Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Weniger Sex = Mehr Streit?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von BiBaButzemann, 17 Juni 2005.

  1. BiBaButzemann
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    mir ist heute abend etwas aufgefallen, dass mich sehr nachdenklich gemacht hat.
    und zwar hatten meine freundin und ich seit knapp 2 wochen keinen sex und sind uns auch anderweidig aus diversen gründen weniger näher gekommen als sonst. nicht wegen einem streit oder so. einfach aus zeitgründen. ich stecke gerade mitten in prüfungen und bin sobald ich nach hause komme am lernen und sie ist auch nicht gerade unbeschäftigt. trotzdem sehen wir uns täglich. wenn auch nur kurz.

    in den letzten tagen musste ich nun feststellen, dass wir uns immer mehr streiten. wegen irgendwelchen blöden kleinigkeiten. ich glaube nicht, dass es an einer person liegt. im allgemeinen sind eher beide gereizter als sonst.
    also ich sehe da einen zusammenhang. spielt uns da unser evtl zu kurz gekomme geschlechtstrieb einen streich? ist das normal? oder führen wir eine Beziehung die auf sex, etc. basiert? ich würde lieber sex haben der auf einer beziehung basiert. das hat mich so nachdenklich gemacht.
    also wir sind beide relativ jung und sind seit zwei jahren zusammen. dagegensprechen würde die tatsache, dass wir trotz der 2 jahre, die wir zusammen sind, erst seit einem guten halben jahr miteinander schlafen.

    vor dieser zeit haben wir uns so gut wie nie gestritten. wobei dies doch dann vielleicht an der unbewussten vorfreude auf die uns noch unbekannten sexuellen erfahrungen geliegt haben könnte:smile: oder bin ich nur ein paranoid?
    ich werde natürlich mit ihr darüber reden aber würde gerne mal andere meinungen hören.
     
    #1
    BiBaButzemann, 17 Juni 2005
  2. deiwl
    Gast
    0
    Was heißt bei dir "relaiv jung"? Bei manchen sind 2 Jahre Altersunterschied schon "viel".

    Kann sein, dass es der "Sexmangel" ist, der den streit hervorruft. Sexlust und Streit haben eines gemeinsam: Es sind Emotionen.
    Es heißt nicht umsonst, ass man nach einem Streit guten Sex hat. Die Emotionen kochen hoch. Und ob die sich nun in "Freude" (Sex) oder "Trauer" (Streit) entladen ist denen ziemlich egal. Sie verstärken einfach alles.
    Kennst du das Gefühl, wenn du alles zum Heulen findest? Wenn dann irgendwas lustiges passiert, lachst du dich halbtot. So ein Gefühl zwischen freuen und weinen. Ist mir zweimal passiert. Auch das sind Emotionen.
    Die müssen sich irgendwann entladen.
     
    #2
    deiwl, 18 Juni 2005
  3. XhoShamaN
    XhoShamaN (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Könnte mir auch Vorstellen, dass das u.A. ne Hormonfrage ist. Ich kenn da die Details nicht, aber wenn da n Spiegel nen anderes Niveau hat als sonst, dann kann das schon charakterliche Veränderungen mit sich tragen.
     
    #3
    XhoShamaN, 18 Juni 2005
  4. Klabautermann
    0
    Kann mir schon vorstellen, daß da ein Zusammenhang besteht, kann aber auch einfach der Stress sein der euch gereizt sein lässt.

    Zu deiner an dich selbst gestellten Frage Ob die Beziehung nur auf Sex basiert kann ich sagen, daß ich sowas schon mal hatte.
    Immer wenn sie einmal ein Zeit lang keine Lust hatte mit mir zu schlafen (Regel, Stress usw.) war ich etwas beleidigt oder gereizt- nicht aggressiv!
    Hab mir dann eingestehn müssen, daß das nicht die wahre Liebe sein kann und Schluß gemacht.
    Muß aber jetzt bei dir natürlich nicht so sein!
     
    #4
    Klabautermann, 18 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Weniger Sex Mehr
Snowrabbit007
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 April 2016
32 Antworten
IceMan2109
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Januar 2013
15 Antworten