Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Welche Faktoren tragen wesentlich zum Kinderreichtum bei?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 19 September 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Deutschland ist ein Land mit sehr niedriger Geburtenrate :ratlos: Umso mehr fallen heutzutage kinderreiche Familien (mit 4 oder mehr Kindern) auf. Was denkt ihr sind die entscheidenden Faktoren dafür, dass manche Familien so kinderreich sind?
     
    #1
    Theresamaus, 19 September 2007
  2. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    manche wollen einfach gerne viele Kinder haben... und bei manchen tja... da kann man nur den Kopf schütteln... :kopfschue
     
    #2
    User 48246, 19 September 2007
  3. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    ist es so schlimm wenn man keine kinder will?:eek:


    zum thema:ich denke,je familienorientierter und weniger karriereintressiert ein paar ist,desto mehr kinder sind da.der finanzielle aspekt ist natürlich auch noch da..blagen sind teuer:grin::tongue:
     
    #3
    Decadence, 20 September 2007
  4. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Komischerweise haben aber oft diejenigen, die sich die Kinder nicht leisten können, und vom Staat leben die meisten Kinder. Ich kann ja verstehen, das ein Paar auf jeden Fall ein oder zwei Kinder haben will. Aber, wenn ich sowieso auf staatliche Hilfe angewiesen bin, müssen es dann gleich 3, 4, 5 oder mehr Kinder sein? Ich finde nicht....

    Wir werden auf jeden Fall erst Kinder bekommen wenn wir soweit im Berufsleben abgesichert sind, dass wir mit einem Einkommen uns und dem Kind einen einigermaßen angenehmen Lebensstandard sicher können und unserem Kind eine gute Ausbildung ermöglichen können.
    Sollten wir Kinder bekommen wird einer aufhören zu arbeiten, mindestens bis das Kind durch die Grundschule ist. Von Kinderkrippen, Schlüsselkindern und dergleichen halte ich persönlich gar nichts. Ich meine, jeder muss das bei seinem Kind selber wissen (bei anderen ist es mir egal), aber für meine Kinder will ich das auf keinen Fall.
     
    #4
    Schmusekatze05, 20 September 2007
  5. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Das versteh ich nicht. Findest du es wirklich Schlimm wenn eine Familie zb 5Kinder aufwärts hat? Auch wenn sie jetzt zb nicht vom Staat leben würden? Wäre das auch schlimm?

    Ich finde es nicht schlimm bzw gut, denn weniger Geburtenraten heißt weniger Schüler in einer Klasse - dies widerum führt dazu dass Lehrer entlassen werden.
     
    #5
    capricorn84, 21 September 2007
  6. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    ja find schon dass das schlimm wäre..in der regel sind nämlich solche vom leute vom staat abhängig,die nicht ohne grund arbeitslos sind ..ergo..keine richtige ausbildung,primitives verhalten,alkoholprobleme,sozial schwach halt..und grade die haben dann die meisten kinder,weil sie wohl keine andre lkebensaufgabe mehr haben und meist ja nichtmal die ordentlich erziehen können. und ich finds armselig wenn der staat bzw der steuerzahlen deren blagen versorgen muss,die sehr oft dann ebenfalls später auf staatskosten leben weils nicht die hellsten sind.und ja ich rede nicht nur daher,das kann ich sehr oft sogar in meiner umgebung und nachbarschaft beobachten...
     
    #6
    Decadence, 21 September 2007
  7. strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    Single
    Wir sollten mehr Kranke und Verletzte haben und nicht weniger. Sonst müßten noch Ärzte entlassen werden. :tongue:
    Seltsame Einstellung...
     
    #7
    strahlemann, 21 September 2007
  8. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Jep. Die Argumentation von Capricorn war etwas seltsam, aber dass Deutschland mehr Kinder braucht (und zwar von Leuten, die einigermaßen gebildet sind und nicht vom Staat leben), liegt doch auf der Hand.

    Zu den Gründen für Kinderreichtum:
    Bei einigen ist es sicher ein Grund, dass man für Kinder Geld vom Staat bekommt und nicht bedenken, dass Kinder noch sehr viel mehr "kosten" und auch etwas Erziehung und Zuwendung brauchen.
    Ansonsten gibt es wohl auch einige, wo das in der Umfrage genannte Verhütungsargument zutrifft.
    Und wieder andere wollen vmtl. auch einfach viele Kinder. Kinder sind ja auch was tolles :smile:. *selber auch Kinder will*
     
    #8
    Sunflower84, 21 September 2007
  9. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Komischerweise sehe ich immer nur Leute mit vielen Kindern, die komplett assozial wirken, zudem arbeitslos sind und scheinbar nix anderes als Kinderkriegen können.

    Da kann man jawohl nur den Kopf schütteln, denn das ist in meinen Augen das Letzte. Man kann vielleicht mal in eine Notlage kommen, aber viele arbeiten nie und kriegen trotzdem einen Haufen Kinder, was ich unmöglich finde.

    Paare, die sich mehr als z.B. 3 Kinder wirklich leisten können, sind wohl eher selten.
     
    #9
    User 18889, 21 September 2007
  10. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Familienministerin von der Leyen hat 7 Kinder (glaube ich) :eek: .
    Was ist wohl der Grund dafür? Arm ist sie auf keinen Fall, ob sie katholisch ist weiß ich nicht, reich schon eher. Vielleicht denkt sie einfach politisch und glaubt, dass sie mit guten Beispielen vorangehen muss um die niedrige Geburtenrate in Deutschland gegenzusteuern. Viel Spekulation :zwinker:
     
    #10
    Theresamaus, 21 September 2007
  11. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Es gibt zwei grundsätzliche Gruppen von kinderreichen Familien.
    Die erste Gruppe ist diejenige Gruppe die sich aufgrund ihres Wohlstandes die Kinder leisten können, oftmals eher in den ländlicheren Gebieten von Deutschland zu finden.
    Die zweite Gruppe umfast diejenigen die soviele Kinder haben weil sie zu blöde sind zu verhüten. Das umfasst auch die Blödheit, bewusst nicht zu verhüten.

    Gruß Koyote

    PS: Es ist erschreckend zu sehen, in welchen sozialen Schichten die Geburtenrate am höchsten ist... im Hamburger Abendblatt war mal die Verteilung der Neugeborenen auf die einzelnen Stadtteile zu sehen, in keins der Wohngebiete mit hoher Geburtenrate würde ich freiwillig einziehen...
    Das schlimme ist daran, dass diese Kinder aufgrund der mangelnden Erziehung und Bildung ihrer Eltern irgendwann leider meist genauso Enden wie ihre Eltern.
     
    #11
    Koyote, 22 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Welche Faktoren tragen
salexi
Umfrage-Forum Forum
23 Februar 2012
21 Antworten
nachbarin88
Umfrage-Forum Forum
17 Oktober 2008
28 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.