Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn dass Lächeln zur Reaktion wird ....

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Sascha_CH, 8 Juli 2003.

  1. Sascha_CH
    Sascha_CH (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Was assoziert man normalerweise mit einem Lächeln ? Freude ! Man zeigt damit doch, dass der eigene Zustand soeben einen höheren Level erreicht hat. Man lacht weil man z.B. eine Situation lustig empfindet. Was ist nun, wenn man einfach lacht weil man gelernt hat in solchen Situationen ein Lächeln aufzusetzen ? Wenn man meint, man müsse nun, aus irgendeinem Grund welcher aber nicht der eigentlichen Freude entspringt, lachen ? Wenn man lacht ohne dabei Freude zu empfindeen ?

    Auf was ich anspielen will sind Gefühle (welche uns von einer Maschine unterscheiden). Dass 'Lachen' ist nur eine Art um Freude und die damit verbundenen Gefühle auszudrücken. Die Maschine ... eigentlich ein Werkzeug welches lediglich "Sinn zum Zweck" ist. Wir füttern nun die Maschine mit tausenden von "Gefühlseindrücken" der Menschen. Die Maschine weiss anschliessend genau was "Freude" heisst, was sich bei der Empfindung körperlich verändert, usw. Wir können Ihr sogar beibringen, wann und in welchen Situationen diese ein Lächeln aufziehen soll und wann nicht. Stellt euch nun mal den Roboter vor, der optisch wie ein Mensch aussieht. Ihr erzählt ihm nun einen Witz und der Roboter kringelt sich anschliessend vor lachen. Was denkt ihr ? Empfindet er nun Freude nur weil er weiss was Freude ist ?

    Leider bezeichne ich damit meinen Zustand der nun leider schon einige Zeit anhält. Ich bin gegen aussen ein fröhlicher Mensch - innerlich empfinde ich aber die Freude welche ich ausstrahle nicht. Wie kann es kommen dass man zwar einen Freudigen Ausdruck rüber bringt, aber dabei gar keine Freude empfindet ? Man reagiert bereits wie eine Maschine. Man nimmt zwar alles war. Aber man empfindet dabei weder Gefühle noch hat man wirklich Freude. Man kann es nicht vergleichen mit einem "normalen Anschiss". Stellt euch vor, ihr kauft euch in ner Woche ein neues Auto... genau jenes Auto welches ihr euch schon seit einiger Zeit gewünscht habt. Versucht euch nun mal vorzustellen, dass ihr die Tatsache, dass ihr dass Auto gerade bestellt habt und damit auch kauft, lediglich registriert aber keine Gefühle dabei empfindet. Die sogenannte "Vorfreude". Vorfreude soll doch die schönste Freude sein ?! Und wenn man nun gar keine Vorfreude zeigt / zeigen kann ? Der Tag an dem Ihr das brandneue Traumauto abholt ist in etwa genau so spannend und aufregend wie der Tag danach, an dem Ihr beim Supermarkt 2 Rollen Kehrrichtsäcke kaufen geht. Die Sache mit dem Auto ist hier lediglich 'ein' Beispiel. Ich kanns genauso auf 'Ferien' projizieren. Ich habe 4 Wochen Ferien, in welchen ich 3 Länder besuche. Eine davon habe ich bereits hinter mir ... und wisst Ihr was das tragische am ganzen ist ? Ich hatte weder Vorfreude, Nachfreude noch Freude während der Ferienwoche. Obwohl mir zwar bewusst war was ich machte, erfüllte es mich nicht mit Freude. Das bedeutet aber nicht, dass es mir nicht gefallen hat. Es war einfach eine Woche in der ich nicht zuhause war. Punkt ! Die Vorfreude auf meine noch anstehenden 3 Wochen Ferien bleibt ebenfalls aus. Der Supermarkt und seine Kehrrichtsäcke lassen grüssen ...

    Einige werden nun wahrscheinlich sagen: "Depressiver Mensch". Ich gebe euch recht. Nachdem ich mich nun ein bisschen über Depressionen informiert habe, bemerke ich allmählich dass es viele verschiedene Arten von Depressionen gibt. Meine Depression scheint die Lustlosigkeit, dass Desinteresse und das Defizit an Willenskraft zu sein. Ich versuche JEDEN Tag schlau über die Ursachen zu werden um einen Auslöser zu finden. Es ist ein sehr mühsamer Weg .... zu vergleichen, wenn Ihr mit dem Porsche über ein Nasses Feld fahren wollt: Vielleicht werdet ihr am anderen Ende des Feldes ankommen. Nachdem ihr unzählige male mit den Reifen durchgedreht habt und ebenso viele male im nassen Feld eingesunken seit.

    Hoffnung ? "Die Hoffnung ist das Seil, daran wir uns alle zu Tode ziehen".

    Auf meinen Beitrag zu antworten ist wohl recht schwierig wenn man dieses Gefühl bzw. diese Gefühle noch nie hatte. Ich suche nach Menschen, die ebenfalls in diesem Teufelskreis stecken oder es hinter sich haben. Gedankenaustausch ? Tips & Tricks ? Und sonst hat's einfach gut getan mal alles zu schreiben und diesen Beitrag als meine "Seelische Mühlhalde" zu missbrauchen

    Grüsse
    Sascha
     
    #1
    Sascha_CH, 8 Juli 2003
  2. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Ja du hast recht!! Es ist schwierig dir Tipps zu geben, wenn man nicht in der gleichen Lage steckst wie du. Ich probiere es deshalb auch garnicht!!

    Ich wünsche dir abber alles alles gute auf deinem Weg aus diesem "Teufelkreis" und das du bald wieder soviel Freude empfindest wie vorher! Du wirst das Ende des Feldes erreichen. Viel Glück dabei!
     
    #2
    ToreadorDaniel, 8 Juli 2003
  3. kerl-im-pech
    0
    komplette emotionslosigkeit wäre ein perfektionismus den man als mensch leider kaum erreichen kann, du hast noch emotionen und bist von einer maschine im eigentlichen sinne weit entfernt, zurzeit empfindest du jedoch fast ausschließlich negativ wobei du nach außen fröhlich tust, das hat nichts mit emotionslosigkeit zutun, außerdem stellt jeder mensch eine biologische maschine dar.

    vielleicht gibt es irgendeinen menschen der dich wieder aufheitern kann, dich richtig zum lachen bringen kann, manchmal fehlt einem ein solcher mensch und man fühlt wie du.
     
    #3
    kerl-im-pech, 8 Juli 2003
  4. Sascha_CH
    Sascha_CH (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für die Antworten.

    @kerl-im-pech: Du hast schon recht: Komplett Emotionslos bin ich nicht, denn sonst würde mich mein Zustand wohl auch nicht mehr interessieren / stören. Wenn mein Computer, mein Fahrrad oder sonst was aus meinem Besitz ne Macke hat kann ich mich mächtig nerven - ebenso empfinde ich den Biss in nen Cheesburger Royal befriedigend.

    Es ist leider schwierig Gefühle in Worte auszudrücken. Mit der Maschine versuche dass ganze anders auszudrücken. Ich weiss was (Vor)Freude ist, da ich diese bis vor einiger Zeit auch oft verpürte. Seit einiger Zeit ist nur noch dass Wissen vorhanden aber dass Gefühl davon nicht. Daher auch der Vergleich mit der Maschine
     
    #4
    Sascha_CH, 8 Juli 2003
  5. dark eyes
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo Sascha, ich kenne deine Situation. Irgendwann glaubt man, dass man kalt wie ein Eisblock ist. Das schlimmste an der Sache ist für mich immer diese Maske, diesen schönen Schein, in der Öffentlichkeit zu tragen. Viele können mich nicht verstehen und damit sie mich in Ruhe lassen, bekommen sie eben das zu sehen, was sie sehen sollen/wollen. Mit der Zeit nervt es ganz schön. Man entfernt sich immer weiter von seiner Umwelt. Leider habe ich noch keine Methode gefunden, die mich aus diesen Teufelskreis dauerhaft befreien können. Mit Depressionen und Suizidgedanken habe schon so einige Erfahrungen in den letzten Jahren gesammelt, leider. Vielleicht hilft es ja sich mit anderen darüber zu unterhalten und seine Erfahrungen auszutauschen. Ein Hobby kann einen auch ablenken für ein paar Stunden am Tag und wenn man Glück hat lernt man auch ein paar neue Leute kennen. Übrigens ich glaube nicht, dass man die Hoffnung aufgeben kann, man verliert vielleicht nur den Glauben daran, dass sie je zur Realität wird. Wie lange hält dieser Zustand eigentlich bei dir schon an? Vielleicht gibt es ja noch Hoffnung für dich. Ich bin in diesen Teufelskreis leider schon fast fünf Jahre und keine Ausweg in Sicht.

    dark eyes
     
    #5
    dark eyes, 8 Juli 2003
  6. Sascha_CH
    Sascha_CH (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo dark eyes

    Du sprichst mit deinen Worten was ich denke - umgekehrt ist es wahrscheinlich ebenfalls so.

    Du sprichst es genau richtig an: Die Maske die man wohl oder übel aufsetzen muss, den wirklich interessieren tut es nicht viele.

    Wer kennt es nicht: "Geht es dir gut ?" Was wollen 90% hören ? Sicherlich nicht "Mir gehts psychisch schlecht weil ......". Na ok, dann sag ich halt "Es geht mir gut". Bei Menschen welche meiner Meinung nach zu den 90% gehören, sage ich nun auch des öfteren "Kommt darauf wie man 'gut' definiert". So muss ich nicht lügen und das gegenüber sollte dann eigentlich wissen warum's geht.

    Wenn ich fragen darf: Was hast du bis anhin unternommen um aus diesem Teufelskreis herauszukommen ? Hast Du bereits profesionelle Hilfe, allenfalls Medikamentöse, Hilfe hinter dir ? 5 Jahre sind ja doch eine sehr lange Zeit welche dich wahscheinlich auch recht geprägt haben.

    In meinem Fall dauert das ganze nun doch auch schon ca. 3 Jahre an. Seit ein paar Monaten wurde es aber intensiver. Wahrscheinlich darum, weil ich von ner Frau recht verarscht wurde (irgendwo geistert noch ein Beitrag dazu in diesem Forum). Dass hat mich ziemlich mitgenommen. Ich habe diesen Monat noch einen Termin bei einem Psychologen. Ich weiss noch nicht, ob dies der richtige Weg ist, den auf dem "Pychologen-markt" gibst leider auch viele, welche sich weniger um die Patienten sondern wohl eher um Ihren Geldbeutel sorgen machen. Aber ich versuche es nun trotzdem mal und werde sicherlich nicht nur den einen Psychologen "probieren".

    Ich würde gerne mit dir ein bisschen Gedankenaustausch machen. Es tut gut wenn das gegenüber nicht nur versteht was man denkt sondern auch nach- / mitfühlen kann. Was meinst du ?

    Grüsse & Kraft
    Sascha
     
    #6
    Sascha_CH, 8 Juli 2003
  7. My_secret
    My_secret (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    Single

    LEIDER?! mh also das fänd ich schon sehr traurig... klar gibts auch ma negative sachen wo man dann traurig is oder schlecht drauf ist. aber ich finde es gibt auch viele super schöne sachen auf der welt worüber man sich freuen kann. und totale emotionslosigkeit fänd ich deshalb auch echt schlimm!!

    @sascha: kann dir da leider auch nicht weiter helfen, da ich noch nicht in so einer lage gewesen bin, wünsch dir aber alles gute, dass du dich bald doch mal wieder freuen kannst!
     
    #7
    My_secret, 8 Juli 2003
  8. dark eyes
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo Sascha, ich glaube ich habe nun jemand gefunden der mein Problem versteht! Professionelle Hilfe habe ich noch nicht in Anspruch genommen. Lese dir mal mein Kommentar unter "Only habby when it rains..." durch. Dort steht schon die Begründung. Wir können ja mal über email unsere Erfahrungen austauschen. Ich schreibe dir meine email-Adresse als pn.

    Bis dann

    dark eyes
     
    #8
    dark eyes, 8 Juli 2003
  9. Engelchen212
    0
    Lieber Sascha,

    mir gehts ähnlich wie dir. ich lächele und lache obwohl mir eigentlich zur zeit gar nicht danach ist. aber manchmal denke ich einfach ich muss das jetzt tun. eine zeit lang habe ich gar nicht mehr gelacht und jeder hat mir angesehen das es mir nicht gut geht. aber dann kam von jedem was ist denn los und so weiter. wenn ich es dann erzählt habe, war es meistens nur mitleid was die leute empfunden haben. ich habe so das gefühl niemand versteht mich und es weis auch niemand wie es mir eigentlich geht, weil ich nach aussen immer so tue als wäre alles in ordnung. auf dauer macht das echt depressiv.
    manchmal bin ich dann für ein paar stunden abgelenkt und dann geht es mir was besser. man denkt man wäre glücklich, was aber nur einbildung ist. es ist irgendwie total komisch wie es mir geht, ich kann es selber nicht in worte fassen, wie soll mich dann jemand verstehen?
    naja helfen kann ich dir zwar nicht, aber ich wollte das einfach mal loswerden.

    engelchen
     
    #9
    Engelchen212, 9 Juli 2003
  10. Unglücklicher
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    nicht angegeben
    bor krass,
    ich dachte nur mir gehts so..
    wobei ich so gut wie garnich lache oder so, ich kann das nich vorkünsteln..

    ich hatte das früher schonmal als ich kleiner war, war ich immer voll traurig und ich wusste nich wieso.. war einfach scheisse alles..

    dann bin ich in einen judo verein eingetreten und alles wurde anders und besser, und das gefühl ging auch weg.. (wahrscheinlich weil ich mich verliebt hatte)

    aber dann irgendwann, hab ich bischen mist gebaut.. bin aus dem verein raus, hab die liebe verloren.. und alles is wieder scheisse und grau geworden..
    das gefühl is irgendwie so ähnlich als wenn einem langweilig is, so kann ich das nur beschreiben, nur ich bin dann einfach traurig und weiss auch garnich wieso ich ueberhaupt auf dieser scheiss welt bin..
    in letzter zeit isses ein wenig besser geworden, hab letztens zb mein 1. auto bekommen, aber naja so dolle hab ich mich auch nich gefreut.. is gut ja aber naja..
    ich glaub bei mir geht das echt nur weg wenn ich jmd habe den ich liebe und der diese liebe auch erwiedert...
    ich bin dadurch auch viel zu ruhig und hab schwierigkeiten gute freunde so zu finden..
     
    #10
    Unglücklicher, 10 Juli 2003
  11. Unglücklicher
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    nicht angegeben
    achja der spruch in meiner sig passt echt krass zu diesem gefühl:

    life is just a bad dream.. at least i hope so..

    is manchma einfach wirklich so.. oder öfter
     
    #11
    Unglücklicher, 10 Juli 2003
  12. Sascha_CH
    Sascha_CH (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wusstet Ihr, dass es z.B. weniger Verkehrstote als Suizide gibt ? Irgendwie krass. Problematisch für die Erkrankten ist zudem die Verharmlosung depressiver Beschwerden nach dem Motto "Jeder ist mal depressiv". Dann streicht man dann halt lieber mal den Termin beim Psychologen weil man davon ausgeht: "Dass kommt schon wieder gut". Falsch ! :frown:

    Zum Thema "Medikamentöse Behandlung": Gibst hier Leute die derzeit Medis nehmen gegen Depressionen ? Könnt Ihr allenfalls was dazu sagen ? Ich habe unterdessen von zahlreichen Medis gelesen welche zum Teil auch nicht unbedingt wünschenswerte Nebenwirkungen haben.

    Ich habe mir in den letzten Tagen wieder mal recht viele Gedanken gemacht und mit diversen Leuten darüber gesprochen.

    Scheinbar bin ich einfach zu gut für diese Gesellschaft :grin: Klingt nun komisch aber ist scheinbar so. Ich versuche es allen recht zu machen, und setze meine Bedürfnisse und Wünsche in den Hintergrund. Bis jetzt gelingt mir dies eigentlich auch :geknickt:. So lebe ich scheinbar nach dem Motto "Geben ist seeliger den nehmen". Ganz im Stil: "Die ganze Welt ist mein Chef". Und ich bin der Arbeiter ... :frown: Und wenn ich der Arbeiter bin, versuche ich es meinem Chef recht zu machen.

    Nun versuche ich mal einen anderen Weg: "Meine Wünsche und Bedürfnisse sind an oberster Stelle. Zumindest in meinem Privatleben als Single. Was sich nicht mit meinen Wünschen kombinieren lässt, wird genauer analysiert. Entweder es passt mir oder ich lass es sein. Nichts mehr machen was ich nicht wirklich machen will." Klingt eigentlich einfach und ganz normal. Eigentlich :smile:

    @Unglücklicher: Du bist ganz und gar nicht allein mit diesem Problem. Manchmal wünschte ich mir auch, dass ganze Leben sei ein Theater ala "Die Trueman Show" . Ein Theater, wo man anschliessend weiss dass alles nur ein abgekartetes Spiel war.

    Was mir persönlich jeweils ein bisschen weiterhilft ist die "Vogelperspektive". Wandere mit deinen Gedanken ins Weltraum, und stell dir unsere Welt von da draussen vor. Wir sind im Vergleich zum Universum ein Nichts. Wir sind das Sandkorn am Strand. Wir sind wie ne Bakterie in der Luft. Wir leben einfach auf nem Brocken Gestein dass im Weltraum fliegt. Naja.... drifte da langsam schon ins Philosophische ab :smile:
     
    #12
    Sascha_CH, 14 Juli 2003
  13. Sascha_CH
    Sascha_CH (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @Engelchen212:

    Das Problem kenne ich selber auch. Daher freut es mich hier Leute zu treffen die im selben Teufelskreis stecken. Wer es noch miterlebt hat oder drin steckt kann es nur schwer bis gar nicht nachvollziehen. Ich kann dich gut verstehen. Ebenso deine Mühe es auszudrücken. Denn die Frage stellt sich: "Wie drückt man ein Gefühl aus ?". Wie vermittelt man dem gegenüber sein Empfinden ?

    Stellt euch nun mal den Roboter vor, der optisch wie ein Mensch aussieht. Ihr erzählt ihm nun einen Witz und der Roboter kringelt sich anschliessend vor lachen. Was denkt ihr ? Empfindet er nun Freude nur weil er weiss was Freude ist ?

    Jeder muss selber auf die heisse Platte fassen um den Schmerz empfinden zu können :frown:

    @dark eyes: Danke für deine PN. Werde mich bei dir melden.
     
    #13
    Sascha_CH, 14 Juli 2003
  14. User 2070
    User 2070 (34)
    Benutzer gesperrt
    502
    101
    0
    Verlobt
    Ich kenn dieses Gefühl auch, zwar nicht so extrem wie bei dir, aber ich kenne es!!
    Ich laufe seid einiger Zeit auch nur noch mit einer "maske" rum. Nach außen bin ich fröhlich und tuh so als ob es mir gut geht, aber in wirklichkeit.... mir macht irgenwie nichts mehr Spass! Früher hab ich mich mit meinen Freunden getroffen und hatte wirklich Spass, heute treffe ich mich zwar immer noch mit ihnen und lache immer noch mit ihnen, aber irgendwie frage ich mich jedesmal selbst warum ich eigentlich lache, ich weis zwar das wir rumalbern und Spass machen, aber eigentlich ist mir gar nicht danach zu lachen und ich empfinde auch nicht mehr die Freude die ich früher einmal empfunden habe. Mal ein anderes beispiel, hätte mit ein paar Freunden demnächsten in den Urlaub fahren können, alles umsonst und eben nur mit Freunden weg und Party, hab aber abgesagt. Aber jetzt fragt mich bitte nicht warum, einerseits denke ich auch das so ein Urlaub mal wieder toll wäre, aber andereseits denke ich mir auch wieder, was will ich da?? Ob ich jetzt alleine zuhause rumsitze oder mit freunden wegfahre, am Ende fühle ich sowieso wieder das gleiche, nähmlich einfach nur lustlosigkeit und die Hoffnung das dieser Tag endlich wieder zu ende geht! Ich weis auch nicht woran das bei mir liegt, es ist irgendwie so als hätte ich alle meine Gefühle abgelegt, wie gesagt ich bin einfach völlig lustlos und warte einfach darauf das wiedermal ein Tag in meinem Leben zu Ende geht, was an diesem Tag passiert ist mir eigentlich egal, den entweder ich sitze zuhause und brauche niemanden irgendwelche Gefühle zu zeigen, oder ich gehe halt weg und spiele den andern was vor!
    Aber teilweise hat das ja auch wieder seine Vorteile, gestern ist mir was am Auto kaputt gegangen, hab mich zwar kurz drüber aufgeregt, aber am Ende war es mir doch wieder egal. Was ich damit meine ist das mir eigentlich auch schon die negativen Sachen egal sind, ich blocke irgendwie einfach alles ab und warte halt jeden Tag wieder darauf das endlich der nächste kommt....
     
    #14
    User 2070, 14 Juli 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lächeln Reaktion
Shine_X
Kummerkasten Forum
22 Oktober 2016
4 Antworten
munk8
Kummerkasten Forum
19 März 2016
20 Antworten
Shiny Flame
Kummerkasten Forum
14 Februar 2011
19 Antworten