Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn Lamas mit den Titten wackeln - oder: Der ganz normale Wahnsinn

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Dunsti, 15 Oktober 2008.

  1. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Bah, ich bin gerade mal wieder tierisch angefressen. Es ist sagenhaft, was manche Leute sich rausnehmen. Ich muss das unbedingt mal aufschreiben - wenn ich das alles schlucke, platze ich noch.

    Es geht um ... wie könnte es anders sein ... meinen Sport. In erster Linie. Besonders der Nachwuchssport findet seit einigen Jahren in einer sehr modernen Sportanlage statt. Die Kinder und Jugendlichen nutzen für Rollstuhlbasketball eine Ballsporthalle in einem aus privaten und städtischen Mitteln finanzierten Komplex, unter anderem mit einer Muckibude, Schwimmbad, Sauna, Kegeln, Tennis und noch so einigen Dingen. Das Ding liegt weit außerhalb der Stadt in einem Kaff und dort auf der grünen Wiese, aber immerhin ist das mit öffentlichen Verkehrsmitteln halbwegs zu erreichen. Da die Förderung von Behindertensport dem damaligen Investorenkonsortium sehr wichtig war (ich vermute, genügend öffentliche Gelder sind dafür geflossen), dürfen wir für unsere Nachwuchsarbeit die Ballsporthalle ("nur" die!) kostenlos nutzen. Außerdem dürfen die Jugendlichen, die mit Öffis anreisen, ihre Sportrollstühle im Wert von rund 5.000 Euro (pro Stuhl) dort in einem Lagerraum einschließen lassen. Hinzu kommen drei vereinseigene Sportrollstühle, aus Spenden angeschafft, die ebenfalls dort gebunkert sind für Neulinge und Nachwuchs ohne eigenes Sportgerät.

    Soweit so schlecht. Vor wenigen Wochen rief mich der Leiter des dortigen Sportprogramms (dort ist ein studierter Sportwissenschaftler als "Fitnesstrainer" angestellt und macht dort ein eigenes Sportprogramm) an und erzählte, jemand stehe vor ihm und wollte einen der Vereins-Rollstühle mitnehmen, der angeblich ihm gehöre. Ich bat ihn, mir denjenigen mal ans Telefon zu geben und stellte fest, dass derjenige vor zwei Jahren rausgeworfen worden ist, weil er seinen Beitrag nicht gezahlt hatte. Sein Eigentum hatte er damals mitgenommen. Ich erklärte dem "Fitnesstrainer", dass derjenige bitte nichts ausgehändigt bekommen soll.

    Kurz darauf sprach ich persönlich mit diesem Fitnesstypen. Er sagte, dieses ehemalige Mitglied sei nochmals aufgetaucht. Ich wiederholte, dass derjenige auf gar keinen Fall irgendetwas ausgehändigt bekommen soll. Ich durchsuchte den Abstellraum, ob dort möglicherweise noch irgendwas von ihm stehen könnte, aber wie zu erwarten war, ohne Ergebnis.

    Vor ein paar Tagen saß ich fast alleine im Bus, als zwei mir völlig unbekannte Typen einstiegen und sich laut unterhielten: "Weißt Du eigentlich, warum Behinderte so selten was auf die Fresse kriegen?" - "Nee." - "Na, die Stinker packt doch niemand freiwillig an." Großes Kino. Da ich nicht wusste, ob das eine Ankündigung war, mir beim Aussteigen noch eine Kopfnuss oder schlimmeres zu verpassen, kramte ich schonmal unauffällig mein Pfefferspray heraus...

    Als diese blöde Situation gerade vorbei war und ich mit Puls 250 ausgestiegen war (mein Pfefferspray konnte ich unbenutzt wieder verstauen), klingelte mein Handy: Dieser blöde Fitnesstrainer war dran und erklärte, dass dieses ehemalige Mitglied schon wieder vor ihm stehe. In dem Moment wurde ich dann etwas ungehalten und habe geantwortet: "Ja, zum Donnerwetter, wie oft wollen wir das denn noch diskutieren? Ich hab schon drei Mal gesagt, dass der nichts bekommt und wenn der weiter versucht, bei euch irgendwelche Sachen zu ergaunern, solltet ihr mal über ein Hausverbot nachdenken!"

    Am Montag war ich wieder in der Halle und stelle fest, dass einer unserer Sportrollstühle, Baujahr 2005, Neuwert 5.500 Euro, fehlt. Ich spreche diesen angestellten Fitnesstrainer an und der erzählt mir doch, dass er nicht unser Sportmittelverwalter ist und dem ehemaligen Mitglied einen Rollstuhl ausgehändigt hat. Er lässt sich doch nicht ständig nerven und von der Arbeit abhalten. Ich dachte, ich höre nicht richtig und habe erwidert: "Hallo?! Sie können doch nicht einfach unser Eigentum an irgendwelche dahergelaufenen Leute rausschließen!"

    Ja, das interessiere ihn einen Scheißdreck und ich sei ihm gegenüber nicht "weisungsbefugt" :rolleyes::kopfschue Ich habe geantwortet: "Das mag ja sein, aber Sie sind auch nicht verfügungsberechtigt über unser Vereinseigentum." Daraufhin sagte er: "Ich glaube, Sie ticken nicht mehr ganz richtig." Ich habe mich dann entfernt, um das nicht noch weiter eskalieren zu lassen.

    Gestern hat sich dann unser Vereinsvorstand an den Betreiber der Anlage gewandt, per Mail (Blindkopie an mich), und die Herrschaften aufgefordert, das Sportgerät wieder herbeizuschaffen, und zwar umgehend, ansonsten sehe man sich gezwungen, einen Strafantrag wegen Unterschlagung zu stellen.

    Keine zwei Stunden später kam von dem Fitnesstrainertypi eine Mail an mich, wir möchten bitte sämtliche eingelagerten Gerätschaften dort entfernen, das sei aus versicherungsrechtlichen Gründen nicht mehr möglich, dort etwas abzustellen. Alles, was nicht bis Freitag entfernt sei, würde verschrottet. Darüber hinaus sei es nicht mehr zulässig, dass wir die dort vorhandenen Basketbälle benutzen. Wir möchten bitte eigene mitbringen. (Nebenbei bemerkt, die Erstausstattung und die Hälfte der Nachkäufe über die Jahre hat unser Verein bezahlt.)

    Heute nun bin ich dorthin gefahren, um nochmal persönlich, in Ruhe und sachlich, mit diesem Fitnesstypi zu reden. Schon am Auto wurde ich von dem Leiter der Anlage persönlich empfangen (das war in den Jahren noch nie da, außer einem Händedruck bei irgendwelchen Veranstaltungen hatte der noch nie was für mich übrig), man solle doch über alles reden können und diese Mail von seinem Mitarbeiter sei so zu verstehen, dass wir dort mal aufräumen und nicht genutzte Geräte auslagern sollten. Das erklärte dann auch sein Fitness-Mitarbeiter zähneknirschend. Okay, übereifriger Fehltritt, genervt gewesen, Mist gebaut, soll vorkommen. Ist irgendwie verzeihbar, ich bin ja kein Unmensch.

    Aber nun kommt es: Heute abend ruft mich eine Freundin an. "Dunsti, Du glaubst nicht, was passiert ist. Wir waren heute mit ein paar Leuten weg und haben den Herrn ... (den Fitnesstrainer) getroffen. Er sagte mir (allerdings leider ohne Zeugen), Euer Ober-Lama sei vorhin bei ihm gewesen, habe im Büro des Chefs ein bißchen mit ihren Tittchen gewackelt und ihn eiskalt ausgespielt. Der Chef hätte ihn daraufhin "Scheiße fressen lassen". Meine Freundin hat dann gefragt: "Wer ist denn unser Ober-Lama?" Und als sie meinen Namen hörte: "Das kann ich gar nicht glauben. Zu mir ist sie immer sehr nett. Hat sie nicht mit Ihnen selbst gesprochen?" - Daraufhin er: "Doch, aber ich habe gar nicht zugehört. Diese falsche Schlange ist gefährlich und scheinheilig." :engel: :grin: :kopfschue

    Was stellen wir fest? Der Typ mag Tiere sehr gerne. Lamas, Schlangen, ... Am liebsten würde ich dem mal lamamäßig vor die Füße spucken und ihn einmal schlangenmäßig würgen. Ey, es ist doch jeden Tag aufs Neue erstaunlich, was so für Leute frei herumlaufen.

