Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Neko-Neko
    Neko-Neko (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    435
    103
    3
    nicht angegeben
    18 August 2009
    #1

    Wenn euer Partner fremdgegangen ist, habt ihr euch hinterher vor Sex mit ihm geekelt?

    Das gilt jetzt erstmal nur für diejenigen, die ihrem Partner ein fremdgehen verziehen haben, (oder es zumindest versucht haben)
    habt ihr euch beim erneuten versuch wieder sex mit ihm/ihr zu haben vor dem sex mit ihm/ihr geekelt weil er während der beziehung eine andere/einen anderen berührt hat?
    wie seid ihr damit klargekommen, es zu verzeihen und welchen grund gab es dafür?
    hat es geklappt ihm/ihr zu verzeihen?
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    18 August 2009
    #2
    Nein, es hat mich nicht geekelt, aber ich akzeptiere ja auch offene Beziehungen. Verstehe gar nicht, wie man sich ekeln kann, meistens hat der Partner vor der Beziehung ja auch andere Körper berührt. Ich konnte ihm verzeihen, weil ich es wirklich meinte und wollte, aber inzwischen will ich es gar nicht mehr können.
     
  • Neko-Neko
    Neko-Neko (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    435
    103
    3
    nicht angegeben
    18 August 2009
    #3
    ist das denn noch der selbe partner? also aus einer offenen beziehung wurde eine feste?
     
  • Lily87
    Gast
    0
    18 August 2009
    #4
    Ja, habe ich. Heute würde ich bei so einem Fall (der nicht eintreten wird) Schluss machen.
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.160
    598
    5.700
    nicht angegeben
    18 August 2009
    #5
    Oh Lily, selbstbewusst :zwinker:!
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    18 August 2009
    #6
    Nein, das ganze ist 5 Jahre her. Ich habe gelernt, dass ich Fremdgehen verzeihen kann, es aber nicht will und seither würde ich es auch nie wieder tun. Wir hatten keine offene Beziehung, ich sage nur, dass ich offene Beziehungen führen kann, und da schläft der Partner ja auch mit anderen Frauen und es ekelt mich nicht an, wieso sollte ich in einer festen Beziehung anders empfinden, was den Ekel betrifft? Für mich existiert er nicht.
     
  • Lily87
    Gast
    0
    18 August 2009
    #7
    ich habs einmal durchgemacht, und den Fehler gemacht, ihm eine Chance zu geben, ne Woche später wars dann dennoch aus... das tat alles sehr weh... :zwinker:

    mein Freund denkt da genauso, wir haben beide die selbe Einstellung zu Treue, also müsste er schon gegen seine eigenen Grundsätze verstoßen, wenn er fremdgeht...
     
  • HollowEyes
    HollowEyes (34)
    Benutzer gesperrt
    424
    43
    9
    vergeben und glücklich
    18 August 2009
    #8
    Mir ist bisher noch keine Partnerin fremdgegangen...jedenfalls nicht, dass ich es wüsste. :zwinker:
    Wenn dem aber so wäre, gäb es für mich keinen Grund, mich beim Sex zu ekeln. Denn den hätte ich dann eh nicht mehr mit ihr.

    Mein Prinzip ist simpel: geht sie fremd, hat sie bei jemandem etwas gesucht, das sie scheinbar bei mir nicht bekommt. Dann soll sie bei ihm bleiben, damit sie 24/7 das bekommt, was sie woanders sucht. Ich suche mir in der Zwischenzeit eine andere. Ich würde mir keine Frau ins Bett holen, die mich betrogen hat. Denn dann würde ich mich tatsächlich ekeln...vor mir selbst!
     
  • User 40336
    Verbringt hier viel Zeit
    460
    103
    6
    nicht angegeben
    18 August 2009
    #9
    Mich hat auch noch keiner betrogen, zumindest weiß ich nichts davon. Ich denke aber, dass ich, falls ich versuchen sollte, es zu verzeihen, auch erstmal Probleme beim Sex haben würde, kein Ekel, aber ich würde wohl beim Sex auch an den Seitensprung denken, und das wäre bestimmt nicht sehr lustbringend.
     
  • User 56700
    User 56700 (36)
    Meistens hier zu finden
    2.928
    133
    47
    Verheiratet
    18 August 2009
    #10
    Ja habe ich. Wir hatten damals noch 1x Sex nachdem ich damals aus diesem Grund Schluss gemacht habe und irgendwie hat es mich schon geekelt. Daher war das auch definitv das letzte Mal.
     
  • ClariFari
    Sorgt für Gesprächsstoff
    194
    43
    8
    nicht angegeben
    18 August 2009
    #11
    Ich musste immer dran denken, dass das gleiche auch mit ihr gemacht hat, dass sie ihn dort berührt hat, wo ich ihn berühre...es war nicht schön...
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.226
    248
    682
    vergeben und glücklich
    18 August 2009
    #12
    Off-Topic:
    Gewöhn dich mal lieber dran, das ist sie immer, wenn s um ihre Beziehung geht:tongue:
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.371
    598
    8.352
    in einer Beziehung
    18 August 2009
    #13
    ich würd mich nicht vor ihm ekeln, ich würde ihn verachten. und nen mann, den ich nicht respektiere, der kommt mir nicht ins bett.
    wie schwach muss man denn sein um fremdzugehen... dabei gehts garnicht darum dass ers mit ner andern frau getan hat, sondern darum, dass er nicht wiederstehen konnte/wollte. kein mensch, den ich auch nur kennen müsste... ich suche mir meine bekanntschaften in höherem niveau.
     
  • User 92501
    User 92501 (37)
    Meistens hier zu finden
    265
    148
    288
    Single
    19 August 2009
    #14
    Hmmh, bevor ich mich von meinem Ex getrennt hab, hab ich 3x Fremdgehen "verziehen"...beim letzten Mal vor der Trennung hab ich ihn beim Sex erniedrigt, ihn mit Worten richtig fertig gemacht, nach den ersten Malen nach dem rausfinden...aber ich hab mich nicht geekelt.

    Dann kam er irgendwann Ende März nach Hause und erzählte, dass seine Ex, mit der er einen Sohn hat, gerade ein Kind bekommen hätte, so rein spontan, ohne vorher von der Schwangerschaft zu wissen. (Haha, wers glaubt, wird Weihnachtsmann) Tja, auf die Frage, wer denn der Vater ist, meinte er, es könnte durchaus sein, dass er es sei...

    Da hab ich mich das erste Mal so richtig geekelt, weil ich seine Ex einfach, wie soll ich es ausdrücken? Unangenehm, ekelig, ... finde. Wir haben zum Zeugungszeitpunkt schon zusammen gelebt, also war er erst bei ihr...dann bei mir, da ist mir übel geworden, meine Gefühle waren sofort für ihn gestorben und er saß 10 Minuten mit seinem Krams, dass er mit in meine Wohnung gebracht hatte (er ist zu mir gezogen), wieder zu seinem Stiefvater gezogen.

    Wir haben zwar noch Kontakt, aber ich kann mir keinen Sex, geschweige denn Körperkontakt vorstellen.

    LG
    Mercur
     
  • User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.311
    298
    988
    Verheiratet
    19 August 2009
    #15
    Ich würde mich sicherlich ekeln und garantiert daran denken, das er mit seinem Schwanz (womöglich noch ohne Gummi) in einer anderen gesteckt hat und danach in unser Bett gekrochen ist...beim küssen würde ich daran denken, das er eine andere geküsst hat, so wie er nur mich küssen sollte und sie vielleicht geleckt hat *kotz*
    Ich könnte das nicht ertragen und würde mich deshalb direkt trennen. Allein der Gedanke daran bringt mich schon zum würgen!
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    19 August 2009
    #16
    wir sind beide der ansicht, dass im falle eines fremdgangs schluss ist.
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    19 August 2009
    #17
    Ich glaube nicht, dass ich mich ekeln würde. Er hatte ja auch vor mir andere Frauen und das ekelt mich jetzt nicht. Bisher hab ich von Fremdgehen aber immer erst erfahren, wenn aus anderen Gründen eh schon Schluss war.
     
  • User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.311
    298
    988
    Verheiratet
    19 August 2009
    #18

    Das ist auch ein Unterschied, finde ich.
    Das war VOR der Beziehung und darüber mache ich mir auch keine Gedanken.
    Wenn jemand in der Beziehung fremdgeht, dann erfährt der betrogene Partner es aber in den wenigsten Fällen direkt.
    Meist kommt es Wochen, Monate oder Jahre später durch einen dummen Zufall raus oder der Fremdgeher hat so viel Mut und beichtet es irgendwann.
    In der zwischenzeit hat man jedoch sicherlich Sex mit dem Partner und im nachhinein (also nach der "Beichte" oder wie man es sonst erfährt) würde ich mich dann sicherlich ekeln und könnte in Zukunft nicht mehr mit ihm schlafen.
    Ist sicherlich nicht jeder so empfindlich, wie ich. Aber ich könnte das dann nicht mehr, weil ich weiß er hat Dinge mit einer anderen Frau erlebt, die sehr intim sind und nur zwischen uns passieren sollten.
    Und der Gedanke daran, das er mit einer anderen Frau Sex gehabt hätte und dann vielleicht wenige Stunden später mit mir ist doch widerlich.
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.226
    248
    682
    vergeben und glücklich
    19 August 2009
    #19
    Nö, ekeln nich..
    Es gäbe 2 Fälle: 1)ich verzeihe ihm unter gewissen Umständen und Voraussetzungen und nach nem Tief kommt ev irgendwann ein Hoch oder 2)ich mache Schluss und die Ekelfrage stellt sich erst gar nicht...
    Aber mich hat noch nie Jmd betrogen.
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    19 August 2009
    #20
    Wenn das echt nur wenige Minuten sind (bestenfalls noch ohne duschen dazwischen - wobei ich das zu 100% merken würde, behaupte ich jetzt mal), dann find ich das auch widerlich.

    Aber ansonsten ekelt mich der Gedanke immer noch nicht - hat aber einen einfachen Grund: Ich kann Sex und Gefühle gut trennen und für mich wäre es 100mal schlimmer, wenn er sich fremdverlieben würde (dann kann ich nicht mehr mit ihm schlafen), als wenn er fremdvögeln würde. Letzteres fänd ich nicht prickelnd, aber ich glaube, ich könnt da gut damit umgehen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste