Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

welchen laptop könnt ihr mir empfehlen?

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Sonnen.schein, 12 Januar 2008.

  1. Lino
    Lino (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    Single
    Für XP gibts nen Patch für die Kompatibilität mit der neuen Vista-Datei- und Druckerfreigabe, alles andere (Internet über Gateway...) sollte (zumindest mit DHCP Server, meistens der Router) auf Anhieb klappen. In dem Bereich gibt es gute Geräte von Netgear und Linksys, meist so rund um 40 € (http://geizhals.at/deutschland/a63484.html oder http://geizhals.at/deutschland/a168633.html)

    Als Officelösung seitens Microsoft ist Office 2007 Student mittlerweile erschwinglich (ich nehme an, du gehst noch zur Schule - http://geizhals.at/deutschland/a227973.html, kannst du auch gleich auf drei Rechnern installieren).
    Ansonsten kann openoffice.org mittlerweile auch alles und manches sogar besser...

    Die Installation ist zumindest bei HP nicht schwierig, der Laptop macht beim ersten Einschalten alles von selbst, lediglich die Office-Software müsste man noch aufspielen (selbsterklärend - CD rein und den Anweisungen folgen). Was die Routerinstallation angeht solltest du eigentlich auch keine Probleme haben - zumindest bei Netgear und Linksys ist das Setup mittlerweile recht einfach, solange du die Zugangsdaten für den DSL-Anschluss kennst).

    Viel Erfolg!

    Lino
     
    #21
    Lino, 15 Januar 2008
  2. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Und das tollste ist: Sie kann der Threadstarterin nach dem Notebook-Kauf auch beim Kauf der richtigen Notebook-Hüllen weiterhelfen...:grin:
     
    #22
    Daucus-Zentrus, 15 Januar 2008
  3. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.087
    168
    441
    nicht angegeben
    Öh, du meinst "kurze Zeit"? Seit *rechne* 4 Monaten. Vielleicht habe ich den falschen Text reinkopiert, das ist gut möglich, ich hab echt keine Ahnung davon und einfach bei Google den Namen meines süßen, kleinen Notebooks eingefügt und einen Forenbeitrag rauskopiert. Vielleicht bezieht sich das auf ein ganz anderes Objekt der Begierde, die angegebenen Daten kann ich nicht ansatzweise nachvollziehen... ich hab das, welches es diesen September bei Aldi gab.


    :-D :-D
     
    #23
    User 50283, 15 Januar 2008
  4. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    Ich persönlich bin kein Fan von Vista, aber wenn du sowieso noch gar kein Betriebssystem hast und es auch nicht auf die Kompatibilität mit dem PC deiner Eltern ankommt (Win 98 ist ja weder XP noch Vista), würde ich an deiner Stelle eher den "leichteren Weg" wählen und gleich mit Vista anfangen. Grund: Ist mittlerweile meistens das vorinstallierte Betriebssystem (das heißt, du mußt den Laptop nur anschalten und einigen wenigen Anweisungen auf dem Bildschirm folgen, das war's, dafür braucht man null Computererfahrung) und du hast mehr Auswahl.

    Mit 1000 Euro kommst du bei dem, was du an Anforderungen hast, locker hin.

    Wie gesagt, ich würde zu einem soliden Modell der unteren Preisklasse raten, gerade wenn es auch auf das Gewicht nicht ankommt. Worauf ich allerdings bei Vista achten würde, ist, daß 2GB RAM (Arbeitsspeicher) dabei sind! (kann man auch relativ problemlos und günstig aufrüsten, und wenn du das eh beim Händler vor Ort kaufst, kannst du da u.U. auch nachfragen und ein Modell mit 1GB RAM auf 2GB gleich aufrüsten lassen).

    Sowas in der Art z.B.: http://www.idealo.de/preisvergleich...63_-6720s-gr644et-abd-hewlett-packard-hp.html

    Hewlett-Packard HP 6720S (GR644ET)

    Ab 569 Euro, Intel-Core-2-Duo-Prozessor, 15,4'', zwar nur 1GB RAM, aber das läßt sich günstig aufrüsten.

    Oder, alternativ: Dell. Ich persönlich bin kein großer Fan von dem Laden, aber insgesamt soll das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht schlecht sein und man kann sich Notebooks genau so konfigurieren, wie man will. Vorteil: Man hat alles, was man will und zahlt ggf. irgendwelchen "Schnickschnack", den man gar nicht braucht, nicht gezwungenermaßen mit. Nachteil: Es wird schnell mal teurer als geplant *g*, und die Lieferzeiten können unter Umständen recht lang sein.

    Dell Inspiron 1520 oder 1525 wäre da mein Tip. Gibt's mittlerweile auch in vielen verschiedenen Deckel-Design-Varianten, falls man's lieber bunt mag. :zwinker:

    Z.B.: Dell Inspiron 1525: Link wurde entfernt

    Intel Core 2 Duo, 1,66 GHz
    Vista Home Premium
    1 Jahr Gewährleistung (die aber glaube ich sogar vor Ort, man kann optional Verlängerungen dazubestellen)
    2MP-Webcam eingebaut
    15,4''-Display, spiegelnd, 1200x800
    2GB RAM inklusive
    250 GB Festplatte inklusive
    Integrierte Grafikkarte (großartig zocken ist da nicht, aber das wolltest du ja auch nicht)
    4-Zellen-Akku inklusive (da würde ich mindestens auf 6 Zellen aufrüsten, kostet nur 18 Euro mehr, ggf. sogar auf 9 Zellen, falls du auch mal mobil sein willst damit; ich hab jetzt mal 6 Zellen geklickt)

    Das wären dann 717 Euro, plus 39 Euro Versand.

    Farbauswahl:
    [​IMG]

    [​IMG]

    Ja, das nur mal so als Vorschlag...

    Off-Topic:
    Laß mir doch das Vergnügen! :engel:
     
    #24
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
    Sternschnuppe_x, 15 Januar 2008
  5. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Zu DELL würde ich nicht raten, wenn man sich mit Notebooks nicht auskennt, sondern eher zum Händler vor Ort: Ich hab da zweimal bestellt. Mein eigenes Notebook ist super, hat genau das, was ich brauche und läuft ohne jedes Problem. Das andere Notebook hab ich für eine Person bestellt, die völlig andere Vorstellungen von so einem Teil hatte als nachher geliefert wurde. Das lag zwar nicht direkt an DELL, aber man sollte schon Notebooks mit den verschiedenen Ausstattungen mal gesehen und getragen haben, bevor man sich entscheidet und das geht beim Händler vor Ort besser. - Lieferung war bei DELL beide Male innerhalb von 7 Tagen, da kann man zufrieden sein.
    Lass ich dir doch auch...:tongue: *knuddel*
     
    #25
    Daucus-Zentrus, 15 Januar 2008
  6. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    Ich denke, wenn ich keine Ahnung hätte, würde ich bei Dell nur "unter Anleitung" von jemandem, der sich damit etwas auskennt, bestellen. :zwinker: Also nicht blind selbst was aussuchen, sondern mir von jemandem helfen lassen.

    Händler vor Ort ist so eine Sache... seit ich kürzlich mal im Media Markt, Saturn oder was das war, war, bin ich von der Kompetenz von Verkäufern echt erst recht nicht mehr überzeugt. Ich hab mich ja nur umgeschaut, aber ich hab einige Verkaufsgespräche mitgehört, und was die manchen Kunden zum Teil andrehen wollten... mag sein, daß es bei kleinen Händlern anders ist, aber die sind u.U. auch wieder teurer...

    Ich hab mein jetziges Notebook zwar im Internet bestellt und gekauft, der Händler hat aber außerdem auch ein riesiges Ladengeschäft bei mir in der Nähe und hat z.B. auch gleich den Arbeitsspeicher mit aufgerüstet, und wenn mal was wäre, wäre der jedenfalls "greifbar" - es war nicht das günstigste Angebot von allen, aber ich habe dann doch lieber 50 Euro mehr bezahlt, und es hat sich gelohnt, die Lieferung war blitzschnell und alles bestens. Bei Notebooks wäre ich da sehr vorsichtig bei einer Internetbestellung, idealo.de bietet einen ziemlich umfassenden Überblick über Shopbewertungen...
     
    #26
    Sternschnuppe_x, 15 Januar 2008
  7. User 53463
    Meistens hier zu finden
    736
    128
    197
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #27
    User 53463, 22 Januar 2008
  8. ByTe-ErRoR
    Verbringt hier viel Zeit
    150
    103
    6
    nicht angegeben
    Naja die Inspirion sind Schrott ein 15,4 Zoller mit einer 1200x800 und auch noch spiegelnd, ist einfach nur lachhaft. Wenn dein Notebook nicht mitnehmen willst dann kannst du dir ein Alditeil kaufen :zwinker:.

    Ich würde sowas empfehlen, aber würde wohl deinen Rahmen sprengen. Kannst dich mal Ok2 umschauen die machen echt gute Preise für neue Thinkpads. Notebook ist zum Mitnehmen da, muss eine lange Laufzeit haben, muss stabil sein und leicht, zumindest meine Meinung.

    €dit: Link wurde entfernt
     
    #28
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
    ByTe-ErRoR, 22 Januar 2008
  9. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    Du schreibst am Thema vorbei. Für jemanden, der ein Notebook als Desktop-Ersatz will, muß es eben nicht zwingend "leicht" sein, und auch nicht super-robust. Und wenn man nur "ein bißchen Office, Musik und Surfen" will, sorry, dafür braucht man kein ThinkPad für 1200 Euro. Und man braucht schon dreimal kein teures Spitzengerät, wenn man sowieso keine Ahnung davon hat und die Möglichkeiten, die ein über-1000-Euro-Laptop bietet nichtmal ansatzweise ausnutzen kann. Nur weil man selbst bestimmte Ansprüche an ein Notebook hat, muß man die doch nicht anderen aufzwingen.

    Nach dem, was die Threadstarterin damit anfangen will, tut's praktisch jeder halbwegs solide 15''er, und ein ThinkPad mag ja vieles sein, aber ein Multimedia-Notebook ist es garantiert nicht. Und ein 12''-Tablet-PC bei ihren Anforderungen?! Klar... *kopfschüttel*

    Was soll DAS denn bitte?! 2GB RAM zum Selbst-Aufrüsten für jemanden, der keinen Plan davon hat - alles klar. Dazu 12''-Display als Desktop-Ersatz - super. Und schließlich noch ohne Laufwerk, geschweige denn Brenner. Sag mal, hast du diesen Thread überhaupt GELESEN?! Und 60 GB Festplatte ist für heutige Standards und als Desktop-Ersatz auch eher ein Witz...

    Mag ja alles schön und gut sein, wenn man ein leichtes, robustes Notebook sucht, mit dem man viel unterwegs sein kann. Aber 12'' als Desktop-Ersatz zu Hause ist der reinste Quatsch.
     
    #29
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
    Sternschnuppe_x, 22 Januar 2008
  10. Starla
    Gast
    0
    Genau das habe ich, man kann es gut rumtragen und ersetzt meinen alten PC darüberhinaus wunderbar :zwinker:

    Für meine Ansprüche reicht es und die dürften vllt sogar noch ein bisschen höher als die der TS sein. Bezahlt habe ich übrigens (inkl. Versandkosten) so um die 540 €.
     
    #30
    Starla, 22 Januar 2008
  11. ByTe-ErRoR
    Verbringt hier viel Zeit
    150
    103
    6
    nicht angegeben
    Ok dann mal etwas richtiges. Habe ich gerade für meine Frau eines als Desktopersatz gekauf. Dieses Thinkpad ist vom Preis/Leistungsverhältnis echt das beste was man kaufen kann. Ja und gerade Thinkpads als Desktopersatz, weil es Dockingstations gibt.
    Das macht dann mit Dock und 425€ + Versand, aber nur nur eine XGA Auflösung. RAM wird sie sich wohl von woander besorgen, da die Bausteine da zu teuer sind. Einbauen ist auch nicht schwer: Schraubenzieher nehmen, 1. Schraube aufdrehen, Klappe auf, RAM rein, Klappe zu, Schraube zudrehen. Wenn sie es nicht kann wird sie wohl jemanden kennen.

    Wenn du einmal eine Dock hattes, wirst du verstehen warum man als Destopreplacement eine braucht. Ausser nutzt deine Laptop nie mobil, aber dann braucht man auch keinen Laptop :zwinker: .

    Und wer braucht mehr als eine 60GB Pladde intern, wem das nicht reicht kauft eine 500GB Externe, kostet nicht die Welt. Die Platten die mehr als 60GB haben sind entweder schweine langsam oder sauteuer, also bringen mehr als 60 mal rein gar nix in unteren Preissegment.

    Ja und lieber 1200 für etwas gescheites ausgeben, anstatt 700 für Klapperkisten. :tongue:

    IBM hat einen klaren Vorteil, man bekommt fast alle Ersatzteile.

    Im ersten Post habe ich schonmal zum gebrauchten Thinkpad der T4x Serie geraten :zwinker:. Günstiger mit Qualität geht nicht.
     
    #31
    ByTe-ErRoR, 22 Januar 2008
  12. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    *ähm* Du schreibst, daß Inspiron-Notebooks "Schrott" sind, weil sie ja nur 1200x800er-Auflösung bei 15,4'' haben - das hier hat 14,1'' (also kein wesentlicher Unterschied) und grade mal 1024x768.

    Nächster Punkt: Das Ding hat grade mal 12 Monate Garantie. Und Dockingstation?! Die ist da nicht dabei! Genauso wenig wie ein externer Monitor. Und auch kein Betriebssystem. Der Akku ist auch gebraucht.

    Was soll die Threadstarterin mit einem gebrauchten Thinkpad? So qualitativ hochwertig die Teile sind, für das, was sie vorhat, ist das einfach völliger Quatsch. Noch dazu in dieser Minimalausstattung, wo sie die Hälfte noch dazukaufen bzw. selbst einbauen muß.

    Für 700 Euro bekommt man schon auch was Ordentliches. Jedenfalls wenn die einzigen Anwendungen Office, Musik und Surfen sein sollen. Man muß nicht 1200 Euro für einen Hightech-Laptop ausgeben, der nach 3 Monaten nur noch die Hälfte wert ist und von dem man gerade mal soviel nutzt, daß es auch gleich ein 600-Euro-Book getan hätte.
     
    #32
    Sternschnuppe_x, 22 Januar 2008
  13. ByTe-ErRoR
    Verbringt hier viel Zeit
    150
    103
    6
    nicht angegeben
    Es ging jetzt um richtig günstig und da habe ich mal eine Alternative genannt. Bei 15 Zoll sollte es mindestens SXGA (1400x1050) oder besser UXGA (1600x1200) sein. Verspiegelt ist Schrott, weil es bei Lichteinfall blendet.

    Dell auch nur 12 Monate Gewährleistung, ausser du bezahlts es, 24 Monate kannst du auch bei Lapstore haben. Die Dock kostet 25€, habe ich doch geschrieben. WinXP kostet 39€ (bei Dell 6 € Mehrpreis zum Vista *lol* ) und mein Akku hat z.B. nach 3 Jahren noch mehr Kapazität als der Dell Akku (6 Cell) neu :zwinker:.

    OK dann halt Aldi, Plus oder Co. kaufen, kosten ja wirklich nur ab 600€ und es ist viel SchnickSchnack dabei.

    Bei einem Notebook sind nicht die Leistungsdaten der Einzelkomponenten interessant sonden die Gesamtperformance. Will man von seinem Notebook lange etwas haben dann halt Thinkpads, die halten ich sage mal 6 Jahre mit der Leistung mit und wenn man sie nicht gerade zum Fallen lässt gehen sie halt selten kaputt.
    Und gerade für das was die ThreadStarterin vorhat ist diese Thinkpad bestens geeignet.
     
    #33
    ByTe-ErRoR, 22 Januar 2008
  14. AntiChristSuperStar
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    22
    nicht angegeben
    Anscih geb ich Byte-Terror recht, wenn es was gutes sein soll muss es halt nen Thinkpad sein :tongue:

    Andererseit stimmt es natürlich das wenn sie keine Ahnung hat etc. es doch einfacher ist wenn sie hingeht und sich ein Neugerät für um die 700€ kauft.

    Und wie schon oft geschrieben wenn es kein IBM sein kann soll sie ein HP kaufen - hier bekommt man dann einfach fürs Geld am meisten Qualität - auch deutlich mehr wie bei Dell.
     
    #34
    AntiChristSuperStar, 23 Januar 2008
  15. Starla
    Gast
    0
    Naja, mein Notebook ist jedenfalls keine "Klapperkiste" und wird mir lange Dienste leisten. Aber herrlich, wenigstens sind die Werbesprüche bei einigen angekommen, euch kann man wenigstens noch abziehen :rolleyes:

    Wenn man sich die Bedürfnisse der TS anschaut, sind Notebooks um die 1000 EUR TOTALER Blödsinn, und DAS wird von einigen anscheinend nicht kapiert. Schon schwer :kopfschue
     
    #35
    Starla, 23 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten