Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • *Sunrise*
    Gast
    0
    18 Juni 2010
    #1

    Welche Rituale habt ihr in der Beziehung?

    Hallo zusammen

    Was habt ihr für Rituale, die ihr täglich oder wöchentlich oder so pflegt?
    Wie wichtig sind euch diese? oder kommt da irgendwann eine routine rein?
    liebe Grüsse
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    18 Juni 2010
    #2
    Wir haben eigentlich keine richtigen "Rituale", aber dennoch gewisse Gewohnheiten.
    Zum Beispiel das:
    Vor dem Schlafengehen sagen wir uns immer Gute Nacht und "Schlaf gut und träum was Schönes". Dann geben wir uns einen Gute-Nacht-Kuss. Und dann fragt immer einer von uns: "Kuscheln?" und der andere antwortet "Kuscheln." Dann drehe entweder ich mich auf auf die Seite und er kuschelt sich von hinten an oder er bleibt auf dem Rücken liegen und ich kuschel mich an seine Brust/Schulter.
    Und morgens gibt es immer einen Gute-Morgen-Kuss von demjenigen, der zuerst aufsteht.
    Das machen wir mittlerweile seit 5 Jahren so und ich "brauche" das auch unbedingt. Mir ist das sehr wichtig.
     
  • *Sunrise*
    Gast
    0
    18 Juni 2010
    #3
    Hallo Nuvola
    Wir machen das ähnlich. Jeden Abend gehen wir zusammen ins bett und dann schlafen wir eigentlich immer in löffelchen ein. Hast du nie das Bedürfnis auch mal alleine einzuschlafen? also ich mein z.b. in 2 verschiedenen bettdecken, er auf der einen seite du auf der anderen seite des bettes. Oder macht ihr das immer?
    Ich hatte 4 jahre alleine gewohnt und jetzt schläft er jeden abend neben mir und ist kuschelsüchtig. ich finde es auch schön, aber es ist schon eine umstellung.
     
  • Riot
    Gast
    0
    18 Juni 2010
    #4
    Bis aufs "auf seiner Brust in seinem Arm einschlafen" nicht, nein. :zwinker:
     
  • aiks
    Gast
    0
    18 Juni 2010
    #5
    Ich glaub wir haben überhaupt keine Rituale was sowas angeht. Wir wohnen sogar zusammen und haben getrennte Schlafzimmer ^^
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    18 Juni 2010
    #6
    Nee, eigentlich gar nicht, wir machen das eigentlich immer. Es ist mittlerweile sogar wirklich so, dass ich nicht mehr durchschlafen kann, wenn er nicht bei mir schläft.
    Wir haben zwar theoretisch 2 Decken, aber benutzen dann im Endeffekt nur eine.

    Ich kann mir aber schon vorstellen, dass es eine Umstellung ist, wenn man das nicht gewöhnt ist.
    Und manche (glückliche) Paare können auch gar nicht zusammengekuschelt einschlafen, der Partner meiner besten Freundin schläft sogar manchmal in einem anderen Bett, z.B. wenn er erkältet ist (wäre bei uns völlig undenkbar). Und sie sind dennoch seit mittlerweile 6 Jahren glücklich.
    Nicht jeder hat schließlich so ein ausgeprägtes Kuschelbedürfnis.
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    18 Juni 2010
    #7
    Beim Autofahren schweigen wir meist und hören Musik. Körperkontakt gibt es nicht - und doch bedeutet es tierisch viel Nähe, einfach bei lauter, geiler Musik zusammen zu fahren, besonders, wenn die Strecke freigegeben ist und es langsam dunkel wird. Am Ende der Fahrt fordere ich allerdings jedes Mal eine Umarmung, bevor wir uns den Herausforderungen am Zielort stellen oder wieder zurück in den Alltag müssen :zwinker:.

    Dann haben wir seit einer Woche ein Teeritual, dass ich einfordere und er auch :zwinker:. Drei kleine Tässchen Tee gemeinsam im Wohnzimmer trinken und sich dabei austauschen. Vorher hatten wir ein gemeinsames Arbeitszimmer, ich bin eigentlich ganz froh über das eigene jetzt - und da müssen wir halt andere Näherituale schaffen.

    Einschlafrituale haben wir nicht, da er im Schichtdienst arbeitet und die Tage, an denen wir gemeinsam ins Bett gehen, doch eher selten sind. Es gibt nur ein Kompromissritual, wenn einer schmusig ist und der andere gerade Freiraum braucht: Dann halten wir uns an der Hand und schlafen so ein.
     
  • Lily87
    Gast
    0
    18 Juni 2010
    #8
    Also ein fixes Ritual ist es, dass wir jeden Abend per Skype kommunizieren und Onlineminigolf spielen. :grin:

    Wenn wir uns sehen, dann reden wir vorm Einschlafen im Bett immer noch miteinander, kuscheln, küssen... wir haben bis auf Ausnahmen immer gemeinsam in einem Einzelbett geschlafen, und die paar mal, bei denen wir in einem Doppelbett waren, haben wir uns im Schlaf auch eng aneinander gelegt und die selbe Decke benutzt. :grin: also nein, uns stört es nicht, wenn wir nicht alleine schlafen.

    Ansonsten reden wir jeden Tag miteinander, auch darüber was uns vl bedrückt, das sollte aber eigentlich normal sein.
     
  • User 68557
    User 68557 (27)
    Sehr bekannt hier
    2.181
    168
    456
    in einer Beziehung
    18 Juni 2010
    #9
    Auch, wenn wir erst 3 1/2 Monate zusammen sind haben wir schon einige kleine Rituale. Genauso wie der Rest hier sagen wir uns jeden Tag, wenn es irgendwie geht (selten, wenn er noch arbeitet ist das zB eher unmöglich) gute Nacht. Wenn wir nicht beieinander schlafen immer am Telefon. Dann kommt immer "gute nacht, ich hab dich lieb, traum was schönes, schlaf schön" und die absolute Zustimmung von der anderen Seite. Dann kuscheln wir noch ein bisschen. EINschlafen kann ich aber nur mit Freiraum. Also weder auf seiner Brust oder in seinem Arm.Höchstens mal, wenn ich ihn im Löffelchen habe, aber auch nur selten. Wenn ich nachts mal aufwache kuschel ich mich aber immer an ihm an.. xD
    Desweiterem schreibe ich ihm jeden Morgen, wenn er auf der Arbeit ist, wenn ich wach bin :grin:
     
  • User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.329
    148
    90
    nicht angegeben
    18 Juni 2010
    #10
    Unsere Rituale sind ein "Gute Nacht" + Kuss vorm einschlafen. Es gibt selten Tage an denen wir getrennt ins Bett gehen.

    Ansonsten.. mhh.. die Angewohnheiten zwei, drei SMS in der Frühstücks- und Mittagspause zu schreiben ..
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    18 Juni 2010
    #11
    Außer Begrüßungskuss keinerlei Rituale.
     
  • User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.316
    348
    2.139
    Verheiratet
    18 Juni 2010
    #12
    -begrüßungskuss (macht doch fast jeder, oder?)
    - derjenige, der als erstes aus dem haus geht, wird an der tür mit einem kuss verabschiedet
    - gegen mittag gibts immer eine SMS
    - wenn wir mal eine nacht nicht zusammen verbringen wird am abend kurz geskypt
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    18 Juni 2010
    #13
    Rituale sind wichtig und dienen dazu, den Rhytmus einer Beziehung im und mit dem Alltag aufrecht zu erhalten.
    Ein Ritual ist es ja auch, am Jahrestag der Beziehung bestimmte Gesten, ein Geschenk oÄ zu überreichen oder ihn gemeinsam zu feiern.

    So kennen wir uns seit 8 JAhren und das sehr genau und wissen wie der andere reagiert, falls ihn mal was aus der Bahn wirft oder etwas diesen Rhytmus stört.

    Ein Ritual muss nun nicht gemeinsam "begangen werden", wenn ich merke, dass sie stinkig ist, ziehe ich mich erstmal zurück und höre Musik - sie macht etwas anderes - bis wir uns wieder treffen, weil wir wissen, das wir bereit sind drüber zu reden. Eigene Rituale, die der "Zeremonie" Beziehung zu Gute kommen.

    Natürlich haben wir auch immer wiederkehrende und allabendliche Rituale. Beim Einschlafen, beim Zubettgehen (falls alleine).....Immer 3 Küsschen ..... ein Gute NAcht und schlafe gut, eventuell Löffelchen bis zum Einschlafen. Danach drehe ich mich eh auf meine Seite. Wir brauchen Platz....

    ICh bin Frühaufsteher und mache jeden Sonntag Frühstück, wenn ich zu Hause bin, selbstverständlich kümmere ich mich um Haushalt und kochen. Sonntags oder bei Geburtstagen, wenn wir LEute einladen, bin ich eh dafür zuständig - diese Riten funktionieren meist wortlos.....

    Aber auch ein "Danke schön", das förmliche Guten Appetit gehören dazu.

    Es ist ein Ritual, dass ich bei jedem Einkauf eine Kleinigkeit mitbringe - ein Merci oder genau 5 Blumen, oder nur einen kleinen Schokokäfer - das ich ihr auf ihren Platz lege.......

    Ganz zu Schweigen von den Geburtstags oder sonstigen Feierlichkeitsriten.....das läuft immer gleich ab. Im selben Rahmen aber inhaltlich doch anders.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    18 Juni 2010
    #14
    Wenn einer von uns beiden etwas mit Knoblauch gekocht hat, dann fragt er den anderen, ob er etwas probieren möchte. :grin:
     
  • User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.311
    298
    988
    Verheiratet
    18 Juni 2010
    #15
    Ausser dem üblichen (gemeinsam einschlafen,Abschiedskuss, Begrüssungskuss, Gute-Nacht-Kuss, Zwischendurchkuss, SMS-Knutscher :ROFLMAO: hört sich an als würden wir nur knutschen) haben wir keine festen Rituale.
    Oder ich bemerk die nicht, keine Ahnung.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 16:44 -----------

    Wir fragen erst gar nicht sondern probieren ungefragt vom anderen Teller :grin:
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    18 Juni 2010
    #16
    Für mich sind gewisse Rituale in einer Beziehung unglaublich wichtig...so lange sie nicht zur Verpflichtung und Last, zwanghaft aufrecht erhalten und langweiligen Routine werden, weil sie dann einfach ihre Wirkung verlieren und sich negativ behaftete Gefühle einstellen.
    So lohnt es sich, von Zeit zu Zeit gewisse Dinge zu überdenken, um ggf. Rituale abzuändern oder durch andere zu ersetzen.
    Aber im Prinzip ergeben sich in nahzu jeder Partnerschaft eigenständig und oftmals unbewusst gewisse liebgewonnene Gewohnheiten - insbesondere dann, wenn man seine Süße/seinen Süßen regelmäßig trifft oder man zusammen wohnt.

    Rituale stärken die Verbundenheit zueinander, festigen die Beziehung, geben Sicherheit, emotionalen Halt und Kraft, vermitteln Ruhe und Geborgenheit und ist quasi die Geheimsprache zwischen zwei Menschen, die sich darauf besinnen, bewusst Zeit für den anderen zu nehmen, weil Zeit etwas Kostbares ist und oftmals der Partner aufgrund verschiedenener Verpflichtungen, Alltagsbewältigung u.s.w. hinten anstehen muss.
    Aber auch Abgrenzungsgewohnheiten können wichtig sein, weil man nie vergessen sollte, dass es zwei eigenständige Persönlichkeiten gibt, die hin und wieder eine kleine Verschnaufpause vom Partner brauchen und den Freiraum nutzen möchten, um sich auf andere Dinge zu konzentrieren oder um die eigenen Bedürfnisse zu kümmern.

    Klar, dringen gewisse Rituale nach außen, werden sie schon einmal von unsensiblen Zeitgenossen belächelt oder spöttisch aufgenommen, was ich persönlich nicht so schön finde.
    Oftmals ist das aber nur Ausdruck von eigener Unzufriedenheit in der Beziehung oder gewisser Sehnsüchte sowie Neid...
    Dabei kosten Rituale in der heutigen Zeit von Ruhm, Geld und Erfolg oftmals keinen Cent - aber können so unglaubliche Wirkung besitzen, die unbezahlbar ist. Egal, wie sinnvoll oder sinnlos andere das einstufen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.117
    248
    1.700
    Verheiratet
    18 Juni 2010
    #17
    Ich hatte mit jedem Partner diverse Rituale: Sei es, dass wir eine gemeinsame Sprache entwickelt haben, die keiner außer uns beiden verstanden hat :grin: oder dass man, wenn man etwas gleichzeitig sagt, die kleinen Finger ineinander verschränkt und sich was wünscht oder sei es, dass ich immer vorm Einschlafen etwas vorgelesen bekommen habe :ashamed:, etc. pp.

    Ich finde Rituale in ner Beziehung was total Schönes und Wichtiges :jaa:.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.369
    348
    4.759
    nicht angegeben
    18 Juni 2010
    #18
    Jo, beim einschlafen gibts regelmäßig wegen irgendwas dummem Streit, aber keine Ahnung ob man das schon als Ritual bezeichnen kann :ratlos:
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    18 Juni 2010
    #19
    Sehe ich anders, Rituale=Alltag=Sicherheit

    Sicherheit=Gift für sexuelle Anziehung

    Sexuelle Anziehung mies=Beziehung wird mies

    Klar gibts auch gute Seiten, aber für mich überwiegen die schlechten von diesen Regelmäßigkeiten, man sollte sie sehr gut dosiert einsetzen.
     
  • Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.184
    73
    100
    nicht angegeben
    18 Juni 2010
    #20
    So ganz feste Rituale haben wir nicht. Aber es gibt ein paar Sachen, die einfach häufig vorkommen und mir deshalb in meiner Beziehung etwas bedeuten:

    Wenn wir am Abend reden gibt es eben bestimmte Gute-Nacht-Wünsche, die wir immer sagen. Wir holen uns gegenseitig vom Bahnhof ab, wenn das möglich ist - und bringen uns gegenseitig hin. (Fernbeziehung)
    Er bringt mir öfter irgendwas mit, was ich mögen könnte, wenn er einkauft (ich würde es auch machen, versuche es auch manchmal, aber er hat es leichter, weil ich alles mit Schokolade mag...). Ich lasse ihn morgen meistens noch ein bisschen schlafen, stehe schon mal auf, dusche/gehe laufen/hole brötchen/mache frühstück.

    Wir überlegen gemeinsam, was wir zum Abendbrot machen, wenn Zeit ist. Dann werden alle Optionen durchdiskutiert (kann ewig dauern). Oder wir bestellen gemeinsam Pizza und diskutieren jede einzelne Zutat. Gemeinsam Wer-Wird-Millionär-Gucken, wenn das geht.
    Und vor kurzem hat mein Freund gemeint, dass wir, wenn wir nebeneinander im Bett liegen und einen Film sehen, das Ende nie mitbekommen. Da hat er wohl irgendwie Recht, das ist auch schon eine Art Ritual.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste