Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn eure Partnerin abtreiben will, wollt ihr ein Wörtchen mitreden?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 4 Januar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Das ist ein Thema, das ich nicht allzu häufig aufgreifen will, aber das gehört nun mal dazu.
    Wenn eure Partnerin aus welchen Gründen auch immer abtreiben will, natürlich noch innerhalb des straffreien Zeitraumes, wollt ihr unbedingt ein Wörtchen mitreden, weil es schließlich auch euer möglicher Nachwuchs ist, oder meint ihr, dass ist ausschließlich Frauensache?
     
    #1
    Theresamaus, 4 Januar 2008
  2. Ich würde mitreden wollen, wenns darum geht das Kind zu kriegen. Gegen die Abtreibung hätte ich sicher nichts. :zwinker:
     
    #2
    Chosylämmchen, 4 Januar 2008
  3. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Mich würde seine Meinung selbstverständlich interessieren und ich würde sie ernst nehmen.
    Außerdem könnte ich es verstehen, wenn er mich aufgrund einer Abtreibung verlassen würde. Das verstehe ich unter konsequentem Verhalten.

    Bevor wieder alle schreien: Das lässt sich natürlich nicht auf andere Beziehungen übertragen, aber für diejenigen, die ich in solchen Situationen führen werde wird es wahrscheinlich in Ordnung sein.
     
    #3
    User 50283, 4 Januar 2008
  4. Packers
    Packers (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    in einer Beziehung
    Wir haben uns darüber schon unterhalten - aber nicht weil wir mussten, sondern ganz prinzipiell.

    Wir sehen das beide zur Zeit so, dass wir keine Kinder planen, sollte es aber passieren dass meine Partnerin trotz sorgsamer Verhütung schwanger wird, dann soll es offenbar so sein und dann würden wir dieses Kind auch bekommen und es wäre so gesehen dann auch ein Wunschkind über das wir uns beide sehr freuen würden!
    Wir haben dieses Thema also schon im Vorfeld geklärt und müssten dann gar nicht nochmal drüber reden.
    Sollte meine Partnerin dennoch einen Schwangerschaftsabbruch durchführen lassen wollen, dann würde ich nochmal meine oben erläuterte Sicht darstellen, aber trotzdem auch hinter ihrer Entscheidung stehen!
     
    #4
    Packers, 4 Januar 2008
  5. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich würde auf jeden Fall sehr gerne mit ihr darüber reden.
    Denn auch ich kann und will ja nach der Geburt einen erheblichen Beitrag an der Versorgung, Pflege und Erziehung des Kindes leisten.

    Natürlich ist es letztendlich ihre Entscheidung, aber ich gebe offen zu, dass ich mit einer Abtreibung sehr große Probleme hätte, wenn es keine ernsthaften medizinische Gründe dafür gibt (z.B. große Gefahr für die Gesundheit der Mutter durch die Schwangerschaft, oder extreme Behinderung des Kindes, so dass es nur vor sich hinvegetiert und nichts selbstständig machen kann).

    In meiner derzeitigen Situation als Student wäre es mit Sicherheit nicht einfach, ein Kind zu haben. Allerdings bin ich mir sicher, dass ich von meiner Familie genug Unterstützung bekommen würde und das Kind genug Motivation wäre, mindestens 110% persönliche Leistung zu erbringen und viele Dinge hinten anzustellen, so dass es schon irgendwie funktionieren würde, ohne dass dem Kind dadurch ein Nachteil entstehen würde.
    Ich kann es mir wirklich kaum vorstellen, wie es wäre, wenn mein sich gerade entwickelndes Kind abgetrieben würde... Das wäre für wohl eins der schlimmsten Erlebnisse überhaupt, weil Kinder für mich einfach das Wichtigste überhaupt sind.
     
    #5
    User 44981, 4 Januar 2008
  6. IamAllAloneHere
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    101
    0
    Single
    Mitreden möchte ich auf jeden Fall (wenn es mein Kind ist).
    Die finale Entscheidung würde ich ihr überlassen.
     
    #6
    IamAllAloneHere, 5 Januar 2008
  7. sprotte
    sprotte (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    286
    103
    10
    nicht angegeben
    japp, so schauts. allerdings würde ich noch das angebot machen alleine zu erziehen.
     
