Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    27 Februar 2010
    #1

    Wenn ihr eine/n HIV-Infizierte/n liebt, möchtet ihr ein Kind mit ihm/ihr?

    Wenn ihr einen Menschen liebt :herz:, der leider HIV-positiv ist :cry:, möchtet ihr trotzdem Kinder mit ihm? Oder würdet ihr lieber Kinder adoptieren?
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.439
    148
    237
    nicht angegeben
    27 Februar 2010
    #2
    Kommt darauf an, offenbar kann man Kinder auf normalem Wege bekommen wenn die Behandlung erfolgreich ist, dann würde ich wohl eher diesen Weg wählen. Ist das nicht möglich, dann würde ich adoptieren.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    27 Februar 2010
    #3
    Hm. Also ich will keine Infektion riskieren. Eher adoptieren.
     
  • honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    432
    128
    171
    nicht angegeben
    27 Februar 2010
    #4
    Nein.
     
  • Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.204
    133
    28
    vergeben und glücklich
    27 Februar 2010
    #5
    Ich würde ein Kind adoptieren. Ich würde nicht mein eigenes Kind mit HIV infizieren wollen. Wie verantwortungslos wäre das denn...
     
  • Riot
    Gast
    0
    27 Februar 2010
    #6
    Auch wenns hart klingt, aber ehrlich gesagt könnte ich mir nicht vorstellen, mein Leben lang mit einem HIV-Infizierten zusammenzusein. Und wenn ich mir das nicht vorstellen kann, will ich mit der Person natürlich auch keine Kinder.
     
  • User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.551
    148
    172
    vergeben und glücklich
    27 Februar 2010
    #7
    Genau meine Antwort.
    Ich könnte nicht mit einer infizierten Person zusammen leben, dafür bin ich viel zu ängstlich und paranoid was Krankheiten betrifft.
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.117
    248
    1.699
    Verheiratet
    27 Februar 2010
    #8
    Dito...
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    27 Februar 2010
    #9
    Das ist doch unwahrscheinlich. Er wird doch wahrscheinlich viel früher sterben. Wenn nicht, wäre Aids ja nicht so tragisch.
     
  • Riot
    Gast
    0
    27 Februar 2010
    #10
    :rolleyes:
    Das ist mir schon klar, und das ist noch ein weiterer Grund. Ich will doch, dass meine Kinder mit Vater aufwachsen können.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    27 Februar 2010
    #11
    Aber auch ein HIV-Infizierter möchte vielleicht Vaterglück erleben bevor er stirbt.:rolleyes:
     
  • Riot
    Gast
    0
    27 Februar 2010
    #12
    Kann er ja, aber eben nicht mit mir.
     
  • Kurzstreckenfahrer
    Sorgt für Gesprächsstoff
    237
    43
    5
    Single
    28 Februar 2010
    #13
    Will eh keine Kinder, daher für mich überflüssig die Frage,
     
  • Wundertüte
    Sehr bekannt hier
    1.469
    198
    683
    nicht angegeben
    28 Februar 2010
    #14
    Wenn, dann würde ich adoptieren.
    Aber ich weis nicht ob ich es machen würde.
    Es wäre unfair dem Kind gegenüber meiner Meinung nach,
    denn man weis ja schon im vorhinein, dass es später wahrscheinlich ohne Vater sein wird.
    Und psychisch wäre es für mich wahrscheinlich unmöglich wenn ich
    bei allen schönen Stunden die wir dann zu dritt haben würden immer denken müsste
    ob das wohl das letzte mal sein wird das wir das zu dritt erleben.
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    28 Februar 2010
    #15
    Ihr vergesst wohl alle, dass ein gesunder Partner am nächsten Tag überfahren werden kann:rolleyes:
     
  • Riot
    Gast
    0
    28 Februar 2010
    #16
    Nein, das vergesse ich nicht. Aber das ist ja wohl etwas anderes. Und mit einem HIV-Infizierten Partner könnte ich auch meine eigene Gesundheit gefährden, wenn mal ein Gummi platzt (was in zig Jahren Beziehung [da hier ja die Rede vom Kinderkriegen ist, und ich will nur Kinder mit jemandem, mit dem ich auch möglichst lange zusammenbleiben will] jetzt nicht sooo unwahrscheinlich ist)

    Und die meisten Unfälle passieren auch im Haushalt, soll ich jetzt deshalb meinen Partner keine Hausarbeit mehr machen lassen? Das ist doch ein ganz anderes Risiko.:rolleyes:
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    28 Februar 2010
    #17
    Die allgemein gesellschaftliche Anst ist einfach viel zu gross. Bei normalem Umgang passiert da nix. Ihr solltet euch alle mehr damit auseinander setzen
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.587
    298
    1.160
    nicht angegeben
    28 Februar 2010
    #18
    Ach, da haben wir das Thema ja mal wieder.

    Mir ist es bislang glaube ich schon zweimal passiert, dass ein Kondom beim Sex kaputt gegangen ist. Da es verschiedene Männer waren und diese schon desöfteren Kondome benutzt hatten und die Kondome von der Größe her angemessen schienen, wird falsche Benutzung eher nicht das Problem gewesen sein.

    Ich empfände das Risiko eines geplatzten Kondoms also als SEHR groß, wenn man über Jahre hinweg immer Kondome benutzt. Ich hätte wahnsinnige Angst vor'm Sex mit so einer Person und würde mich wissentlich niemals darauf einlassen.
     
  • Wundertüte
    Sehr bekannt hier
    1.469
    198
    683
    nicht angegeben
    28 Februar 2010
    #19
    Das ist mir schon bewusst, nur geht man normal nicht davon aus.
    Du überlegst ja nicht jeden Tag hmmmm könnte mein Freund
    heute reinzufällig von einem Auto überfahren werden.
    Bei genanntem Fall macht man sich viel mehr Gedanken
     
  • CrushedIce
    CrushedIce (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    808
    113
    53
    Single
    28 Februar 2010
    #20
    dadurch wird aber nicht meine gesundheit gefährdet.

    ich setze mich sehr oft damit auseinander, weil ich im beruf damit zu tun habe. ich behandle diese menschen mit demselben respekt wie jeden gesunden auch, dennoch würde ich never ever wissentlich mit einem infizierten sex haben.
    ganz einfach weil mir das risiko ebenfalls zu erkranken zu groß ist. rutscht mal ein kondom aber oder reißt kann ich schon infiziert sein. das ist mir das einfach nicht wert.

    hier ging es ja auch nicht um den normalen umgang, sondern darum, ob man mit einem infizierten kinder und damit sex haben will.

    und nein, das will ich nicht.
    und nur, um damit meine toleranz diesen menschen gegenüber auszudrücken muss ich nicht mit denen ins bett. das geht auch anders.

    schließlich ist nicht nur die gefahr groß mich beim sex zu infizieren, sondern auch das kind. wie verantwortungslos wäre das denn, wenn ich mich und das kind einer solchen gefahr aussetzen würde?
    immerhin reden wir hier nicht von einer erkältung, sondern von einer tödlichen infektion.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste