Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wendepunkte im leben

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von büschel, 11 Mai 2006.

  1. büschel
    Gast
    0
    hattet ihr wendepunkte im leben.. schlüsselereignisse die irgendwie ne neue "ära" eingeläutet haben in eurem bewusstsein?

    also ein umzug muss es ja noch lange nicht sein.. zumindest nicht in der form wie ich es meine.. wendepunkte im persönlichen bewusstsein.. in der einstellung zu fundamentalen fragen..dingen
     
    #1
    büschel, 11 Mai 2006
  2. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    Hm..in der 7. Klasse hab ich festgestellt dass man mit zuschlagen manchmal weiter kommt als mit reden. Hat mein Bewusstsein erweitert, seit dem ist keiner mehr auf die idee gekommen mich mobben zu wollen weil sie wissen ich scheue mich nicht ihnen eins auf die Fresse zu geben :grin:
    Sonst fällt mir nix ein :schuechte
     
    #2
    SunShineDream, 11 Mai 2006
  3. büschel
    Gast
    0
    die erweiterung des politischen handlungsspektrums also :grin:
     
    #3
    büschel, 11 Mai 2006
  4. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Mit knapp 18 habe ich mein religiöses Dasein kurzerhand aufgegeben. Seitdem habe ich einen völlig anderen Freundeskreis aufgebaut und mein Leben hat einen etwas anderen Rhythmus. Ich würde zwar nicht sagen, dass ich jetzt fundamental andere Einstellungen habe oder ein ganz anderer Mensch bin, aber es hat sich vieles an mir geändert, ich habe zur "Welt" einen anderen Bezug.

    Voriges Jahr habe ich meinen Freund kennengelernt. Er ist schon 34 und dadurch hat sich auch viel an mir auch verändert. Es war einschneidend weil ich von Anfang an viel gelernt habe, vor allem über mich und ich habe mich (hoffentlich zum Positiven) verändert.
     
    #4
    User 15848, 11 Mai 2006
  5. Rägetröpfli
    Verbringt hier viel Zeit
    545
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, bin eben dabei. Grund: das Kennenlernen eines Menschen und das "nasevollhaben" einer bestimmten Situation
     
    #5
    Rägetröpfli, 11 Mai 2006
  6. Ramalam
    Ramalam (29)
    Benutzer gesperrt
    1.060
    0
    1
    Single
    Mmh, war wohl dat erste Treffen mit meiner Schwester nachdem sie mit Punkt 18 von Zuhause ausgezogen war und wir 5 Jahre nich mehr miteinander gesprochen und uns nich gesehen hatten. Bis dahin war ick Klassenbeste, Lehrerliebling und in meiner Freizeit nur mit meinen Ponys beschäftigt.
    Als wir uns dann "kennengelernt" haben wurde sie sofort unbewusst mein Vorbild, ick fing an zu reden wie sie und wurde zu dem Partypeople, dat ick heute bin. :zwinker:
    Mein Abi hat drunter gelitten, muss ick zugeben, aber ansonsten is mein Leben viel vielseitiger geworden.
    Wendepunkt Nr. 2 war mein Selbstmordversuch. Auf den einige Monate später n zweiter folgte, aba nu kommt wohl keiner mehr.
     
    #6
    Ramalam, 11 Mai 2006
  7. Utila
    Utila (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    257
    103
    2
    Verheiratet
    Die Erkrankungen in meiner Familie und die damit fast vollständige meiner eigenen Existenz.

    Meine Krankheit und die Erkenntnis mich gibt es auch noch.
    -> Auszug mit 16.
    -> Neues Bundesland mit 18.

    Ich bin ich geworden, etwas verrückt und ungewöhnlichen Freundeskreis :tongue:
     
    #7
    Utila, 11 Mai 2006
  8. VelvetBird
    Gast
    0
    1. 1991, da kam ich nach Deutschland
    2. 1994, als ein mir sehr nahe stehender Mensch starb :frown:
    3. Als ich in der 9. Klasse nach den Sommerferien und meiner 6-wöchigen Hungertour in die Schule kam und man mir wegen der verlorenen Pfunde Komplimente machte - seit diesem Tag zähle ich Kalorien und bin eigentlich ständig auf Diät :frown:
    4. 2004: Der Wechsel auf die Uni
    5. Mai 2005: Meine Beziehung :herz:
     
    #8
    VelvetBird, 11 Mai 2006
  9. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    exakt :drool: :herz:
     
    #9
    CCFly, 11 Mai 2006
  10. Shinigami
    Gast
    0
    Der Tod einer familär mir sehr nahestehenden Person. Insofern, daß es mich a) sehr früh sehr selbständig gemacht hat und b)daß ich mein Leben jeden Augenblick genieße, mir nicht unentwegt Gedanken um irgendwelche scheiß Dinge mache, denn das Leben kann schneller zu Ende sein, als man guggen kann.
     
    #10
    Shinigami, 11 Mai 2006
  11. kleene nana
    Verbringt hier viel Zeit
    680
    101
    0
    Es ist kompliziert
    ja schon als ich 10 war war ich auf mich allein gestehlt.weil meine eltern getrennt waren ich meinen vater kaum mehr kannte und sah und meine mutter mich nur anschrie beschloß ich auf mich allein gestellt zu sein.ich hatte keine freizeit mehr.Freunde kamen und gingen.Nun werd ich 16 all der scheiß der mir passiert ist lasse ich hinter mir.seid letzten jahres habe ich neue freunde die zu mir halten kennengelernt,bin bei meiner mum ausgezogen und zu meinem vater gezogen,habe seid über einem halben jahr eine glückliche Beziehung.und bin voll und ganz zufrieden mit meinem leben.:smile:
    meine geschichte ist hier übrigens genauer zu lesen.

    Sein Leben einfach so aufgeben???NEIN
     
    #11
    kleene nana, 11 Mai 2006
  12. User 16418
    User 16418 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.892
    123
    21
    Verliebt
    Als ich 9 war starb mein Vater - da wars erst mal vorbei mitter unbeschwerten Kindheit. Danach ging es mir viele Jahre sehr schlecht.

    Mit 14 habsch meinen Schatz kennen gelernt und konnte endlich wieder richtig lachen.

    Und jetzt, wo meine Mum in die Alkoholsucht abrutscht und mich rausgeschmissen hat, wird der Umzug nächstes We in meine eigene Wohnung wohl der nächste Wendepunkt.

    So long -
    MFG Katja
     
    #12
    User 16418, 11 Mai 2006
  13. °Axiom°
    °Axiom° (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.172
    123
    4
    vergeben und glücklich
    1996 - mit meiner Mommy von Hoyerswerda (Sachsen) nach Jena (Thüringen) gezogen, weil sie, damals schon getrennt von meinem leiblichen Vater lebend, eine neue Beziehung anfing ...
    1999 - Geburt meiner kleinen Schwester Claudia ...
    2003 - kriselt es immer mehr in der Beziehung von meiner Mam und sie beschließt Sack und Pack zu nehmen und zieht mit mir und meiner Schwester aus ... 'ne eigen Wohnung eben in Jena, hatten davor'n Haus ... aber was nützte ihr das, wenn sie nicht mehr glücklich war und die Beziehung in die Brüche ging ...
    2003 - etwas später lernt meine Ma, meinen jetzigen Stiefdad kennen ... komm voll gut mit ihm aus ...
    2006 - meine wirklich große Liebe kennen gelernt ...:herz:
    2006 - meine Eltern wollen auswandern nach Italien ... ich weiß noch nicht ob ich mit umziehe, da ich hier eben meinen Süßen, meine Freunde und meine Lehre hab' :cry:
     
    #13
    °Axiom°, 11 Mai 2006
  14. clonkind
    clonkind (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    310
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich hab das gefühl grad an einem wendepunkt zu sei, weiß aber noch nicht welchen weg ich gehen muss
     
    #14
    clonkind, 12 Mai 2006
  15. büschel
    Gast
    0
    bei mir ist es ne slalom-fahrt :grin:
     
    #15
    büschel, 12 Mai 2006
  16. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    wendepunkte gibt es viele und noch mehr ereignisse die einen prägen.
    menschen die man liebt sterben, andere treten in dein leben.

    manche wendepunkte sind ereignisse im leben, manche ereignisse sind wendepunkte im leben.

    ein wendepunkt in meinem leben ist mit sicherheit der, als ich meine frau kennengelernt habe.
    das mich so eine person gefunden hat eben. hat mein leben mit sicherheit umgekrempelt.
    eben zu wissen, das man derart geliebt wird, weil man so ist, wie man ist, das ist schon eine erfahrung die jeder mensch haben sollte. :zwinker:

    und dann gleichzeitig so eine person gefunden zu haben, die eben so ist, wie man sich seine traumfrau vorstellt.

    ich denke mal "thats it"!
     
    #16
    User 38494, 12 Mai 2006
  17. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    ....
     
    #17
    chrith, 12 Mai 2006
  18. Cora
    Cora (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    985
    103
    2
    Verheiratet
    1977, der Auszug aus dem Elternhaus, und vom Dorf in die Großstadt Düsseldorf
    1980, das Kennenlernen von meinem Goldstück mit anschließender Hochzeit 1982
    1987 die Geburt meiner ersten Tochter
    2004, Planet Liebe
     
    #18
    Cora, 12 Mai 2006
  19. zasa
    Verbringt hier viel Zeit
    1.897
    123
    2
    nicht angegeben
    Hat sich erledigt, Danke
     
    #19
    zasa, 12 Mai 2006
  20. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    1991 Schulmobbing (negativer Wendepunkt -> resultierte in sozialer Phobie)
    1994 Schulabschluss
    1997 Erkannte meine soziale Phobie
    1997 Bundeswehr (erkannte mehr von mir selbst und das fatale Familiensystem zu Hause)
    1999 Therapie
    2000 beginn Reha
    2001 Ausgezogen, entzog mich damit destruktivem Familiensystem
    2001 Frau hatte sich in mich verknallt und sich wegen angeblichem desinteresse abgeseilt. Wendepunkt, weil mein Weltbild zusammenbrach und der Weg für neue, fundamentale Selbsterkenntnisse frei war.
    2001 Herbst, Scheidung meiner Eltern
    2004 Ausbildung abgeschlossen
    2006 April, durch persönliche Krise weitere Selbsterkenntnisse gewonnen, die einen weiteren Wendepunkt makieren, der jetzt gerade passiert
     
    #20
    Gravity, 12 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - wendepunkte leben
Makealongstoryshort
Umfrage-Forum Forum
26 Oktober 2016
57 Antworten
Tahini
Umfrage-Forum Forum
22 Oktober 2016
51 Antworten
Test