Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Aeldran
    Aeldran (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    103
    4
    Verlobt
    11 August 2010
    #1

    Wenn ich mich aufrege, fange ich an zu heulen :(

    Tja, der Titel sagt ja eigentlich schon alles.
    Wenn ich mich über irgendetwas extrem aufrege, fange ich aus Wut/aufregung/wasweißich an zu heulen.
    Leider auch, wenn noch andere dabei sind, und das ist mir so unangenehm und peinlich. Besonders auf der Arbeit ist mir das jetzt mehr als einmal passiert, das ist sooo ätzend.

    Als Beispiel: Ich hab mich gestern mit meinem Chef gestritten, eigentlich war es nur eine Meinungsverschiedenheit, die etwas außer Kontrolle geriete und als meinem Chef die kargen Argumente ausgingen und wir ihn immernoch nicht von unserer Problemlösung überzeugt hatten, weil er es nicht WOLLTE, dass die Idee von uns war, sagte er "So, ich werde jetzt nicht mehr weiter diskutieren, es wird so gemacht wie ich es will". Wir waren alle außer uns. Einige maulten als er weg war, andere zogen eine Nase bis auf den Boden und man sah ihnen ihre Wut an und ich? Mir liefen die Tränen am Gesicht runter, ohne dass ich was machen konnte. Es ging zwar wieder vorbei, aber ich sah trotzdem verheult aus.

    Heute, oder besser, eben, fuhr ich nach Hause und musste einem Auto ausweichen, und fuhr in eine Lücke zwischen zwei geparkten Autos. Als ich wieder rausfahren wollte, schlug eine Faust gegen meine Beifahrertür, riß die Tür auf und eine Frau schaute rein und meinte "ob ich denn noch ganz dicht sein, ich hätte fast das Auto gerammt (das, was vor meinem stand, also die vordere Begrenzung der Lücke) und ob ich das nicht sehen würde." Dann schlug sie die Tür wieder zu und war weg, in ihrem Haus neben dem Auto. Ich war so perplex, dass ich in die nächste Lücke gefahren bin und nach dem Auto geschaut habe, was ich angeblich fast angefahren hätte. Nicht mal ein Regentropfen war verrutscht als ich aus der Lücke gefahren bin! Ich war dann auch stinksauer, bin weitergefahren und die ersten Tränen fingen an zu laufen während ich die blöde Kuh vor mich hin verfluchte.

    Kennt das jemand? Was kann man dagegen tun? Abtrainieren geht wohl schlecht, ich mach das ja auch nicht extra :frown:
     
  • möpi666
    Gast
    0
    11 August 2010
    #2
    Hallo Aeldran,

    Tröste dich, du bist nicht allein mit dem Problem. Ich kenne das von mir selbst nur zu gut. Sobald ich wütend werde, mich irgendetwas aufregt oder ähnliches kullern bei mir die Tränen.

    Manche Leute sind nun mal nah am Wasser gebaut. Und ich finde das ist jetzt auch nichts schlimmes :zwinker:
    Wir sind wohl einfach zwei kleine Sensibelchen. Wird man nicht groß etwas dran ändern können. Einfach drüber lachen, wenn die Tränen mal wieder in so einem unpassenden Moment kommen.

    LG, Möpi
     
  • User 96994
    Öfters im Forum
    739
    68
    92
    nicht angegeben
    11 August 2010
    #3
    Ich kenne das auch und es nervt aber da kann man nichts machen. Ich versuche es immer zu unterdrücken aber es klappt höchst selten. Muss man sich einfach damit abfinden!
     
  • Riot
    Gast
    0
    11 August 2010
    #4
    Ich reihe mich mal ein, mir geht es genauso und ich finde es auch furchtbar. Ich denke dann immer, man nimmt mich nicht mehr ernst und stempelt mich als Heulsuse ab.
    Wenn mich irgendwas tierisch aufregt, oder besonders wenn ich etwas als ungerecht empfinde, dann steigen mir auch die Tränen in die Augen. Oder wenn ich total enttäuscht bin...wenn ich mich überfordert fühle...oder wenn ich mich erschrecke...echt schlimm. :rolleyes:
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    11 August 2010
    #5
    Passiert mir ständig, dazu muss ich nicht mal richtig wütend werden. Aufregung irgendeiner Art reicht zumeist.
    Ist fürchterlich, weil ich mich in meiner Wut plötzlich nicht mehr stark fühle - oder zumindest glaube, andere empfänden so. Außerdem habe ich leicht die Befürchtung, man könne denken, ich drücke absichtlich auf die Tränendrüse, um meinen Kontrahenten zu erweichen.

