nichts geht mehr. Und die die mich kennen, sagen: Christoph! Ich finde deinen Bauch soooo toll.... Da kann man sich so schön einkuscheln. Auch wenn sie es nicht merken, aber so etwas verletzt mich. Dann ist da noch mein Körper und seine Eigenschaften. Ich selber bin 1,75 und wiege 75kg. Vielzuviel wie ich finde. Meine Mutter entschuldigt das damit, das das Babyspeck ist, welcher sich noch auswächst, mit 14. So. ich würde Sport machen, wenn nicht meine Bequemlichkeit wäre. Sie ist inzwischen so ausgeprägt, das ich morgens nicht mehr richtig aufstehen kann. Es ist keine Frage des Willens, natürlich will ich, aber ich kann meine Beine wirklich nciht bewegen. Sie sind dann wie gelähmt. Ich kann nichts dagegen Tun. Wirklich nicht... Wenn ich es einem Sage werde ich ausgeschimpft :frown:... Ich solle doch mal meinen Arsch bewegen etc... Ausserdem Wirkt sich die beinahe krankhafte Bequemlichkeit auch auf mein Schulleben aus. Hausaufgaben werden einfach vergessen. Ich melde mich Grundlos ab. Ok, vielleicht nicht Grundlos. Es gibt 2-3 Leute in dem unteren Jahrgang, von denen ich seit einigen Monaten "gemobbt" werde. Vielleicht nicht richtig, aber es macht mich fertig. Es macht mich wirklich, wirklich fertig. Ich habe kein Schulleben mehr, es ist keine Schule es ist Angst, vielleicht keine Angst vor diesen Jungs, mehr eine Angst vor dem Konflikt. Wenn ich zu einem Lehrer gehe, steht ich als Petze da, ich erfülle eine rolle nicht, in die man mich letztes Jahr hereinzwängte. Die coolen Gangster, den Oberkiller etc, ihr wisste was ich meine. Ich passe nicht zu dieser Rolle. Ich habe Angst vor Konflikten. Wenn ich in einem drinstecke, kann ich mich nicht wehren und beginne zu zittern. Das ist der Grund, warum ich die zweite Aktion gegen die 2 nicht ausführen kann, nämlich den beiden ganz kräftig was auf die vorlaute Fresse zu geben. Damit würde ich viele Menschen wirklich enttäuschen und meine Rolle nicht erfüllen. Dann bin ich starker Neurodermitiker. Ich habe das seit ich 4 bin, es geht nicht weg. Keiner weiss, warum. Keiner weiss, womit es weggeht. Keine versteht es und mich. Wenn ich mich kratze höre ich nur: hör doch auf dich zu kratzen. Es juckt so sehr. Ich kann nicht aufhören. Ich bekomme es auch nicht weg. Ich finde keinen Boden mehr in meinem Leben. Keinen tieferen Sinn. Niemanden, der mich wirklich so akzeptiert, wie ich bin, für den ich mich nicht formen muss, um ihm zu gefallen. Bei dem ich keine Angst haben muss, das ich ihn irgendwann nerve und er mich fallenlässt wie eine heisse Kartoffel. Vielleicht bin ich auch nicht einfach, aber ich kann nicht mehr. Nach aussen hin muss ich immer cool und locker wirken, abr innen, da ist viel mehr kaputt als man glaubt.

    Ich will nur Hilfe...
     
    #1
    kuhfi, 24 Oktober 2007
  2. Chrim
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    88
    1
    Verheiratet
    Hallo du,

    also erstmal muss ich dir sagen, dass du jetzt deinen Mut und deine Lebenslust nicht verlieren darfst, das is ganz wichtig, das brauchst du doch um dich selber wieder zu fangen. Dann brauchst du mehr Selbstbewusstsein, ich mein es scheint doch, dass du zumindest auf weiblicher Seite viele Freunde hast. Mach dir mal nicht zu viel Druck dich jetzt in irgendwelche Mädels verlieben zu müssen. Weibliche Freundschaften sind ne Menge wert. Außerdem bei 1,75 und 75 kg ist man doch nicht sooo schlecht dabei, ich weiß jetzt nicht ob das das Idealgewicht ist, aber das würdest du mit ein wenig Sport relativ schnell hinkommen, musst nur den Arsch hochkriegen mein Lieber, von selbst kommt nämlich nix :zwinker:

    Einmal in der Woche 30 Minuten joggen? Jeden zweiten Abend ein paar Liegestütze - die ersten zwei Wochen eine konstante Zahl und dann steigend mehr? Wenn du das beides macht bist du in einem halben Jahr ganz sportlich gebaut.

    Arsch hochkriegen auch in der Schule...Junge da musst du durch, soll doch später mal was werden aus dir :zwinker: Hol dir doch bei deinen Mädels doch ein wenig Motivation...die Heinis die dich ärgern, wird man doch auch links liegen lassen und ignorieren können, die könn dir doch garnix machen, dazu musst du die auch nicht verkloppen. :tongue: Und warum willst du dich irgendwo reinzwängen lassen, wer will dich denn irgendwo reinzwängen? Konzentrier dich drauf dein Ding zu machen, was gehn dich denn irgendwelche Penner an, die können nicht dein Leben bestimmen wenn du dich nicht mit denen abgibst.

    Neurodermitis? Hab ich auch ein wenig, schau mal bei einer Hautärztin vorbei, wenn du noch nicht bei einer warst, da kann man auf jeden Fall was dagegen machen.

    Ich würde dir auch raten, auch wenns jetzt komisch klingt, mal psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen, vor allem wegen deiner Mutter und vielleicht auch wegen deinem Bruder, da kann jedenfalls ich dir wenig weiterhelfen. Aber es gibt professionelle Stellen, die machen sowas hauptberuflich und haben sicherlich gute Tipps für dich.

    Tja, ich hoffe ich konnte dir jetzt ein wenig helfen, das meiste was ich geschrieben habe mag jetzt ein wenig pauschal klingen, wegen arsch hochkriegen und so, das sagt sich so einfach, aber so isses halt einfach. Jeder hat mal miese Phasen und muss sich dann selber wieder hochrappeln. Du musst dich nur anstrengen was zu erreichen und nicht nur deprimiert sein wenn sich was negativ entwickelt wenn du dich nicht drum kümmerst.

    Ich wünsch dir alles gute, ich schau auch öfters nochmal in den Thread.

    Liebe Grüße!:smile:
     
    #2
    Chrim, 24 Oktober 2007
  3. kuhfi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    30
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hi!

    Find ich erstmal total lieb, das du mal hier reinschreibst...^^ Auch wenn sichs komisch anhört... Aber das was du geschrieben hast, hat mich tatsächlich ein wenig aufgerappelt... ^^ Keine Angst, ich zwinge mich nicht dazu, mich in irgendwelche Mädels zu verlieben. Nur ist es so: Kollege ( BZW Ex-Kollege, nach dem was heute passiert ist... Man sagt zum Streit gehören immer 2 - diesmal ist es einer. ICH habe nichts gemacht. Er sagt er hat Zeit, will zu mir kommen. Ich frag ihn, wo er bleibt, ist er mit nem anderen Kollegen draussen...) bekommt viele ab. Viele. Ich bin nicht neidisch. Ich gönne es ihm, wirklich, aber: Zu ihm kommen sie DIREKT und schreiben lustige kleine Kinderbriefchen in denen steht, das sie ihn total süß finden etc. ihr kennt das bestimmt... Zu MIR kommen sie und sagen, das man sich an meinem Bauch so toll ankuscheln kann. Dann Sport - Motivation ist da. Ich suche wirklich einen Tip oder irgendeinen Trick, um sie auch aufrecht zu erhalten. Ich hätte KEIN Problem damit, jetzt joggen zu gehen - 30-45 minuten aufs Laufband - und morgen das gleiche zu tun. Das vielleicht 2 Wochen. Wenn mir alle sagen, ich hätte so toll abgenommen, lässt die Motivation nach. Ich verfalle wieder in meine Alltägliche Bequemlichkeit. Die ist mein ständiger Begleiter... Wenn ich nicht wüsste, das genau DAS passieren wird, würde ich direkt anfangen. Ich hatte immer, IMMER, den Traum, irgendwann so gebaut zu sein, das man zumindest ein Bisschen Muskeln sehen kann - habe auch versucht, das zu realisieren. Tja, Die Bequemlichkeit. Kann ich nicht irgendwas machen, was mich "zwingt" weiterzumachen? Ein Tagebuch? Ein Blog? Ich glaube, ich werde einen Blog starten. Den Link all meinen Freunden schicken. Eventuell diesesmal insbesondere den Weiblichen... Wäre keine Schlechte Idee. Mach ich gleich auch. Den altern Blogger-Acc ausgraben und einfach Anfangen... So gehts. Dann die Schule... Die Heinis... Ich brauche meine Kusine, um mich vor denen verteidigen zu können, um mich was zu trauen. Ich weiss nicht, ob ich stark bin, aber schwach bin ich auf jeden fall nicht. Ich... Werde in Konfliktsituationen einfach zu unfähig, um IRGENDETWAS zu machen. Ich habe Angst, ein Eigentor zu scheissen, aber auch Angst, so zu übertreiben, das ich 10 Minuten später tot in der Ecke liege. Und das, obwohl alle sagen, ich sei so schlagfertig, ich wüsste, wie man auf Beleidigungen am besten reagiere, und das mit Humor. Aber du hast wirklich Recht. Ich sollte wirklich einfach den Arsch hochkriegen. Einfach was bewegen... Was tun. Mich nicht an derartigen Gehirnamputierten Spastenkindern stören ( Entschuldigt die Ausdrucksweise, aber wer sowas mal erlebt hat, weiss, was für ein Hass sich in solchen Situationen, ich meine wirklich HASS, entwickelt.). Dann wieder die Neuro... Hab ich, seit ich bewusst denken kann. Ist mein ständiger Begleiter. Habe Hydrocortison ausprobiert. Nix. Diäten gegen Neuro. Nix. Und die psychologische Hilfe vergiss mal ganz schnell - Mit meiner Mutter werde ich wohl noch alleine fertig, ich "erziehe" sie quasi. Ich darf schon wieder in die Fahrschule, habe eine 3 geschrieben, ohne Ärger zu bekommen. Fortschritt. Und mein Bruder is einfach nur dumm :grin:

    Vielen, Vielen Dank für die Antwort!

    Hoffe auf noch eine :zwinker:
     
    #3
    kuhfi, 24 Oktober 2007
  4. Chrim
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    88
    1
    Verheiratet
    Huhu! Na Super wenn du wieder aufgebaut bist und wenn du mit deiner Family auskommst :zwinker:

    Hm aber es ist doch garnich schlimm wenn die Mädels sagen sie kuscheln sich gerne an deinen Bauch...ich mein, schlimmer gehts doch auch :zwinker: Vielleicht meinen die das garnich so, oh ein dicker Bauch zum ankuscheln, sondern..na halt du zum ankuscheln oder so

    Wegen der Motivation, kannst du dich nicht motivieren, wenn du daran denkst, dass du wieder ein bisschen mehr unsportlicher wirst wenn du mit dem Trainung aufhörst? Ansonsten ist das mit dem Blog natürlich auch eine super Idee, auf jeden Fall hilfreich um das durchzuziehen :smile:

    Beleidigungstechnisch: Wenn deine Freunde sagen du würdest das alles gut wegstecken können und immer was parat haben, vielleicht isses ja so und du denkst nur, dass das nix war :zwinker: Ah Ansonsten nich weiter drüber aufregen, das geht auch auf jeden fall bald vorbei. Warst du wegen der Neuro schonmal bei einem Hautarzt, der muss da doch noch was anderes haben, ansonsten gibts da bestimmt auch was homeopathisches dagegen und wenns halt nich weggeht musst du damit wohl solange auskommen, bis es was wirksames gibt.

    Nadann wünsch ich dir mal viel Erfolg bei deinen Vorhaben :cool1:

    Liebe Grüße!
     
    #4
    Chrim, 25 Oktober 2007
  5. gemini
    gemini (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    103
    2
    in einer Beziehung
    Hallo Kuhfi!

    Es ist zwar umstritten, ob sich auch Streß negativ auf die Neurodermitis auswirkt, aber ich hatte mal eine Freundin, die hatte ganz schlimme Neuro. Und gerade in streßigen Zeiten war ihre Haut besonders schlimm. Also denke ich schon, dass Streß da eine Rolle spielt. Und du hast ja grad eine besonders stressige Zeit.
    Du solltest auf jeden Fall nochmal zu deinem Hausarzt geben und dir eine Überweisung zu einem Hautarzt holen. Nicht bei jedem an Neurodermitis Erkrankten hilft einfach nur Cortison-Salbe. Es gibt verschiedene Therapien und da muss halt erstmal ausgetestet werden, welche dir am besten hilft :smile:

    was deine Bequemlichkeit angeht: melde dich doch in einem Sportverein an. So könntest du zum einen neue Leute kennenlernen und du hast feste Termine zum Trainieren, so dass du einen Grund hättest dich aufzuraffen. Ich habe nämlich oft dasselbe Problem und ich mache ungern alleine Sport. Aber wenn ich jemanden hab, der mit mir zusammen trainiert und sagt "los jetzt, heute wird nicht geschwänzt, du kommst mit zum Training" dann ist das überhaupt kein Problem!

    Das dich das Verhalten deines Bruders stört kann ich schon verstehen. Anscheinend nimmt er seine Rolle als großer Bruder etwas zu ernst, gerade weil dein Verhältnis zu deinem Vater nicht sehr gut ist. Allerdings kann ich sein "bemuttern" oder wie das sagst die Vaterrolle zu übernehmen auch in einigen Dingen nachvollziehen. Ich bin auch eine "große Schwester" (zwar einen ganzen Kopf kleiner als mein Bruder aber egal :zwinker: ) und mir passiert es auch oft, dass ich zu meinem Bruder sage "fahr bitte vorsichtig mit dem Auto" "raß nicht so!" - obwohl sich selber gerne mal schnell fahre [​IMG] - und also genau diesselben nervigen Sprüche bringe, die mir meine Ma auch immer gesagt hat.
    Das ist wohl einfach der Beschützerinstinkt den die meisten großen Brüder und Schwestern haben.
     
    #5
    gemini, 25 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Weiss mir fehlt
steve2485
Kummerkasten Forum
2 Dezember 2016 um 14:35
17 Antworten
Love96
Kummerkasten Forum
26 November 2016
4 Antworten
Alexiaa
Kummerkasten Forum
3 Oktober 2016
5 Antworten
Test