Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn ihr mit Kindern arbeiten geht und Rabenmutter genannt werdet, würdet ihr sauer?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 4 August 2009.

?

Wenn ihr mit Kinder arbeiten geht und Rabenmutter genannt werdet, würdet ihr sauer?

  1. Vor dieser Kränkung habe ich soviel Angst, dass ich mit Kind nicht arbeiten möchte.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Wer sowas sagt, tut mir schon leid.

    2 Stimme(n)
    40,0%
  3. Das stört mich nicht. Ich wäre glücklich, dass ich Kinder & Arbeit hätte.

    1 Stimme(n)
    20,0%
  4. Es kommt darauf an wer das sagt. Bei Familie und Freunden wäre ich gekränkt.

    1 Stimme(n)
    20,0%
  5. Ja, ich wäre gekränkt, aber ich würde trotzdem arbeiten gehen.

    1 Stimme(n)
    20,0%
  6. Vor dieser Kränkung habe ich soviel Angst, dass ich auf Kinder verzichten würde.

    0 Stimme(n)
    0,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Wenn ihr Kinder kriegt und danach wieder arbeiten geht und dann von Bekannten, Freunden, Nachbarn oder Familien Rabenmutter genannt werden solltet, würde euch das kränken?
     
    #1
    Theresamaus, 4 August 2009
  2. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich wurde nie Rabenmutter genannt! Alle waren froh, dass ichs getan hab, ansonsten hätten wir nämlich von Väterchen Staat gelebt - ich war ja schließlich alleinerziehend.

    Wenn mich jemand so genannt hätte, hätte ich mich nicht angegriffen gefühlt, sondern ziemlich fassungslos den Kopf geschüttelt...
     
    #2
    SottoVoce, 4 August 2009
  3. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Off-Topic:
    Oh mann Theresamaus...mach mal die Schubladen zu für heute^^
     
    #3
    klatschmohn, 4 August 2009
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ich würde meiner Familie und meinen Freunden sagen, dass sie natürlich denken können, was sie wollen, aber ggf. einfach schweigen sollen, wenn sie meine Entscheidung nicht akzeptieren; außerdem machte ich ihnen klar, dass ich enttäuscht bin, dass sie mich so schlecht kennen und so über mich urteilen. Ich kann mir eh nicht vorstellen, dass meine Familie und meine Freunde so über mich sprächen.

    Bekannte, Nachbarn, Fremde sollen denken, was sie wollen. ICH wüsste ja, dass ich keine Rabenmutter wäre - und die Menschen, die mir nahestehen, wüssten das auch.

    Ich fände es schön, Zeit für mein Kind zu haben und nicht so schnell wieder eingespannt zu sein, aber manchmal ist es eben nicht so einfach möglich, NICHT zu arbeiten.
     
    #4
    User 20976, 4 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. die Kitty
    Gast
    0
    Es hätte mich SO angekotzt, wäre meine Mama Hausfrau gewesen.
    Und Zeit für mich hatte sie im Ehfall trotzdem immer.
    Ich kenne übrigens niemanden persönlich, der so konservativ eingestellt ist, dass er eine berufstätige Mutter als "Rabenmutter" bezeichnen würde...
     
    #5
    die Kitty, 4 August 2009
  6. gohenx
    gohenx (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    614
    103
    3
    Verheiratet
    Mir ist sowas passiert. Ich bin nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gegangen und mein Mann blieb zuhause.
    Eine Mandantin rief mich dann an und erzählte mir ein paar Takte...: Die karrieregeilen Mütter von heute...die armen Kinder...
    Als ich ihr sagte, dass unser Kind aber doch vom Vater betreut wird und wir es nicht einfach abschieben, meinte sie nur, dass ihr das Kind leid tun würde. Für so eine Mutter hätte sie kein Verständnis. Ich hätte beim Kind bleiben und es stillen müssen!

    Ja, ich war wütend!

    Auch wenn sie nur eine Mandantin ist. Aber es hat mich schon getroffen. Was das Stillen anging, war ich nämlich froh, dass es endlich vorbei war. Das habe ich die ersten Wochen wirklich nur dem Kind zuliebe gemacht. Eigentlich wollte ich gar nicht stillen, habe mich aber von Hebamme und im Krankenhaus dazu überreden lassen. Super, natürlich hat es nicht so geklappt wie es sollte und eine Brustentzündung gab es auch dazu. Die hatte ich auch quasi bis zum Ende der Stillzeit.
    Und dann kommt so eine blöde Kuh daher und erzählt mir, dass es meinem Kind nur gut geht, wenn ich zuhause bin und es stille...
     
    #6
    gohenx, 4 August 2009
  7. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Hammer, wenn man sowas auch noch von einer Fremden hören muss! Das geht ja mal echt gar nicht.

    Ich selber stehe auf dem Standpunkt, dass einer der beiden Elternteile bis mindestens zur weiterführenden Schule ganztags zuhause bleiben muss. Wenn das aber nicht geht, oder auch von anderen Eltern nicht gewollt ist, dann steht es mir wohl kaum zu denen zu unterstellen, dass sie "Rabeneltern" sind. Jeder muss das für seine Familie selbst entscheiden.
     
    #7
    Schmusekatze05, 5 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kindern arbeiten geht
Tahini
Umfrage-Forum Forum
6 Dezember 2016 um 15:52
37 Antworten
coolchica
Umfrage-Forum Forum
4 November 2016
87 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.