Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Welche Fremdsprache für mich?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von MissPerú, 16 Juli 2009.

  1. MissPerú
    MissPerú (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich bin gerade am überlegen, welche Fremdsprache ich in meiner Freizeit lernen könnte.
    Es gibt ja soooo viele Möglichkeiten. :smile:
    Natürlich sollte es eine Sprache sein, die auch viel in der Welt gesprochen wird. Und Chinesisch muss es jetzt auch nicht unbedingt sei - ich glaube das kann man gar nicht lernen...:ashamed:
    Momentan spreche ich Englisch, Französisch und Spanisch relativ fließend.

    Was könnte ich denn jetzt noch lernen? Welche Sprachen sind gefragt in der Welt?
    Habt ihr Ideen?

    LG, MissPerú
     
    #1
    MissPerú, 16 Juli 2009
  2. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Wohnst du Nahe der Grenze zu einem anders sprachigem Land? Wenn ja würde sich doch die entsprechende Landessprache anbieten. Oder wenn du ein bestimmtes Traumurlaubsziel hast die Sprache, die dort gesprochen wird. Vielleicht auch eine Sprache, die dir im Studium/Beruf weiterhelfen kann.

    Was erwartest du ansonsten von der Sprache? Soll sie 'nur' häufig vorkommen, oder hast du noch andere Kriterien? Wie wäre es mal mit einer Sprache, die keinen Indo-Germanischen Stamm hat? Eine Sprache mit anderen Schriftzeichen? Wenn es dir leicht fällt Sprachen zu lernen hättest du dadurch noch eine zusätzliche Herausforderung.

    Sehr schön finde ich persönlich die deutsche Gebärdensprache. Man muss sie zwar nicht wirklich oft im Alltag anwenden wenn man nicht gerade die Notwendigkeit dazu hat, aber es ist eine ganz andere Sprachwelt. Außerdem denke ich, dass man zumindest die Grundlagen der eigenen Landessprachen kennen sollte.
     
    #2
    happy&sad, 16 Juli 2009
  3. Sueddeutsche
    Sorgt für Gesprächsstoff
    13
    28
    2
    vergeben und glücklich
    Ich glaube auch, dass asiatische Sprachen ziemlich schwierig, wenn nicht unmöglich zu lernen sind, wenn man keinen Auslandsaufenthalt plant oder ein Faible für diese Sprachen hat, von daher....
    Da du schon Englisch, Französisch und Spanisch sprichst, stellt sich natürlich die Frage, was du dir unter "wird viel in der Welt gesprochen" vorstellst. Da bleiben neben asiatischen Sprachen nicht viele.
    Hast du denn irgendwelche Sprachen die dich reizen, die dich interessieren? Ich würde mich wohl für Russisch entscheiden, finde das Land interessant und es eröffnet dir die Möglichkeit den osteuropäischen Raum näher kennenzulernen. Aber nicht jeder interessiert sich dafür! :zwinker: Wenn es dir nicht um's sprechen geht, kannst du dich ja auch mal an Altgriechisch oder Latein versuchen, das erweitert auf jeden Fall den Horizont!
    In Deutschland kannst du sicherlich auch von Türkisch profitieren oder (was ich auch recht interessant finde) Arabisch lernen.
     
    #3
    Sueddeutsche, 16 Juli 2009
  4. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    Türkisch, Russisch, Polnisch, Italienisch, Arabisch...?
    Gefragt in der Welt ist immer von dem Standpunkt aus zu betrachten, was du damit anfangen willst.
     
    #4
    User 37583, 16 Juli 2009
  5. der gute König
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    113
    43
    Single
    Ja, ich würde wahrscheinlich auch türkisch vorschlagen. Das ist aber wohl auch nicht ganz einfach zu lernen. Aber du scheinst ja Sprachtalent zu haben. :smile: Asiatische Sprachen sind sicherlich spannend und auch garantiert nicht unmöglich zu lernen. Mein Karatetrainer ist Japanologe, der hat japanisch gelernt, und eine aus der Gruppe hat chinesisch (keine Ahnung, welcher Dialekt) gelernt. Es wird allerdings ein bisschen mehr Zeit in Anspruch nehmen als eine europäische Sprache, erstens wegen der Schriftzeichen, und zweitens, weil die Grammatik ja gänzlich anderen Prinzipien folgt.

    In der EU werden osteuropäische Sprachen sicherlich auch wichtiger werden in nächster Zeit.
     
    #5
    der gute König, 16 Juli 2009
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Zu welchem Zweck willst du die Sprache denn lernen und wie intensiv?
    Eher nur in der Freizeit oder willst du sie richtig auch beruflich einsetzen können? Dann ist die Frage, wieviel Zeit du zur Verfügung hast, denn du wirst selbst wissen wie lange es dauert bis man eine Sprache richtig gut sprechen und verstehen kann, sodass man wirklich sagen kann: "Ich kann XY".

    Hast du einen Lehrer bzw. willst du dir einen suchen oder alles im Selbststudium?
     
    #6
    krava, 16 Juli 2009
  7. MissPerú
    MissPerú (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    Danke für eure Antworten!

    Also ich möchte später auf jeden Fall beruflich irgend etwas mit der Sprachen anfangen können.
    Ich habe irgendwie wahnsinnigen Spaß am Übersetzen und schaue am liebsten den ganzen Abend spanische oder französische Fernsehsender.
    Falls ich irgendwann in einem international operierenden Unternehmen tätig sein sollte, möchte ich einfach einige der wirtschaftlich bedeutsamen Weltsprachen gut sprechen können. Und da ich momentan ein bisschen Zeit dafür habe, würde ich das jetzt gerne angehen.
    Ich habe tatsächlich ein Sprachen-Talent und darauf möchte ich aufbauen.Spanisch habe ich mir z.B. selber in zwei Jahren beigebracht und ich wurde schon oft gefragt, ob ich zweisprachig aufgewachsen sei.
    Mit Russisch oder Polnisch würde das natürlich nicht so einfach werden.
    AUf jeden Fall werde ich die Grundkenntnisse in der Sprache alleine lernen - ich finde es effektiver, sich selbst etwas zu erarbeiten als einen Kurs zu machen o.ä.

    Türkisch möchte ich eigentlich nicht lernen. Ich mag die Sprache irgendwie nicht.
    Vorstellen könnte ich mir: Russisch, Portugiesisch, Japanisch, Italienisch oder Hindi.
    Hindi ist aber wahrscheinlich eher unnötig, denn die Inder sprechen doch alle Englisch. :smile:
    Die Idee mit der DGS hate ich auch schon. Ich habe mal einen DGS-Kurs für Selbstlerner gemacht und ich kann bisher ca. 600 Vokabeln - kann jedoch trotzdem kaum kommunizieren. :-( Deswegen beginnt im Herbst auch mein Anfängerkurs beim Gehörlosenverband.
    An Arabisch hatte ich auch bereits gedacht. Aber ich glaube, dass in arabischen Ländern Frauen nicht viel zu melden haben. Das heißt dann womöglich, dass ich (als Frau) bei einem Meeting oder einer Verhandlung ohnehin nicht zum Einsatz käme.
    Ich muss zudem zugeben, dass ich Vorurteile gegenüber Kulturen habe, in denen Frauen Köpftücher oder die Burka tragen. Ich möchte in diesen Kulturkreis nicht so gerne eintauchen -und Sprache lernen heißt ja nunmal auch, dass man die Kultur vorurteilslos kennenlernen möchte, in das Land reisen kann und will und sich mit Einheimischen anfreundet.

    Was meint ihr?
     
    #7
    MissPerú, 16 Juli 2009
  8. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    Dann würde ich mit Portugiesisch anfangen. Wobei Russisch und Italienisch auch nicht falsch wären, genau wie Japanisch.
     
    #8
    User 37583, 16 Juli 2009
  9. MissPerú
    MissPerú (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    Mmmhhh, ja vielleicht beginne ich erstmal mit Portugiesisch. Es wird schwer werden, weil es dem Spanischen so ähnlich ist. Aber ich freue mich schon darauf!!!
    Gibt es jemanden, der Japanisch gerlern hat?
    Ich würde gerne wissen ob es menschenmöglich ist, das zu lernen.
     
    #9
    MissPerú, 16 Juli 2009
  10. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.682
    348
    3.372
    Verheiratet
    Natürlich ist es menschenmöglich.
    Ich kenne Deutsche, die nahezu perfekt Japanisch oder Chinesisch sprechen.

    Ich selber spreche Englisch und Französisch fließend, an Schwedisch und Spanisch arbeite ich grade.
    Skandinavische Sprachen sind auch toll und schön zu lernen :smile:

    Vielleicht wäre es ja aber grade gut, wenn du mal an deinen Vorurteilen gegenüber der arabischen Welt arbeiten würdest. Nicht in allen arabischen Ländern trägt man eine Burka! Es gibt liberalere und konservativere Staaten, wie auch in der westlichen Welt. Wenn du dich in der mal umschaust, gibt es immernoch genug Staaten in denen Frauen nicht gleich bezahlt werden etc..

    Übersetzen tu ich auch gerne, mache das seit einiger Zeit als Nebenjob. Nach meinem aktuellen Bachelor werde ich Übersetzen und Dolmetschen studieren.. :smile: Wenn du in dem Bereich also Bock auf Erfahrungsaustausch hast, immer her damit.
     
    #10
    User 39498, 16 Juli 2009
  11. babyStylez
    babyStylez (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    103
    6
    nicht angegeben
    Ich würde vermutlich mit Russisch anfangen..

    Portugiesisch ist mit Sicherheit auch interessant aber das wäre mir dem Spanisch dann doch zu ähnlich. Da hätte ich Angst irgendwie Sachen zu verschmischen usw usf. Wär mir vlt auch ein wenig zu langweilig, da ja doch recht viel ähnlich ist. (Ne Freundin von mir kommt aus Brasilien und wenn ich mit ihr Spanisch spreche und sie Portugiesisch können wir uns recht gut verstehen ^^).

    Mit asiatischen Sprachen hätte ich persönlich wenig am Hut ... aber so unterscheiden sich einfach die persönlichen Interessen.

    EDIT: Ich weiß nicht ob ichs überlesen hab aber was machst du beruflich?
     
    #11
    babyStylez, 16 Juli 2009
  12. MissPerú
    MissPerú (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    Gut zu wissen, dass es Deutsche gibt, die asiatische Sprachen gelernt haben. :smile:
    Ich glaube die Abneigung gegen Arabisch kommt nicht daher, dass ich glaube, alle arabischsprachigen Staaten seien erzkonservativ und würden Frauen unterdrücken. Ich weiß, dass das nicht stimmt. Es ist mehr so ein ungutes Gefühl - ich weiß nicht, woher das kommt. Sicher auch, weil ich mit der arabischen Welt den Islam assoziiere - und Toleranz hin oder her - ich fühle mich einfach unwohl, wenn ich an den Islam denke, habe auch derzeit keine Lust, mich damit zu befassen. Ist einfach nicht mein Ding.
    Aber möglicherweise könnte gerade darin eine Herausvorderung bestehen. :smile:

    Dass Portugiesisch dem Spanischen so ähnlich ist, kann natürlich einerseits ein Nachteil für mich sein - aber vielleicht auch ein Vorteil. Wenn man Spanisch kann, ist es wirklich sehr leicht, portugiesisch zu verstehen.
    Je länger ich überlege, desto mehr denke ich aber, dass doch vielleicht Russisch eine gute Sache wäre. Bisher habe ich diese Sprache nie wirklich in Betracht gezogen, weil sie mir einfach zu schwer erschien. Ich habe aber eine Bekannte, die Russisch sehr gut selbsständig gelernt hat. Aber das liegt sicher auch daran, dass sie die Sprache abgöttisch liebt. Das ist so wie mit mir und Spanisch. :smile:
    Russisch wäre auch deshalb gut, weil ich dann endlich einmal vernünftig antworten könnte, wenn ich wieder einmal auf Russisch angesprochen werde. :smile: Das passiert mir einfach so oft...*lach* Ich scheine russische Gesichtszüge zu haben.
     
    #12
    MissPerú, 17 Juli 2009
  13. chubbymuc
    Gast
    0
    wenn du karriere machen willst:

    erst
    indisch (in vielen teilen indien herrscht das kastenwesen, und auch frauen habn in vielen teilen von indien "keinen wert", und in indien gibt es leben auch millionen von konservativen moslems...), chinesisch (zum thema menschenrechte und umweltverschmutzung und zensur etc. kann man genug lesen)

    dann
    russisch (auch in russland tragen viel frauen immer noch zwangsweise mehr verantwortung mehr lasten, weil die männer als versorger ausfallen... u.a. wg. enormen alokoholismus-quoten) japanisch (in der japanischen gesellschaft steht der mann in weiten teilen immer noch ÜBER der frau) arabisch

    PS
    in der wirtschaft kann man sich so persönliche einstellungen nicht leisten
    schon mal darüber nachgedacht, wie und von wem werden z. B. die klamotten von "kik" hergestellt, die in deutschland unter 5 euros kosten?
    bestimmt sitzen fröhliche arbeiterinnen in einer klimatisierten fabrik und bekommen mindestens 5 euro pro stunde für ihre akkord-arbeit und das bei einer 40-stunden woche

    willst du dein gewissen behalten, dann rate ich dir zu sprachen wie:
    SCHWEDISCH, DÄNISCH, NORWEGISCH, FINNISCH - oder die BALTISCHEN Sprachen


    PPS:
    und ich würde nur eine sprache erlernen wollen, wo mich auch land und menschen interessieren
     
    #13
    chubbymuc, 17 Juli 2009
  14. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Portugiesisch ist eine bedeutende Wirtschaftssprache? :zwinker:

    Denke wenn du danach gehen möchtest, dann sollte es eher Richtung russisch oder japanisch gehen.
     
    #14
    Subway, 17 Juli 2009
  15. der gute König
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    113
    43
    Single
    Off-Topic:
    Und da sag noch einer, es hätte in den Medien keine Islam-Hetze gegeben. Offensichtlich hat sie ganze Arbeit geleistet. Ich meine, du hast dich nie damit befasst, aber hast dieses Bild von der arabischen Welt. Das muss ja dann irgendwo her kommen. Mal kurz überlegen, was der Ursprung deiner Vorurteile sein könnte... hm, die Darstellung der arabischen Welt in unseren Zeitschriften und Fernsehsendern? :smile:

    (Das war jetzt kein Angriff gegen dich, dass du Bedenken hast, ist ja nachvollziehbar. Es belegt für mich halt nur, wie in unseren Breiten mit dem Thema umgegangen wird.)
     
    #15
    der gute König, 17 Juli 2009
  16. MissPerú
    MissPerú (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    Nein, das mit dem Unbehagen gegenüber dem Islam liegt daran, dass ich bisher ausschließlich Moslems kennengelernt habe, die ihre Religion als die einzige wahre ansehen und recht radikale Einstellungen vertreten.
    Und ich habe wirklich so einige kennengelernt...
    Ich hatte während meiner Schulzeit eine gute Freundin, die ein Kopftuch trug. Bei ihr war ich mir sicher, dass sie recht tolerant und locker war. Bis sie irgendwann anfing, auch mir zu empfehlen, ein Kopftuch zu tragen. Ständig redete sie von ihrer Religion, wie schön sie sei - immer mit diesem komischen erzieherischen Unterton. Und schließlich waren wir so weit, dass sie meinte, das Christentum sei gegenüber dem Islam "nicht so das Wahre".
    Meine Nichte(8 Jahre alt) ist auf einer Schule an der es Islam-Unterricht gibt. Und immer wieder hören wir, dass schon kleine Kinder, die an diesem Unterricht teilnehmen, sich streiten wollen, welche Religion "die richtige" ist.
    Kürzich wurde im Fernsehen über einen Deutschen berichtet, der zum Islam übergetreten war. Er vertrat ebenfalls diese radikale, intolerante Enstellung und fing an (im Namen seiner neuerworbenen Glaubensrichtung) Frau und Tochter zu drangsalieren.
    Mir ist klar, dass dies alles Negativbeispiele sind. Ich weiß selber, dass ich über den Islam im Grunde nichts weiß. Trotzdem habe ich eben dieses Unbehagen in mir. Mag sein, dass das auch an einer sehr einseitigen Berichterstattung der Medien liegt. Ändert aber nichts an meinem schlechten Gefühl.
    Vielleicht lerne ich ja mal eines Tages einen vernünftigen, respektvollen und toleranten Moslem kennen, der mit mir nicht über "die richtige" Religion diskutieren will und die Christen nicht als seine Feinde ansieht. Und dann würde sich allmählich sicher auch mein Gefühl ändern.
    Ganz bestimmt gibt es diese Moslems. Nur leider habe ich noch keinen einzigen getroffen.


    Ich wollte mit meiner Äußerung über mein Unbehagen gegenüber der arabischen Sprache oder auch der Türkischen weder eine Kultur, noch eine Religion abwerten. Es ging mir lediglich darum, eine Sprache zu finden, mit der ich mich gut fühle. Es würde für mich keinen sinn machen, mit einem unguten Gefühl an eine neue Sprache heranzugehen. Ein Gefühl ist eben ein Gefühl. Mit Vorurteilen hat das nichts zu tun. Ich urteile ja überhaupt nicht. Auch im Finnischen habe ich kein gutes Gefühl - obwohl ich mit dem Land nichts negatives verbinde. Es gibt Leute, die beim Erlernen der deutschen Sprache ein ungutes gefühl haben. Weil Deutsch für sie hart und kalt klingt. So etwas hat nicht unbedingt etwas mit Vorurteilen zu tun.
    Und bei Chinesisch oder Russisch habe ich eben ein besseres Gefühl. Es geht mir nicht darum, ob es sich um ein liberales Land handelt oder eine Diktatur o.ä. - es geht mir um mein Gefühl, das ich bei der Sprache habe.
    Mehr nicht.
    :smile:
     
    #16
    MissPerú, 17 Juli 2009
  17. der gute König
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    113
    43
    Single
    Da sehe ich jetzt erstmal keinen Unterschied zu den Christen, die ich kennen gelernt habe. Ganz ehrlich nicht. In Sachen missionarischem Eifer halte ich sowohl den Islam, als auch das Christentum für die schlimmsten Religionen der Welt. Und das ausnahmsweise mal ganz pauschal. :smile:

    Mit der generellen Kultur in arabischen und/oder islamischen Ländern hat das per se aber erstmal nichts zu tun. Es muss ja nicht gleich der Iran sein. :smile:

    Ich möchte aber nochmal festhalten, dass ich dich nicht angreifen oder dir irgendwelche Rassismen vorwerfen wollte. Ich habe dich schon richtig verstanden, glaube ich - und kann deine Bedenken ja auch nachvollziehen, auch wenn ich sie so nicht hätte.

    Egal, ist ja sowieso offtopic. :smile:
     
    #17
    der gute König, 17 Juli 2009
  18. MissPerú
    MissPerú (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    okay, alles klar. ;-)
     
    #18
    MissPerú, 17 Juli 2009
  19. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Wenn du RICHTIG russisch lernen willst, dann nur, wenn du RICHTIG viel Zeit hast, auch als Sprachbegabte. Ich bin Muttersprachlerin (komme aus St.Petersburg). Bin eig recht begabt, was Sprachen angeht. Spreche Deutsch, Russisch und Englisch einwandfrei fließend, in Spanisch und Franz habe ich Schulkenntnisse und ich kann auf Hebräisch schreiben und lesen, sprechen leider nur ganz wenig.

    Würde an deiner Stelle sonst ne asiatische Sprache oder Portu lernen..
     
    #19
    User 46728, 17 Juli 2009
  20. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Ich würde russisch nehmen. Die Grundkenntnisse sind ziemlich easy zu erlernen, das macht keinen wirklichen unterschied zu Englisch. Wenn man sich mehr damit befasst, dann wirds, wie coolchoca schon sagte, ziemlich heftig. Aber man kann mit russisch halt viel anfangen, die meisten Balkanstaaten haben ähnliche Sprachen und dafindet man sich immer zurecht. Viele sprechen dort auch russisch. Ich hatte z.B. in Polen, Tschechien und Bulgarien keinerlei Probleme mit russisch weiterzukommen.

    Ansonsten interessieren mich eher die toten Sprachen, also Latein und Altgriechisch. Aber die helfen dir ja nicht weiter.
     
    #20
    Asti, 18 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Welche Fremdsprache mich
just_smile
Off-Topic-Location Forum
14 September 2010
21 Antworten
Surfin86
Off-Topic-Location Forum
9 März 2009
27 Antworten
Morgaine
Off-Topic-Location Forum
13 März 2007
11 Antworten
Test