Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Weltschmerz

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von UnbeliveableDream, 15 Dezember 2004.

  1. hey ihr,
    ich steck grad in einem tiefen Loch. Ich denke mir was werde ich in meinem Leben überhaupt erreichen, soll es immer so weitergehen (wobei es im Moment absolut nicht schlecht läuft), ein Tag nach dem anderen; Leere; Sinnlosigkeit?
    Bis jetzt dachte ich immer die Liebe wäre das wofür es sich für mich zu leben lohnt -der Sinn- aber was wenn ich mein Leben alleine leben muss, die "Liebe meines Lebens" überhaupt nicht finde (oder hab ich sie vielleicht sogar schon gefunden und erkenne es nicht?)? Allein und einsam bis ans Ende meines Lebens, oder doch erst mittendrin feststellen das man sich die ganze Zeit etwas vorgemacht hat, und der langjährige Lebenspatner sich als gar nicht DER Eine, Richtige herausstellt (falls es den überhaupt gibt)?
    seuftz!


    -------------------------------
    versteht mich nicht falsch sonst bin ich ein echt fröhlicher Mensch nur hab ich grad so ne phase, kennen wohl fast alle hier, oder?
    Wer mitjammern will kann das gerne tun!
     
    #1
    UnbeliveableDream, 15 Dezember 2004
  2. AlextheMADCAT
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    103
    42
    nicht angegeben
    :flennen: :flennen: :flennen:
    *mitheul*
    dabei fällt mir auf das dein status irgendwie nicht zu deinem post passt :ratlos:
     
    #2
    AlextheMADCAT, 15 Dezember 2004
  3. naja, ich bin ja im Moment auch vergeben und glücklich -mit Betonung auf im Moment. (wie lang noch? und danach?)
    Das macht mir die Sache im Moment ja sogar noch komplizierter.
    Ziemlich verwirrend alles --> Zukunftsängste halt.

    achso, nur einer der sich mit mir ausheulen und im Selbstmitleid schwelgen will?
     
    #3
    UnbeliveableDream, 15 Dezember 2004
  4. AquaOne
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    nicht angegeben
    Ja Ich !!!!

    Ich will Musik studieren (Cello), aber das ist mittlerweile ein dermaßen harter Wettkampf geworden, dass einem (auch nach ewigem Üben) zum Teil doch derart die Lust vergeht. :geknickt:
    Und wenn man sich da mal Wettbewerbe anhört, mein Gott, das Niveau werd ich vllt in 5 Jahren haben und die sind grad mal 13 oder so.

    Ich hab dann auch solche Anfälle von Angst vor dem Leben, da tut mir innerlich einfach was weh, ich spür dann imer so ein Ziehen im Bauch ...
     
    #4
    AquaOne, 15 Dezember 2004
  5. david24j
    david24j (36)
    Ist noch neu hier
    571
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich denke das kennt jeder.

    Die Angst vor der Eintönigkeit. Die Angst, dass man die Ziele die man hat nicht erreichen wird.

    Aber jeder sollte lernen, dass das nur Phasen sind.

    Bei mir sind diese Gedanken in einsamen Stunden hoch gekommen, aber sobald ich mich wieder für jemand wirklich interessiere habe ich wieder Hoffnung auf Besserung.

    Und das ist es eben. Nicht die Hoffnung verlieren und weiter machen! Oder irgendwann erkennen, das die Anstrengung umsonst ist und einen Weg daneben einschlagen.

    Vielleicht berühmter Musiker werden, sondern nur sehr gut Musiklehrer.

    Jeder hat sein Leben selber im Griff und wenn es einem gerade nicht gefällt, dann macht etwas Neues! Auch kleine Dinge können den Alltag aufheitern.
    Neues zum Frühstück ausprobieren. Andere Orte aufsuchen. Mit anderen Menschen reden.

    Die Probleme einfach erstmal beiseite schieben um vielleicht beim nächsten dran denken eine ander Sichtweise zu bekommen, die einem weiter helfen kann.

    So long
    David
     
    #5
    david24j, 16 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Weltschmerz
Glaedr
Kummerkasten Forum
1 November 2016
29 Antworten