Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Welche Rechte habe ich als Schädiger (Straßenverkehr)?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von femalePoison, 8 November 2007.

  1. femalePoison
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr alle?
    Ich habe hier schon einmal einen Thread eingestellt, auf den ich aber leider nicht mehr zugreifen kann, weil er älter als 231 Tage ist. Deswegen schildere ich hier nochmal alles:
    Ich habe eine Vorladung von der Polizei bekommen, in der ich beschuldigt wurde, am 18.02. zwischen 15:15 und 17 Uhr Fahrerflucht begangen zu haben. Ich habe vor meinem Wohnhaus auf der Straße geparkt und muss dabei ein Auto "angeditscht" haben (ich vorwärts ins Heck des anderen). Davon existieren auch Fotos, auf denen ersichtlich ist, dass ich den Stoßfänger des gegnerischen Autos berühre und auf einem anderen Bild, dass im Staub des Stoßfängers die Umrisse meines Nummernschildes erkennbar sind. An meinem PKW ist ein Schaden von 0 Euro entstanden, der Gegner hat sich einen Kostenvoranschlag über eine Neulackierung des Stoßfängers machen lassen (460 Euro). Das Verfahren wg. Vorwurfs der Fahrerflucht wurde gegen eine Zahlung von 400 Euro eingestellt, die ich nun in Raten abgestottert habe. Gestern kam dann von der Geschädigten ein Einschreiben mit einem Kostenvoranschlag vom Februar 2007 mit der Aufforderung, den Betrag bis zum 16.11. zu begleichen.
    Nun meine Frage: Muss ich ihren KV akzeptieren oder kann ich einen eigenen erstellen lassen? Was wäre, wenn der Schaden auch durch Beilackierung fachmännisch zu beheben wäre?
    Es wäre toll, wenn sich da jemand ein bisschen auskennt. :smile:
    Danke und einen schönen Tag!
     
    #1
    femalePoison, 8 November 2007
  2. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Um diese Fragen kümmert sich deine Kfz-Haftpflichtversicherung. Du hast doch den Schaden gemeldet?
    Die setzen sich dann mit dem Unfallgegner auseinander. Und bei dieser Summe kannst du nach Abschluss des Verfahrens immer noch entscheiden, ob du den Schaden ersetzen willst (um eine Höherstufung in der Versicherung zu vermeiden) oder ob du die Höherstufung, und damit höhere Versicherungsprämien, in Kauf nimmst.
    Du solltest also den Kostenvoranschlag an deine Versicherung weiterreichen.
     
    #2
    Schildkaempfer, 8 November 2007
  3. femalePoison
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Den Betrag möchte ich schon selbst zahlen, da sich eine Höherstufung deswegen nicht lohnt. Allerdings hätte ich die Versicherung vorstrecken lassen und den Betrag dann innerhalb der Frist zurückgezahlt (in der Hoffnung, dass ich nächstes Jahr einen Job habe, jetzt momentan stehe ich kurz vor der Diplomierung). Der Versicherung habe ich nichts gemeldet, weil ich bis gestern keine Daten von der Dame hatte. Die Polizei habe ich zwar um die Daten gebeten, die hätten sie mir aber nur geben "dürfen", wenn ich einen Anwalt mit Akteneinsicht gehabt hätte.
    Ich habe nur Angst, dass die Versicherung mich dann trotzdem in Regress nimmt, weil sie die Zahlung der Geldbuße als Eingestehen der "Fahrerflucht" werten könnten... deswegen habe ich noch nicht mit der Kfz-Versicherung telefoniert - das war eigentlich auch mein erster Gedanke. Aber ob sich die für 460 Euro diese Mühe machen...? Für mich ist das zwar viel Geld, für die aber wohl nichts...
     
    #3
    femalePoison, 8 November 2007
  4. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Das geht trotzdem... da kommt im Antwortfenster ein kleines Kästchen das man anklicken muss und bestätigen muss, dass man weiß, dass der Thread so alt ist, aber dann kann man wieder darauf antworten.
     
    #4
    User 48246, 8 November 2007
  5. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Um einen Schaden der Versicherung zu melden, reicht auch das Kennzeichen des anderen Beteiligten. Und das kann die Polizei Dir geben.

    Weitere Wertigkeiten erspare ich mir jetzt mal.
     
    #5
    Novalis, 8 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Welche Rechte habe
Ryukoto
Off-Topic-Location Forum
6 November 2014
8 Antworten
matze8474
Off-Topic-Location Forum
27 Januar 2013
11 Antworten
aspire
Off-Topic-Location Forum
13 Mai 2012
8 Antworten
Test