Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn eure Mutter eure potenziellen Geschwister abgetrieben hätten, wäret ihr sauer?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 1 November 2008.

?

Wenn eure Mutter eure potenziellen Geschwister abgetrieben hätten, wäret ihr sauer?

  1. bin w: :ratlos: OMG. Das hätte auch ich sein können :eek:

    1 Stimme(n)
    4,5%
  2. bin w: :mad: Du hast mein Geschwisterchen abgetrieben! Du Mörderin.

    3 Stimme(n)
    13,6%
  3. bin w: Schön fände ich diese Vorstellung nicht, aber ich hätte ein gewisses Verständnis.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. bin w: Das ist ihre Sache. Ich habe damit nix zu tun.

    7 Stimme(n)
    31,8%
  5. bin w: Das wäre in ihrer Situation die richtige Entscheidung gewesen.

    5 Stimme(n)
    22,7%
  6. bin m: :ratlos: OMG. Das hätte auch ich sein können :eek:

    1 Stimme(n)
    4,5%
  7. bin m: :mad: Du hast mein Geschwisterchen abgetrieben. Du Mörderin!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. bin m: Schön fände ich diese Vorstellung nicht, aber ich hätte Verständnis.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. bin m: Das ist ihre Sache. Ich habe damit nix zu tun.

    4 Stimme(n)
    18,2%
  10. bin m: Das wäre in ihrer Situation die richtige Entscheidung gewesen.

    1 Stimme(n)
    4,5%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Wenn eure Mutter eure potenziellen Geschwister legal abgetrieben hätten, weil sie damals nicht schwanger werden wollte, wäret ihr sauer auf eure Mutter? Denn dadurch hättet ihr ein Geschwister weniger :cry: Oder möchtet ihr erst gar nicht erfahren, ob eure Mutter jemals abgetrieben hat?
     
    #1
    Theresamaus, 1 November 2008
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Es steht mir nicht zu, darüber zu urteilen. Weder bei meiner Mutter noch bei anderen Frauen.

    Ich nehme mal schwer an, dass sich meine Mutter wie die meisten anderen Frauen, die abgetrieben haben, es nicht leicht gemacht hätte, diese Entscheidung gegen eine Schwangerschaft zu treffen. Dass eine Frau das so ganz lässig sieht und halt im Fall einer ungewünschten Schwangerschaft mal eben einen Abbruch machen lässt, halte ich für eher selten.

    Wenn meine Mutter mir eines Tages davon erzählen sollte, dass sie außer mit meiner Schwester und mir ein weiteres Mal schwanger gewesen sein sollte, dann wäre ich interessiert, mehr zu erfahren, aber deswegen sauer zu sein...? Das steht mir schlicht nicht zu! :ratlos_alt: Ich wäre vielleicht traurig und nachdenklich. Und vor allem würde mich interessieren, wie meine Mutter und mein Vater (bzw. ggf. der Kindsvater, wenns ein anderer Mann war) damit umgegangen sind und wie es ihr/ihnen damit heute geht.
     
    #2
    User 20976, 1 November 2008
  3. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Ich denke, das kommt häufiger vor als man denkt. Die Frage ist nur, ob alle Kinder davon mitkriegen würden.
     
    #3
    Theresamaus, 1 November 2008
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Geht es denn die Geschwister unbedingt was an, dass ihre Mutter ein weiteres Mal schwanger war?

    Ob man den Geschwistern davon erzählen mag, ob im Nachhinein oder im aktuellen Geschehen, ist die Entscheidung der Eltern.

    Ob man eine Schwangerschaft abbrechen oder das Kind austragen will, muss man mit sich selbst ausmachen. Ich denke, da steht anderen keine Mitsprache zu. Ich würde ggf. im Stillen bedauern, dass meine Mutter sich gegen eine Schwangerschaft entschieden hätte, aber sie dafür zu kritisieren oder ihr Vorwürfe zu machen, weil ICH deswegen keine weitere Schwester oder einen Bruder habe, halte ich für verdammt selbstgerecht und egoistisch. Ich denke, man sollte in so einem Fall seiner Mutter das Leben nicht noch schwerer machen, sondern sich um Verständnis bemühen oder ggf. die Klappe halten und sich zurückziehen, wenn man damit Schwierigkeiten hat.
     
    #4
    User 20976, 2 November 2008
  5. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Nach dieser Logik sollte man auch gefälligst schweigen, wenn sich Eltern scheiden lassen wollen, denn die Ehe wurde einzig und alleine von den Eltern geschlossen. Kinder haben gar kein Mitspracherecht. Oder?
     
    #5
    Theresamaus, 2 November 2008
  6. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Was heißt schweigen ... aber es ist in jedem Fall die Sache der Personen, die sich scheiden lassen wollen. Aber das mit der Abtreibung zu vergleichen ... :geknickt:

    Auf jeden Fall würde ich meiner Mutter keine Vorwürfe oder sonstiges machen. Ich kenne sie und weiß, dass sie sich das gründlich überlegt hätte. Abgesehen davon, dass ich mir eigentlich sehr sicher bin, dass sie keine Abtreibung hatte. Haben uns vor einigen Jahren mal darüber unterhalten, warum ich keine Geschwister habe und dann hätte sie mir das auf jeden Fall gesagt. Wir reden über Sex etc schon relativ offen. Wir haben allgemein nicht viele Geheimnisse und da sie weiß, dass ich gern einen Bruder oder eine Schwester gehabt hätte, hätte sie mir das erzählt. :smile:
     
    #6
    Guzi, 2 November 2008
  7. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    falsch. die Beziehung der eltern betrifft die kinder fast mehr als sie selbst.

    das kann man mit irgendwelchen akademischen fragen über die vergangenheit, die sich auf die gegenwart nicht auswirken, nicht vergleichen. man kann sich vielleicht fragen darüber stellen, wie und ob sich diese "ausnahmesituation" in der vergangenheit auf die beziehung und die persönlichkeit der eltern heute auswirkt, aber ein recht zum zeigefinger besteht sicher nicht.

    während die frage, was der korrekte umgang damit ist, ein dweites feld zur antwort hat, steht fest, dass es den kindern nicht zusteht, irgendwas von "mörderin" zu faseln. so wie allen anderen menschen auch.
     
    #7
    squarepusher, 2 November 2008
  8. ~Miako~
    ~Miako~ (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    352
    101
    0
    in einer Beziehung
    Ihr Körper, ihre Entscheidung.
     
    #8
    ~Miako~, 2 November 2008
  9. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    wie hier schon geschrieben wurde, das ist allein die endscheidung meiner Mutter/meiner eltern gewesen. sie werden dafür gründe gehabt haben (sollte es so gewesen sein!)

    Jeder ist für sein leben selber verantwortlich und weiss wieso er/sie sich so endschieden hat
     
    #9
    Ceraphine, 2 November 2008
  10. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Wenn sie es gemacht hätte, hatte sie sicher gute Gründe dafür. Darüber urteilen steht mir nicht zu.
     
    #10
    capricorn84, 2 November 2008
  11. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Wenn sie euch abgetrieben hätte, gebe es euch erst gar nicht. Aber das ist auch weniger schwerwiegend als dass es eurer Mutter gut geht.:zwinker:
     
    #11
    Theresamaus, 2 November 2008
  12. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single

    glaube das hätte mich nicht gestört. woher hätte ich es denn merken sollen, dass es mich nicht gibt :zwinker:

    fakt ist, sie hat nicht mich abgetrieben, sondern eine andere schwangerschaft unterbrochen. mir ist kein leid geschehen, und die art gewissenskonflikt, die so etwas auslösen könnte, ist irgendwie recht unreif, kommt mir vor.

    meinetwegen soll es leute geben, die sowas ihren eltern übel nehmen, oder sie vielleicht sogar zu hassen anfangen, aber IMO ist das in erster linie kindisch, oder halt "religiös" motiviert. rational gibt es hier keinen konflikt, wenn man mit abtreibung grundsätzlihc kein problem hat. so what, es wäre ihr gutes recht gewesen, auch mich abzutreiben. natürlich wäre das "relativ ungünstig" für mich gewesen, aber that's life. das alles heißt noch nicht, dass man nicht alles versuchen kann und sollte, eine lösung ohne abtreibung zu finden, schlußendlich ist es aber die entscheidung der schwangeren und niemandes sonst.
     
    #12
    squarepusher, 2 November 2008
  13. User 85936
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich weis das meine mutte zwischen mir und meine bruder schwanger war und abgetrieben hat, weil sie zu der zeit nicht schwanger werden wollte... klar ist es schade i-wie, aber ich bin sicher sie hatte ihr eig. gründe und das es wohl zu der zeit besser so war...
     
    #13
    User 85936, 2 November 2008
  14. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ja, hätte sie die Schwangerschaft mit mir als ungeborenem Kind abgebrochen, dann gäbe es mich nicht, welch banale Erkenntnis. Mich gibts aber.

    Und ob sie - hätte sie abgetrieben - die Schwangerschaft mit mir, meiner Schwester oder einem anderen Kind abgebrochen hätte, ist insofern egal, als es gewissermaßen "gleich schlimm" ist: Ein ungeborenes Kind wird nicht geboren werden. Und die Frau, die sich gegen die Schwangerschaft entscheidet, macht das sicher nicht "mal eben", weil es ihr dann toll geht und Abtreibungen unter bestimmten Bedingungen straffrei sind.

    Ich sehe Abtreibungen durchaus kritisch und könnte mir nur wenige Situationen vorstellen, in denen ich mich dazu entschlösse, nur WAR ich eben noch nicht schwanger und stand nie vor der Frage, ob ich ein Kind zur Welt bringen und aufziehen kann und will oder nicht. Ich finde es anmaßend, anderen wegen einer sicherlich sehr schwierigen Entscheidung Vorwürfe zu machen.

    Wenn sich meine Eltern scheiden lassen wollten, wäre das in der Tat IHRE Entscheidung. Ich fände das schade und wäre vermutlich ziemlich überrascht, traurig und getroffen, würde aber auch in der Sache versuchen, ihre Gründe zu verstehen und zu akzeptieren, dass sie eben kein Paar mehr sein wollen. Sicherlich fragte ich auch nach, ob sie sich mit der Entscheidung sicher sind, wobei ich sie so gut kenne, dass sie eine solche Entscheidung nie leichtfertig träfen.

    Ich bin erwachsen und führe mein eigenes Leben, klar bleibe ich ihre Tochter, aber sie sind in erster Linie Paar und haben nicht deswegen zusammenzubleiben, weil sie Eltern sind.
     
    #14
    User 20976, 2 November 2008
  15. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Mir ist es nicht bestimmt darüber zu urteilen. Und wenn sie das getan hätte so hätte sie es getan aus einem bestimmten Grund und das wäre bestimmt richtig gewesen. Und ich wars ja nicht
     
    #15
    User 49007, 2 November 2008
  16. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Meine Mutter war nur ein einziges Mal schwanger und zwar ungeplant und absolut ungewollt.

    Mit mir.

    Sie wollte mich abtreiben. Sie hat sich den nötigen Beratungsschein geholt und hatte bereits einen Termin im Krankenhaus. Dann hat sie ihre Handtasche in der U-Bahn liegenlassen und somit waren alle ihre Unterlagen weg. Auch der Beratungsschein.

    Das hat sie als Zeichen gewertet (oder was auch immer), jedenfalls hat sie sich daraufhin entschieden, den Termin abzusagen und das Baby zu bekommen.

    Ich bin froh drum... ;-)

    Hätte sie vor oder nach mir mal ein Baby abgetrieben, wäre das ihre Entscheidung gewesen. Ich wäre ein bisschen traurig, weil ich Kinder liebe und ICH jedem Kind die Chance auf Leben geben wollte, aber ich wäre natürlich nicht böse oder sowas, denn das wäre allein ihre Entscheidung gewesen.
     
    #16
    SottoVoce, 2 November 2008
  17. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Ich wollt schon immer ein Einzelkind sein..also wäre es cool gwesen..jetzt ist mein Bruder leider da :geknickt: :tongue:
     
    #17
    laura19at, 2 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter potenziellen Geschwister
MrShelby
Umfrage-Forum Forum
24 Oktober 2015
62 Antworten
GeraltZemaneck
Umfrage-Forum Forum
28 Januar 2015
4 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.