Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn eine Veganerin abtreibt, findet ihr es eine Doppelmoral?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 20 September 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Wenn eine Veganerin, die gegen Tötung jeglichen Lebewesens ist, selber wegen ungewollter Schwangershaft abtreibt, würdet ihr dieser Frau Doppelmoral nachsagen? :schuettel:
     
    #1
    Theresamaus, 20 September 2009
  2. The q
    The q (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    103
    14
    Single
    kommt drauf an.
    Bei einer Vergewaltigung kann ich es verstehen, aber wenn man hätte verhüten können, dann ist es mir egal, ob Veganerin oder Fleischesserin, denn es wäre falsch.
     
    #2
    The q, 21 September 2009
  3. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Das ist genauso viel Doppelmoral wie von einem militanten Abtreibungsgegner, der Fleisch isst^^.
     
    #3
    Shiny Flame, 21 September 2009
  4. gartenzwergin
    Sorgt für Gesprächsstoff
    29
    33
    2
    Single
    dachte, da gibts nen unterschied zwischen mensch und tier.

    oder ist das das gleiche, ob man ne katze überfährt oder ein kind.

    bin kein fisch und kein kanibale (wie schreibt man eigentlich kanibale?)
     
    #4
    gartenzwergin, 21 September 2009
  5. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    @gartenzwergin: Der Mensch ist darauf gepolt, mit seiner eigenen Spezies mitfühlender zu sein, er kann Schmerz und Leid anderer Menschen besser wahrnehmen, und durch die Angehörigen hat das tote Kind auch noch eine "Stimme". Darum leidet fast jeder mit einem anderen Menschen mit - weil er es halt sehr gut nachvollziehen kann. Auch eine Katze oder ein Hund kann vielen Menschen leid tun, denn diese zeigen auch sehr deutlich ihre Gefühle. Doch wer hat Mitleid mit einer Spinne oder einer Wespe, deren Angst oder Schmerz man weder sieht noch hört?

    Daher sind die meisten menschlichen Moralvorstellungen darauf aufgebaut, den Wert eines Menschen höher anzusetzen als den eines Tieres, und innerhalb der Tiere (wie auch schlimmstenfalls innerhalb der menschlichen Spezies) werden Abstufungen der Wertigkeit gemacht.
    Aber ist das wirklich vollends ethisch durchdacht?
     
    #5
    BrooklynBridge, 21 September 2009
  6. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Natürlich gibts da nen Unterschied, vielen "Tierschützern" ist die Katz deutlich mehr wert.
     
    #6
    Schweinebacke, 21 September 2009
  7. Das stimmt tatsächlich...

    Aber zurück zum Thema... Doppelmoral würde ich es nicht nennen, aber es hätte schon einen gewissen Makel anhaften...
    Ich überlege mir noch einen besseren Ausdruck...
     
    #7
    Hildesheimer112, 21 September 2009
  8. User 84654
    User 84654 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    20
    Verheiratet
    Ja, ich finde schon, dass das Doppelmoral wäre.

    Die einzige Ausnahme wäre eine Schwangerschaft, die durch Vergewaltigung entstanden ist.
    Denn dafür könnte dann die betroffene Frau ja nichts und sie hat so schon genug zu leiden, da muss man ihr nicht auch noch Doppelmoral unterstellen.
     
    #8
    User 84654, 21 September 2009
  9. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    die meisten veganer sehen ein, dass tiere in der einen oder anderen form für uns menschen sterben - die begründung macht den unterschied. warum stirbt ein tier? warum stirbt ein mensch? nebenbei: wenn menschen abtreibung für vertretbar halten, dann wohl eher nicht, weil sie grundsätzlich nichts gegen mord haben.
     
    #9
    squarepusher, 21 September 2009
  10. VelvetBird
    Gast
    0
    :jaa:

    Möglicherweise steckt da schon eine gewisse Doppelmoral dahinter. Aber wer handelt denn schon in allen Lebensbereichen moralisch widerspruchslos?
     
    #10
    VelvetBird, 21 September 2009
  11. gartenzwergin
    Sorgt für Gesprächsstoff
    29
    33
    2
    Single
    @ BrooklynBridge,

    lesen, denken, sprechen.

    hab doch gesagt, es gibt nen unterschied zwischen mensch und tier! was soll deine erklärung?

    wir leben in ner gesellschaft, in der ein reproduktionsmediziner (geiles wort, oder. das gibts wirklich) in den knast geht, wenn er zu viele embrionen einpflanzt... aber jeder assi darf abtreiben...

    hab vorhin mit ner fleischfressenden pflanze telefoniert, wir treffen uns heute abend zum würstchen-essen

    PS: wir haben doch alle milben im bett (außer leute mit antiallergikerdecken; ob es dieses wort gibt, weiß ned). also ne milbe ist glaub ne spinne und ne spinne ist ein tier. was passiert mit den milben, wenn die wäsche gewaschen wird...? sorry, ich komme vom thema ab.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:00 -----------

    ich möchte auf keinen fall sagen, dass man assi ist, weil man abtreibt.
    ich kann es mir zwar nicht vorstellen. aber ich möchte nicht über andere urteilen

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:02 -----------

    nochma wegen den milben....

    ich bin dafür: alle, die ne waschmaschine haben: ab jetzt gibts nur noch salat
     
    #11
    gartenzwergin, 21 September 2009
  12. Bloody x doll
    Sorgt für Gesprächsstoff
    40
    33
    2
    Es ist kompliziert
    Ich denke, es kommt darauf an, ab welchem Monat man einen Embryo als Lebewesen anerkennt.
    Jemand, der einen Embryo beispielsweise erst ab dem 3. Monat als Lebewesen empfindet, sieht in einer Abtreibung die früher erfolgt, wohl weniger Doppelmoral, als jemand, der den Fötus sofort anerkennt.
     
    #12
    Bloody x doll, 21 September 2009
  13. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    @Theresamaus:
    auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.:tongue:

    Finde die Fragestellung sehr interessant, fürcht nur das sie in "deinem" Forum untergeht...

    für mich ist das klare Doppelmoral...
     
    #13
    brainforce, 21 September 2009
  14. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Danke. Aber wieso soll diese Umfrage untergehen?:cry:
     
    #14
    Theresamaus, 21 September 2009
  15. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    naja deine Fragen sind eben qualitativ derbst unterschiedlich... so das es evtl. zwischen deinen blödsinnigen Fragen untergeht...
     
    #15
    brainforce, 21 September 2009
  16. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Für mich ist das keine Doppelmoral. Die Gründe, warum sich jemand für eine Abtreibung entscheidet, werden in den meisten Fällen viel tiefgründiger und komplizierter sein.

    Davon abgesehen hängt es davon ab, ob der oder diejenige einen ungeborenen Embryo bereits als lebend ansieht.
     
    #16
    User 38570, 21 September 2009
  17. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Aber von außen betrachtet sieht es auf ersten Blick so aus als würde die Frau das ungeborene menschliche Leben geringer schätzen als eine Kuh, die gemolken (nicht geschlachtet!) wird.
     
    #17
    Theresamaus, 21 September 2009
  18. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Ohne, dass das meine persönliche Einstellung ist: Sowas kann durchaus sein.

    Für mich sind die beiden Dinge nicht wirklich vergleichbar.

    Off-Topic:
    P.S.: Ich bin auch immer wieder überrascht, wie breit Dein Umfragenspektrum doch sein kann...
     
    #18
    User 38570, 21 September 2009
  19. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Genau das habe ich in Frage gestellt. Bzw. ob man das Recht hat, einen Unterschied in der Wertigkeit zu machen.
     
    #19
    BrooklynBridge, 22 September 2009
  20. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.684
    598
    7.628
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    ich. und zwar mehr als mit den meisten menschen. bin da wohl irgendwie falsch gepolt - ich hab nur mitleid mit menschen, die mir persönlich was bedeuten :zwinker:
    von menschen erwarte ich, selber klarzukommen. ne wespe oder ne spinne hat keine chance gegen einen menschen, die brauchen eher schutz. also hab ich da mehr mitleid und setze mich auch mehr ein...
     
    #20
    Nevery, 22 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Veganerin abtreibt findet
Basti25
Umfrage-Forum Forum
22 September 2016
40 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
23 November 2009
4 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.