Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn ich traurig bin...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Kimberly, 4 November 2007.

  1. Kimberly
    Kimberly (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    214
    101
    0
    Es ist kompliziert
    ..odermich einsam fühle, dann esse ich.
    viel.
    viel zu viel.
    ich bin nicht dick. ich bin normalgewichtig. NOCH
    wenn das so weitergeht, werde ich das bald nicht mehr sein.
    ich weiß nicht was ich dagegen machen soll:frown:
     
    #1
    Kimberly, 4 November 2007
  2. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Mach auswiegend Sport dann kannst du nebenbei auch essen was du willst. :cool1:
     
    #2
    capricorn84, 4 November 2007
  3. Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit
    575
    103
    0
    nicht angegeben
    Iss weniger!

    edit:
    JA LEUTE, JETZT HATS JEDER VERSTANDEN. HAB INSGESAMT -20 PUNKTE FÜR DEN BEITRAG BEKOMMEN!!! STEH WEITERHIN ZU DEM WAS ICH GESAGT HABE! LG
     
    #3
    Jamiro, 4 November 2007
  4. Kimberly
    Kimberly (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    214
    101
    0
    Es ist kompliziert
    danke jamiro für diesen tollen beitrag..


    @capri
    das mit dem sport hab ich mir auch schon überlegt..demnmach müsste ich jeden tag sport machen..
     
    #4
    Kimberly, 5 November 2007
  5. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    755
    101
    0
    Single

    und?


    Ich find das Problem ist eh für die katz.

    Noch normalgewichtig != Übergewichtig

    wennde übergewichtig bist wie ich oder andere leute die schwer damit zu kämpfen haben, dann kannste dir sorgen machen und daran denken jeden Tag sport zu machen.


    lass es einfach nicht zu, dass es dazu kommt.

    und wenns dazu kommt und so ist. mach halt sport. tut auch gut, fühlste dich besser! ( da vergisst man sogar dass man Liebeskummer etc hat :smile: )
     
    #5
    MrEvil, 5 November 2007
  6. Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit
    575
    103
    0
    nicht angegeben
    Na gut. Ehrliche Antwort? Meiner Meinung nach hast du kein erfülltes Leben. Essen aus Kummer ist nur ein Symptom dafür, dass dir was fehlt. Also, such das Problem mal bei dir selbst und erwart dir keine bequemen Lösungsvorschläge. Wenn du keine Selbstdisziplin hast um auf Frustessen zu verzichten und Sport zu machen, dann wird sich auch nix ändern.
     
    #6
    Jamiro, 5 November 2007
  7. Kimberly
    Kimberly (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    214
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Ja du hast recht. Essen aus KUmmer ist nur ein Symptom

    aber
    ICH HABE SELBSTDISZIPLIN
    Ich habe innerhalb eines viertel jahres 6 kilo abgenommen (war ich dann UG) und ich mache ca 2mal die woche sport

    also das brauche ich mirecht nicht vorwerfen zu lassen
     
    #7
    Kimberly, 5 November 2007
  8. T€DD¥
    Gast
    0
    Was da hilft?

    Also mir hilft es, unter Leuten zu sein. Ich mach zwar kein Frustessen (Hab ganz andere Probleme), aber dennoch gehts mir besser, wenn ich dann was mit nem guten Kollegen unternehm
     
    #8
    T€DD¥, 5 November 2007
  9. Schokotorte
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    93
    1
    nicht angegeben
    Also erstmal baruchst du irgendwas gegen die Einsamkeit. Und da ist es am besten, wenn man sich einfach irgendeiner Gruppe anschließt.
    Am besten einem Verein, einer Sportgruppe oder einem Chor - da wird erfahrungsgemäß auch weniger "rumgezickt" als in Gruppen, die sich z.B. an Schulen bilden ö.ä.

    Das zweite ist dann, dass du dir einen vernünftigen Plan machts, was das Essen angeht; vernünftig heißt, dass er REALISTISCH ist, also nicht zu exremer Ab-und Zunahme führt und weder in die Esssucht noch in die Magersucht mündet!
    Fang nicht an, übertrieben an Fett und Zucker zu sparen, also z.B. nur noch Salat ohne Soße zu essen o.ä. und stopfe auch nicht außschließlich Tiefkühlpizza oder Kuchen in dich hinein.
    Ich bin überzeugt davon, dass du egentlich weißt, was richtig und gut für dich ist!
    Mach`einfach KOMPROMISSE.
    D.h. z.B.: Mach dir einen schönen großen Teller Salat mit Pflanzenölen und dazu eine hlabe Tiefkühlpizza.
    Am Nachmittag eine Tasse Tee und dazu zwei, drei Kekse, 2 Negerküsse oder 4-5 Stück Schokolade...
    Versuche mehr zu GENIEßen.
    Wenn du merkst, dass du das essen nicht genieße kannst sondern nur aus Frust isst, dann hör auf.
    Suche dir in diesem Moment irgend etwas, wo du deine Aggressionen, deinen Frust, deine Traurigkeit "hineinstecken" kannst.
    Fang an zu malen oder mach irgenwelche Skulpture naus Pappmaché, tanze, singe oder schreibe. Betätige dich irgendwie künstlerisch.
    Finde für deine Gefühle einen Weg.

    Ich würde dir auch empfehlen, dass du um 18 Uhr eine letzte Mahlzeit zu dir nimmst. Ich kenne Leute, die so wunderbar abgenommen haben. Denn das abendliche Gefutter ist im Prinzip der größte Dickmacher, den es gibt.
    Wenn der Hunger abends ganz schlimm ist, dann hilft auch heiße Tee ohne Zucker oder heißes Wasser mit einem Löffel Brühe.
    Ein Geheimtipp ist auch abends heißes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone. Das Kurbelt die Fetverbrennung zusätzlich an.

    Jeden Tag exzessiven Sport zu treiben. würde ich dir nicht empfehlen. Ist nicht gesund und führt nur zu noch mehr Frust und Heißhungerattacken.Wie wäre es mit 3 mal in der Woche eine Stunde schwimmen oder laufen?


    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg! Und: überrteib´s nicht! :zwinker:
     
    #9
    Schokotorte, 5 November 2007
  10. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    gib doch mal bitte ein beispiel an,was du so ist und wieviel und wie so ein tag essenstechnisch bei dir aussieht.wie soll man sonst "zuviel" beurteilen?
     
    #10
    Decadence, 5 November 2007
  11. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Ich würde das hier jetz nicht am Essen an sich weiterführen,
    da es Dich anscheinend nicht dick macht.
    Momentan nicht. Und das ist doch prima.

    Viel mehr interessiert mich... was macht Dich denn traurig und einsam??? :schuechte :knuddel:

    Magst Du vielleicht mehr darüber erzählen?

    :engel_alt:
     
    #11
    User 35148, 5 November 2007
  12. Kimberly
    Kimberly (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    214
    101
    0
    Es ist kompliziert
    @schokotorte
    vielen dank für deinen langen und hilfreichen Beitrag. Du hast absolut recht damit, dass ich was gegen die Einsamkeit brauche. Wenn ich mit Freunden zusammen bin, ist das mit dem Essen nicht so schlimm.

    diese "Essattacken" kommen meist abends. Ich habe mir Gedanken gemacht und überlegt, es wäre vielleicht eine gute idee, einfach mal eine halbe stunde spazieren zu gehen, wenn es kurz davor ist, um einen klaren kopf zu bekommen. Und dann versuchen eventuell was zu schreiben oder zu malen.

    @
    Decadence

    gestern lief es zum beispiel so ab:
    ich hab den tag über normal gegessen..das heißt frühstück (toast und ei)
    mittagessen mit einer freundin..es gab tortellini mit spinat und käsesoße.
    dann kam ich abends nach hause und machte mir zwei toast mit tomanten und mozzarella..gönnte mir dazu noch 2 spekulatius

    alles ok. normal gegessen und satt

    doch dann gings los. es gab nichtmal einen ersichtlichen grund, ich hatte auf einmal nur noch "essen" im kopf. begab mich dann in der küche auf die suche. aß: - fast alles spekulatius meiner mitbewohnerin (waren noch so 12 stück)
    - einen sahnejoghurt
    - eine heiße schokolade
    - müsliriegel, den ich inhonig tauchte
    - nochmal zwei toast diesmal mit camembert
    - 2 handvoll nüsse

    dann war nichts mehr da, außer von meiner freundin und das wollte ich dann doch nicht wegessen.
    naja..ich hab mich dann selbst gar nicht mehr unter kontrolle und denke nur noch "essen, essen"
    währenddessen ist es so, dass ich mich innerlich leer und gleichzeitig zufrieden fühle, ich denke an nichts.
    danach fühlt sich der bauch voll an und irgendwie fühlt sich das wie geborgenheit an(?) ich weiß..komischer vergleich

    @trauriger engel
    traurig hatte mich z.b. gestern gar nichts direkt gemacht
    naja..es macht mich traurig, dass ich meine emotionen so verdränge (das hatte ich in einem anderen thread im kummerkastenmal geschrieben)
    und außerdem, dass ich seit übereinem halben jahr single bin:frown:
     
    #12
    Kimberly, 6 November 2007
  13. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Mache wenn du traurig bist doch einfach was anderes. geh raus, rede mit freunden,aber bitte hör auf den ärger im wahrsten sinne des wortes in dich hinein zu fressen.

    wo bist du denn übergewichtig ? :eek:
     
    #13
    Pink Bunny, 6 November 2007
  14. nomoku
    nomoku (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    461
    101
    0
    nicht angegeben
    Also, dann ist das doch praktisch eine Beschäftigung, um etwas Frust abzubauen. Da dauerndes Essen halt dick macht, musst du etwas anderes suchen. Künstlerisch denke ich, muss das nicht unbedingt sein. Sport wurde ja auch schon erwähnt. Ich hingegen latsche dann gerne mal einfach so durch die Gegend. Andere fangen an zu putzen. Was dir passt, musst du selbst herausfinden.

    Tschööö, nomoku
     
    #14
    nomoku, 6 November 2007
  15. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    ja diese fresattacken musst du mit disziplin in griff bekommen! anders gehts nicht. und einen ausgleich für die seelische lücke finden, die du versuchst mit dme essen zu stopfen. dein essens-tag war echt ok..einschließlich abendbrot aber das gefresse danach ist echt ein no go und in meinen augen VIEL zu viel! am besten sowas garnicht mehr kaufen,stattdessen mehr rausgehen,mit freunden unternehmen und dir aufgaben suchen.
     
    #15
    Decadence, 6 November 2007
  16. Kimberly
    Kimberly (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    214
    101
    0
    Es ist kompliziert
    ihr habt alle recht mit dem was ihr sagt
    ich versuche tatsächlich damit eine seelische lücke zu stopfen.
    mir fehlt liebe...
    ich hätte gerne wieder einen festen freund. ich bin nicht häßlich und es ist auch nicht so, dass es keine jungs gibt, die an mir interessiert sind. im gegenteil, ich bekomme relativ oft bestätigung
    aber es ist keiner dabei der mir so interessieren würde. es ergibt sich einfach nichts. und das schon seit 7 monaten.....

    ich weiß halt nicht genau was genau ich statt demfressen machen soll außer vor dem essen im wahrsten sinne des wortes weglaufen.also raus gehen
    ich hatte auch schon sowas, wenn freunde dabei waren
    auch, wenn ich was anderes gemacht habe
    sich davoneinfach abzulenken ist so schwer. es ist fast wie eine sucht....
     
    #16
    Kimberly, 7 November 2007
  17. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe keinen großen hilfreichen Tipp für dich, aber ich fühle mit dir. Mir geht es auch oft so, dass ich nur ans Essen denke, wenn ich Frust und Streß habe. :geknickt: Mir geht es auch so, dass ich mich irgendwie besser danach fühle.

    Die anderen haben schon recht, man muss diesen Kreis durchbrechen (kann man es schon Konditionierung nennen?) und das Essen durch irgendwas ersetzen. Ich glaube, Spazierehen kann schon helfen, oder eine andere körperliche Aktivität.
    Das Problem ist nur, abends um 10 geht man ja auch nicht unbedingt so gern spazieren...
     
    #17
    schokobonbon, 7 November 2007
  18. Schokotorte
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    93
    1
    nicht angegeben
    genau, es ist wie eine Sucht.
    Deswegen musst du dich auch selbt "überlisten".
    Es kann ja keiner für dich tun. Ich meine: nur du kannst dich selbst an die Hand nehmen und etwas ändern, auch wenn der innere Schweinehund sehr groß ist...
    Ich hatte auch mal so eine Phase, kenne das also sehr gut.
    Nur: es wird niemand an deiner Tür klopfen und sagen:"Hey, ich nehme dir deine Probleme ab."
    Es liegt alleine in DEINER Hand, auch wenn du wahrscheinlich das Gefühl hast, ziemlich ohnmächtig zu sein.
    Fang irgendwie an, den Teufelskreis zu durchbrechen.
    Such´dir etwas, in das du deine Gefühle "stecken" kannst.
    Etwas, wo du dich ausleben kannst.
    Spazieren gehen ist nicht schlecht, hat aber den entscheidenen Nachteil, dass es zum Grübeln anregt (und du grübelst schon genug) und du dich dadurch gedanklich nur noch weiter runterziehst. Im Übrigen wird es dir auch mit der Zeit langweilig werden.
    Wieso machst du nicht irgend einen Kurs? Irgendwetwas? Eine Theatergruppe, einen Kurs in Gebärdenspache, einen Töpferkurs...irgendetwas.

    Im Moment bist du dabei, deine Gefühl durch Essen "ruhigzustellen". Du stopfst sie quasi mit essen voll, damit sie Ruhe geben.
    Wenn du anfängst, deine Gefühle zu nutzen, indem du beispielsweise einem kreativen Hobby nachgehst, am besten in Verbindung mit sozialen Kontakten - dann wirst du auch viel seltener in Versuchung kommen, deine Gefühle mit Essen "abzuwürgen".
    Du musst das viele und ungesunde Essen nur durch eine Tätigkeit ersetzen, die dir Spaß macht. Vielleicht hast du am Anfang keine Lust, irgendwo dran teilzunehmen, klar: aller Anfang ist schwer und kostet überwindung, aber mit der Zeit wirst du glücklich sein, dass du es gemacht hast! Glaub´mir!:smile:

    Dass du gerne einen Freund hättest, kann ich gut verstehen. Aber: der würde dich auch nicht aus deinen Prblemen rausziehen können. Im Übrigen laufen Beziehungen, die auf dem Wunsch, der Einsamkeit und dem Selbsthass zu entkommen aufgebaut sind, fast immer schief.
    Besser: du fängst an, an dir zu arbeiten, dein Leben Stück für Stück schöner und liebevoller zu gestalten. Dann wird der Freund von ganz alleine auf der Bildfläche erscheinen. Das ist immer so!:zwinker:

    Erstmal musst du anfangen, dich mit dir selbst anzufreunden und dein Leben so einzurichten, wie du es für einen guten Freund tun würdest. Sei dir selbst die beste Freundin, die du dir vorstellen kannst.

    Das schaffst du! Sicher!
    Aber du musst anfangen...
    es wird dir keiner abnehmen.


    Torte
     
    #18
    Schokotorte, 7 November 2007
  19. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das stimmt leider. Ein Freund lenkt nur für kurze Zeit ab, dann kommt das alles wieder. Ist ja auch für den Partner sehr anstrengend.
    Ist gerade aber auch OT. Der Freund kommt aber ganz sicher zu einem Zeitpunkt, wo man ihn gar nicht erwartet hat. :zwinker:

    Off-Topic:
    @ Schokotorte
    Darf ich fragen, was du für dich gefunden hast, wenn du schreibst, dass du das Problem auch hattest?
     
    #19
    schokobonbon, 7 November 2007
  20. Schokotorte
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    93
    1
    nicht angegeben
    @schokobonbon

    Ja, darfst du.:zwinker:
    Ich habe mit einem Malkurs an der Volkshochschule angefangen.
    Dann kamen noch Gesangsunterricht und zweimal in der Woche Schwimmen dazu. Außerdem backe ich unheimlich gerne und schreibe Tagebuch. Spazieren gehen tut natürlich auch ab und an sehr gut!:smile:
    Gelegentlich bin ich wieder davon abgekommen. Erst kürzlich musste ich mich wieder daran erinnern, dass ich mich nich hängenlassen darf. Und jetzt bin ich wieder fleißig.:zwinker:
    Meistens versuche ich, meine Aggressionen, Traurigkeit o.ä. künstlerisch zu nutzen.
    Also sobald ich spüre, dass ich wieder in Traurigkeit oder ähnliches verfalle, tue ich irgendwas.
    Das muss nicht toll oder pefekt sein - hauptsache man rafft sich erstmal auf!
    Von einer Bekannten weiß ich, dass sie einen Trommelkurs gemacht hat. Und sobald sie sich heute schlecht fühlt, holt sie ihre Trommel raus.
    Da gibt es natürlich millionen anderer Möglichkeiten.
    Da muss man oft erst herumprobieren.
    Das zweite, was ich gemacht habe, ist, einen Esensplan aufzustellen, der sowohl ungesunde as auch gesunde Lebensmittel enhält, also schön ausgewogen. Und ich esse nach 18 Uhr grundsätzlich GAR NICHTS mehr. Daran halte ich mich sehr streng.
    Wenn ich das Gefühl habe, dass ich mich irgendwie trösten, beruhigen oder belohnen muss, dann NICHT mit Essen - sondern einem Kinobesuch, einem Wellnesstag mit Baden. Massaagen, Gesichtsmaske, Kerzen, heißem Kakao...irgendwas schönes...:smile:
     
    #20
    Schokotorte, 7 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - traurig
Tim_26
Kummerkasten Forum
24 Juli 2016
45 Antworten
Jolien95
Kummerkasten Forum
9 Mai 2016
54 Antworten
Manhattan92
Kummerkasten Forum
13 Dezember 2015
10 Antworten