Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn ihr jemanden zu gut kennt, könnt ihr euch nicht in ihn verlieben?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 25 Juni 2008.

?

Wenn ihr jemanden zu gut kennt, könnt ihr euch nicht in ihn verlieben?

  1. bin w: Ja, wenn ich ihn zu gut kenne, kann ich mich nicht in ihn verlieben.

    1 Stimme(n)
    6,7%
  2. bin w: Ich habe mich schon mal in einen Kerl verliebt, den ich zu gut kannte.

    8 Stimme(n)
    53,3%
  3. bin m: Ja. Wenn ich sie zu gut kenne, kann ich mich nicht in ihn verlieben.

    3 Stimme(n)
    20,0%
  4. bin m: Ich habe mich schon mal in ein Mädel verliebt, das ich zu gut kannte.

    3 Stimme(n)
    20,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Wenn ihr jemanden bereits zu gut kennt mit all seinen Macken, könnt ihr euch nicht mehr in diese Person verlieben? Oder doch?
     
    #1
    Theresamaus, 25 Juni 2008
  2. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Verlieben kann ich mich leicht mal. Wenn ich allerdings rational weiß, dass es nichts wird, lass ich gleich die Finger von ihm.
    (also wenn wir absolut nicht zusammen passen, total verschiedene Interessen haben oder es sonstige Umstände nicht zulassen, wie zB eine extrem weite Distanz etc).
     
    #2
    Kiya_17, 25 Juni 2008
  3. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    WEnn ich einen Kerl z.B. in der Schule zu viel kennengelernt habe, habe ich mich nie in ihn verliebt. Da fehlt einfach die Romantik,
     
    #3
    Theresamaus, 25 Juni 2008
  4. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    dann kann ich mich erst recht in die Person verlieben.
     
    #4
    User 37583, 25 Juni 2008
  5. Mephisto2001
    Verbringt hier viel Zeit
    337
    103
    1
    Single
    welche romantik?also die mädls die ich kenne, mit denen habe ich nichts romantisches! ausser ich will mehr von ihnen! und somit bin ich dann verliebt!:zwinker:
     
    #5
    Mephisto2001, 25 Juni 2008
  6. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    In der Regel verliebe ich mich in eine Frau sofort oder wenigstens nach sehr kurzer Zeit. Wenn ich eine schon lange kenne, verliebe ich mich garantiert nicht mehr in sie, dann interessiert sie mich einfach nicht.
     
    #6
    ProxySurfer, 26 Juni 2008
  7. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.820
    248
    1.504
    Verheiratet
    Nach welchen Kriterien wählst Du dann potentielle Partnerinnen aus? Doch nur nach ihrem Aussehen, oder? Denn die vielgerühmten "inneren Werte" sieht man auf den ersten Blick sja gar nicht...

    Auch wenn ich nicht bestreiten kann, dass eine gewissen "Anfangs-Attraktivität" vorhanden sein muss, damit ich einen Mann interessant finde, so muss ich ihn dennoch erst richtig gut kennen(lernen), bevor ich mich in ihn verlieben kann.
     
    #7
    User 15352, 26 Juni 2008
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich habe mich schon mal in einen Kerl verliebt, den ich zu gut kannte.
     
    #8
    xoxo, 26 Juni 2008
  9. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Bisher ist mir das tatsächlich nicht passiert, dass ich mich erst nach langer Zeit des Kennens verliebt hätte. (Ich hoffe auch mal, dass ich mich überhaupt nicht noch ein weiteres Mal verliebe. <g>) Mit den "Macken" hängt das aber weniger zusammen, denke ich, schließlich entliebe ich mich umgekehrt auch nicht wegen irgendwelcher Macken. Ich bin einfach ein Typ, der schnell emotional empfindet, in die eine oder andere Richtung und der ziemlich wählerisch beim Verlieben ist und meine "Ansichten" sind da ziemlich beständig.
     
    #9
    Ginny, 26 Juni 2008
  10. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ich verliebe mich viel eher, wenn ich jemanden schon gut kenne. Je besser ich jemanden kenne, desto besser kann ich ihn einschätzen, und je besser/höher ich ihn einschätze, desto eher besteht die "Gefahr", dass ich Gefühle für ihn entwickle. Finde ich irgendwie logisch :smile:
    Allerdings bin ich nie so "blind verliebt", mit Schmetterlingen im Brauch und so weiter. Vielleicht liegt das daran, dass ich denjenigen dann meistens schon gut kenne.
     
    #10
    User 15848, 26 Juni 2008
  11. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    *unterschreib* :smile:
     
    #11
    Prof_Tom, 26 Juni 2008
  12. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Da möchte ich dich das gleiche fragen, wie Daylight das schon getan hat.

    und dich auch.

    Hat "Verlieben" für euch nur mit dem Aussehen, bzw. oberflächlichen Gesprächen, der anfänglichen Stimmung, etc. ... zu tun?



    Ich versteh das "zu" gut nicht. Wie kann man jemanden zu gut kennen? Spätestens wenn man dann tatsächlich eine Beziehung eingeht, lernt man den Partner doch absolut kennen ... wie kann man ihn dann "zu" gut kennen, um sich zu verlieben? Hö? :ratlos:
     
    #12
    neverknow, 26 Juni 2008
  13. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Verlieben IST ein oberflächliches Gefühl. Das was (hoffentlich) danach kommt, das geht in die Tiefe.

    Ich habe mich noch nie in jemanden verliebt, den ich schon sehr lange und sehr gut kannte und nein, deswegen bin ich nicht oberflächlich oder nur aufs Aussehen fixiert.

    Ich möchte aber auch nicht kategorisch ausschliessen, dass mir das mal passieren könnte. Nichtsdestotrotz: wenn ich jemanden kennenlerne, dann entscheidet sich innerhalb der ersten paar Minuten "doch, der könnte was sein" oder "nein, der wird nie was sein". Das heisst nicht, dass ich mich sofort verliebe, tue ich sowieso nicht, ich verliebe mich nur schwer, aber diesen grundsätzlichen Unterschied, ob jemand auch auf anderer Ebene interessant sein könnte, den kann ich sofort machen. Und meine Erfahrungen haben mich auch immer darin bestätigt.
     
    #13
    Samaire, 27 Juni 2008
  14. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    :ratlos: was heißt für dich "Verlieben"? Für mich ist Verlieben absolut kein oberflächliches Gefühl. Verlieben ist das Bewundern, Wertschätzen etc. einer ganzen Person, mit allem, was man von ihr kennt. (So sehr Bewundern, dass man sich vorstellen kann, seine Zukunft mit dieser Person zu teilen bzw. sich das sogar wünscht.) Ich kann mich erst verlieben, wenn ich jemanden lange und gut kenne ...

    Dieses oberflächliche "och ist der süß *Schmetterlinge im Bauch*" kenn ich nur aus Mittelstufen-Zeiten, das würd ich aber definitiv nicht als "Verlieben", sondern vllt als "Verknallen" bezeichnen. Das besitzt keinerlei Substanz und ja, ist eben oberflächlich. Und hat absolut nichts mit Verlieben, Liebe oder Beziehungen zu tun, für mich zumindest.
     
    #14
    neverknow, 27 Juni 2008
  15. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Nun, bei dir ist das immer alles so schön theoretisch. Und dass du dich anscheinend nur verliebst, wenn du jemanden 100 Jahre und jedes noch so unwichtige Detail von ihm kennst, wissen wir ;-) No offense, ehrlich, aber fast alles, das du hier zum Thema Gefühle und Beziehungen schreibst, ist so "klinisch rein". Gefühle sind das schlussendlich aber nunmal selten. Ist wirklich nicht böse gemeint. Ich bin auch nicht eine derer, die sich in jeden Kerl verliebt, der gerade ein bisschen nett ist, und war mit meinen 27 jetzt vielleicht drei- oder viermal verliebt, aber Verliebtsein bringt auch eine gewisse Kopflosigkeit, Irrationalität mit sich, das lässt sich nicht alles im Detail erklären. Das ist auch das Gute und Schöne daran. Und ich muss ehrlich sagen, dass ich es traurig finde, dass man sich wirklich GAR NIE verliebt. Ausser eben man kennt jemanden in- und auswendig. Aber wann tut man das schon...

    Aber um die brutalen Definitionen fortzuführen: Das was du da beschreibst von wegen Wertschätzung etc. pp., ist für mich Liebe. Verlieben ist die Vorstufe, die mit dem hübschen rosa Brillchen. Und natürlich kann man sich in jemanden verlieben, ohne dass man ihn in- und auswendig kennt. Wenn ich die Person dann kenne und ihn trotzdem oder gerade erst recht immer noch mag, dann kommt alles andere.

    Aber eben, definiert schlussendlich sowieso jeder anders.
     
    #15
    Samaire, 27 Juni 2008
  16. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Ich kann mit dem Ausdruck "zu gut kennen" einfach nix anfangen :ratlos:

    Also ich muss jemanden schon relativ gut kennen, bevor es bei mir RICHTIG funkt. So eine Liebe auf den 1. Blick gibts bei mir nicht.
     
    #16
    User 77547, 27 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - jemanden gut kennt
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
10 Januar 2011
18 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
24 Februar 2009
6 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.