    Eine lästige Sache. Aber viel dagegen tun kann ich persönlich nicht. Irgendwie dagegen ankämpfen und möglichst schnell weglaufen :tongue:
     
  • Jessy666
    Jessy666 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    564
    103
    18
    Single
    11 August 2010
    #6
    Gegen ankämpfen, an etwas lustiges denken, und schnell weg, damits bestensfalls keiner sieht.
    Viel kann man wohl nicht machen, aber ich kenns auch.
    Passiert mir aber nur wenn ich wirklich extrem wütend bin...hätt auch schon fast vor meinem Chef losgeheult, zusammengerissen, langsam rausgegangen, aufs Klo, und da erstmal nen Schreikrampf bekommen *g*
     
  • kinkyvanilla
    0
    11 August 2010
    #7
    So geht es mir auch. Ich muss auch oft weinen wenn ich mit jemandem über etwas unangenehmes reden muss, bzw. mit der Sprache rausrücken muss. Jedenfalls ist es in deiner Situation ganz gut wenn du deiner Wut freien Lauf lässt. Wenn du alleine bist und es dir einfach mal von der Seele schreist, manchmal bewirkt es tatsächlich Wunder :smile:
     
  • Carpe Diem
    Carpe Diem (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    9
    26
    0
    Single
    12 August 2010
    #8
    Ist mir auch schon einige Male passiert.
    In einer Phase in der ich aus persönlichen Gründen sehr am Ende war, habe ich soeinen zusammenbruch gehabt nur weil ich zu spät zur Schule kahm. Genau krieg ich es nicht mehr hin, aber es Stand in keinem Verhältniss, in dem Moment hab ich mich einfach fertig gefühlt.
    Meiner Erfahrung nach passiert soetwas häufiger je gestresster man ist.
    Mensch brauch viele verschiedene emotionale Ventile, manchmal wurde es zuviel, da ist es schonmal passiert das ich soeine Entladung brauchte.
    Entspannung, genug Schlaf, Sport und Reinheit mit den Gefühlen hilft mir da.
    Kurz gesagt alles was Stress entgegenwirkt.

    Mach dir keine Sorgen, ich glaube jeder hatte schonmal so etwas Vergleichbares. Bei unsereiner kommt es nur schneller zum Vorschein.

    Verwundert mich, dass ich der einzige Mann bin der hier schreibt.

    lg
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.126
    248
    1.716
    Verheiratet
    12 August 2010
    #9
    Dann reihe ich mich auch mal ein :grin:. Mir passiert sowas ebenfalls ständig. Da braucht mich nur jemand mal dumm anzupampen (einmal hat mich eine - zugegebenermaßen recht barsche - Dermatologin so flott und lieblos abgefertigt, dass ich heulend aus der Praxis gerannt bin :ashamed:), schon kämpfe ich mit den Tränen. Ich weine aber nicht nur aus Wut/vor Schreck, sondern auch vor Rührung und...ach, eigentlich wegen jedem Mist :grin:. Selbst bei der eBay-Werbung muss ich heulen oder bei irgendwelchen dusseligen Fernsehserien. Tröste Dich, Du bist nicht allein. Wir sind halt sensibel :tongue:...
     
  • User 65149
    Meistens hier zu finden
    289
    128
    170
    nicht angegeben
    12 August 2010
    #10
    Ich kenn das auch von mir. Damals hatte ich das ziemlich selten, aber seit ich eine neue Pille habe, kommt das häufiger vor, dass ich bei so etwas losheulen könnte. Ich atme dann immer tief durch, richte meinen Blick auf etwas anderes und denke auch einfach an irgendwas. Besonders das tief Durchatmen hilft bei mir eigentlich immer ganz gut. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich das recht gut kann, meine Gefühle ''abzuschotten''.
     
  • Loomis
    Loomis (31)
    Meistens hier zu finden
    1.097
    148
    187
    in einer Beziehung
    12 August 2010
    #11
    Dem kann ich mich zu 100% anschließen! Es passiert dann einfach ganz von allein und lässt sich nicht aufhalten. Ich schäme mich jedes Mal in Grund und Boden und ärgere mich, weil man mich so ja nicht mehr ernst nehmen kann.
    Wenn jemand ein Patentrezept dagegen hat, möge er sich unverzüglich hier im Thread melden! :grin:
     
  • User 36171
    User 36171 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    1.986
    248
    1.075
    Verheiratet
    12 August 2010
    #12
    Genau so bin ich auch. :ashamed: :grin:
     
  • Mìa Culpa
    Gast
    0
    12 August 2010
    #13
    ....
     
  • GreenEyedSoul
    0
    12 August 2010
    #14
    Ich kenne das leider auch sehr gut von mir und ich finde das auch unglaublich peinlich. Das Schlimme ist, dass in dem Moment, wo ich merke, dass ich gleich losheulen werde, immer denke "Hör auf, hör auf, schluck es irgendwie runter!", alles nur noch schlimmer wird. Es ist so megaätzend und ich denke auch immer, dass mich die Leute für total bescheuert halten.

    Ganz dumm ist es auch, wenn ich mich mit meinem Freund streite. Dann bin ich einfach so wütend, verletzt oder sauer auf mich selbst und heule los. Anfangs hat er mich dann sogar noch in den Arm genommen, aber das wollte ich erst recht nicht - schließlich waren wir mitten im Streit oder einer Diskussion!

    Ich weine aber auch wirklich wegen jedem Scheiß - Überforderung im Studium, Stress allgemein, Ungerechtigkeit, Fernsehserien (ich heule sogar bei Desperate Housewives!), vor Freude, vor Wut, vor Erschöpfung, vollkommen grundlos ...

    Ich weiß auch nicht, was man dagegen tun kann, man macht es ja nicht extra, es passiert einfach. Vielleicht bringt ein besseres Selbstbewusstsein etwas, keine Ahnung. :hmm: Vielleicht gibst du allgemein zu viel auf die Meinungen anderer?
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.126
    248
    1.716
    Verheiratet
    12 August 2010
    #15
    Off-Topic:
    Au ja, ich auch :ashamed:!

    Und ich heule, wenn ich rührige Sachen im Forum lese. Zum Beispiel das da:

    Und schon geht's los mit den nassen Augen :rolleyes:...
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    12 August 2010
    #16
    och daylight, das ist so süß, dankeschön. Bild wurde entfernt
     
  • Mìa Culpa
    Gast
    0
    12 August 2010
    #17
    ....
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    12 August 2010
    #18
    Ich reihe mich auch mal ein. Besonders hasse ich es, wenn mein Gegenüber dann plötzlich weich und nachgiebig wird und ich das Gefühl habe, gar nicht mehr ernst genommen zu werden. Oder wenn ich krank(!), müde, gestresst [...] bin und einfach nichts dagegen machen kann außer zuzusehen, wie meine Gedanken verwirbeln.
    Beim Fernsehen heule ich auch bei so ungefähr allem los.
    Was man dagegen tun kann wüsste ich auch gerne, da ich im Grunde wirklich überhaupt nicht losheulen möchte. Es lässt sich nur nicht verhindern... zum Kotzen.
     
  • GreenEyedSoul
    0
    12 August 2010
    #19
    Off-Topic:
    Stimmt, ich auch. Am dollsten war es, als MissMarple noch ihr Schwangerschafts-Tagebuch geschrieben hat. :herz: Das war wie eine Liebesgeschichte mit Happy End. :smile:
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.126
    248
    1.716
    Verheiratet
    12 August 2010
    #20
    Off-Topic:
    :ashamed:

    Ouuuh ja. Ganz schlimm, ich erinnere mich :grin:!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste