Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn der Freund gleichgültig wird...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Little-Krümel, 14 Januar 2009.

  1. Little-Krümel
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen,

    ich bin - zugegebener maßen - gerade etwas ratlos und verzweifelt. Und zwar geht es um folgendes:

    Meinen Freund und mich trennen gut 80 km. Das nur vornweg, da ich nicht weiß, ob das jetzt was zur Sache tut. Wir haben uns bis Ende Dezember jedes Wochenende gesehen, von Freitags Abends, bis Montags-Morgens und er ist dann Montags von mir aus zu seiner Ausbildungsstelle gefahren, da diese genau zwischen unseren beiden Wohnorten liegt. Von daher macht es keinen Unterschied, ob er von mir aus dort hinfährt, oder von sich aus zu Hause. Die Tendenz ging dahingehend, dass er immer öfter bei mir war, jeden Mittwoch, meistens auch mal Dienstags oder Donnerstags nach der Arbeit... und dann hat er auch bei mir übernachtet. War bisher also alles kein Problem.

    Nun haben wir über die Weihnachtszeit bis vergangenen Montag knapp 3 Wochen zusammen verbracht. Die auch wirklich schön waren. Wir haben sicherlich, vor allem in den letzten Tagen immer mehr miteinander gestritten, aber das ist meiner Meiniung nach normal, wenn man sich mehr sieht. Und zumindest als wir uns Montag Morgen voneinander verabschieden mussten, war alles super. Alle Streitereien geklärt, wir hatten noch eine wunderschöne Nacht, und wir haben uns einfach nur geliebt.

    Geplant war, dass wir uns Donnerstag Abend (also morgen Abend) wiedersehen, da er morgen eine Klausur schreibt und die Zeit zum lernen braucht. Verständlich für mich, und auch kein Problem. Auch wenn mir von Anfang an klar war, dass ich ihn nach so einer langen Zeit doch ganz schön vermissen würde, vor allem beim einschlafen. Da aber jeder schonmal vermisst hat und man die Zeit auch überbrücken kann, habe ich mir da überhaupt keine Gedanken drum gemacht.

    Nun ist er allerdings seit er Montag Morgen weg ist vollkommen ausgewechselt.

    Wenn wir bisher bloß für einen Tag getrennt waren, hat er mir gesagt, dass er mich vermisst und dass er gerne bei mir wäre, genauso wie ich ihm. Wir haben halt drüber gesprochen, denn manchmal hilft es bei sowas auch zu wissen, dass man nicht alleine ist, und es dem anderen auch so geht. Von ihm höre ich sowas seit Montag überhaupt nicht mehr. Und wenn ich ihm denn sage, dass ich ihn vermisse, kommt bloß dass das doch normal und daher auch egal sei.

    Ein anderes Beispiel:

    Mir geht es momentan aus verschiedenen familiären und gesundheitlichen Gründen nicht gut. Normal war für ihn bisher, dass er mich getröstet hat wenn es mir schlecht ging und wenn ich so wie jetzt gesundheitliche Probleme hatte, hat er mir immerhin ein paar liebe Worte gesagt, wenn er schon nicht vorbeikommen konnte. Das einzige was ihm jetzt dazu einfällt, wenn ich ihm erzähle, dass es mir nicht gut geht und warum es mir nicht gut geht ist "Schicksal". So eine gleichgültigkeit hat mich ehrlich gesagt schon sehr getroffen. Und als er mir dann gestern Abend sagte, dass er Donnerstag Abend wohl nicht bei mir übernachten würde, und nur kurz herkommen würde um sich von meinem Bruder ein paar PSP Spiele zu leihen, war ich doch schon sehr sauer. Nicht nur, weil ich mich darauf gefreut hatte ihn Donnerstag Abend wieder zu sehenn, sondern weil er mir versprochen hatte mich Donnerstag Abend zu einem (auch für ihn nicht ganz unwichtigen) Termin zu begleiten und ihm dass nun ganz egal wurde. Er hätte mir ja sagen können, dass er nicht herkommen kann, weil das zu stressig für ihn ist. Das hätte ich sogar noch verstanden. Aber herzukommen und die Zeit dann damit zu verbringen, sich um diese Spiele zu kümmern, anstatt sein Versprechen mir gegenüber zu halten, macht mich ehrlich gesagt recht traurig und sauer.

    Ich habe diese Verhaltensänderungen (dessen Liste ich noch weiter führen könnte, das war hier nur als kleiner Einblick gedacht) am Anfang darauf geschoben, dass er nach 3 Wochen mal etwas Raum und Zeit für sich braucht, was auch durchaus ok für mich wäre. Oder dass er halt Ausbildungsbedingt viel zu tun und auch viel Stress hat und deswegen etwas anders ist. Habe ichn ebenfalls verständnis für.

    Als ich ihn heute Abend aber mal vorsichtig drauf ansprechen wollte, ist er ziemlich explodiert. Er streitet alles ab. Verändert habe er sich nicht, gleiochgültig seie ER erstrecht nicht geworden. Vielmehr sei ich gewaltig neben der Spur gelandet und sei "anders".

    Er scheint überhaupt nicht bereit, mit mir über die Probleme zu reden. Wobei ich mir sicher bin, und das habe ich ihm auch gesagt, dass auch ich nicht unschuldig bin. Er allerdings ebenso wenig. Und ich einfach nur gerne reden und alles klären würde.

    Was ich nun von euch erwarte, weiß ich gar nicht so genau. Es war gut, sich einfach mal alles von der Seele zu schreiben. Die Fragen "Was tun, wenn der Freund gleichgültig wird?" oder "Wie nehme ich ihm diese gleichgültigkeit wieder?" wird mir hier wohl keiner wirklich beantworten können... oder? Aber falls jemand Tips hat - ich bin für alles offen, da ich mittlerweile wirklich ratlos bin. Er redet ja nichtmal mit mir.

    So, tut mir leid, dass das hier so lang geworden ist...

    Lieben Gruß
    LittleKruemel
     
    #1
    Little-Krümel, 14 Januar 2009
  2. Leila
    Leila (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    103
    3
    Single
    Hallo,

    diese Veränderung bei deinem Freund hört sich tatsächlich nicht gut an und es tut mir Leid, dass du solchen Kummer hast.

    Wird der Partner gleichgültig und hat er plötzlich weniger Zeit für die Beziehung, hilft nur eins: Rückzug!

    Über sein verändertes Verhalten reden und alles klären wollen bringt nix. Das hast du ja schon selber erfahren. Die logischste Erklärung wäre für mich, dass ihm die drei Wochen nonstop miteinander zu viel geworden sind und er erst mal Abstand braucht. Es ist aber unwahrscheinlich, dass er es direkt zugibt. Viel mehr neigen die Männer in solchen Situationen dazu alles abzustreiten und zu versuchen die Schuld der Partnerin in die Schuhe zu schieben. So wie es auch bei euch der Fall ist.

    Worüber habt ihr euch in den Ferien gestritten? Vielleciht spielt es auch ein Rolle. Ihr habt offensichtlich selten die Möglichkeit 3 Wochen am Stück zusammen zu verbringen und anstatt sie zu geniessen, streitet ihr oft. Das hört sich nicht gut an...

    Er zieht es vor seinen Besuch in deiner Stadt damit zu füllen DVDs beim Kumpel auszuleihen, anstatt dich wie versprochen zum Termin zu begleiten? Das ist eine Frechheit, die du dir nicht gefallen lassen solltest. Sag ihm das allerdings nicht mit Worten, sondern zeig es durch Taten. Geh auf Abstand! Sei morgen Abend gar nicht zu Hause, wenn er kommt. Falls er versucht dich auf dem Handy zu erreichen, sag aber keinesfalls, dass du sauer bist, sondern: "Oh, tut mir echt Leid, aber ich bin unterwegs. Habe viel zu erledigen. Weiß nicht wann ich fertig werde". Und bleib dabei schön freundlich. Schlägt er ein neues Treffen vor, antworte: "Sehr gerne, aber an diesem Tag habe ich leider schon was anderes ausgemacht." Ruf ihn nicht mehr von dir aus an. Auch keine SMS oder Mails als erste schreiben.

    Er wird schon die Veränderung merken und wenn es ihm viel an dir liegt, wird er anfangen sich Sorgen zu machen und sich wieder um dich bemühen. Triff dich erst dann wieder mit ihm.

    Ich wünsche dir viel Kraft um diesen Plan durchzuziehen. Es ist nicht leicht, ist aber deine einzige Möglichkeit herauszufinden, ob er dich wirklich liebt.

    LG
    Leila
     
    #2
    Leila, 14 Januar 2009
  3. BoeseLiz
    BoeseLiz (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    843
    101
    1
    Single
    @Leila:
    Der Plan ist drastisch und sicherlich nicht leicht durchzuziehen- aber er ist gut und meist wirkungsvoll.

    Wenn der Partner erstmal mitbekommt, dass du nicht immer für ihn da bist, ganz plötzlich und völlig unerwartet, kann es sein, dass er so eher wieder auf dich zugeht.
    Nur fällt es den meisten- und ich schließ mich da nicht aus- sehr schwer, da du ihm ja wohl eher deine Liebe zeigen möchtest und nun selbst auf Abstand gehst. Vlt hilft es aber und rüttelt ihn wieder wach, damit er merkt, was er an dir hat! Ich wünsch dir ganz viel Erfolg, Mut und Glück!

    Lg, Lisa
     
    #3
    BoeseLiz, 14 Januar 2009
  4. *opi*
    *opi* (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    11
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hallo,

    kann meiner Vorrednerin nur zustimmen. Mir gehts mit meinem Freund genauso. Hab oft versucht, den besagten Abstand zu halten, aber hat nie so richtig geklappt. Momentan ist wieder so eine Abstands-Phase angesagt und diesmal ist es anders. Ich fühle mich eher wohl damit als unwohl. Und siehe da: plötzlich meldet er sich wieder und zeigt Interesse. Inwieweit das Interesse ernst gemeint ist, kann ich nicht sagen, aber es baut einen zumindest mal wieder einigermaßen auf.

    Versuche einfach, dir Dinge zu suchen, die du für dich tun kannst, z.B. Hobbies, Freunde usw.

    Wünsche dir viel Glück
     
    #4
    *opi*, 15 Januar 2009
  5. User 68009
    User 68009 (27)
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    367
    178
    677
    Single
    Will er denn wirklich _nur_ für die Spiele kommen, oder hat er das ungeschickt formuliert?
    Donnerstag nicht da zu sein, wenn er kommt, könnte ein Schuss in den Ofen werden, da er sich im Moment unsicher zu sein scheint, bzw. Abstand braucht. Wenn du jetzt gar nicht da bist, kann er das auch missinterpretieren.
    Aber ich schliesse mich den anderen an: sag ihm auch mal ab, bzw. hab was anderes vor, wenn er was machen will. Nicht immer, aber ab und zu.
    War früher in der gleichen Situation, ist nicht schön.

    Wünsch dir alles gute
     
    #5
    User 68009, 15 Januar 2009
  6. Little-Krümel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Vielen Dank erstmal für eure Antworten.

    Den von euch beschriebenen Abstand habe ich seit ich direkt Montag Abend genommen. Während ich ihm sonst öfter mal zwischen der Arbeit eine liebe SMS rüber geschickt habe und all sowas, haeb ich das nun vollkommen sein lassen. Ist ihm auch aufgefallen. Und das macht er nun mir zum Vorwurf. nicht er wäre anders geworden, sondern ich...

    Meine Versuche ihm zu erklären, warum ich so gehandelt habe, sind in Unverständniss geendet.

    Ich habe ihm vorhin noch am Telefon gesagt, dass wir reden sollten.. und zwar von Angesicht zu Angesicht.dass jeder sagen sollte, welche Probleme er sieht (z.B. redet er davon, dass er das Gefühl hat ich würde ihm nichts gönnen und so) und der andere sich das auch anhört. Und versucht zu verstehen, dass wir gemeinsam nach Lösungen für diese Probleme suchen. AUCH für die Probleme die er mit mir hat.

    Daraufhin fing er an, mir seine Probleme mit mir zu erklären,.. am Telefon. ich hab sie mir (wahrscheinlich dummerweise) trotzdem angehört... Lösungsvorschläge gemacht. Und als ich dann nur eine Kleinigkeit ansprechen wollte, dass ich mich freuen würde, wenn er mir auch mal sagt dass er mich vermisst und dass er sich auf mich freut... bin ich wieder gegen eine Wand gelaufen. Das ist alles gar nicht so. Und ich übertreibe. Und er hätte sich nicht geändert. Und ich übertreibe. Und ich bin nicht belastbar genug. Und ich übertreibe. Und ich üebrtreibe. Und ich übertreibe....
     
    #6
    Little-Krümel, 15 Januar 2009
  7. User 68009
    User 68009 (27)
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    367
    178
    677
    Single
    Frag ihn mal Klipp und klar, was er will.
    Ob er mehr Abstand braucht, mehr Freiraum oder was auch immer.
    Und lass ihn dann nicht auf dich umlenken, sonder sag, dass es jetzt mal _nur_ um ihn geht.(zumindest auf die Frage bezogen)
     
    #7
    User 68009, 15 Januar 2009
  8. Leila
    Leila (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    103
    3
    Single
    Es war richtig, dass du aufgehört hast ihm liebe SMS zu schreiben. Und dass er sich darüber aufregt, ist ein gutes Zeichen! Das bedeutet, dass die Sache ihm nicht egal ist.

    Allerdings war das nur ein ganz kleiner Schritt, der alleine leider noch nicht wirklich viel bewirkt.

    Es war ein Fehler ihm zu erklären, warum du dein Verhalten verändert hast. Nichts erklären! Er soll rätseln und sich Gedanken darüber machen wie er seinen Schatz dazu bringen kann wieder liebevoller zu sein.

    Und ich bitte dich noch mal: verlange nicht von ihm, über die jetztigen Probleme zu reden. Taten bewirken viel mehr als Worte, glaub mir! Du sagst ihm, dass du dir wünschst von ihm zu hören, dass er dich vermisst. Ich kann dich sehr gut verstehen, nur... so funktioniert das nicht. Er wird es sagen, nur wenn er es so empfindet und er es sagen will, und nicht wenn du es von ihm verlangst. Du kannst ihm leider nicht beibringen dich liebevoll zu behandeln. Entweder hat er selber den Wunsch dazu oder eben nicht.

    Indem du nörgelst und auf eine Aussprache/Klärung der Probleme drängst, schlägst du ihn nur noch mehr in die Flucht. Indem du auf Distanz gehst, gibst du ihm die Chance, Sehnsucht nach dir zu verspüren und in sich den Wunsch zu entdecken bei dir zu sein.

    Du hast heute Abend mit ihm telefoniert? Wer hat angerufen? Falls du es warst, lass es lieber.

    LG
    Leila
     
    #8
    Leila, 15 Januar 2009
  9. *opi*
    *opi* (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    11
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hallo nochmal,

    ich denke auch wie Leila, dass du nicht ihm erst sagen sollst, was er machen muss (sagen, dass er dich vermisst usw.), damit er es auch tut. Schließlich weiß er, wie du denkst und dann muss das von ihm selber kommen, um dir damit quasi eine Freude zu machen. Ein gestelltes "Ich vermisse dich" ist mit Sicherheit auch nicht das Wahre, selbst wenn es zuvor von ganz alleine kam.

    Weiterhin kann ich dir bezüglich deiner Kontakteinschränkung nur empfehlen, weiter durchzuhalten. Eine Änderung wird sich sicherlich nicht innerhalb einer halben Woche einstellen, von keiner Seite.

    Vielleicht haben ihn die drei gemeinsamen Wochen irgendwie beeinfluss, eventuell durch die Streitereien, die ihr hattet.

    Wenn ihr euch aussprecht, dann versuch, ihn ruhig und sachlich darauf anzusprechen und frag ihn vielleicht auch mal gezielt nach den drei Wochen. Möglicherweise ging ihm da etwas gegen den Strich, was er dir nicht so sagen wollte. Sollte er "explodieren", bleib weiter ruhig und frage ihn, warum er sich so aufregt, dass du ihn bloß verstehen willst, weil dir sehr viel an euch liegt.

    Liebe Grüße, opi
     
    #9
    *opi*, 15 Januar 2009
  10. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Moment ... ist er seit 3 Tagen (diesen Montag) gleichgültig, oder geht das schon länger? Habe ich da was überlesen?

    Wenn es wirklich erst sein 2-3 Tagen ist, würde ich nicht gleich Panik schieben, wenn auch die Situation beobachten.
    Das kann doch alles mögliche sein - Streß, er braucht Zeit für sich, etc. Die brauche ich auch, wenn ich meinen Freund länger am Stück gesehen habe. Da gleich das große Beziehungsproblem daraus zu machen erscheint mir übertrieben.

    Seine Terminabsage ist natürlich blöd und da hast du auch konkret was in der Hand, worüber du reden kannst. Hat er eine Entschuldigung / Ausrede gehabt?

    Ich denke jedenfalls nicht, dass man sich innerhalb von 3 Tagen entlieben kann. Entweder wurde es ihm vorher schon zu viel und du hast nichts bemerkt, oder er ist geistig einfach anders beschäftigt.
    Vielleicht ist bei euch ja auch langsam die rosarote Brille verschwunden.

    Ein bischen weniger Kontakt kann auch heilsam sein, wie man sieht. (nicht ständig SMS schreiben und telefonieren. Vermissen ist auch Gewöhnungssache. Montag - Donnerstag finde ich jetzt keine so lange Zeit.)
     
    #10
    schokobonbon, 15 Januar 2009
  11. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO:
    das kannst du doch nicht wirklich ernst meinen oder?
    zudem frage ich mich wohin du dich bei deiner selbst verordneten Passivität noch weiter zurück ziehen willst aber gut

    Fassen wir doch mal kurz zusammen:
    Er hat Donnerstags eine wichtige Prüfung und ist mysteriöserweise die drei Tage davor kurz angebunden und wenig einfühlsam was sich dann Mittwoch abends zugespitzt hat.
    Nicht sonderlich schwierig da den Zusammenhang herzustellen oder?

    wenigstens bist du schon mal einsichtig

    wenn dieses Phänomen bei jedem kleineren Stress auftreten sollte müsstet ihr euch mal Gedanken machen wie ihr besser damit umgehen könnt...
     
    #11
    dav421, 15 Januar 2009
  12. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.368
    348
    3.166
    Single
    @dav ähm, Wo steht was von Prüfung?? Er hatte versprochen sie donnerstags abends zu einem für ihn AUCH NICHT UNWICHTIGEN Termin zu begleiten und lässt das nun sausen - kommt nur um sich Spiele auszuleihen.
    Lesen bildet ;-)

    Ich würde jetzt auch keinen so riesen Aufstand machen, vllt ist es ihm wirklich zu viel gewesen oder Streits waren für ihn nicht wirklich geklärt und das belastet ihn ohne dass es ihm direkt aufällt. Männer sind oftnals nicht so riesig selbstreflektiert ;-)
    Aber auch wenn ER findet dass du übertreibst, würde es Respekt gebieten, sich wenigstens dein Problem erklären lassen, weil du ja augenscheinlich eins mit ihm hast...
    Wenn er das ruhig tut und dir dann immer noch versichern kann, dass du übertreibst... kann es denn sein, dass du übertreibst?

    Ich bin ja in erster Linie immer für erklären und ausdiskutieren ... aber wenn das aus irgendeinem Grund nicht funktioniert, dann erklär ihn in vornhinein, warum du dich jetzt so verhalten wirst und dann zieh dich halt zurück. Einfach so schmoren lassen halte ich für Zickerei^^ Wenn er nunmal keine Anstalten macht dein Problem verstehen zu wollen, musst du dir irgendwie selbst helfen.
    Blöd wird nur, wenn er wirklich keinen Fehler bei sich sieht, DANN entfernt er sich nur noch mehr von dir, weil du dich in seinen Augen grundlos blöd verhältst... das solltest du bedenken.

    Viel Glück!
     
    #12
    User 68775, 15 Januar 2009
  13. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    Das mit der Prüfung stimmt schon:

    Vieleicht ist das ja wirklich der Grund seines Verhaltens gewesen?!
     
    #13
    ElfeDerNacht, 15 Januar 2009
  14. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.368
    348
    3.166
    Single
    uuups, selber lesen bildet auch ;-)
    hab ich übersehen, mein Fehler...
    denke trotzdem, dass es bei ihm eher was unbewusstes ist und er selbst es gar nicht so empfindet als hätte er sich geändert...

    Schwierig schwierig, so anzusetzen...
     
    #14
    User 68775, 15 Januar 2009
  15. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Ich versteh Leilas Theorie auch irgendwie nicht...

    Es geht jetzt darum, dass er auf Abstand gegangen ist und sich weniger meldet.
    Um das zu ändern geht man jetzt selber auf Abstand, damit sich der andere überlegt, was im Busch sein könnte und von selbst ankommt...
    Was soll der Mist denn? Hört sich nach Teufelskreis an... Einer geht auf Abstand, der andere auch, der nächste umso mehr und der andere wieder noch ein Stück.
    Wenn der zweite dazu gebracht werden soll, sich durch Abstand zu fragen, wie er seinen Schatz wieder "lieb kriegt", warum tut das nicht schon der erste? Denn er wurde ja zuerst auf Abstand gesetzt....

    Irgendwie steig ich da nicht durch...

    Ich würde ihn auch einfach direkt fragen, ob er sich mehr Freiraum oder mehr Nähe wünscht. Und dann nochmal fragen, was man ändern könnte, damit sich wieder alles einpendelt...
    Ein ehrliches Gespräch ist doch sinnvoller als irgendwelche Abstands-Spielchen...
     
    #15
    Karry87, 15 Januar 2009
  16. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    also nochmal dieses "auf Abstand gehen" dauerte 3 Tage
    direkt davor haben sie sich 3 Wochen ständig gesehen

    er hatte heute morgen eine Prüfung
    dann wird er gestern abend angerufen, dass ein klärendes Gespräch dringend nötig wäre weil da offensichtlich grundliegendes im argen liegt

    wer würde sich da nicht verarscht vorkommen
     
    #16
    dav421, 15 Januar 2009
  17. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    herrje, warum ist es denn so schwer miteinander zu sprechen?

    ich halte von diesen ganzen "distanz tricks" überhaupt nichts.

    theater gehört auf die Bühne, aber nicht in eine Beziehung.

    in eine partnerschaft gehört reden. ruhe bewahren, und den eigenen standpunkt wissen.

    als erstes: ruhe bewahren: drei tage distanziert ist jetzt nicht die welt. keep cool. jeder mensch braucht mal zeit für sich.

    aber: zweiter punkt: solche dinge sollten in einer partnerschaft ausgesprochen werden. den partner sitzen lassen, grübeln lassen, und ihm dadurch angst machen ist genauso falsch, wie "rache distanz spielchen" .
    du hast ein recht drauf zu erfahren, warum er sich anders verhält. wenn du den grund weist, kannst du reagieren, und musst nicht übertreiben, und ihn somit noch weiter weg treiben.

    also, hold dir antworten.

    und dritter punkt: der eigene standpunkt: du musst wissen, wie du dir eine partnerschaft vorstellst. auf was legst du wert? möchtest du wissen woran du bist? wie viel distanz und nähe findest du gut? wie ehrlich sollen gespräche laufen?

    werd dir drüber klar, sage das deinem partner, und wenn er diesen vorstellungen dann nicht gleichkommt,

    überleg dir wie wichtig sie für dich sind. und zwar auf dauer.
    wenn du dir bei der vorstellung, dass es in drei vier jahren immer noch so ist, richtig unwohl wird, dann ist es wohl der falsche partner.


    also ich für meinen teil, kann mit einen partner der mal drei vier tage auf distanz geht, wunderbar leben.

    mit einem der mich im unklaren lässt kann ich nicht leben.
    und einer der es schafft, dass ich theater spielen muss, statt das ich probleme ausreden kann, will ich auch nicht mehr leben. das hatt ich schon zu genüge.


    also: was willst du?
     
    #17
    SandraChristina, 15 Januar 2009
  18. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.368
    348
    3.166
    Single
    Exakt das mein ich :smile:

    Abstand nehmen is nicht schlimm, mach ich auch, recht oft sogar. ABER dem Partner das nicht so sagen, sondern im Gegenteil behaupten, man würde gaaar keinen Abstand nehmen, der andre sei selber komisch - das geht halt in einer ehrlichen Partnerschaft nicht, weil da kommt sich nämlich nicht der Abstand-nehmende verarscht vor^^

    Ich kann meinen Freund in meinen Lernlaunen auch nicht brauchen, dann SAG ich ihm aber VORHER, du, ich bin gestresst, es tut mir leid wenn ich bissel ruhe brauch, liegt nicht an dir, ich komm dann wieder an...
    Und zick ihn nicht an, dass er komisch is, wenn ICH gestresst bin^^

    Darum sagte ich ich halte das für ein Grundproblem der Sichtweisen aufs jeweilige Verhalten...
     
    #18
    User 68775, 15 Januar 2009
  19. Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    849
    113
    71
    nicht angegeben
    gut gesagt!

    ich hab auch meine stressphasen, in denen ich nahezu unansprechbar bin. aber dann sag ich der person, dass ich im moment keinen kopf habe... und gut ist. (bei ganz dringenden notfällen hätte ich aber noch ein ohr offen, aber sonst eben nicht).

    an deiner stelle würde ich warten, bis dein freund seine prüfung hinter sich hat. dann hat er wieder seinen kopf frei und ist vielleicht auch wieder "bei vernunft". dann kannst du eher mit ihm über euer problem sprechen und es klären.

    von diesen "abstand-spielchen" halte ich gar nichts, sorry. klar, sollte frau ihren mann erziehen... aber doch nicht so? wo soll das denn bitte hinführen? wenn du pech hast, versteht er dann erst recht nichts mehr und geht noch mehr auf abstand. wir sind hier ja nicht bei desperate housewives... aber selbst in dieser tv serie haben solche spielchen meistens wenig erfolg (auf dauer).
     
    #19
    Xorah, 15 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freund gleichgültig
azarel250
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2016 um 21:33
5 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
Renesmee16
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 November 2016 um 22:36
14 Antworten
Test