Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Welche Verhütung bei Thrombose!

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von ViruS, 18 Juni 2002.

  1. ViruS
    Gast
    0
    Wie die Betreffzeile schon sagt:

    Welche Verhütung bei bzw. nach Thrombose?

    Hat jemand Erfahrung und kann Tips geben?

    Auf dauer tun es Kondome irgendwie nicht, besonders nicht in einer Partnerschaft, und die befriedigende Sicherheit bringen sie auch nicht.

    Bitte ernst posten!

    DANK EUCH!!!
     
    #1
    ViruS, 18 Juni 2002
  2. Schnuckel
    Gast
    0
    Hmm ...find deine Frage doch etwas verwirrend, wusste bisher gar nicht, dass eine Frau durch Thrombose schwanger werden kann. :ratlos:

    Wär nett, wenn du deine Frage mal ein bischen erläutern könntest!


    gruß, schnuckel
     
    #2
    Schnuckel, 18 Juni 2002
  3. schlumpfie20
    0
    Es ist nicht so, dass Frau von Trombose schwanger wird. Jedoch wenn ein hohes Tromboserisiko vorliegt oder eine Trombose voran gegangen ist, kann Frau die Pille nicht nehmen, da diese das Risiko verstärkt.
    Alternative Verhütungsmethoden zur Pille, da fallen mir im ersten Moment auch Kondome ein aber auf dei Dauer. Ich weiß nicht wie es mit dem Tromboserisiko bei der Dreimonatsspritze oder einem Implantat aussieht. Oder es gibt ja noch Diaphragma (Schreibt man das so?, na egal) oder die Spirale. Einfach einen Termin bei der Frauenärztin machen, und sich beraten lassen was es noch so gibt. Am besten gehst du gemeinsam mit deiner Freundin zum Arzt/Ärztin.

    So long
    Claudia
     
    #3
    schlumpfie20, 18 Juni 2002
  4. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Ich denke mal, dass das Thrombose-Risiko bei der dreimonatsspritze und bei diesem Implantat ungefähr vergleichbar mit dem bei der normalen Pille ist ... müste man nen Frauenarzt fragen.
    Die Spirale ist nicht unbedingt für junge Mädchen geeignet (weiß ja net, wie alt deine Freundin is @Virus). Diaphragma wär da schon eher ne Lösung.
     
    #4
    User 1539, 19 Juni 2002
  5. ViruS
    Gast
    0
    Schon mal danke!

    Meine Freundin ist 19 Jahre alt.

    Diaphragma haben wir auch schon drüber nachgedacht, will sie aber nicht.
    Persona & Co. dienen meiner Meinung auch nicht wirklich zur Verhütung.


    Gibt es vielleicht hormon-arme Präparate?

    Hat denn noch keiner irgendeine Erfahrung an sich oder im Freundeskreis?

    @Schnuckel: Is mir auch klar, dass man nicht von Thrombose schwanger werden kann. Es geht darum, dass viele Verhütungsmittel mit Hormonen arbeiten und dadurch ein erhöhtes Thromboserisiko besteht, aber wer das nicht weis kann wahrscheinlich auch nicht helfen.
     
    #5
    ViruS, 19 Juni 2002
  6. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Es ist zwar richtig dass durch die Pille ein höheres Thromboserisiko besteht, aber selbst denn liegt es bei < 0,05% was ich nicht als sonderlich "riskant" ansehen würde ...

    Liegt bei deiner Freundin denn an sich schon eine höhere Gefährdung vor als im Normalfall?
     
    #6
    Mr. Poldi, 19 Juni 2002
  7. ViruS
    Gast
    0
    @Kirby: Danke für deinen Beitrag, aber ist es nicht ersichtlich, dass meine Freundin eine Thrombose hat? Wenn nicht tut's mir leid. Hätte ich vielleicht noch genauer schreiben sollen.

    Vielleicht so: Welche Verhütung !!!BEI!!! Thrombose???
     
    #7
    ViruS, 19 Juni 2002
  8. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich glaube nich , dass wir hier helfen können oder auch sollten. sowas solltet ihr auf jeden fall mit dem fa deiner freundin absprechen!!
     
    #8
    Beastie, 22 Juni 2002
  9. The Saint
    Gast
    0
    sehe ich genauso wie beastie, da man mit thrombose nicht spaßen sollte.

    ich würde auch sagen das ihr defenitiv zu einem facharzt oder zu dem frauenarzt deiner freundin gehen solltet und euch sehr genau beraten lassen solltet.
     
    #9
    The Saint, 22 Juni 2002
  10. Garagensprengerin
    Verbringt hier viel Zeit
    429
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also, soweit ich weiß, sollte man bei erhöhtem Thrombose-Risiko oder wenn man sowas schon mal gehabt hat, die normale Pille nicht nehmen. Die "normale" enthält ja Östrogen und Gestagen, Verhütungsmittel wie die Minipille, Implanon oder Mirena oder auch die Dreimonatsspritze (laut verschiedenen Meinungen, die ich gehört habe, eher nicht empfehlenswert) enthalten dagegen nur Gestagen. Ich weiß jetzt nicht, wie das Thromboserisiko mit den Inhaltsstoffen zusammenhängt, aber ich denke, mal gehört zu haben, dass das was mit dem Östrogen zu tun hat. Das würde bedeuten, dass deine Freundin die Minipille, Implanon oder eine Mirena problemlos anwenden könnte, aber schlagt mich jetzt nicht, wenn da irgendwo der Wurm drin ist ... am besten sie fragt mal ihren Frauenarzt, der sollte sowas eigentlich wissen *g*
     
    #10
    Garagensprengerin, 25 Juni 2002
  11. dustbunny
    Gast
    0
    Also was ich bei einer Thrombose empfehlen könnte wäre:
    - Basaltemperaturkurve
    - Berechnungsmethode nach Knaus und Ogino
    - Cervixschleimhautmethode nach Billing (Cervix=Gebärmutterhals)
    - "Persona" = in der Apotheke erhältlich
    - Diaphragma
    - Portiokappe (Portio = Ende d. äußeren Muttermundes)
    - Minipille
    - 3-Monatsspritze
    - Implanon
    knallhart auch -Sterilisation, aber ich denk das muss nicht sein :smile:)
     
    #11
    dustbunny, 26 Juni 2002
  12. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also irgendwie versteh ich echt nich, wie ihr hier tipps geben könnt... ihr wisst doch gar nich, wie stark die thrombose ist.. vielleicht is die mini-pille schon zu viel....
    ist euch eigentlich klar, dass man von thrombose sterben kann?
    da kanni ch doch hier nich irgendwie rumraten... ich verstehs echt nich....
    die einzige, die hier was dazu sagen könnte, is eine, die selbst betroffen is.... aber .. also mir wär das echt zu gewagt, hier irgendwelche thesen aufzustellen...
     
    #12
    Beastie, 26 Juni 2002
  13. dustbunny
    Gast
    0
    Also um das mal so zu sagen...in dem Threat wurde nach einer Vehütungsmethode gefragt die man bei thrombose nutzen kann...und ich finde auch das a) derjenige der diese Thrombose hat selbst weiß wie schwer sie und b) es dann selbstverständlich ist das man dann, am besten in zusammenarbeit mit dem Frauenarzt, das beste verhütungsmittel auswählt.
    und nochwas...wenn derjenige weiß das er thrombose hat..dann wurde bestimmt auch schon eine therapie eingeleitet, d.h. blutverdünnende mittel gegeben usw. d.h. auch das die gefahr an der thrombose zu sterben nicht mehr so groß ist...und wenns dies doch wäre, dann befindet sich diese person bestimmt im krankenhaus und hat bestimmt in einer so lebensbedrohlichen situation keine lust auf SEX oder !??!
    und die minipille wird extra an frauen vergeben, die sich in der stillzeit befinden, die rauchen, krampfadern oder unter anderem man staune thrombose haben...aber wie schon gesagt das beste wäre sich über die oben genannten verhütungsmittel beim frauenarzt nochmal zu erkundigen...
     
    #13
    dustbunny, 26 Juni 2002
  14. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    es war ja nich böse gemeint, aber verstehen tu ich es trotzdem nich.. natürlich wird sie selbst schon wissen wie schwer es is.. nur:
    die mutter von nen kumpel von mir hatte auch thrombose.... sie war auch in ärtzlicher behandung und das was du geschrieben hast wurde auch alles gemacht... und dann ist sie plötzlich gestorben... an der thrombose, die behandelt wurde.. einfach so (also nich einfach so, ich denke du weißt wie ich es meine), und deshalb finde ich es gewagt, hier thesen aufzustellen.
    natürlich muss das nich passieren (sorry virus, ich wollt dir keine angst machen, aber es nu ma leider so, dass es passieren kann), aber grade weil es passieren kann, asollte man nicht etwas in den raum stellen, was man aus der ferne nicht beurteilen kann und wobei es auch noch um die gesundheit geht

    klar wurde gefragt, welche methoden es gibt.. aber eigentlich war die frage, welche man benutzen kann... und das kann man nur individuell sagen
     
    #14
    Beastie, 26 Juni 2002
  15. dustbunny
    Gast
    0
    ich denke auch das die antwort von einigen auch individuell gegeben wurde...denn die ganzen möglichkeiten sollen janicht alle auf einmal genommen werden....es soll ja die für einen am besten geeignetste herausgefunden werden....und wegen dem Todesfall bei Thrombose...das passiert ja nur wenn sich der Thrombus löst und wandert und somit in Herz oder Lunge kommt usw. und ich denke das es in deinem fall da eben komplikationen gegeben hat d.h. der thrombus wurde durch die blutverdünnenden mittel nicht gelöst...meine mam hatte auch thrombose, aber bei ihr hat die medikamentengabe angeschlagen.....d.h. gefahr bestünde bei ihr nur wenn sich wieder ein neuer thrombus bilden würde
     
    #15
    dustbunny, 27 Juni 2002
  16. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ja, so ungefähr war es...

    naja, wie gesagt, war ja gar nich böse gemeint :eckig:
     
    #16
    Beastie, 27 Juni 2002
  17. dustbunny
    Gast
    0
    Naja meins is ja auch net bös gmeint....ich denke wir haben nur beide unseren standpunkt erklärt/ unsere meinung abgegeben..und dazu is das forum ja da :grin: ,'-)
     
    #17
    dustbunny, 27 Juni 2002
  18. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    eben:grin:
     
    #18
    Beastie, 28 Juni 2002
  19. LandOnFire
    Gast
    0
    hmm.. ich hatte auch ne thrombose.. ungefähr vor einem jahr, ein bischen mehr vielleicht. anfang dieses jahres is meine operative behandlung zu ende gegangen aber bis jetzt muss ich noch marcumar (also blutverdünner) nehmen. Jedenfalls hab ich mit meinem fa geredet und sie meinte die einzige möglichkeit die ich im grunde habe ist persona oder halt die spirale. Da ich im moment 17 jahre alt bin muss die spirale nicht wirklich sein. Ich hab mich also auf persona eingestellt und werds jetzt demnächst auch bekommen/benutzten. eine nachbarin von mir benutzt das schon seit 5 jahren oder so und ist in der zeit nicht schwanger geworden. Ich gehe eigentlich schon davon aus das persona relativ sicher ist, vorausgesetzt man hat eine regelmäßige periode. Aber zurück zum thema: im falle einer thrombose kann man jegliche hormonellen behandlungen vergessen.. also auch diese neue hormon-spirale. geht alles nix. und diaphragma is der letzte dreck.. hat sogar meine fa gesagt. von daher.. kondome+persona oder spirale..
    wie ich mein leben liebe :angryfire
     
    #19
    LandOnFire, 13 Juli 2003
  20. Engelchen212
    0
    Meine Mutter hat das auch gehabt, also thrombose. da war sie 19 oder so. deswegen durfte sie danndie pille nicht mehr holen und da kam dann für sie auch nur die spirale in frage.
     
    #20
    Engelchen212, 13 Juli 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Welche Verhütung Thrombose
badner91
Aufklärung & Verhütung Forum
19 November 2016
5 Antworten
Blaubeerin
Aufklärung & Verhütung Forum
18 November 2016
18 Antworten
Sternwarte
Aufklärung & Verhütung Forum
16 November 2016
4 Antworten
Test