Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn Eltern handgreiflich werden....

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von janinChn, 31 Oktober 2006.

  1. janinChn
    janinChn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    256
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin total am ende.. mein vater hat mir grade so dermaßen ins gesicht geboxxt das ich totale schmerzen nun habe.. grund?? weil mein vogelkäfig ned sauber is und evlt meine arbeitslosigkeit die seit dem 1.10 leider besteht.. ich wünschte ich wäre tot
     
    #1
    janinChn, 31 Oktober 2006
  2. mit 21?

    ich kenn die gesetzeslage ned, aber das ist wohl körperverletzung oder ähnliches..

    es ist zwar dein vater, aber wenns um gewalt in der familie geht sollte man es nicht verstecken, oder würdest du von einem nicht familien mitglied das du kennst, schlagen lassen?

    also irgendwas muss getan werden.
     
    #2
    Chosylämmchen, 31 Oktober 2006
  3. janinChn
    janinChn (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    256
    101
    0
    vergeben und glücklich
    er ist sons total lieb .. ehrlich nur einfach diese ausraster sind so scheisse an ihm.. und glaub mir haetet ich geld würde ich ausziehen! ich bekomm eh immer aggros wenn ich bedenke das ich von 270 euro arbeitslosen geld leben muss.. nicht das ich mich ned bemühe um nen job ..

    aber freundinnen von mir bekommen ne GANZE wohnung mit strom etc alles bezahlt und bekommen nebenher noch kohle vom amt..das ist alles so unegrecht ;(
     
    #3
    janinChn, 31 Oktober 2006
  4. also abstand gewinnen wäre wohl hier das beste, wobei hier natürlich das geld eine rolle spielt...

    ich kenn mich mit der gesetzeslage in deutschland nicht aus, aber kriegt man nicht eigentlich eine wohnung 'gesponsert' oder ist das nur gegeben wenn man zuhause nicht wohnen kann?

    also ausziehen wäre sicherlich das beste...


    und ich weiss ned, lieb ist schön und gut, aber wenn man jemanden einfach so ins gesicht boxen kann ist das mehr als assi...
     
    #4
    Chosylämmchen, 31 Oktober 2006
  5. janinChn
    janinChn (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    256
    101
    0
    vergeben und glücklich
    die haben das nun geändert ... unter 25 muessen die eltern fuer einen aufkommen. seit märz 2006 ist das so.. hoch lebe die asis die es vorher genutzt haben..!
     
    #5
    janinChn, 31 Oktober 2006
  6. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Sowas ist in meiner Familie noch nie passiert zum Glück!

    Da kann man Dir nur raten so schnell wie möglich auf eigenen Beinen zu stehen. Warum findest Du denn keine Arbeit?
     
    #6
    Toffi, 31 Oktober 2006
  7. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    na ganz toll... die gesetze werden ja immer besser... :kopfschue

    wahrscheinlich kannst du nicht viel machen, außer vielleicht versuchen mit deinem vater darüber zu reden... vielleicht hat er es gar nicht so registriert, was er da mit dir macht.

    meine beste freundin wurde auch von ihrem vater geschlagen. ich hab sie dann erstmal zu mir genommen und sind am nächsten tag zur polizei.
    der polizist meinte, sie sei doch selbst schuld, wenn ihr vater sie geschlagen hat und blablabla :angryfire der scheißkerl schlägt bestimmt auch seine eigenen kinder und sowas ist polizist!!!!!!!!!!!!!1
     
    #7
    fractured, 31 Oktober 2006
  8. Osna1976m
    Osna1976m (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    124
    103
    1
    vergeben und glücklich
    @Janinch Das hat sich zwar grundsätzlich geändert, wenn aber wie bei Dir schwerwiegende gründe vorliegen müssen die Behörden dich auch bei Deinem Auszug unterstützen. Folgendes Zitat von der Arbeitsamthomepage:

    Du solltest Dir das von Deinem Vater nicht gefallen lassen, das ist ja wohl ein starkes Stück!! Wünsche Dir viel Kraft!!!
     
    #8
    Osna1976m, 31 Oktober 2006
  9. Mr. Keks Krümel
    Kurz vor Sperre
    2.700
    0
    2
    Single
    Rumjammern hilft dir aber nicht weiter... Es wird immer leute geben, die mehr geld haben, andere haben weniger... So viel dazu...

    Spontan würde ich dir raten einen 400 euro job zu suchen... diese geringfügigen Beschäftigungen gibts relativ häufig... und es ist ein stück finanzielle selbstständigkeit...
     
    #9
    Mr. Keks Krümel, 31 Oktober 2006
  10. Andre85
    Andre85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    Single
    ich hab das schon einen einem Anderen Beitrag aufgeführt, Diese art von gewalt ist durch nichts zu entschuldigen. Ein Guter Rat von mir Geh zum Arzt lass dir die bessuren im gesicht attestiern und mach ne anzeige, und wenn der dich dann wieder schlägt, gehst du wieder zur polizei, du kannst darüber hinnaus auch schmerzensgeld verlangen. Nur so kannst du dem ganzen ne Grenze setzten, der schlägt dich doch immer wieder.
    Es gibt einfach keinen Grund einer Person ins Gesicht zu boxen, da gibt es auch keine entschuldigung für, das ist eine Straftat.

    Ich würde da auch ausziehen. Das hat doch da keinen sinn mehr.
     
    #10
    Andre85, 1 November 2006
  11. Heartbeatz
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Single
    Das mit der Arbeitslage ist leider derzeit ziemlich zum kotzen, ich für mich bin froh das ich einen guten Job habe und das noch hoffentlich lange... wobei man gerade nach Sozialplänen in meiner Situation: "unverheiratet, keine Kinder sowie gute Ausbildung" in Rationalisierungsangelegenheiten keine guten Karten hat...


    Du sprichst von "Ausrastern", das heißt das es wohl doch öfter vorkommt, oder habe ich das falsch verstanden???

    Es gibt leider viele Familiensituationen, in denen auch die Eltern von Arbeitslosigkeit betroffen sind,... kenne Eure Situation nicht... dort kommt es leider des öfteren zu Handgreiflichkeiten...

    Gewalt ist aber eigentlich immer falsch am Platz,... und Schläge ins Gesicht... puuuhhh da hört es aber auf...

    Nicht böse Auffassen: Bist Du ein provuzierender Mensch, hast Du die Situation unnötig verschärft oder war es einfach nur der "Vogelkäfig"??? Hatte die "Angelegenheit" vielleicht eine Vorgeschichte???

    Sieht Deine Familie das Du Dich in die Arbeitssuche kniest, sprichst Du mit Ihnen?

    Bitte nimm Dir kein Beispiel an Deine Freundinen, die sich nur auf Ämter stützen... das ist auch nicht die Lösung..., sollte ich dieses falsch verstanden haben, so entschuldige ich mich, aber es gibt leider zu viele SOZIALSCHMAROTZER in diesem Land!

    Ich hoffe das Du die Situation entschärft bekommst und da Dein Dad doch sonst so lieb ist, wie Du schreibst, so sollte es doch möglich sein auch diese "unbeschreiblich brutale Situation" zu besprechen und auszudiskutieren... alt genug Dir eine eigene Bleibe zu suchen bist Du ja und ich denke das dieses letztendlich die Endlösung darstellt und auch bestimmt realisierbar ist...

    Viel Kraft für Deine jetzige Situation und viel Glück für die Jobsuche!

    LG

    PS: Zu meinem Vorredner:"Was soll eine Anzeige gegen den eigenen Vater bringen, was erreicht man damit???? Gegen Fremde, jederzeit...
    Leider wird diese GEWALTTAT aus einer vorhergehenden Kette von Ereignissen und Unsicherheit des Vaters herraus entstanden sein, von der wir keinerlei Ahnung haben!!!
    Diese Aktion steht ja wohl auch nicht auf dem Tagesplan, und sollte daher im Gespräch geklärt werden... und nicht direkt durch Ärzte und Polizei...
    Schmerzensgeld wie toll, soll das eine Lösung sein, sind damit auch direkt alle finanziellen Probleme und die eigene Wohnung finanziert???
    Natürlich sollte bei wiederholten Gewalttaten eine Handlung erfolgen und vor allen Dingen ein Auszug erfolgen!
     
    #11
    Heartbeatz, 1 November 2006
  12. BlackMoon
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    Single
    @Threadstarter: Wegen der Wohnung würde ich mal die Ämter abklappern und dich erkundigen, ob es für dich die Möglichkeit von Zuschüssen oder ähnlichem gibt, wenn du ausziehen willst!

    Was mich allerdings brennend interessieren würde wäre, wie deine Freundin zu der Wohnung gekommen ist! Also hab die ihre Eltern finanziert, oder das Amt oder wer?
     
    #12
    BlackMoon, 1 November 2006
  13. Andre85
    Andre85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    Single
    Schläge ins Gesicht... puuuhhh da hört es aber auf...

    Du,:schuechte schläge ins Gesicht würde ich mir von keinem gefallen lassen. Was auch immer das für ne beschiessende situration in der familie ist, das entschuldigt aber in keinster faustschläge ins gesicht.

    Was es bringen tut (Anzeige), kann ich dir sagen: damit setzt man dieser Gewalt eine Grenze, glaubst du daran das das ein einmaliger ausrutscher war?? Wer einmal schlägt, der schlägt doch immer wieder.
     
    #13
    Andre85, 1 November 2006
  14. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube, Geld ist nicht unbedingt das Problem. Du hast eine Anrecht darauf, dass dein Vater Dich für voll nimmt. Des weiteren hat er nicht das Recht Dich zu schlagen – dieses Recht hast nur Du – das recht auf Selbstverletzung (kein Witz).

    Das sich was ändern muss ist klar, wahrscheinlich hatte dein Vater einen verdammt schlechten Tag, dass ist zwar dann zu verstehen, entschuldigt aber sein verhalten nicht. Du mußt also mit ihm reden – und das so schnell wie möglich und absolut ernst. Sollte er Dich nicht ernst nehmen, dann kann ich Dir Druckmittel nennen – dann wird er Dich ernst nehmen.

    Rede mit deinem Vater und sage ihm klipp und klar, dass Du sein verhalten nicht akzeptierst. Sollte er Dich noch einmal schlagen, wird es Konsequenzen für ihn haben – mache ihn das klar, so dass er es auch versteht. Er ist unterhaltspflichtig, und diesen Unterhalt kann man sehr schnell einklagen – man muss nur wissen auf welchen „Knopf“ man drücken muss – nur mal als „zahnloses Druckmittel“ gegenüber deinem Vater. Sollte er Dir immer noch nicht zuhören, dann entziehe Dich ihm. Schneide ihn, rede nicht mit ihm und sage ihm klar – sobald Du die Möglichkeiten hast, wirst Du aus seinem Leben gehen – und er brauch sich nicht einfallen zu lassen Dich zu besuchen. Das wäre dann die psychologische Tour, die man bei ihm anwendet. Ich denke, wenn ihm klar wird, dass seine Tochter erwachsen ist, und damit droht potentielle Enkelkinder ihm zu entziehen, dann wird er ganz schnell ganz weich – notfalls hole Dir Rückendeckung bei deiner Mutter – wenn sie auf der gleichen Seite steht, ebenfalls Druck machen. Es wird eine Zeit lang dauern, aber sie werden einknicken – jede Wette. Das nur mal so als kleienr Erste Hilfe Kasten für Dich. Tust mir echt Leid – Menschen, die sich mit körperlichen Gewalt durchsetzen wollen, sind so einfach strukturiert – sie sollten lieber im Wald leben.

    Achso – das mindeste was dein Vater sich abringen kann ist eine echt aufrechte Entschuldigung – das ist das absolute Minimum.

    Tust mir echt leid – lass Dich nicht weiter nach unten ziehen.
     
    #14
    smithers, 1 November 2006
  15. Larissa333
    Gast
    0
    sehr guter Vorschlag, so würd ich es auch machen!
     
    #15
    Larissa333, 1 November 2006
  16. User 34612
    User 34612 (38)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.400
    398
    3.980
    vergeben und glücklich
    Du darfst unter besonderen Umständen auch als ALG- Empfängerin unter 25 von zuhause ausziehen. Das ist zum Beispiel auch dann der Fall, wenn die Situation zuhause ständig eskaliert und der/die junge Erwachsene von Gewalt bedroht ist.

    Sowas ist echt das Letzte von Deinem Vater! :kopfschue
    Lass Dich nicht unterkriegen.
     
    #16
    User 34612, 1 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Eltern handgreiflich
Steven_003
Kummerkasten Forum
15 November 2016
29 Antworten
Alexiaa
Kummerkasten Forum
24 Oktober 2016
16 Antworten