    #7
    sprotte, 5 Januar 2008
  8. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    *Unterschreib*
     
    #8
    waschbär2, 5 Januar 2008
  9. BMWRacer
    BMWRacer (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    149
    101
    0
    nicht angegeben
    Mitreden wollen würden wahrscheinlich die meisten Männer, rein rechtlich gesehen ist es aber zu 100% die alleinige Entscheidung der Frau, von daher ist es schwer sich durchzusetzen wenn die Frau das gegenteil unbedingt möchte sorum oder sorum
     
    #9
    BMWRacer, 5 Januar 2008
  10. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Ich denke ich könnte es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, erst ein Kind zu zeugen und dann nicht die Verantwortung zu übernehmen. Sollte Sie also trotz Verhütung schwanger sein, würde ich alles daran setzen sie zu überzeugen das Kind zu bekommen. Wenn sie trotzdem abtreibt wüsste ich nicht wie ich reagieren würde. Ich hoffe das ich niemals in so eine Situation gerate.
     
    #10
    Linguist, 5 Januar 2008
  11. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Da ich ja quasi mitverantwortlich wäre, wenn ein Kind gezeugt wird, dann möchte ich schon mitreden. Ich würde mit ihr und unseren Familien die Situation durchsprechen und das für und wieder abwägen. Ich muss natürlich ihre Entscheideung akzeptieren, kann sie ja nicht zwingen das Kind zu bekommen.
     
    #11
    ToreadorDaniel, 5 Januar 2008
  12. Mr. Kite
    Benutzer gesperrt
    103
    0
    0
    Single
    Ich möchte mitdiskutieren.
     
    #12
    Mr. Kite, 5 Januar 2008
  13. C++
    C++
    Gast
    0
    Löschen des Acc. ist nicht möglich.
     
    #13
    C++, 5 Januar 2008
  14. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    Das Zwinkersmilie hättest du dir sparen können. Zum Glück gibt es genug Männer die im Gegensatz zu dir Verantwortung übernehmen können.
     
    #14
    Aurinia, 5 Januar 2008
  15. luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    ich seh das so:

    wer verantwortung zu tragen hat und trägt, hat auch entsrechende rechte!

    ganz einfach ist das.
     
    #15
    luke.duke, 5 Januar 2008
  16. ->

    :jaa:

    Ein Kind passt nicht in der momentan Situation meines Lebens. Darum würde ich alles was rechtens ist versuchen um das Kind zu verhindern.

    Sei es vor der Schwangerschaft sowie während der Schwangerschaft.
     
    #16
    Chosylämmchen, 5 Januar 2008
  17. Cornflakes
    Gast
    0
    Mich würde seine Meinung auch sehr interessieren und würde auch mit ihm darüber reden wollen!
     
    #17
    Cornflakes, 5 Januar 2008
  18. BMWRacer
    BMWRacer (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    149
    101
    0
    nicht angegeben
    Es gibt keine Rechtlichen möglichkeiten eine Frau zu zwingen das Kind zu bekommen noch sie dazu zu zwingen abzutreiben.

    Wäre ja noch schöner leben ja nicht in China. Und wenn sie das Kind bekommen möchte egal wie sie vielicht dafor denkt immerhin hat Frau fast 3 Monate Zeit diese entscheidung zu treffen hast du mit dem was du möchtest verloren und must den tatsachen ins auge blicken.
     
    #18
    BMWRacer, 5 Januar 2008
  19. luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    das stimmt. dennoch denke ich, dass zu einem kind mutter UND vater gehören, wie sterne zum himmel. ohne einen der beiden, wäre das dritte nicht möglich. dementsprechend haben BEIDE die selbe verantwortung und das selbe recht. so sehe ich das.
    natürlich kann frau gegen den willen des vaters entscheiden. die macht hat sie nunmal. dennoch denke ich, dass, zumindest im falle einer normalen Beziehung zwischen den beiden, beide entscheiden MÜSSEN.
    gegenseitiger respekt, verständnis und liebe zueinander und zum kind führt dann sicher zu einer vernünftigen entscheidung! :smile:
     
    #19
    luke.duke, 5 Januar 2008
  20. BMWRacer
    BMWRacer (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    149
    101
    0
    nicht angegeben
    Da stimme ich dir zu. Aber hört sich der Text den ich da angegangen bin nach gegenseitigem Respekt an??
     
    #20
    BMWRacer, 5 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Partnerin abtreiben will
Turmspringer1991
Umfrage-Forum Forum
25 August 2013
14 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
29 April 2011
3 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test