Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

welches Jahr war euer 'härtestes'?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Gibmirzucker, 30 August 2009.

  1. Gibmirzucker
    Sorgt für Gesprächsstoff
    54
    33
    2
    nicht angegeben
    Guten Abend alle zusammen,
    Ich komme gerade von einem 17. Geburstag zurück. Ich habe recht wenig jüngere Freunde und deshalb auch schon lange keinen Abend mehr in so 'jungere Gesellschaft' verbracht.
    Anlässlich dieses Geburtstages musst ich an mein eigenes 17.Lebenjahr denken und habe festgestellt, dass es -zumindest bsher- wohl das 'härteste' jahr meines Lebens war.
    Ich habe damals getrunken wie ein Loch (ich weiss noch, dass ich jene Sommerferien so gut wie jeden Abend mindestens gut angetrunken war), hab verdammt viel geraucht, meine Weggehzeiten eigenständig um Stunden verlängert, meine Eltern gar nicht mehr an meinem Leben teilhaben lassen, einige gut drauf machende Substanzen ausprobiert, mit allem rumgemacht, was sich so geboten hat und dann schließlich auch meine Unschuld an einen mir fast unbekannten Typ verloren..
    Damals fand ich mein Verhalten recht normal und habe mir kaum Gedanken über irgendwas gemacht. Jetzt- 2Jahre später- finde ich es schon ganz schön krass.
    Deswegen meine Frage an euch.. Welches Jahr in euer Jugend oder auch sonst irgendwann war euer 'härtestes'? Was habt ihr alles gemacht? Bereut ihr manches davon? Habt ihr euren Eltern damals oder irgendwann später von euren 'schandtaten' erzählt? und so weiter, und so weiter.. Erzählt mal ein bisschen. Über Antworten würd ich mich freuen :smile:
     
    #1
    Gibmirzucker, 30 August 2009
  2. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Wo die 2 Jahre dich natürlich deutlich von abheben. :zwinker:


    Zum Thema. Bisher kann ich das wirklich nicht sagen, da mein Leben eigentlich immer ganz gut war. Ich kann mich nicht beschweren, und obwohl mir auch schon blöde Sachen passiert sind, würde ich nicht sagen, dass ich mit allzuvielen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte bisher.

    Als ich 16 war hatte ich einen schweren Autounfall, der mich sehr lange lahmlegte, und bald daraufhin hatte sich mein erster richtiger Freund von mir getrennt, und ich hatte Probleme in der Schule und mit einer ehemaligen Freundin. Das alles zusammen war blöd. Aber im Nachhinein alles halb so wild. :zwinker:
     
    #2
    envy., 30 August 2009
  3. hearty mousy
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    Single
    Die Antwort fällt nicht schwer, auch wenn sie weh tut.
    Das schwerste Jahr meines Lebens ist gerade in vollem Gange. Ich musste mir eingestehen, dass das sexuelle Verhältnis, das ich jahrelang von meinem 13. LJ an mit einem erwachsenen Mann geführt habe, niemals eine Liebesbeziehung, sondern, wenn man es so bezeichnen will, Missbrauch war, da ich mit 13 noch nicht frei entscheiden konnte und dann in die Rolle der heimlichen Geliebten, die sich öffentlich hat fertig machen lassen, reingewachsen bin.
    Das alles wurde mir klar, weil es sich gerade wiederholt. Heute bin ich 20 und das erste mal seit diesem Verhältnis richtig verliebt. Und was passiert? Er macht mir wochenlang schöne Augen, wir verstehen uns super, haben im Kennenlernprozess auch schon Sex. Und von einem Tag auf den anderen meldet er sic h nur noch einmal die Woche mit einer halbherzigen SMS, versetzt mich jedes Mal und verspricht doch, dass alles anders wird.
    Mit meiner Mutter habe ich vor längerer Zeit gebrochen, weil sie mich zum Opfer ihrer Launen gemacht hat, so wie auch meine Geschwister. Sodass sie alle nur eine Belastung dargestellt haben.

    Hart genug?

    Aber wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein LIchtlein her *hoffentlich*
     
    #3
    hearty mousy, 30 August 2009
  4. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Schwer zu sagen, wenn die ganze Jugend recht hart war. Aber um mich festzulegen, wuerde ich sagen das es mit 16 am schlimmsten war. Drogen, SVV, Psychiatrie, Selbstmordversuch.
     
    #4
    User 53338, 30 August 2009
  5. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Für mich gibt es nicht das härteste Jahr- ich empfinde es für mich so, dass ich erst seit 2-3 Jahren wirklich anfange auf die Füße zu fallen und an mir zu arbeiten.

    Davor- war ich zu sehr von meiner Vergangenheit beeinflusst. Generell streiche ich die Zeit vor meinem 16/17 Lebensjahr gerne aus meinem Leben. Dann habe ich nicht mehr zuhause gewohnt und fing langsam, sehr langsam an klar zu kommen.
     
    #5
    klatschmohn, 30 August 2009
  6. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich denke das härteste Jahr war für mich vor 2 Jahren als die Sache mit meinem Ex zu Ende ging und ich die beste Freundin verlor. Aber auch dieses Jahr ist auch ein hartes Jahr nicht nur für mich sondern auch für meinen Freund. Aufgrund der Wirtschaftskrise wird mein Freund wahrscheinlich seine Arbeit verlieren, vorerst mal in ganzen Oktober zuhause sein aber die Zukunft für diese Firma sieht nicht gut aus. Meine beiden Omas liegen im Spital bei der einen ist Demenz jetzt offiziell und steht auch im Krankenblatt die wird dann bald hierher kommen und hier Pflege bekommen und die andere Oma wirds wohl auch nicht mehr lange machen.
     
    #6
    capricorn84, 30 August 2009
  7. User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    113
    45
    vergeben und glücklich
    edit:
    Frage (trotz aufmerksamen Lesens des Ursprungsbeitrags!) missverstanden, sorry.
    Tja, in dem Sinne kann ich nix zum thread beitragen. Hab bloß 3 Monate lang geraucht mit 20, bin vielleicht 3mal im Leben betrunken gewesen und dass noch nichtmal mit Filmriss...auch sonst weiter keinen Mist gebaut.
     
    #7
    User 54458, 30 August 2009
  8. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Hmm...das war wohl so mit 13/14. Bin da wahnsinnig oft mit so mega coolen Punks weggewesen und hab mich selbst als einer gefühlt :grin: Ich war meist länger weg als erlaubt, hab bei Leuten geschlafen, die ich kaum kannte und eigentlich jeden Tag mit meiner "abf" verbracht^^ Hab aber nie wirklich Alkohol getrunken und auch nie geraucht.
    Mit 14 1/2 bin ich dann mit meinem Freund zusammen gekommen und bin in der Zeit deutlich reifer geworden. Nach der Trennung als ich 16 war, bin ich dann erstmal völlig zusammengebrochen und hab nichts mehr unternommen, bin danach dann in ne Trotzphase gekommen, in der ich viel getrunken hab und mich toll gefühlt hab, wenn ich mit Jungs weg war. War aber nicht lang und jetzt bin ich relativ normal, bzw ruhig, würde ich sagen. Gelegentlich trinke ich Alkohol, aber nie übermäßig. Drogen und Zigaretten sind immernoch nichts für mich, ausser mal gelegentlich Shisha rauchen.
    Hach ja...ich bin schon ein Engel :grin:
     
    #8
    Hasipupsi, 30 August 2009
  9. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    gaaanz klar das 19.! dort hab ich so viel (neues) gemacht, das war schon was...
    angefangen mit sex, mit drogen, mit so vielem und neues ausprobiert und waghalsiges und mein 1. und letzter filmriss....
    das war ein hartes, aber sehr spannendes jahr! das ich nicht bereue und das ich gebraucht habe, für meine weitere entwicklung, ein sehr wichtiges jahr!!!

    klar war vieles auch scheisse, was ich getan habe, aber daraus hab ich ja gelernt. sehr bald sogar! mit 20,5 jahren sah mein leben schon wieder um 180° anders aus :zwinker: weil ich wusste was ich wollte und ich mit beiden beinen voll im leben war und vorallem auf dem boden.
    und das ist bis heute so gebleiben, evt nur NOCH besser geworden. klare ziele.
     
    #9
    Sheilyn, 30 August 2009
  10. EmilyKlagemacht
    Verbringt hier viel Zeit
    188
    103
    14
    nicht angegeben
    Da muss ich nicht überlegen. Definitiv das Jahr 2009. Meine Tante erkrankt an Krebs, mein Papa stirbt an einem Herzinfarkt und ich stecke mitten im Examen....
     
    #10
    EmilyKlagemacht, 30 August 2009
  11. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.407
    398
    2.997
    Verheiratet
    Bei mir gibts einige... Ich kann mich leider nicht mehr an das Alter erinnern aber ich glaube ich war 10 oder 11 als mein Vater sich umbringen wollte... Mein Stiefvater und meine Mutter kamen grad noch rechtzeitig zu ihm nachhause und haben sofort den Notarzt gerufen...

    Dann noch mit 21 da starb meine Oma an Bauchspeicheldrüsenkrebs und mit 22 starb mein Vater dann an Herzversagen...

    Tja und jetzt verarbeitet ich grad die Trennung von meinem Ex...
     
    #11
    User 66223, 30 August 2009
  12. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Ich bin nicht sicher. Ich hatte bisher ein eher ruhiges Leben, hab meine Pubertät auch kaum ausgelebt (worüber ich auch froh bin). Ich glaube, dass mein zweites Studienjahr am härtesten war, am Ende war ich wirklich fertig mit den Nerven und hätte fast abgebrochen, wenn ich nicht ein Forschungspraktikum eingelegt hätte...
     
    #12
    User 32843, 30 August 2009
  13. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Gibt mehrere Jahre die wirklich schwer waren. so mit 16/17 gings ganz böse Bergab mit mir und das war schon das schilmmste Jahr wenn man alles und nicht nur einzelne Dinge betrachtet
     
    #13
    User 49007, 30 August 2009
  14. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    hm... ich glaub es ist leichter, die jahre aufzuzählen, die ok waren. das war zb 2004!
     
    #14
    CCFly, 30 August 2009
  15. SnakePlisken
    Meistens hier zu finden
    889
    148
    250
    nicht angegeben
    Also meine Härtesten Jahre waren:

    11-16: Extremes Mobbing in meiner Schule (besonders wenn es die eigene Klasse macht und die Lehrer nicht einschreiten wollen obwohl sie alles mitbekamen und man sie auch informierte. Faules Pack sag ich zu denen nur noch wenn ich die treffe)

    18-20: Probleme im ersten Studium und hat lange gedauert zu wechseln, wegen zuviel Papierkram
    22: Aus einem Semester keine Klausur bestanden, zuviel Arbeit, Opa verstorben, Familienprobleme und Beziehungsprobleme.

    Aber alles was einen nicht fertig macht macht einen härter, gab zudem auch ab und an ein paar Zeitphasen in diesen Jahren wo mal ein paar jute Momente dabei waren.
     
    #15
    SnakePlisken, 30 August 2009
  16. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Kann mich nicht entscheiden, da gibts einige Jahre zur Auswahl... so gesehen waren die letzten (inkl. 2009, auch das hätte Chancen auf "das härteste") eigentlich durch die Bank hart. Ich mach wohl irgendwas falsch.
     
    #16
    SottoVoce, 30 August 2009
  17. Dillinja
    Dillinja (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.181
    123
    5
    nicht angegeben
    ich hatte einige unschöne jahre. in manchen ist mehr das passiert, in manchen mehr solches. kann man nicht genau an einer zahl bestimmen. auf jeden fall hat 2009 sehr grosses potenzial, einen entscheidenen wendepunkt zu beinhalten. ich bin noch gespannt
     
    #17
    Dillinja, 30 August 2009
  18. MsThreepwood
    2.424
    Hm, schwer zu sagen. Insgesamt wohl das 18. LJ:
    Suizidversuche, schwere Krankheiten in der Familie, Abi durchziehen ohne Rückhalt in der Familie, Tod meiner Mutter, viele Freunde verloren dadurch.

    Und dann noch die Jahre zwischen 14 und 16 die durch Mobbing und sexuellen Missbrauch geprägt waren.

    Mit anderen Worten: Ich bin froh, dass ich das hinter mir habe.
     
    #18
    MsThreepwood, 30 August 2009
  19. ClariFari
    Sorgt für Gesprächsstoff
    190
    43
    8
    nicht angegeben
    Ich hatte viele harte Jahre, vorallem in meiner Kindheit, aber da habe ich noch nicht in Jahren gerechnet.

    Jetzt würde ich sagen, ist das jetzige Jahr das krasseste.
    Nach der Trennung von meinem Ex vor einem Jahr hat sich alles komplett verändert, ich bin ein anderer Mensch geworden, habe aufgehört zu träumen, mich völlig zurückgezogen, nichts mehr erlebt, Freundschaften sind zerbrochen und ich sehe alles mit anderen Augen...Und jetzt gerade fing es an, wieder bergauf zu gehen, aber das scheint auch schon wieder ein Ende zu haben.
    Früher waren die Jahre immer durchmischt mit sehr schlechten, aber auch sehr guten Erlebnissen...Dieses Jahr ist es durchgehend schlecht und stumpf :hmm:
     
    #19
    ClariFari, 30 August 2009
  20. Lily87
    Gast
    0
    Schuljahr 2002/2003, 2. Hälfte 2006, 2007, 2008, tlw 2009... och, das Leben kann schon hart sein, aber sowas macht einen nur stärker und man lernt dazu... nun gehts ja wieder bergauf :smile: mal schaun was 2010 bringt :grin:
     
    #20
    Lily87, 30 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - welches Jahr war
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
24 Februar 2016
18 Antworten
MrShelby
Umfrage-Forum Forum
28 Januar 2016
43 Antworten
SchafForPeace
Umfrage-Forum Forum
30 Dezember 2015
1 Antworten