Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wenn 2 religionen(welten)aufeinander prallen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von maya, 27 Juni 2008.

  1. maya
    maya (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    guten morgen zusammen,
    aufgrunddessen das ich mich seit gut 2 stunden im bett herumwälze und kein auge zubekomme bin ich aufgestanden und sitz am pc obwohl ich wieder recht früh aufstehen muss. da dies länger werden könnte mag ich schonmal vorab warnen.
    ich muss das einfach irgendwie loswerden und allein deswegen um mich zu sortieren.
    ja wo soll ich anfangen??
    es geht um meinen "partner" und mich. er 25 und ich 20 jahre alt.
    ich kenne ihn jetzt seit über 3 jahren, er ist meine erste große liebe gewesen und ist es jetzt wohl immer noch.
    die "Beziehung" war irgendwie nicht immer leicht. tw auch eine "fernbeziehung" gewesen.
    naja ich versuch mal zum eigentlichen problem zu kommen.
    er ist moslem und ich eig christ. nur ich hab mich schon lange bevor ich ihn kannte innerlich von meiner religion verabschiedet und fand seine schon immer faszinierend, aber man ist ja jung und schiebt das alles irgendwie vor sich her und macht sich da nicht so viele gedanken drum.
    mein partner hat mir in den 3 jahren 2 mal ganz dolle weh getan, er hat sich 2 mal von mir getrennt. wenn ich so zurück denke lag es daran das es ihm zu ernst wurde.(er is recht komisch in der sache aber ich glaub deswegen mag ich ihn so ^^) trotzdem hatten wir andauernd kontakt und konnten nicht wirklich loslassen. wenn er sich zu sehr unter druck fühlt dann zieht er auf gut deutsch den sch***z wieder ein.
    irgendwie haben wir seit anfang des jahres wieder mehr kontakt zueinander und dann seit februar ca kann man sagen sind wir wieder "zusammen".
    ich hatte die einstellung is er da dann is ok und wenn nich dann is auch ok.
    eig hatte ich vor abzuwarten bis ich in 3 jahren meine ausbildung fertig habe und danach (wenn wir dann noch "zusammen" gewesen wären) hätte er mit mir an einem tau ziehen müssen oder hätte gehen können. ich mein ich bin jung was sind da schon 3 Jahre?? man hat spaß,kann lachen und sich streiten. das weiß er auch ganz genau da wir darüber geredet haben.
    eig hatte ich vor die 3 jahre zu warten ich hab das mit mir vereinbart sozusagen und es ging mir die ganze zeit auch gut.
    er ist halt moslem und er selbst sagt er kann sich nich vorstellen mit einer zu leben die nich seine religion hat (das wusste ich aber schon vor gut 3 jahren), haben uns dann drauf geeinigt das ich mich nen bissl schlau mach und er mir dann aber anderweitig entgegen kommt. is ja alles nicht so schlimm da ich ja genau wusste worauf ich mich einlasse.
    naja hab mich halt schlau gemacht und mein kopf ist zu und ich kann nachts nicht mehr schlafen. dazu kommt das nicht nur das mein kopf f** sondern auch andere sachen die mich zz sehr belasten.
    ja, ich finde die religion faszinierend und wo mein problem ist? ich merke das ich extreme angst habe! angst die ich vorher nicht bemerkt habe da ich es vor mich hergeschoben habe, angst aufeinmal ausgetauscht werden zu können( auch darüber haben wir geredet aber er is der meinung das keine andere frau die vegangenen 3 jahre ersetzen kann), aufeinmal habe ich angst ihn zu verlieren. ich weiß genau wenn ich anfange zu klammern dann verliere ich ihn, deswegen tue ich es nicht.
    ich merke je mehr ich mich mit dem thema beschäftige, desto wichtiger wird der mensch für mich und ich mag mich zu dem jetzigen zeitpunkt eig nicht mehr damit beschäftigen. denn ich weiß nicht wie ich nen zum dritten mal einen "korb" überleben soll ich weiß nicht genau ob ich es mir wert bin mir das noch mal anzutuen und ob er es wirklich wert ist. ich bin kein mensch der oft rumheult und aufgibt aber ich glaube das würde mich zz zerbrechen...
    mir ist bewusst das wenn sich das hier jemand durch liest und mir was raten wird, dann wirds wahrscheinlich in die richtung gehen das nur reden hilft. nur würdet ihr alles auf eine karte legen und wissen das wenn ihr damit anfangt das alles verlieren könnt oder lasst ihr alles seinen lauf nehmen um die zeit zu genießen??
    ich weiß das ich reden müsste nur was sagt man da? "schatz ich liebe dich und wenn du das nich so siehst werd ich garantiert dran zerbrechen"
    sry für den langen text, musst mich selbst irgendwie mal sortieren auch wenn ich gemerkt habe es klappt irgendwie nicht..
     
    #1
    maya, 27 Juni 2008
  2. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    puh ... das war ein kleiner kampf sich da durchzulesen. :grin:

    frage:
    schlaft ihr miteinander?
    wie sehr ist er moslem?
    willst du nur wegen ihm moslem werden?
    liebt er dich und gibt dir das gefühl geliebt zu werden?

    viele fragen. :smile:

    was ich dir raten soll, weiß ich ehrlich gesagt nicht so wirklich.
    ich an deiner stelle würde mich nicht an den ersten menschen binden wollen, mit dem ich sex hätte ... falls es so ist/war.
    falls es so ist/war ... würde ich mich fragen, was ihm seine religion wert ist.

    ob jemandem eine religion mehr wert sein kann, als wenn man liebt und ob man das recht hat jemanden den man wirklich liebt, seine religion "aufzwängen" darf, solltest du dir selber beantworten. :zwinker:

    nein, ich rate dir nicht zu reden, sondern über DICH nachzudenken ... über ihn ... über (d)ein leben, welches du selber frei gestalten kannst. :smile:
    ich würde dir auch gerne raten dich nicht unter druck setzen zu lassen. :smile:

    was ist liebe?
    frag dich das mal.
    was würdest DU für einen menschen tun, den du liebst?
    dann frag dich auch, was dieser mensch für dich tun würde ... und akzeptieren müsste. :zwinker:
     
    #2
    User 38494, 27 Juni 2008
  3. SweetLittle20
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    Single
    in eine andre religion überzugehen ist meiner meinung nach ein ganz heikle sache. eine religion ist ein wirklicher GLAUBE an etwas. an die werte und ansichten einer religion zu glauben oder sie faszinierend zu finden ist ein sehr großer unterschied.
    ich für meinen teil bin atheistin (und nenne mich daher auch gerne REALISTIN^^) da ich keinen glauben in religiöser hinsicht habe. faszinierend hingegen finde ich einige religionen, aber deswegen würde ich niemals konvertieren.
    ich muss mich meinem vorposter anschließen: willst du nur wegen ihm moslem werden?
    würdest du auch ohne ihn darüber nachdenken?
    würde er dich nicht mehr wollen wenn du ihm sagtest du wolltest NICHT konvertieren?

    was seine bindungsangst angeht: wenn er dich liebt und dich nicht verlieren will muss er diese wohl oder übel überwinden. das ist auf dauer keine schöne Beziehung wenn er dich immer wieder auf eine gewisse distanz zurück schiebt....
    und ich denke das ist auch der punkt über den du mit ihm unbedingt reden musst..

    wie schon gesagt wurde, solltest du darüber nachdenken was DU möchtest und was für eine zukunft DU dir (mit ihm aber auch ganz besonders für dich) vorstellst und wünschst.
     
    #3
    SweetLittle20, 27 Juni 2008
  4. Gilead
    Gilead (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    564
    113
    27
    Verheiratet
    Atheist zu sein bedeutet aber nicht, keinen (religiösen) Glauben zu haben :smile: lediglich nicht an einen Gott zu glauben. Du kannst also Atheist sein und einer Religion angehören, die Auswahl ist allerdings recht beschränkt, da es nur weniger Religionen ohne eine (oder mehrere) Gottfigur(en) gibt. Buddhisten sind z.B. Atheisten.
    Was du meinst, nennt sich Agnostiker.

    @Topic: In dem ganzen Text fehlt mir eigentlich die generelle Aussage: warum willst du wirklich konvertieren? Man sollte eigentlich nur dann konvertieren, wenn man an die Lehren, etc der neuen Religion "glaubt" und nicht, weil sie "faszinierend" sind. Die Amish find ich auch faszinierend - würde nie einer werden wollen (ohne Internet?? Nee, ganz sicher nicht :smile:).
     
    #4
    Gilead, 27 Juni 2008
  5. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    886
    103
    5
    nicht angegeben
    Hier ist auch ein ähnlicher Thread,den kannst du dir ja mal durchlesen Beziehung mit einem Türken?

    Off-Topic:
    Vielleicht kannst du beim nächsten mal ein paar Absätze reinmachen ,es ist echt wahnsinnig schwer deinen Text überhaupt zu lesen . Nur mal so als Tipp ,weil dann antworten sicher auch mehr


    So und jetzt erstmal ein paar Fragen zum Thread:


    Seht ihr euch denn oder wie oft habt ihr euch in den 3 Jahren gesehen?

    Ist es immernoch eine Fernbeziehung?

    Und was meinst du mit 2 mal ganz dolle wehgetan? Ist er dir fremdgegangen?



    Du schreibst das anscheinend bewusst selber in Anführungsstrichen?!
    Also warum kommt es dir nicht vor wie eine richtige Beziehung und warum denkst du anscheinend ihr wärd nicht richtig zusammen. Das muss ja seinen Grund haben und ich denk nicht ,dass du nicht wollen würdest?

    Ich finde das sagt ja eigentlich schon alles! Ganz ehrlich.... Also sorry wenn ich etwas hart kling ,aber was erwartest du dann von ihm? Und nur weil er sagt er will eine mit seiner Religion überlegst du gleich zu konvertieren? Kann mans ihm noch einfacher machen? Und denkst du ,dann wär alles anders?
    Wenn er dich wirklich lieben würde ,wär es ihm sch***egal ob du Hindu ,Christ oder was weiß ich bist. Weil Liebe über sowas hinweg schaut.
    Aber wie es bei den meisten Moslems ist hat er anscheinend von anfang an eingetrichtert bekommen ,dass es bei ihm nichts anderes als eine Muslima sein darf ....


    Wieviel bist du dir denn wert?? Man sollte sich selbst immer treu bleiben und sich selbst lieben! Das darf man nicht verlieren ,egal wie sehr man jemand anders liebt. Blieb dir selbst treu!
    Und wenn du schon überlegst ,dass er es viellecht nicht wert ist , WARUM?! Was sind die Gründe ,warum er dir es nicht wert sein sollte? (vielleicht schreibst du es dir mal auf ,damit du es schwarz auf weiß hast oder so)

    Du könntest alles (also ihn) verlieren ,wenn du es ansprichst?
    Das heisst es könnte ihm dann wieder zu eng werden oder zuviel Druck ,dass er wieder mal den Schwanz einzieht und sich denkt "aus der nummer muss ich schnell raus" Dann wirds ihm wieder zu brenzlig.
    Wie krass ist dass denn bitte ,wenn man dem anderen nicht mal seine Ängste und Gefühle mitteilen kann ,weil man Schiss hat es wär ihm dann wieder zu stressig sich damit auseinander zu setzen?!
    Dann wirds dem werten Herr wieder zu heikel....
    (sorrysorrysorry für die Härte ,aber ich will dir nur helfen)

    Frag dich mal wirklich ob es der Sinn einer Beziehung ist den Zustand wie er ist einfach nur "auszuhalten" hauptsache man verliert ihn nicht... Oder ob eine Beziehung vielleicht eine Bereicherung im Leben darstellen sollte?

    Wie oben schon genannt! Es wird ihm dann anscheinend alles zu stressig/heikel/anstrengend und dann wird sich einfach mal ein paar Tage nicht gemeldet bis duch dich abgeregt hast ....

    :ratlos: Ähhhhmmm ... Komplette Zeitverschwedung und vergeudete Liebesmüh !

    Also mal ganz ehrlich , ich mein das echt alles nicht so hart wie es klingt ,aber ich war mit so einem früher auch zusammen und hab das ganze Spektal quasi auch schon durch. Und ich kann wirklich sagen dass es einfach vergeudete Zeit bei mir war und mittlerweile bereu ich es so viel für den gemacht zu haben ,da er überhaupt nichts für mich getan hat und es kein Stück verdient hat.

    Und du hast selber shcon geschrieben ,er hat dich 2 mal sehr verletzt und danach hat ER Schluss gemacht...
    Einmal ist keinmal ,vergeben und vergessen , man muss ja auch verzeihen können.
    Aber dass er es ein 2. Mal macht zeigt wirklich schon alles ,meiner Meinung nach.


    Bitte überleg dir mal folgende Sachen:



    Bin ich nur mit ihm zusammen weil ich hoffe dass er sich ändert?

    Halte ich das nur aus ,weil ich denke ich bekomm irgendwann alles zurück

    Besteht eine reele Wahrscheinlichkeit ,dass er sich ändert?

    Wenn er sich nicht ändert ,würde ich es so gegebenfalls jahrelang aushalten und dabei auch glücklich sein können?

    Macht mich die Beziehung mit ihm unglücklich , schränkt es mich sonstwie irgendwie ein?

    Bleib ich mir treu und liebe ich MICH und sorge ich dafür dass ich auch ich bleibe?



    Was mich mal interessieren würde? Was sagen deine Freundinnen dazu oder redest du mit denen über ihn gar nicht?

    Off-Topic:
    Ist jetzt doch ziemlich lang geworden meine ANtwort ,aber ich erkenn mich eifnach irgendwie in dir wieder und will echt ,dass man an so einem nicht zerbricht
     
    #5
    das-bin-ich, 27 Juni 2008
  6. Asgar
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    113
    42
    nicht angegeben
    Der Glaube beziehungsweise unser Weltbild ist etwas ganz persönliches. Man kann nicht etwas glauben nur weil jemand anderes das gerne hätte, das muss von dir selbst kommen sonst geht es nicht gut auf die Dauer.
    Dass du dich mit der Religion deines Partners beschäftigst und somit versuchst ihn besser zu verstehen ist doch super, mehr kann man aber eigentlich nicht verlangen, und das solltest du ihm auch im ruhigen Ton klarmacher. Denn wenn du zb. in Wirklichkeit eher ungläubig bist machst du dich nur unglücklich wenn du dir eine Religion als Maske aufsetzt die dir garnicht entspricht.
    Wenn es nur um die formale Zugehörigkeit geht ist das natürlich kein Problem, aber deinem Freund sollte klar sein dass du nicht wegen ihm plötzlich streng gläubig werden kannst.
     
    #6
    Asgar, 27 Juni 2008
  7. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Hallo,

    dein Text ist sehr schwer zu lesen. Es geht nicht so richtig hervor, um was es dir eigentlich geht. Die unterschiedliche Religion ist es auf alle Fälle nicht.

    Du spürst, dass du diesen Mann nicht festhalten kannst. Er kommt und geht, wie es ihm gefällt und das ist für dich in Ordnung und soll sich erst in drei Jahren ändern. Du glaubst doch nicht wirklich, das sich sein eingefahrenes Verhalten dann ändert. Und rechtfertige sein Verhalten nicht mit der unterschiedlichen Religion. Ich bezweifele stark, dass sich sein Verhalten ändert, wenn du zum Islam konvertierst - im Gegenteil (aber ich will jetzt nicht die ganzen Klischees hervorholen).

    Ich persönlich halt nichts von Religion - egal von welcher. Besonders zuwider sind mir religiöse Fanatiker und Leute die ihre Religion so auslegen, dass sie sich einen persönlichen Vorteil anderen gegenüber verschaffen.

    Dein Freund und gerade auch du selber begründen sein "ungebundenes Verhalten" mit seiner Religion. Welche Freiheiten nimmt er sich denn heraus? Hat er andere Frauen? Muss man einer "Ungläubigen" nicht treu sein? Hast du eigentlich kein Selbtwertgefühl?

    Mach nicht den Fehler zu glauben, dass du ihn durch deinen Übertritt in den Islam stärker an dich binden kannst. Er hat dann noch mehr Möglichkeiten, dich in die Ecke zu stellen und nur bei Bedarf herauszuholen.

    Ich glaube nicht, dass du in der Beziehung auf Dauer glücklich wirst- das weißt du auch, deshalb die schlaflosen Nächte. Ein Übertritt zum Islam wird deine Situation noch verschlechtern, da ich von seiten deines Freundes keinen Rückhalt erkennen kann, der dir bei dieser Umstellung hilft.

    Viel Glück
     
    #7
    Dandy77, 27 Juni 2008
  8. SweetLittle20
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    Single
    Off-Topic:
    aaaaaaaaaaaaaalles klar, dann hab ich da was verwechselt :grin:

     
    #8
    SweetLittle20, 27 Juni 2008
  9. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Off-Topic:
    nö, ich glaube eher Gilead hat was verwechselt. Die Begriffe "Atheismus" und "Agnostizismus" werden zwar unterschiedlich definiert (es gibt "enge" und "weite" Definitionen).

    Atheismus meint aber gewöhnlich, dass man der Überzeugung ist, dass nichts "Göttliches" existiert (egal, ob es sich dabei um einen einzigen, viele Götter oder die Vorstellung handelt, in allem steckt irgendwas Göttliches).

    Agnostiker ist was völlig anderes. Agnostiker gehen davon aus, dass es für uns Menschen völlig unmöglich ist zu erkennen, ob es etwas Göttliches gibt oder nicht. Sie akzeptieren ihre "Unkenntnis" und gehen deshalb auch davon aus, dass die Frage für unser Leben eigentlich irrelevant ist. Für sie ist beides möglich: dass es etwas Göttliches gibt oder eben auch nicht. Insofern praktizieren Agnostiker in der Regel keine Religion, würden im Unterschied zu Atheisten jedoch niemals behaupten, dass kein Gott existiert....man kanns halt nie wissen.

    Ich bin übrigens Agnostiker.

     
    #9
    User 77547, 27 Juni 2008
  10. maya
    maya (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    uff wo soll ich jez anfangen??

    zuerst muss ich einmal was klar stellen,
    denn falls ich mich heut morgen falsch ausgedrückt haben sollte tut
    es mir leid.
    ich hatte nicht vor zu konventieren!!! und schon gar nicht wegen ihm. wenn ichs vll irgendwann mal machen sollte (was ich jetzt aber nicht wissen kann da es eine sache is die man sich gut überlegt und das kann auch jahre dauern) dann ganz alleine weil ICH es will!! nicht weil jemand mich dazu überredet obwohl ich nich glaube das dies geht.

    klar hat er mich dazu gebracht mich damit zu beschäftigen, vllt damit ich ihn besser verstehen kann und ich mach es freiwillig und gerne.
    ich hab gesagt ich mach mich mal schlau aber das ich mich die ganze woche recht intensiv damit beschäftigt habe weiß er nicht. das alles bedeutet aber noch lange nicht das ich die religion auch annehme.
    das erstmal zu beginn.

    ja wir schlafen mit einander,
    ich denke das weiß er selbst noch nicht genau^^
    wenn ich das je tuen würde dann weil ICH es für richtig halte.


    um mal die beziehung zu erklären und warum er mir weh getan hat.
    kennen uns seit anfang 2005.
    wir sind zusammen gekommen, 3 monate jeden tag gesehen,
    dann hat er schluss gemacht weil er weggezogen ist und er meinte wäre besser für beide.(ohne mich zu fragen aber da war ich 17 und man denk da anders bzw ich dachte anders)

    deswegen auch fernbeziehung.
    aber hatten uns nie aus den augen verloren so das wir es schließlich wieder über die distanz versucht haben.
    ich fing an extrem zu klammern irgendwann obwohl er wirklich jede minute die er hatte mit mir verbracht hat, ich war an erster stelle und er hat alle vernachlässigt aber mir hat es nich gereicht da es mir immer noch zu wenig war obwohl er die zeit die er frei hatte auch wirklich mit mir verbracht hat. irgendwann hat er die beziehung wieder beendet.
    dann ende letzten jahres ist er wieder hergezogen, wir haben silvester zusammen verbracht dann bin ich ausgezogen (erste eigene wohnung) er half mit und man kam sich halt wieder näher, aber seit dem hieß es nie wir haben eine beziehung, jeder hatte sein leben aber man hat halt auch eins zusammen, man taucht als pärchen auf, hat spaß und geht zusammen weg. wir sehen uns jedes week und auch oft unter der woche und es ist eig wie eine beziehung da man auch mal arm in arm läuft etc blabla glaub das muss man nich genauer erklären.

    nur merke ich das da wieder mehr bei mir ist und wenn er sich nochmal trennt wie gesagt ich werd nich untergehen aber ich glaub es würd mir das genick brechen. ihm muss ja was an mir liegen und sowas wie "der will dich nur ins bett is schwachsinn". er sieht nicht scheiße aus :drool: trotzdem interessieren ihn andere frauen nicht. hmm glaub bin wieder voll vom thema abgekommen.

    glaub die beziehung is zum scheitern verurteilt....

    was wolltet ihr nochmal wissen? *liebfrag*
     
    #10
    maya, 27 Juni 2008
  11. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    :kopfschue
     
    #11
    Dandy77, 30 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - religionen welten aufeinander
columbus
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 November 2016
26 Antworten
135790
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Juni 2016
75 Antworten
135790
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 August 2015
30 Antworten
Test