Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Welche Haltung beim Autofahren?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von shabba, 11 November 2006.

  1. shabba
    Gast
    0
    Inspiriert von der Umfrage "Wie nah am Lenkrad?" nun folgende Frage: Wie ist eure Haltung? Eine Hand am Lenkrad? Ellbogen raus? Fahrschulvorschriftsmaeßig beide Haende am Lenkrad? Mit welcher Hand wird gelenkt?

    Bei mir: auf laengeren Fahrten auf der Autobahn habe ich festgestellt, dass ich haeufig mit links lenke, bzw. der linke Arm liegt auf der Tuerkante auf und haelt das Lenkrad. Im Stadtverkehr, wo ich oft am schalten bin, muss ich peinlicherweise feststellen, dass ich die als prollig bekannte Haltung einnehme, d.h. linke Hand an der oberen Seite des Lenkrads, rechte Hand permanent am Schalthebel... aber ich versuche, es mir abzugewoehnen :smile:

    Und ihr?
     
    #1
    shabba, 11 November 2006
  2. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    Das ist bei mir unterschiedlich... Mal hab ich beide Hände vorschrifts-
    mäsßig am Lenkrad, dann stütz ich dabei den linken Ellbogen
    zusätzlich am Türrahmen ab, oder ich halte das Lenkrad unten fest
    und hab die Hände quasi im Schoß liegen... Und ich stell fest, selten
    hab ich auch die "prollige" Haltung. :schuechte
     
    #2
    Auricularia, 11 November 2006
  3. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Privat:

    Sitz so tief wie möglich und dann genau so dicht ans lenkrad, daß ich den arm oben mit leichtem knick rauflegen kann. Lernt man in der Fahrschule so, glaube ich. Oder?
    Nunja auf jeden Fall so.
    Ellbogen auf die Türkante geht nicht. Ums mal mit den Worten der ZEIT zu sagen:

    Und sollten sich, falsche Freunde gibt’s ja überall, Manta-Fahrer angesprochen fühlen, so seien sie gewarnt: Die Sitzposition ist so tief, dass niemand, bei runtergefahrenen Fenstern, die Ellenbogen auf den Türrahmen legen kann, ohne sich gleichzeitig die Ohren zuzuhalten.


    Also ich würds wohl aus Bequemlichkeit an der Ampel gerne machen... es geht aber schlicht nicht.
    Bequemlichkeit ist bei mir, wenn ich selten mal das Lenkrad mit den Händen auf den Knien halte.

    Diese pseudocoole halber-Arm-übers Lenkrad-leg-Haltung am besten noch mit Sitzen kurz vor der Liegeposition, kann ich nciht nachvollziehen. Vom Gefahrenfaktor mal ganz abgesehen.

    Dienstlich kommt das jeweils aufs fahrzeug drauf an.
    BMW so tief wie möglich und zum cruisen den Ellenbogen auf die Türkante :smile: , Lenken dann logischerweise mit rechts. Schalten brauch ich da leider net.

    Beim Touran hingegen:
    Sitz in mittlerer Hochstellung, möglichst dicht ans Lenkrad ran, bei Hände ans Lenkrad.
    (Scheißkarre)
     
    #3
    Novalis, 11 November 2006
  4. User 29377
    Meistens hier zu finden
    329
    128
    80
    nicht angegeben
    Längere, monotone Fahrten (also wenig zu kurbeln usw): linke Hand meistens oben auf dem Lenkdrad, oder am Oberschenkel abgelegt und von unten her festgehalten.
    Stadt oder sowas: mit linker Hand fester angepackt, meistens dieser Tellerwäscher-Lenkstil :schuechte
    Naja und beide Hände gibts eigentlich bloß mal bei höheren Geschwindigketien und Seitenwind oder so, wenn er sich halt etwas schwammig anfühlt. Sicher is sicher^^.
     
    #4
    User 29377, 11 November 2006
  5. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Mal die Arme im Schoß liegend ganz unten anfassend, dann wieder einen Ellbogen im Fensterrahmen abgestützt, manchmal halte ich das Lenkrad mit beiden Händen kurz über den "Querstreben" fest (da, wo die Hupe mit eingebaut ist), und habe so quasi meine "Rückhaltevorrichtiung" und brauche mich nicht aufs Hochhalten zu konzentrieren.
    Ich halte meistens einen Abstand ein, so, dass ich die Pedale gut erreichen kann und relativ aufrecht sitze. Dann lehne ich mich hinten an und habe alles gut im Blick, muss mich jedoch nicht verkrampft am Lenkrad festkrallen.
    In der Fahrschule musste ich aufrechter sitzen und das Lenkrad mit beiden Händen umfassen, das tue ich jetzt nur noch in Ortschaften, bei Nacht, im Stau, bei Seitenwind oder in Kurven, sonst ist es mir zu anstrengend... ach ja, ich könnte auf der Stelle wieder zum Auto rennen...:tongue:
     
    #5
    User 50283, 11 November 2006
  6. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kauf dir nen Rechtslenker...

    Ich fahr meisten nur mit einer Hand (Linke) am Lenkrad, Sitz so weit zurück, dass ich mit dem unteren Teil der Handfläche noch oben ans Lenkrad komme (wie gelernt halt). Rechte Hand am Schalthebel oder am Handy :-D, Nee, Quatsch, wenn die nich am Schalthebel ist, dann leg ich die auf den Oberschenkel mein ich.

    Nur bei Geschwindigkeiten >150 Km'h nimm ich beide Hände zum Lenken, fahr aber nur selten so schnell.

    Wenn ich am Cruisen bin, dann versink ich auch ab und an hintern Lenkrad, Sitz ganz nach hinten, Lehne auch schräger, nur fehlt mir noch der Tempomat...

    Wenn dann wieder in Stadtnähe; Sitz nach vorne und aufrechter hinsetzen.
     
    #6
    Henk2004, 11 November 2006
  7. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Einen Ellenbogen am Fenster gestützt und eine Hand unten am Lenkrad. Fahren muss bequem für mich sein!
     
    #7
    BenNation, 11 November 2006
  8. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    boah die ellenbogen-am-fenster-stützer finde ich viel prolliger :zwinker:

    Bei mir ist es total unterschiedlich, meistens habe ich die rechte hand unterhalb vom Lenkrad und die linke etwas oben aber oftmals lenke ich auch nur mit rechts. muss mal darauf achten :zwinker:
     
    #8
    User 37284, 11 November 2006
  9. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Danke auch, bin aber kein Proll, finde es eben bequem. Ausserdem wechsle ich ja auch ab.
    Oft habe ich auch die linke Hand am Lenkrad und meine rechte liegt auf dem Beifahrersitz...
     
    #9
    BenNation, 11 November 2006
  10. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    na, es heißt ja nicht, dass dann jeder en prolet ist! Ich habe dann nur das Bild vom bmw-fahrer vor Augen: Das Fenster runtergekurbelt, hip hop mukke an und den linken arm rausgelehnt, so klischeemäßig halt :grin:
     
    #10
    User 37284, 11 November 2006
  11. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Heeheehee :smile2: Ich habe keinen BMW und auf KEINEN Fall kommt mir HipHop ins Auto... naja, höchstens Cypress Hill oder Jazzkantine, aber auch nur sehr selten. Sonst nur Metal...
    Ausserdem trage ich fast nie ne Sonnenbrille und hab lange Haare :smile2:
     
    #11
    BenNation, 11 November 2006
  12. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Der linke Arm ruht auf der Ablage an der Tür und die rechte Hand umfasst das Steuer. Beim Abbiegen benutze ich dann beide Hände. Durchgehend mit beiden Händen zu fahren, finde ich ziemlich anstrengend und nervig.
     
    #12
    User 18889, 11 November 2006
  13. Kanaldeckeldieb
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    101
    0
    nicht angegeben
    Ist immer unterschiedlich, aber meistens lenke ich nur mit paar fingern am Lenkrad, vor allem auf langen autobahnstrecken mit tempomat. dann würd ichs eher "kleine richtungskorrekturen" als lenken nennen. Oder der linke ellenbogen liegt auf der armlehne in der türe und mit der hand kann ich das lenkrad anfassen. IN der stadt, wo es viel zu tun gibt, umfasse ich das lenkrad dann schon gerne, überwiegend auch nur mit einer hand, aber wenns brenzlig oder schnell wird, natürlich mit beiden.

    der wagen ist eher eine gediegene cruise-limo, kein tiefergelegter 1.2 Polo :grin:
     
    #13
    Kanaldeckeldieb, 11 November 2006
  14. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Zum Lenken, benutze ich die Handteller-auf-Lenkrad-Press-und-Dreh-Technik :smile2: Geht sehr schnell.
     
    #14
    BenNation, 11 November 2006
  15. graue Maus
    graue Maus (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    beide Hände am Lenkrad, auf viertel vor drei oder zehn vor zwei. So habe ich es gelernt und mache es bis heute so.
     
    #15
    graue Maus, 11 November 2006
  16. Pitti
    Pitti (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    502
    103
    1
    vergeben und glücklich
    so ungefähr siehts auch bei mir aus- wobei ich sagen muss dass das "prollige" durch mein würgen beim anfahren eher lustig wirkt ^^
     
    #16
    Pitti, 11 November 2006
  17. Discofreak
    Kurz vor Sperre
    14
    0
    0
    Single
    es ist unterschiedlich und kommt auch auf die temperaturen an :smile:

    im sommer wenn es warm ist hab ich meinen linken arm meist draußen. (ich weiß das das proletenhaft aussieht, ist aber angenehm) lenken und schalten tu ich dann mit rechts d.h. wenn ich schalte lenke ich nicht :smile:

    wenn ich den arm nicht draußen hab weil ich grad keine lust drauf hab oder es zu kalt ist, dann hab ich die häde oft im schoß und länke da (unten am lenkrad) oder ich hab meine rechte hand im schoß und lenke mit der linken die entweder garnicht abgestützt ist oder der ellenbogen liegt auf der fensterkante (lenken du ich dann in der 1/4 for position)
    oder wenn ich mal wieder vollgas gebe und/oder der wind recht stark von der seite kommt lenke ich auch mal mit beiden händen
    (die linke in der 1/4 for und die rechte in der 1/4 nach position).
     
    #17
    Discofreak, 11 November 2006
  18. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Prollig sind die, die ihren Arm raushängen lassen.
    Oder ist es auch prollig, wenn ich meinen Ellenbogen aufstütze und meinen Kopf dagegenlehne?
     
    #18
    Novalis, 11 November 2006
  19. EstirpeImperial
    kurz vor Sperre
    603
    0
    0
    Single
    So mach ich das auch immer *gg*

    Mein Fahrlehrer hat gesagt ich fahr wie ein Busfahrer. Beim Abbiegen viel zu lang gerade und dann erst im letzten Moment ein Voll-Einschlag, und der mit der "Handteller-auf-Lenkrad-Press-und-Dreh-Technik" wie du sie genannt hast
     
    #19
    EstirpeImperial, 11 November 2006
  20. Magfa
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Single
    Auf geraden und leicht Kurvigen Strecken bis 100km/h lenk ich mit meinem linken Knie.
    Ansonsten Linke Hand oben aufs Lenkrad und "Tellerwäscher" bewegungen beim lenken. Der rechte Arm liegt IMMER auf der Armablage zwischen den Vordersitzen und hält den Schaltknüppel fest! :zwinker:
     
    #20
    Magfa, 11 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Welche Haltung beim
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
25 Mai 2010
7 Antworten