Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    15 Januar 2008
    #1

    Wenn euer Partner gar keine andersgeschlechtliche Freunde hätte

    Angenommen euer Partner hätte ausschließlich gleichgeschlechtliche Freunde und gar keine andersgeschlechtliche Freunde, was würdet ihr dabei empfinden? Wäret ihr froh darüber, weil ihr Null Grund zur Eifersucht hättet, oder wäre euch das etwas suspekt, weil er anscheinend mit andersgeschlechtlichen Menschen nicht so gut zurecht kommt?:ratlos:
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    16 Januar 2008
    #2
    Das ist wie bei meinem Freund. Der hat eigentlich fast nur männliche Bekanntschaften bzw Freunde. Aber weibliche Freunde hat er (soviel ich jetzt weiß und bis jetzt mitgekriegt habe) keine, ausser ein paar Bekanntschaften (Schwester von nem Freund etc.). Ich find das gut, hab ich weniger Grund eifersüchtig zu sein. :zwinker:
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    16 Januar 2008
    #3
    Wär ich froh! :smile:
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    16 Januar 2008
    #4
    Wäre mir das total egal. Ich wäre weder froh (eifersüchtig bin ich eh nicht), noch skeptisch, noch sonstwas.
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    16 Januar 2008
    #5
    Wär mir egal.
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    17 Januar 2008
    #6
    Wär schon ok. Mein Freund hat, glaube ich, wirklich maximal weibliche Bekannte... vielleicht kann man die Frauen seiner besten Freunde noch als sowas wie Freundinnen durchgehen lassen. Aber das ist dann immer irgendwie an die Männer gekoppelt.
    Ich finde das recht normal. Die meisten Menschen, die ich kenne, haben ab einem gewissen Alter eher gleichgeschlechtliche Freunde, oder am häufigsten solche "Paarfreundschaften"..
     
  • Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    121
    0
    nicht angegeben
    18 Januar 2008
    #7
    ich komm mit männern eh besser klar als mit frauen..daher würd ichs nicht schlecht finden!
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    18 Januar 2008
    #8
    Du nimmst mir die Worte aus dem Mund :zwinker:
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2008
    #9
    Wär mir recht, suspekt wär mir das nicht. Heißt für mich nicht zwangsläufig, dass man mit dem anderen Geschlecht nicht gut klarkommt, ich kenne auch Frauen, die nur Freundinnen haben. Kann ja auch daran liegen, dass man oft erlebt hat, dass sich die platonischen Freunde dann in einen verliebt haben und man dem lieber ausm Weg geht. Ich hab zwar selber gerne auch männliche Freunde, aber ich bin vorsichtiger geworden, nachdem es dann mehrfach vorkam, dass die mehr wollten, das ist manchmal etwas komplizierter als bei Frauen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste