Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Welches ist das beste Zahnfüllungsmaterial

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Melli82, 28 Juni 2006.

?

Welches ist das beste Zahnfüllungsmaterial

  1. Ich schwöre auf Amalgam

    7 Stimme(n)
    24,1%
  2. Ich schwöre auf Kunststoff

    14 Stimme(n)
    48,3%
  3. Ich schwöre auf Gold

    4 Stimme(n)
    13,8%
  4. Ich schwöre auf keramikinlays

    13 Stimme(n)
    44,8%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Melli82
    Melli82 (34)
    Benutzer gesperrt
    6
    0
    0
    Single
    Hallo zusammen,
    ich muss euch mal wieder nerven... Vor kurzem habe ich meine Amalgamplomben gegen Kermamikinlays tauschen lassen. Jetzt hat mir eine Freundin erzählt, dass Sie Kunststofffüllungen hat und die billiger seien. Eine andere sagte mir, das Gold viel länger halten würde... Mal abgesehen von der Ästhetik (klar will jeder, dass seine Zähne naturgesund aussehen... :smile: ): Was ist denn nun richtig? Was sind eure Erfahrungen?
     
    #1
    Melli82, 28 Juni 2006
  2. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Keramikinlays, die man gratis kriegt :-D :cool1:
     
    #2
    Honeybee, 28 Juni 2006
  3. Houselover
    Houselover (31)
    kurz vor Sperre
    57
    0
    0
    Verliebt
    Amalgam
     
    #3
    Houselover, 28 Juni 2006
  4. Lisa
    Verbringt hier viel Zeit
    566
    101
    0
    nicht angegeben
    Keramikinlays

    Ist halt nur eine Kostenfrage.
     
    #4
    Lisa, 28 Juni 2006
  5. Melli82
    Melli82 (34)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6
    0
    0
    Single
    Wo kriegt man die denn gratis?
     
    #5
    Melli82, 28 Juni 2006
  6. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    wahrscheinlich wenn man privatpatient is!
     
    #6
    User 12216, 28 Juni 2006
  7. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich bevorzuge Amalgam eindeutig vor Plastik. Keramik nur mit Einschränkungen.


    Meine Mutter hat damals als ich 17 war veranlasst, dass ich alle Amalgam-Plomben gegen Plastik getauscht bekam. Wegen der Gesundheit und angeblicher Allergie - die aber nur sie gesehen hat. Das Plastik war der der totale Mist, die mussten spätestens nach einem Jahr gewechselt werden, weil die sich auf- und ablösten. Hab sie inzwischen alle wieder gegen Amalgam tauschen lassen.
    Und ich hab ne Randübergreifende Keramikfüllung, die ich jetzt nach zwei Jahren ebenfalls kaputt bekommen habe; die ist sehr schön abgesplittert und ich ratsch mir jetzt die Zunge kaputt. Nächste Woche hab ich Termin beim ZA.

    Amalgam ist wenigsten weich genug, um länger zu halten. Es kostet mich nichts und nutzt sich nur sehr langsam ab. Optik ist nicht so wild, ich lass mir sowieso nicht gern in den Mund schauen.
    Und da ich derzeit kein Geld habe, bleibt mir eh keine Wahl: Ich nehm das, was nichts kostet. Da freu ich mich doch schon auf die nächsten beiden Kronen....
     
    #7
    Gravity, 28 Juni 2006
  8. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Blödsinn – als Privater bezahlst Du das genauso wie jeder andere auch. Es kommt auf den Tarif bei der Privatversicherung an. Übernimmt die PKV 100% der Materialen, dann zahlst Du auch jeden Monat eine hübsche Summe an die PKV – das kannst Du mir glauben. Es ist ein Trugschluss, dass Private nichts zahlen müssen – wir zahlen mindestens genauso viel wie die gesetzlich Versicherten.

    Amalgam würde ich mir nicht mehr einsetzen lassen, da ist mir zuviel Quecksilber drin – daher ein klares NO GO für das Zeug – allerdings zahlen die Kassen diese Füllungen komplett.

    Kunststofffüllungen gibt es m.W. in drei unterschiedlichen Qualitäten. Sie halten nicht ganz so lange wie Amalgam, sind aber für den Körper verträglicher. Außerdem werden sie farblich den Zähnen angepasst.

    Ein Keramikinlay ist so ziemlich das langlebigste. Kann Dir aber passieren, das die Karies die Klebestellen unterwandert – da muss halt regelmäßig mal geguckt werden. Auch bei diesen Inlays gibt es große unterschiede – alle schon im Grundmaterial. Diese Art der „Lochausbesserung“ ist mit Abstand das teuerste. Ich habe mir alle Amalgan – Füllungen rausnehmen lassen und sie ausnahmslos durch „bessere“ – 3 schichtige Kunststofffüllungen ersetzen lassen. Würde es auch jeder Zeit wieder machen ....
     
    #8
    smithers, 29 Juni 2006
  9. Melli82
    Melli82 (34)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    6
    0
    0
    Single
    Das ist nicht ganz wahr. Selbst die teuersten Tarife der Privatversicherungen sind (je nach Einkommen) günstiger als die der gesetzlichen. Ich zahle weniger als in der gesetzlichen und bekomme Keramikinlays zu 100% erstattet. Die gesetzliche erstattet jedoch nur den Anteil, den eine Amalgamfüllung kosten würde. In der privaten Spart man, so lange man Single ist und keine Kinder hat. Aber in jedem Fall sind die Leistungen wesentlich besser!
     
    #9
    Melli82, 29 Juni 2006
  10. starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.254
    121
    2
    nicht angegeben
    die weißen :grin:
     
    #10
    starshine85, 29 Juni 2006
  11. lillakuh
    lillakuh (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.551
    121
    0
    Single
    ich bevorzug kunststoff-flow-füllungen (säure-ätz-technik - hält ewig im gegensatz zu der herkömmlichen kunsstoffüllung)

    keramik hat den nachteil, daß es sich zusammenzieht und kein zahntechniker der welt kronen oder inlays mit einer passgenauigkeit wie bei gold oder amalgam herstellen kann.
    gold oder amalgam is dann nur noch das abwägen zwischen viel geld und potenzieller gesundheitsschädlichkeit.
     
    #11
    lillakuh, 29 Juni 2006
  12. User 43919
    User 43919 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    103
    9
    Single
    Amalgan ist am festesten und hält mitunter ein leben lang, sieht man aber eben.
    Kunststoff musste ich selber bezahlen an die 50€ :what: sauerrei ^^ aber man sieht es nicht und es hält auch lange.
    bei Gold und Keramikinlays kenn ich mich nicht aus.

    Lg BBA
     
    #12
    User 43919, 29 Juni 2006
  13. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Ob die Leistungen besser sind, darüber kann man nun wirklich streiten. Es kommt auf den ausführenden Arzt mit an. Eine PKV nur unter den Aspekt „singel“ zu betrachten ist nicht gerade ratsam, weil man in der Regel aus der PKV nicht aussteigen kann. Gerade für Frauen kommt die PKV über die Zeit gesehen wesentlich teurer, weil sie eine höhere Lebenserwartung hat. Ein Kind kostet zur Zeit knappe 150 Euro, wo der Arbeitgeber bis zum Schwellenbetrag die hälfte mitzahlt.

    Es ist und bleibt ein Trugschluß, dass die PKV „günstiger“ oder besser ist. Das einzigste was man sagen kann, bei der PKV bekommt man wenigstens noch mal eine Leistung für das Geld. Bei mir z.B ist es die Brille gewesen, auch meine Zähne sind rundum versorgt, dafür zahle ich auch jeden Monat brav meine 456 Euro pro Monat – davon die Hälfte der Arbeitgeber. Und ich werde unser Kind gerne privat versichern, weil ich dann wenigstens sicher sein kann, dass der Arzt auch nur das abrechnen kann, was er auch geleistet hat..... aber ich verlasse das Thema....
     
    #13
    smithers, 3 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Welches beste Zahnfüllungsmaterial
Joshix3
Umfrage-Forum Forum
30 März 2016
3 Antworten
LeBertlE>
Umfrage-Forum Forum
21 Oktober 2015
3 Antworten