Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Weltumseglung mit 13

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von gartenzwergin, 25 August 2009.

  1. gartenzwergin
    Sorgt für Gesprächsstoff
    29
    33
    2
    Single
    wie findet ihr es, dass man laura (13 aus holland) verbieten will, die welt zu umsegeln, weil sie dann nicht in die schule kann.

    angeblich lernt man ja nicht für die schule, sondern fürs leben... das wäre bei ner weltumseglung doch der fall, oder?

    außerdem: wenn sie das schafft, dürfte sie wohl auch einen job bekommen, wenn sie nachher ne note schlechter abschließt.

    ich wünsche ihr, dass sie es darf. und ich wünsche ihr auch, dass sie für den fall, dass sie in die schule muss, nicht in den nächsten zwei jahren auf dem schulweg verunglückt (leute, sowas kommt vor...)

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/892/485320/text/
     
    #1
    gartenzwergin, 25 August 2009
  2. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.662
    nicht angegeben
    Ich finde man sollte die Eltern dafür verprügeln, dass sie ihrer Tochter so einen Flo ins Ohr gesetzt haben. Ist doch nur Publicityscheisse.
     
    #2
    Schweinebacke, 25 August 2009
  3. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Seh ich auch so. Was für ein Blödsinn.
     
    #3
    User 50283, 25 August 2009
  4. gartenzwergin
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    29
    33
    2
    Single
    klar: in den medien macht man als kind alles falsch. komasaufen ist nicht recht und weltumsegeln auch nicht.

    den unterschied zwischen luv und lee nicht kennen, aber erst mal gegen alles sein....

    go, laura, go...:anbeten:
     
    #4
    gartenzwergin, 25 August 2009
  5. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Pf, mit 13 hatte ich auch n Segelschein :grin:. Trotzdem ist es aus meiner Sicht der größte Scheiß, sein Kind alleine den Gefahren der Meere auszusetzen und dafür auch noch von der Schule zu befreien...
     
    #5
    User 50283, 25 August 2009
  6. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Ja die Welt besteht aus Zuckerwatte und klar kann man das Meer locker mit 13 durchqueren :rolleyes:

    Ich kenn mich nicht mit dem segeln aus aber ich bin mir sicher das ein kleines Mädel allein auf See leichte Beute für Kriminelle ist. Man kann seinem Kind nützlichere Sachen vermitteln als sich zu verkaufen. So ein Rotz. Aber dann wider rumheulen wenn was passiert.
    Sorry aber jeder mit Verstand und Verantwortungtsgefühl schickt sein Kind lieber in die Schule stadtt alleine aufs Meer.
    Du lernst auf dem Meer nicht die Dinge um einen Job zu bekommen.
     
    #6
    Pink Bunny, 25 August 2009
  7. die Kitty
    Gast
    0
    Ich finde Schule zu wichtig und das Meer zu gefährlich, um einer Dreizehnjährigen zu erlauben, einfach mal um den Globus zu schippern.
    Große Segeltouren kann sie in den Ferien machen und wenn es gleich die ganze Welt sein muss, dann kann sie das immer noch machen, wenn sie einen Abschluss hat.
    Dann interessieren sich die Medien zwar nicht mehr so sehr für sie, aber die Erfahrung die sie sammelt sollte die Gleiche sein und darum geht es doch, nicht wahr? :tongue:
     
    #7
    die Kitty, 25 August 2009
  8. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Soll sie für dich ersaufen?

    Luv hin, Lee her: Eine Weltumsegelung ist kein Sonntagsspaziergang! Und irgend jemand wird sie dann vielleicht retten müssen. Oder suchen und nicht mehr finden...
     
    #8
    BABY_TARZAN_90, 25 August 2009
  9. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Eben. Sie wird ja kaum alleine auf dem Meer sein. Stichwort Piraten.

    Fazit: ganz große Dummheit und der Reifegrad der Eltern unterscheidet sich anscheinend nicht großartig von dem ihrer Tochter.
     
    #9
    Pink Bunny, 25 August 2009
  10. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Find die Idee auch haarsträubend und wäre ICH da die Mutter, würd ich meiner Tochter so einen Floh gar nicht erst ins Ohr setzen, sondern ihr sowas schleunigst ausreden. Ich finde die Eltern handeln da schon regelrecht verantwortungslos - wer seinem Kind sowas nicht nur erlaubt, sondern es auch noch unterstützen möchte, obwohl das wirklich GEFÄHRLICH ist, der spinnt in meinen Augen ein bisschen.
     
    #10
    SottoVoce, 25 August 2009
  11. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Sehe ich ganz genau so. :jaa:
     
    #11
    Schmusekatze05, 25 August 2009
  12. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Das ist doch Jacke wie Hose und zweierlei dinge :what:

    Der Vergleich hinkt und ich weiß nicht worauf du damit hinaus willst. Komasaufen ist nicht nur in den Medien falsch. Um beides in dem Alter durchzuziehen gehört eine große Portion Leichtsinn.

    Der schönste Satz im ganzen Report ist eigentlich der :
    Klar. In dem Alter habe ich auch gedacht ich wüsste was ich tue und bin oft kläglich gescheitert.

    Die Eltern werden es so oder so schaffen ihre Tochter auf diesem freiwilligen Weg zu ertränken.
     
    #12
    Pink Bunny, 25 August 2009
  13. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Soll erst mal trocken hinter den Ohren werden. Segeln kannse in ein paar Jahren immer noch, die Welt wird nicht untergehen.
     
    #13
    User 88899, 25 August 2009
  14. Sueddeutsche
    Sorgt für Gesprächsstoff
    13
    28
    2
    vergeben und glücklich
    Das ist der springende Punkt. In ein paar Jahren wird sie keine Probleme mit der Schule mehr haben, dann kann sie segeln, solange sie möchte. Das ist nichts, was ihr davon läuft, genau deshalb sollte sie nicht freigestellt werden. Und das ganz gleich, ob das Unterfangen gefährlich ist oder nicht (ich finde es unverantwortlich!).
    Das, was ihr davon läuft, ist ein alberner Weltrekord. Das ist doch kein Grund, so etwas auf sich zu nehmen! Die Leidenschaft, der Spaß, die Herausforderung, das verstehe ich, aber nur um einen Weltrekord zu bekommen, sollte sich kein Mädchen einer solchen Gefahr aussetzen! Das zeugt doch irgendwo auch von Charakterschwäche!
     
    #14
    Sueddeutsche, 25 August 2009
  15. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.398
    398
    3.883
    Verheiratet
    Hm, ich finde, man bräuchte mehr Informationen, wie ihre Sicherheit gewährleistet sein soll - gerade, weil es eben auch ein Mädchen ist, möchte nicht wissen, wenn eine Gruppe Männer sie entführt, was da alles passieren kann :frown: Wäre ja gefundenes Fressen...

    Was da für Eltern hinterstecken, möchte ich auch mal wissen. Wenn es allerdings ihr Traum sein sollte und sie den Weltrekord anstrebt, dann sollte die Schule alleine nicht der Grund sein, es ihr zu verbieten. Problematischer sind eher die 2 einsamen Jahre und die ganzen Gefahren auf da draußen.
     
    #15
    User 20579, 25 August 2009
  16. KittyCat3
    Verbringt hier viel Zeit
    225
    103
    1
    in einer Beziehung
    liebe gartenzwergin,
    hier eine bitte an deine Vernunft.
    Ich kann luv und lee unterscheiden und Segel schon sehr lange. So eine Weltumsegelung bringt Risiken mit sich, die man mit 13 nicht abschätzen kann.
    selbst wenn sie auf einem Boot geboren ist. So etwas ist anstrengend und kraftraubend und dass will sie zwei jahre machen. Segeln und lernen. wer tut das schon.
    Sie ist zu jung für soetwas.
    das was ich jetzt sage fass bitte nicht böse auf. du bist 13 genau wie sie und wenn du drüber nachdenkst wirst du vielleicht feststellen, dass du auch nicht alles tun kannst. Wenn du krank bist bist du sicher noch froh wenn mutti dir einen te bringt. das hätte sie 2 jahre nicht und ihr könnte keiner helfen.
    Du weißt sicher nicht wie du einen Motor reparierst oder wie du einen Mast repaierst, wenn er kaputt geht.
    und selbst wenn dieses Mädchen das weiß wird sie einen großen Mast nicht gehalten kriegen. Da gehört wie gesagt viel Erfahrung und auch kraft zu.

    Ich bin dagegen. wenn es ihr um die Erfahrung geht kann sie diese auch später sammeln.
     
    #16
    KittyCat3, 25 August 2009
  17. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Anhand dieses Berichtes kann man nun wirklich kein Urteil über diese Sache fällen.

    Wenn sie wirklich auf einem Boot geboren und aufgewachsen ist, kann es gut sein, dass sie bessere seglerische Fähigkeiten hat als viele Andere, die im Erwachsenenalter beschließen, auszusteigen und die Welt zu umsegeln. Gerade auf See zählen Hirn, Erfahrung und ein Gefühl für Wind, Wellen, Wasser und Wetter mehr als körperliche Kraft. - Von daher halte ich es durchaus für möglich, dass sie eine Weltumsegelung rein von ihren seglerischen Fähigkeiten her schaffen kann.

    Ob sie aber in ihrem Alter auch psychisch mit der Sache zurecht kommt (lange einsame Zeiten auf dem Schiff, Stürme abwettern, in völlig fremder Umgebung unterwegs sein, usw.) ist eine andere Sache. Aber Niemand, der derartige Erfahrungen noch nicht gemacht hat (also wenigstens eine Einhand-Atlantiküberquerung, o.Ä. hinter sich hat), kann wissen, wie er psychisch damit zurecht kommt. Weder das 13-Jährige Mädchen, noch der erwachsene Aussteiger. - Wobei sich ein Erwachsener wohl doch besser einschätzen kann als eine 13-Jährige. Wobei auch hier die Segelerfahrung sicherlich eine große Rolle spielt, die das Altersdefizit teilweise ausgleichen kann.
    Allerdings halte ich es auch hier nicht für unmöglich, dass sie die Sache schaffen kann. Vor allem, wenn es ihrem Wunsch entspricht (und wenn sie auf einem Boot aufgewachsen ist, wird sie nicht völlig unbedarft an die Sache rangehen) und nicht von ihren Eltern her kommt.

    Und die Gefahr eines Piratenangriffs, o.Ä. ist für ein 13-Jähriges Mädchen genau so groß oder klein wie für einen erwachsenen Einhand-Segler. Denn Beide haben nicht den Hauch einer Chance gegen eine Gruppe bis auf die Zähne bewaffneter, mit Schnellbooten ausgestatteter Piraten, die teilweise auch nicht davor zurückschrecken, ein Boot so lange mit Maschinengewehren zu durchlöchern, bis sie sich sicher sein können, dass niemand mehr lebt, um es anschließend auszurauben.
    Allerdings sollte man sich auch dessen bewusst sein, dass es nur wenige wirklich gefährliche Gegenden gibt und der Rest der Meere in Sachen Piraterie relativ ungefährlich ist.
     
    #17
    User 44981, 25 August 2009
  18. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Das mag stimmen. Allerdings kennen ihre Eltern diese Gefahr sicher auch und haben die Pflicht ihr Kind vor sowas zu beschützen. Wenn sie erwachsen ist kann sie alleine entscheiden was gut ist für sie aber solange sollten die Eltern ein Auge auf sie haben und sie beschützen.
     
    #18
    Pink Bunny, 25 August 2009
  19. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Klar...genauso wie 5 Jährige mit aufgedrehten Locken und rosafarbenen Lipgloss ganz freiwillig an einem Schönheitswettbewerb teilnehmen, weil die Kleine sich ja schon ewige Zeiten kokett vorm Spiegel dreht oder irgendwelche Mütter niemals Einfluss auf Schauspiel- oder Musikkarrieren nehmen...genauso stehen wohl die Eltern dahinter, wenn sie einer 13Jährigen erlauben wollen, einen werbeträchtigen und aufsehenerregenden Weltrekord aufzustellen, indem sie ihre Tochter mal für schlappe 2 Jahre alleine über die Weltmeere schippern und auch von der Schule befreien lassen wollen.

    Ich frage mich, was sind das für Eltern, die so etwas gutheißen und auch noch unterstützen? Sollen sie doch auswandern, wenn es ihnen in ihrem Land nicht mehr passt...ein Problemfall weniger. Bin bloß mal gespannt, wen sie anflehen und um Geld anbetteln wollen, wenn für ihre Tochter tatsächlich irgendeine teure Such- oder Bergungsaktion notwendig oder Lösegeld fürs Kidnapping gefordert wird.

    Hier geht es nicht ums Schaffen oder Nichtschaffen, Schulbesuch oder nicht...hier geht es rein um die Verantwortung eines Menschenlebens und zwar das des eigenen Kindes. Mir erzählt keiner, dass es hier nur um die sportliche Herausforderung und Erfüllen eines Lebenstraums geht.
     
    #19
    munich-lion, 26 August 2009
  20. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    als mutter kann ich da wirklich nur fragen, ob die eltern eigentlich noch ganz bei trost sind :ratlos:
    wie kann man sein kind solchen gefahren aussetzen. es sind schon weit ältere menschen in seenot geraten, die sich sicherlich besser auskannten als eine 13jährige - unabhängig davon, ob sie jetzt auf einem schiff aufgewachsen ist oder nicht.

    bahhh...was ein schwachsinn :schuettel:

    @ts

    klar, in deinem Alter möchte man unabhängigkeit und freiheit erleben... und im normalen leben machen einem meist die eltern einen strich durch die rechnung. aber sie machen das nicht um einen zu ärgern, sondern zum schutz des kindes.
    das will einem zwar nicht immer in den kopf, aber eltern wollen nunmal ihr kind schützen und nicht "den haien zum fraß vorwerfen".
     
    #20
    User 67627, 26 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten