Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn Künstler sich verändern.

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Linguist, 23 Juli 2008.

  1. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Kennt ihr das? Ihr vergöttert eine Band/einen Interpreten, nehmt weite Wege in Kauf, holt euch eine fette Erkältung im Regen, seid am nächsten Tag völlig heißer vom mitsingen/-rappen/-gröhlen, habt einen totalen Kater vom feiern, aber wisst ganz genau: Es ist einfach das Geilste Künstler live zu sehen.

    Songs die einfach so genial sind, euch so aus der Seele sprechen, euch in schweren Momenten Mut und Kraft geben, eure Stimmung auf Partys um nochmal 110% heben, euch das Gefühl vermitteln: Hey ihr seid nicht allein. Songtexte die ihr einfach nur zu 100% eure Meinung widerspiegeln und vielleicht euer Leben ein Stück erträglicher machen.

    Und dann plötzlich... Kein abrupter Wandel. Das geschieht Stück für Stück. Die Songs enthalten nicht mehr so viel Herz und Leidenschaft, sind irgendwie garnicht mehr das was ihr so geliebt habt. Auf Konzerten wirken die Künstler uninspiriert, verlieren sichtbar die Lust am Bad in der Menge, haken einen Auftritt einfach ab, resumieren nicht mehr auf ihren Homepages, bedanken sich nicht mehr bei den Fans und ihr wünscht euch einfach den Überabriss von vor 2 Jahren zurück, als die Welt noch in Ordnung war, der Künstler scheinbar nur für die treuen Fans Musik machte und das sein Leben war.

    Möchte darüber vielleicht ein paar Erfahrungen austauschen. Musik ist schon ein wichtiger Teil meines Lebens und mich berührt das immer, wenn großartige Künstler einfach ihre Prioritäten ändern...
     
    #1
    Linguist, 23 Juli 2008
  2. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Insgesamt kenn ich die Situation... was bleibt sind die alten Songs, die mir Kraft geben. Aber nicht nur die Künstler ändern sich, auch ich selbst habe mich geändert und mir im Laufe der Jahre immer wieder neue Musik gesucht...

    Veränderungen hast du überall. Es liegt an dir wie du mit ihnen umgehst, aber sie sind und werden immer hier sein. Egal auf welchen Gebiet.
     
    #2
    Kiya_17, 23 Juli 2008
  3. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Kenn ich gut und das ist auch der Grund, warum ich von den meisten Künstlern dann nur 1 oder 2 CDs wirklich überragend finde und der Rest eher im Bereich "so lala" bis "gefällt mir garnichtmehr" rumpendelt.
     
    #3
    Mephorium, 23 Juli 2008
  4. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Ich kenns von 3 Door Down. Wenn ich überlege... die ersten 2 Scheiben (The Better Life und Away From The Sun) haben richtig gerockt, die Meldoien waren eingängig aber originell. Die Live-EP war auch noch gut, sie haben nen guten Live-Sound, die "Seventeen Days" war schon noch in Ordnung, aber sie gingen nun etwas auf Schmusekurs. Das kürzlich erschienene Self Titled-Album ist für 3DD-Verhältnisse schon fast richtig schlecht. Ein paar nette Songs noch, aber eher weniger. Das letzte Lied kann man schon fast als übel bezeichnen. Die 15 € waren echt zu viel.
    Irgendwie fällt denen nix mehr ein. Schade, war eine Band mit hohem Standard und eine deren Lieder ich fast durchgängig mochte.

    Positivbeispiel ist da vermutlich Arch Enemy. Anstatt plötzlich kommerziell zu werden, werden die eher härter.

    Ich kann der Threadfrage nur auf musikalischer Ebene antworten, da ich prinzipiell nicht auf Konzerte gehe.
     
    #4
    BenNation, 23 Juli 2008
  5. Lenny84
    Gast
    0
    eine band macht nicht nur für einen fan musik, sie will viele menschen erreichen. und niemand hat ein recht darauf, dass die fünfte scheibe genauso klingt wie die erste. das find ich auch total langweilig. "die alten sachen waren viel besser!" ist für mich ein gruseliger satz. soll eine band stagnieren? sich nicht weiter entwickeln? den begriff "komerziell" mag ich dabei gar nicht hören. ist doch logisch, dass eine band mit ihrer musik geld verdienen möchte...natürlich kenne ich das auch, dass mir eine band plötzlich nicht mehr gefällt, aber mein gott... dann lass ich die cd eben im laden stehen und hör mir die alten wieder an. außerdem gibt es so viele bands, so viel musik, die ich noch entdecken kann, wieso sollte ich mich da auf eine band festnageln?
     
    #5
    Lenny84, 23 Juli 2008
  6. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Natürlich entwickelt sie sich weiter. Aber Musik für Geld allein zu machen finde ich zum kotzen.
    Aber das Thema gabs schon zu genüge, daher lasse ich das.
    Ich gebe nur meine Meinung wieder und genau das ist hier gefragt.

    Davon abgesehen vergnüge ich mich (in diesem speziellen Genre) nun mit Bands wie Alter Bridge und dergleichen, ich lege mich als nicht nur auf eine Band fest.
     
    #6
    BenNation, 23 Juli 2008
  7. Dann habe ich das Glück, dass sich meine Künstler schlecht noch verändern können.

    Die meisten sind tot.

    Von den neueren gibts wenige die mir wirklich so gut gefallen, dass ein Wandel da irgendwas grosses bewirken könnte.
     
    #7
    Chosylämmchen, 23 Juli 2008
  8. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    ich kenne es zumindest so ähnlich.mit dem herzblut der künstler hats meistens weniger zu tun, vielmehr gefällt mir dann plötzlich ein hochgelobtes neues album garnicht.oder ein neues bandmitglied macht irgendwie alles kaputt.beispiel:
    finntroll! ohne den alten sänger ist es einfach nicht dasselbe, vor allem live.

    oder auch sonata arctica.der gitarrist ist ein anderer :frown: und das neue album,....naaaaaaaja.....

    schon schade sowas.
     
    #8
    Sonata Arctica, 23 Juli 2008
  9. Pornobrille
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    101
    0
    nicht angegeben
    Ist halt so. Kann man nichts machen, wenn sie sich so verändern, dass man sie nicht mehr gut findet. Dafür gibts doch fast immer paar andere tolle Bands
     
    #9
    Pornobrille, 23 Juli 2008
  10. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ach das ist doch immer so. entweder es gibt gute künstler und bands, die wirklich gut reingehauen haben und dann immer weiter abbauen, oder sie waren von vornherein schlecht. :-D
     
    #10
    CCFly, 23 Juli 2008
  11. spice.up
    spice.up (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    jo kenn ich auch.
    kann aber auch gut gehen, wenn ein künstler sich verändern will. System of a Down und ihre softeren Alben (und Serj Tankian zb :smile: )
    Slipknot und Subliminal Verses :zwinker:
    Enttäuscht war ich aber zb bei Linkin Park und ihrem soften Album.
    Bei allen 3 genannten Alben stand der gleiche Producer dahinter, alle 3 Alben popig... kA warum sie es gemacht haben und warum er scheints so einen so großen einfluss auf sie hatte. Bei manchen Gruppen klappt sowas...aber bei LinkinPark war das einfach nur aufgelegt..lahm..etc... das kommt davon wenn man sich einem Trend anpassen oder mehr Geld haben will :zwinker:
     
    #11
    spice.up, 23 Juli 2008
  12. cheVelle
    cheVelle (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    385
    103
    4
    nicht angegeben
    Naja das Linkin Park kein weiteres Nu-Metal Album mehr machen würden war doch klar, Nu-Metal ist ja tot.
    Von daher war es schon klar, das sie sich weiterentwickeln....Meiner Meinung nach war die Entwicklung gut, nach anfänglicher Skepsis gefällt mir das Minutes To Midnight richtig gut.

    Aber ich verstehe auch wenn viele enttäuscht sind, wenn sich eine Band nicht in die Richtung entwickelt wie man es selber gerne hätte. Damit muss man dann aber klar kommen, in erster Linie muss sich die Band selber mit dem neuen Stil anfreunden können.

    Weiteres Beispiel was mir gerade noch einfällt: Fear My Thoughts neuestes Album. Spricht mich selber gar nicht mehr an, ist einfach nicht das was ich von denen kenne. Praktisch komplett anders klingen die jetzt...Nur was solls, hör ich halt weiterhin die alten Scheiben, die werden dadurch ja nicht schlechter.:zwinker:
     
    #12
    cheVelle, 23 Juli 2008
  13. alex-b-roxx
    0
    Linkin Park.

    Das neue Album. Minutes to midnight.
    Hat mich zu 70 Prozent enttäuscht, weil sie teilweise eine Mischung von Moby und Placebo gemacht haben.
     
    #13
    alex-b-roxx, 23 Juli 2008
  14. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    echt? mist, ich fand die so gut.hab ich mal als vorband gesehen, fand ich fast geiler als den hauptact an dem abend, fast!
     
    #14
    Sonata Arctica, 23 Juli 2008
  15. DarkPrince
    Gast
    0
    Die Bands die ich hör haben sich eigentlich nicht verschlechtert.
    Nightwish würde mir mal spontan einfallen, hör ich zwar nicht aber beschissener als die neue Sängerin zu singen ist schon ein Kunststück. :wuerg:

    Und bei Cradle of Filth lässt leider so langsam Dani's Stimme nach und die Screams sind nich mehr so schön hoch :grin:
     
    #15
    DarkPrince, 23 Juli 2008
  16. cheVelle
    cheVelle (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    385
    103
    4
    nicht angegeben
    @Sonata Arctica
    Ja, die haben ja jetzt einen neuen Sänger und wollten mal was anderes machen.
    Während die alten Alben noch Melodic Death Metal waren, geht es jetzt (ich zitiere) "Richtung progressivem Metal und zum progressiven Rock der 70er Jahre." Also die Growls sind praktisch komplett verschwunden:flennen:
     
    #16
    cheVelle, 23 Juli 2008
  17. Kalle85
    Kalle85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    93
    1
    Single
    Mir fällt spontan das Beispiel AC/DC ein. Mit Bon Scott als Sänger schafften sie den Durchbruch. Leider verstarb er 1980. Mit Brian Johnson als neuen Sänger schafften sie aber das comeback. Back in Black wurde zum erfolgreichsten Rockalbum überhaupt. Gut, das was danach während der 80er kam war eher Durchschnitt, aber während der 90er schafften sie weitere Erfolge. Die Jungs würden auch heute noch Stadien füllen. Ich finde, gerade die Gruppe ist ein Beispiel dafür, dass eine radikale Veränderung nicht unbedingt negativ sein muss. Das liegt natürlich auch daran, dass die Gruppe immernoch mit einer ähnlichen Leidenschaft dabei sind wie zu Anfang.
     
    #17
    Kalle85, 23 Juli 2008
  18. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung
    Kenne ich, aber ist nicht tragisch. Es ist nunmal sehr schwer ein gutes Album oder gute alte Songs zu übertreffen oder auch nur an den Erfolg anzuschließen. Die wenigsten Künstler schütteln sich ihre Songs einfach so ausm Ärmel und landen einen Hit nach dem anderen. Und wenn eine Band schlechter wird im Laufe der Zeit, ja dann hört man halt ne andere (gibt ja genug) und die alten Lieder werden auch nicht schlechter. Nagut ich bin da eh nicht so sehr fixiert wie andere Menschen :smile:
     
    #18
    japanicww2, 23 Juli 2008
  19. spice.up
    spice.up (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ähm, ne? wie kommst du drauf? Die gehen schon wieder alle "back to the roots"
     
    #19
    spice.up, 24 Juli 2008
  20. DarkPrince
    Gast
    0
    Das will ich doch sehr hoffen. Daß so ein Murks wie Linkin Park mit Metal verglichen wird, hat mir noch nie gefallen.
     
    #20
    DarkPrince, 24 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Künstler verändern
Little_Romeo
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
23 Mai 2010
2 Antworten
Flipsen
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
20 Mai 2010
1 Antworten
deziana
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
7 März 2009
33 Antworten
Test