Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    31 Oktober 2006
    #1

    Wenn Euch Euer Partner verlassen würde...

    Ich hab hier im Forum jetzt schon so oft mitbekommen, dass viele sich total auf den Partner versteifen... Wie wäre das denn bei Euch? Wenn Euch Euer Partner verlassen würde, wäre Euer Leben dann "vorbei"?

    ich mein, klar, dass ne Welt zusammenbricht. Wenn mein Freund mit mir Schluss machen würde, würde das logischerweise auch sehr wehtun und ich hätte Liebeskummer. Aber VORBEI ist mein Leben deshalb noch lange nicht. Ich leb ja nicht wegen meinem Freund... Und irgendwann würd ich sicher auch wieder nen neuen Freund finden, mit dem ich glücklich sein könnte. Und meine Welt würde wohl ins Wanken kommen, aber nicht einstürzen.

    Seht ihr das auch so einigermaßen "gelassen"? Oder habt ihr regelrecht Panik, dass es mal Schluss sein könnte und ihr dann ohne den Partner dasteht? Glaubt ihr, dass ihr dann nie mehr einen Partner findet, oder glaubt ihr, nach ner gewissen Zeit könnte durchaus wieder ne Beziehung kommen, die genauso toll (nur vielleicht auf ne andere Art) ist?

    Erzählt mal bissel was...
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.616
    168
    403
    nicht angegeben
    31 Oktober 2006
    #2
    Es wäre nicht mein erster Liebeskummer und vermutlich auch nicht der letzte. Alle waren scheußlich, aber ich hab sie auch alle überstanden. Egal wie weh es vielleicht tut, irgendwann geht es vorbei. Es gibt genug anderes, wofür es sich zu leben lohnt.
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2006
    #3
    Grausige Vorstellung. Möchte da am liebsten gar nicht drüber nachdenken. :kopfschue

    Aber wenn das tatsächlich mal passieren sollte, schließlich gibt es im Leben keine Garantien, dann geht das Leben weiter, nicht so wie vorher, aber es wird so sein, ob ich will oder nicht.
     
  • Packset
    Gast
    0
    31 Oktober 2006
    #4
    ....
     
  • -nubes-
    Verbringt hier viel Zeit
    384
    103
    1
    nicht angegeben
    31 Oktober 2006
    #5
    Ich bin zwar jetzt Single, antworte aber trotzdem, weil ich mich gut in diese Situation hineinversetzen kann.

    Ich wäre natürlich traurig und verletzt. Und würde wahrscheinlich ein paar Monate danach noch an ihm hängen. Aber das Leben geht trotzdem weiter! Für mich existiert die Aussage "Ohne ihn kann ich mir mein Leben gar nicht mehr vorstellen" nicht.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.354
    898
    9.199
    Single
    31 Oktober 2006
    #6
    Irgendwie wird es wohl weitergehen, aber sicherlich nicht mehr so wie bisher. Es würde sich alles ändern wahrscheinlich und ich mag lieber gar nicht darüber nachdenken.
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    31 Oktober 2006
    #7
    Mir würde schon was fehlen, meine Freundin und ich hocken zwar nicht ständig aufeinander, sind aber schon sehr aufeinander fixiert... mh, das Leben würde weitergehen, aber ich würde es doch bevorzugen, wenn es so weitergehen würde, wie es jetzt ist, vielen Dank :zwinker:
     
  • shabba
    Gast
    0
    31 Oktober 2006
    #8
    ich kann es mir nicht vorstellen. ich muesste, falls sie einen neuen kerl haette, denjenigen glaube ich jeden tag verpruegeln und sein auto mit beton fuellen. nee, besser nicht drueber nachdenken.
     
  • Toffi
    Toffi (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.881
    123
    1
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2006
    #9
    Ich hatte ja schonmal Liebeskummer und weiß von daher dass man das auch "überlebt" da die Zeit tatsächlich alle Wunden heilt. Ich wäre wahrscheinlich erstmal aus der Bahn gerissen, denke aber schon dass ich mein Leben weiterleben könnte und irgendwann mal einen neuen Partner finde. Ich hoffe aber, dass es nicht so weit kommt.
     
  • Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    101
    0
    nicht angegeben
    31 Oktober 2006
    #10
    In meiner jetzigen Gefühlslage wäre es eher eine Befreiung.
    Ich könnte mich endlich so verhalten wie ich es will:

    - Aufstehen, wann ich es will
    - ins Bett, wann ich es will
    - Im Bett lesen oder fernsehen soviel und solange ich will
    - die Musik hören, die ich mag
    - Filme schauen, die ich mag
    - nicht mehr das Gefühl haben, zu stören oder im Weg zu stehen
    - keine Rücksicht mehr nehmen müssen, auf die extremen Stimmungsschwankungen
    - ...
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    31 Oktober 2006
    #11
    Darüber denke ich besser nicht nach. Geschieden, Frau weg, Kinder weg, Alimente zahlen...grauenhafte Vorstellung!

    Das Leben würde zwar für mich weitergehen, aber auf welche Weise? Ich würde mich danach nie wieder mit einer Frau einlassen können, selbst wenn, hätte ich überhaupt noch Gefühle? Keine Ahnung...

    Wie gesagt, ich denk nicht darüber nach, ich würde dabei nur verrückt werden.
     
  • KillPhil78
    Gast
    0
    31 Oktober 2006
    #12
    Ging mir auch so, bis es passierte. Für mich war ne Welt eingestürzt und ich hab sehr darunter gelitten.
    Natürlich geht das Leben weiter, auch ohne sie - aber es fehlt etwas ganz Entscheidendes an meiner Seite. :geknickt:
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    31 Oktober 2006
    #13
    Ich denke, ich gehöre auch eher zur "gelassenenen" Sorte. Ich bin zu realistisch, um zu sagen "ohne ihn kann ich nicht leben", und viel zu selbständig. Es ist nicht so, als würde mein ganzes Glück, mein ganzes Leben von ihm abhängen. Und dieses "Oh mein Gott, ich weiß nicht, was ich mit mir selbst anfangen soll, wenn er nicht mehr da ist, mein Leben ist grau und trüb und leer, ich habe NICHTS mehr ohne ihn", das ist mir irgendwie fremd. Klar ist eine Trennung immer schlimm, gerade wenn man lange zusammen ist. Aber das Leben geht weiter, und es gibt mehr als einen Partner, der zu einem paßt, und ich finde mein Leben, auch wenn ich mir meinen Freund wegdenke, immer noch schön und lebenswert. Ich finde es schlimm, wenn man quasi nur für den Partner lebt.

    Wobei ich auch sagen muß: Wenn man mal wirklich Jahre oder gar Jahrzehnte zusammen ist, schon älter ist und vielleicht auch gemeinsame Kinder hat usw..., DA kann ich mir dann schon eher nachvollziehen, daß man sich ein Leben ohne den anderen nicht mehr vorstellen kann.

    @Schildkaempfer: Warum bist du dann noch mit ihr zusammen? :schuechte_alt:
     
  • Silverbell
    Silverbell (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    669
    103
    14
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2006
    #14
    Hallo,

    also erstmal würde für mich alles zusammenstürzen, weil ich schon ziemlich auf ihn fixiert bin. Nicht so, daß ich ihn täglich mit SMS bombardiere und ständig sehen muß, aber er ist ein selbstverständlicher Teil meines Lebens und eine sehr wichtige Stütze für mich, ohne die ich erstmal ziemlich hilflos wäre.

    Klar geht das Leben weiter. Ich finde es schwachsinnig wenn man gleich Selbstmordszenarien und Weltuntergangsstimmung inszeniert. Vorher ging es ja auch ohne ihn. Aber ich glaube erstmal würde ich in ein ziemliches Loch fallen und total hilflos sein. Es gibt viele Dinge mit denen er sich besser auskennt als ich und in denen er mich unterstützt. Diese Dinge würden mich plötzlich überfordern. Und damit meine ich weniger die Steuererklärung oder die Reparatur des Autos sondern viel mehr die Gewißheit, daß da jemand ist, dem ich 100% vertraue und mit dem ich mich immer beraten kann. Egal worum es geht.

    Mit Sicherheit wäre auch irgendwann eine neue Beziehung möglich, aber bis dahin bräuchte ich erstmal sehr viel Zeit. Da er mein erster Freund ist, würde ich wahrscheinlich erstmal mein Singledasein ausleben. Aber etwas Ernstes wäre vorläufig nicht möglich. Diesen Vertrauensbruch müßte ich erstmal sehr lange verarbeiten und es würde in meinem Vertrauen zu anderen deutliche Spuren hinterlassen.

    Ich hab manchmal schon Angst, daß er mich verlassen könnte, aber bisher konnte er mich immer gut vom Gegenteil überzeugen. Und ich will erst gar nicht daran denken, denn er gehört mittlerweile so "selbstverständlich" zu meinem Leben wie meine Familie. Wenn sich das irgendwann ändern würde, dann wäre das schon ziemlich schlimm.
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    31 Oktober 2006
    #15
    Wir sind jetzt gut 2,5 Jahre zusammen und verbringen so viel Zeit miteinander und er ist der erste, von demich tatsächlich behaupten kann, Liebe zu empfinden.
    Mein Leben würde wohl irgendwie weitergehen, aber dieses Loch,in das ich fallen würde,wäre groß. Abends alleine, so viele Erinnerungen und dann wohl mein erster richtig schlimmer Liebeskummer. Meinen Extypen hab ich nicht eine Träne hinterher geweint.
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    31 Oktober 2006
    #16
    Nachdem ich das letzte mal verlassen wurde, ahbe ich am ANfang stark versucht noch irgendwie den Kontakt zu halten, später wurde es dann immer weniger.... Inzwischen sind wir Freunde aber inzwischen bin ich auch gut in der Lage zu sehen, das meiN leben auch ohne ihn weitergeht. Wenn mich jemand verlässt habe ich zwar noch länger Gefühle, aber wenn er SChluß macht, kann es wohl nicht der Richtige gewesen sein, also auf nach neuen Ufern!
     
  • Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    101
    0
    nicht angegeben
    31 Oktober 2006
    #17
    Gute Frage! Du schmeisst 11 oder 12 Jahre nicht einfach auf den Beziehungsmüll. Du redest, Du kämpfst, Du erinnerst Dich an die tollen Zeiten und hoffst, dass sie wiederkommen und dass die Stimmungsschwankungen nur vorübergehend sind.
    Nach so langer Zeit ist es etwas anderes als mit Anfang 20 eine Beziehung, die "nur" ein oder zwei Jahre gedauert hat, aufzugeben.
     
  • BpFaN
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2006
    #18
    xxxxxxxxxx
     
  • Angel_Hof
    Angel_Hof (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.178
    123
    1
    nicht angegeben
    31 Oktober 2006
    #19
    Das kann ich so unterschreiben, klar wärs nicht schön, aber es gab ja auch ein Leben vor dem Freund, dann gehts danach auch weiter!


    LG Angel_Hof
     
  • GreenEyedSoul
    0
    31 Oktober 2006
    #20
    Ich kann mir momentan ein Leben ohne ihn wahrhaftig nicht vorstellen.
    Wäre es vorbei, würde mir das sehr wehtun und ich würde wahrscheinlich auch lange am Liebeskummer zu knabbern haben.
    Aber ich denke, dass ich es irgendwann überwinden würde und dass mein Leben dann ganz normal weiterginge.
    Irgendwann würde ich sicherlich auch einen neuen Freund finden, obwohl es anfangs bestimmt schwierig wäre.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste