Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn euer Einzelkind Geschwister haben möchte, was würdet ihr tun?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 16 Juni 2010.

?

Wenn euer Einzelkind Geschwisterchen haben möchte

  1. Oh wie süß :knuddel: Ich würde dann unbedingt versuchen, ein weiteres Kind zu kriegen.

    2 Stimme(n)
    28,6%
  2. Wenn ich unentschlossen bin, wäre das ein möglicher wichtiger Grund für ein weiteres Kind.

    1 Stimme(n)
    14,3%
  3. Ich würde meinen weiteren Kinderwunsch nicht vom Wunsch meines Kindes abhängig machen.

    4 Stimme(n)
    57,1%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Wenn ihr nur ein Kind haben solltet und das Kind eines Tages stark den Wunsch äußert, Geschwisterchen zu haben so wie all seine Kindergartenkameraden :anbeten:, würdet ihr seinem Wunsch nachkommen oder es zumindest versuchen? Oder würdet ihr euren Kinderwunsch nicht von eurem Kind abhängig machen?
     
    #1
    Theresamaus, 16 Juni 2010
  2. VelvetBird
    Gast
    0
    Ich würde sagen, mein Kind wäre der letzte Mensch, der was zu meiner Familienplanung zu sagen hätte.
     
    #2
    VelvetBird, 16 Juni 2010
  3. Drossel
    Drossel (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    nicht angegeben
    Hi,
    ich würde mir auch nicht in die Kinderplanung von einem Kind reinreden lassen. Schließlich muss jedes Elternpaar selbst wissen, ob es zwei Kinder schafft zu versorgen und zu bespielen. Ein Kind kennt ja nur die schönen Seiten des Geschwisterchens ;-)
     
    #3
    Drossel, 16 Juni 2010
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Mein Kinderwunsch hängt in erster Linie von mir und meinem Partner ab.
    Und nur weil ein Kindergartenkind ein Geschwisterchen möchte, zeuge ich noch lange keins.
     
    #4
    krava, 16 Juni 2010
  5. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
     
    #5
    Theresamaus, 16 Juni 2010
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Und das heißt, dass deine Umfrage gar keinen Sinn macht. :grin:
     
    #6
    krava, 16 Juni 2010
  7. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Das Kind weiß doch gar nicht wirklich, was auf es zukommt. Das hat in dem Moment seine Traumvorstellung von einem süßen Baby, vielleicht von einem Spielkameraden, aber nicht von einem Baby, dass Mama und Papa beansprucht, nur die Windeln voll macht und schreit.

    Wenn ich nur ein Einzelkind will (was aber nicht der Fall ist), dann hat das sicher seine Gründe, die nicht einfach durch den Wunsch meines Kindes nichtig werden. Ich würde wohl darüber nachdenken, ob mein Kind als "Ersatz" ein Haustier bekommt...
     
    #7
    User 85905, 16 Juni 2010
  8. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Nein, aber es sieht, dass andere Kinder Geschwister haben und denken, dass das total toll ist. War bei mir auch so und ich lag meinen Eltern jahrelang mit dem Wunsch nach einem Geschwisterchen in den Ohren. Das haben sie aber nicht berücksichtigt und ich würde es bei meinem Kind genauso machen.
     
    #8
    User 92211, 16 Juni 2010
  9. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    ....
     
    #9
    Theresamaus, 16 Juni 2010
  10. Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.378
    198
    621
    Single
    Ich halte es nicht für so abwegig, dass einer der wichtigsten Gründe, warum die Eltern noch ein zweites Kind in die Welt setzen darin besteht, dass sie nicht möchten, dass ihr erstes Kind als Einzelkind aufwächst, da sie dies eher als nachteilig für das Kind betrachten.

    Dass das Kind also nicht aktives Mitspracherecht bei der Familienplanung der Eltern hat, das ist zwar schon klar, aber indirekten Einfluss kann es durchaus darauf haben, nicht nur weil sich das Kind das wünscht, sondern weil die Eltern für sich zu dem Schluss kommen können, dass es auch für das Kind besser wäre, wenn es nicht ohne Geschwister aufwächst.

    Und selbst wenn nicht, dann glaube ich kaum, dass die meisten Eltern so kalt reagieren, dass das Kind dazu nichts zu melden habe, wenn es den Wunsch eines Geschwisterchens äusserst. Vernünftige Eltern nehmen einen solchen Wunsch also durchaus zur Kenntnis, lassen sich die Sache lange genug durch den Kopf gehen und wägen ab. Natürlich machen sie ihre Entscheidung, falls sie sich dafür entscheiden, dann nicht allein vom Wunsch des ersten Kindes abhängig, aber es wäre schon merkwürdig von vornherein dicht zu machen und alles abzuwürgen, was das Kind zu diesem Thema zu sagen hat.
     
    #10
    Maxx, 16 Juni 2010
  11. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Vielleicht ist es ja die sog. Emanzipation, die dazu geführt hat, dass nur noch die Frau darüber zu entscheiden hat, ob und wie viele Kinder in die Welt gesetzt werden.
     
    #11
    Theresamaus, 16 Juni 2010
  12. VelvetBird
    Gast
    0
    @Maxx: Nenn mir ein kleines Kind, das generell gegen ein Geschwisterchen ist.
    Schön, dass du weißt, was "vernünftige Eltern" tun würden, bist du denn schon Vater?

    Ganz ehrlich, wenn ich wirklich gar kein 2. Kind will, dann könnte sich mein Kind auf den Kopf stellen und Handstand machen, dann bliebe es dabei. Und wenn ich einem 2. Kind zustimme, dann deshalb, weil ich als Mutter mich bereit fühle, für ein zweites Kind zu sorgen und weiß, dass ich es finanziell und zeitlich gebacken bekomme und nicht, weil mein Kind gequengelt hat, dass es ein Geschwisterchen will. Und ich finde diese Einstellung durchaus vernünftig und sehe sie nicht als "kalte Reaktion".

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 20:24 -----------

    Blablabla :rolleyes:.
     
    #12
    VelvetBird, 16 Juni 2010
  13. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    nachdem ich sowieso mindestens zwei kinder haben möchte, stellt sich die frage für mich nicht.
     
    #13
    squarepusher, 16 Juni 2010
  14. Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.378
    198
    621
    Single


    Schon klar, aber selbst wenn ein zweites Kind nicht in Frage kommt, können sich die Eltern wohl doch vernünftig gemeinsam mit dem Kind und dessen Wunsch auseinandersetzen, als einfach zu sagen, dass du da nichts zu melden hast.

    Nochmal: Es liegt klar auf der Hand, dass die Eltern nicht auf Wunsch des Kindes ein zweites Kind auf die Welt setzen und es dürfte auf der Hand liegen, dass die Eltern dem quengelnden Kind nicht ein Geschwisterchen auf die Welt setzen, weil es darum quengelt und bettelt, sondern weil die Eltern mit der Zeit selbst Vorteile für sich und das Kind darin sehen, selbst wenn sie früher ein zweites Kind strikt ausgeschlossen haben.

    Dass sich die persönliche Meinung zu einem zweiten Kind also von selbst ändern kann, wenn bereits ein Kind da ist, ist also durchaus nicht abwegig, was man sich allerdings vielleicht erst dann vorstellen kann, wenn man in diese Situation kommt. Und dass ein Kind, das bereits auf die Welt gesetzt wurde, dann nicht ganz frei vom Einfluss auf diese Entscheidung sein muss, das ist dann auch naheliegend.
     
    #14
    Maxx, 16 Juni 2010
  15. VelvetBird
    Gast
    0
    Ansichtssache :zwinker:.
     
    #15
    VelvetBird, 16 Juni 2010
  16. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Das wäre mir egal. Ich bin selbst Einzelkind, war immer sehr froh darüber und habe meinen Eltern sogar schon früh gesagt, dass ich auf keinen Fall Geschwister möchte. Für mich wäre das schon früh kein schöner Gedanke gewesen. Entsprechend werde ich zu 99 % maximal ein Kind bekommen.

    Ein Kind kann ein Haustier bekommen, was ich sogar für wichtig halte, aber ich fand es als Einzelkind immer super und es wäre mir zu unsicher, dass ich zwei Kindern nicht alles ermöglichen könnte, was ich für wichtig halte: Gute Schulbildung (vielleicht ein nettes Internat), Sportmöglichkeiten, Unterricht in Musik/Reiten, später Führerschein & Auto, Studium, ...
     
    #16
    User 18889, 16 Juni 2010
  17. donmartin
    Gast
    1.903
    Das liest sich als wäre das Kinderkriegen eine Werbeveranstaltung, Marketing und Kinderwille entscheiden über erwachsene Menschen......
    Das Kind entscheidet, welches Auto wir fahren, welchen Yoghurt wir im Kühlschank haben, welchen Dufterfrischer wir kaufen und in welches Land wir in Urlaub zu fahren haben und haben alle Verbindungen der Bahn im Kopf, im gegensatz zum "dummen" Erwachsenen......
    Früher war es die Clementine oder Frau Sommer sowie Miss Tilly die einem das schlechte Gewissen eingeredet haben - heute ist das Kind allgegenwärtig - JA - erfüllen wir ihm den Wunsch nach einem Kind, wie kann man seinem Kind etwas abschlagen? Schon alleine die Frage ist so irrwitzig.....Kinder und Tiere ziehen immer.....Wann werden wir in ein kleines, winselndes Hündchen"gesicht" einen Wunsch nach einem Spielkameraden in Form eines Kindes hineininterpretieren?

    Die Entscheidung für oder gegen ein Kind - fiel von UNS alleine - auch der Wunsch nach weiteren Kindern.

    Aber - ich zweifle heutzutage nicht, dass es Menschen gibt, die solche Gedanken ernsthaft haben - aber die geben auch nach, wenn sich das quengelige, verwöhnte Blag an der Kasse auf den Boden wirft weil es ne Schachtel Zigaretten haben will........leider, gibts soetwas.
     
    #17
    donmartin, 16 Juni 2010
  18. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Ich bin das Gegenteil von einem Einzelkind, ich habe vier Geschwister. Für uns war das ideal, für die Eltern auch. Wir haben uns weitgehend selber erzogen - und die Eltern damit. :grin:

    Aber es gibt ganz verschiedene ernsthafte Gründe, weniger Kinder zu haben, und vielleicht nur eins. Vielleicht finanzielle, vielleicht medizinische, oder andere.
    Darum finde ich es völlig daneben, den Ein-Kind-Familien einzureden, sie würden etwas falsch machen. So ins Blaue hinaus zu behaupten, Einzelkinder seien unglücklich, finde ich zum :kotz:
     
    #18
    BABY_TARZAN_90, 16 Juni 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einzelkind Geschwister haben
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
7 November 2010
14 Antworten
Rosenmädchen
Umfrage-Forum Forum
9 Mai 2009
19 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
19 Februar 2009
7 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test