    Danke, dass ich mich hier mal ein bißchen abreagieren konnte. Mir geht es gleich viiiiiiiiel besser. :angryfire :smile:
     
    #1
    Dunsti, 15 Oktober 2008
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    :ratlos::eek::geknickt::cry::angryfire:eek: :kopfschue::mad:

    Mannomann. Leute gibts. Die Reihe da oben gibt mein Mienenspiel bei der Lektüre Deines Beitrags wieder.

    Der rausgeworfene Rollstuhlklauer ist ja ein Fall für sich, Motto "dreist siegt"... Was für ein blöder Einknicker der Fitnesstyp ist - einmal durchsetzen und Rollstuhlforderer rauswerfen kann doch nicht so schwer sein? Aber ist ja interessant, wenn man oft genug auftaucht und Behauptungen aufstellt, kommt man bei diesem Fitnessfuzzi also durch... :engel: Der Rest in Sachen Verschrottung etc. ist ja eine "süße Nummer".

    Oberlama, Titten wackeln - wenns nicht einen ernsten Hintergrund hätte, wärs wirklich nur zum Lachen. Grotesk.

    Na, Du wirst Dir den Lamatittenschuh ja nicht anziehen. Zum Glück haben auch "falsche Schlangen" keine Füße ;-).

    Schade, dass es keine Zeugen für das Gespräch gibt.
     
    #2
    User 20976, 15 Oktober 2008
  3. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    So, wie du die Geschichte schreibst, muss ich darüber schon fast lachen, so grotesk ist die Sache...

    Immerhin ist es nur ein kleiner Fitness-Trainer, der hier meint, sich groß aufspielen zu können und nach seinem offensichtlichen Fehlverhalten mit der Herausgabe des Rollstuhls wohl meinte, in die Offensive gegen euch gehen zu müssen... Er fühlt sich wohl irgendwie in seiner Ehre verletzt.
    Aber wenn der Leiter der Anlage die Sache wohl schon zur Chefsache erklärt hat, wird wohl eher der Fitness-Trainer ein Problem bekommen, als ihr.

    Jetzt hoffe ich nur, dass ihr euren Rollstuhl wieder bekommt.

    Und zu den Typen in der Bahn: Leider gibt es immer wieder solche Idioten...
    Immerhin haben sie so einen "Stinker" :angryfire, wie dich wohl wirklich nicht freiwillig angepackt.

    Off-Topic:
    Ich versuche jetzt lieber nicht, mir ein tittenwackelndes Lama in Schlangengestalt vorzustellen... Wobei - das wäre doch mal eine schöne Photoshop-Spielerei, wenn mir mal langweilig ist :grin:
     
    #3
    User 44981, 16 Oktober 2008
  4. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Irgendwie werde ich ja den Eindruck nicht los, dass dieser Typ Dich nicht besonders mag. :cool1:

    :-D Klar, wenn man die Mail etwas genauer liest konnte man sich schon denken, dass das so gemeint ist. :engel: Der hat wohl ordentlich was auf die Mütze bekommen. :grin:

    Jetzt soll sich der geistige Tieflieger mal husch, husch auf den Weg machen und den Rollstuhl suchen, dann hat er sich zur Belohnung mal wieder einen Zoobesuch mit seinen geliebten Tieren verdient. :smile:
     
    #4
    metamorphosen, 16 Oktober 2008
  5. Rhea
    Gast
    0
    ich glaub dieser besagte fitnesstrainer ist verfechter des mottos: wer am lautesten bruellt hat recht...


    wie gehts denn jetzt weiter? ich kann mir vorstellen das dieser nette herr das nicht auf sich sitzen laesst. und was ist nu mit dem rollstuhl?


    sachen gibts :kopfschue
     
    #5
    Rhea, 16 Oktober 2008
  6. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Das ist echt der Hammer. Der Fitnesstyp mag dich wohl nicht so, oder?
    Find sein Verhalten unverschämt.
    Habt ihr denn den Rollstuhl wieder?
    Willst du ihn auf die Lama-Sache ansprechen?
     
    #6
    User 75021, 16 Oktober 2008
  7. Eilonwy
    Eilonwy (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Seelig sind die geistig Armen. :zwinker:

    Ob dem selber bewußt wird, welch peinliche Aktion er sich da geleistet hat?

    Nun, er hat jetzt wenigstens schon mal den Streß, den Rollstuhl wiederzubeschaffen, aber trotzdem würde ich das Ganze nicht so auf sich sitzen lassen, sondern ihn nochmal mit seinem ausgesprochen dämlichen Verhalten konfrontieren.
     
    #7
    Eilonwy, 16 Oktober 2008
  8. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    okay, der Typ ist ein Idiot und hätte nicht so ausfallend werden dürfen.
    Aber ich finde, du warst in dem dritten Telefonat auch ziemlich unfreundlich und pampig. Da kann ich dann verstehen, dass ihm der Geduldsfaden reißt. Das hört sich für mich an, als wäre eine an sich sowieso nicht sooooo entspannte Situation plötzlich eskaliert. Ich denke, du hättest mit ihm auch freundlich etwas ausmachen können, wie ihr diesen Typen wieder los werdet. Oder dich halt im nachhinnein für das Aufbrausen entschuldigen. Der gute Mann kann ja schließlich nichts dafür, dass dieser "Ehemalige" immer wieder bei ihm aufkreuzt. Zudem ist das jemand von eurem Verein, er selber hat damit doch gar nichts zu tun. Hättest du dem nicht Hausverbot aussprechen können, bzw euer Vereinsvorstand?
    Klar, ihr habt ja anscheinend dieselben Rechte auf dieser Anlage zu trainieren wie dieser Club, aber ich denke, deshalb muß man sich trotzdem um Kooperation bemühen. Vor allem, wenn das Problem aus eurer Ecke kommt. (Er hat ja schon recht damit, dass er nicht dafür da ist, um eure Angelegenheit zu regeln, nur weil er zufällig immer da ist und ihr halt nicht.)
    Wenn mich jetzt also jemand "anmotzt" und ich dann noch vom Chef eins auf den Deckel kriege, wäre ich auch sauer ;-) Wobei ich seine Reaktionen absolut nicht angemessen finde.

    Naja entschuldigen würd ich mich jetzt, nachdem er dich beleidigt hat und woanders über dich lästert, wohl auch nicht mehr. Ich glaube aber, ich persönlich würd mich schon bemühen, mit dem nochmal drüber zu reden (und dann vielleicht auch gleich über diese Äußerungen.).


    Gruß,
    Kaya
     
    #8
    Kaya3, 16 Oktober 2008
  9. Aeldran
    Aeldran (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    103
    4
    Verlobt
    WOW! So ein Arsch!
    Was nimmt der sich eigentlich raus?

    Ich finde, ihm sollten mal ganz klar die Fronten erklärt werden.
    Und wenn der Rolli nicht wieder auftaucht, würde ich sogar Anzeige erstatten. Immerhin hat er einen Rolli, den ihr NACHWEISLICH (hoffe ich doch im Moment) gekauft habt, übergeben, nur um seine Ruhe zu haben. :kopfschue
    Und euch aus der Halle schmeißen würde auch die Streichung der Gelde bedeuten, oder? Mal abgesehen davon, die Finanzierung der Sachen, die ihr beigesteuert hat, würde ich aus Prinzip mal auflisten, damit der Idiot mal etwas zusammengestaucht wird. Letztendlich ist das ja euer Eigentum, was er euch vorenthalten will, wenn die Bälle etc. eingesperrt werden sollen.

    Kann man den nicht zum Schweigen bringen? Er ist doch "nur" Angestellter, oder? Da muss man doch mal Abmahnungen oder Ähnliches erwirken können, bei so einer Sache, da kommt ja fast Diebstahl und Diskriminierung bei rum!

    Und die Emails hast du ja auch noch, die sollte man doch auch eindeutig nutzen können!

    Ich wenn viele sagen, "Dunsti, reg sich ab er wird wohl nen schlechten Tag gehabt haben", ich würde gegen den in die Vollen gehen, aber hallo!

    Viele Grüße und viel Erfolg

    [/abreg]
     
    #9
    Aeldran, 16 Oktober 2008
  10. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Eine eindeutige Inventarliste wär wohl wirklich sinnvoll. Und ggf. auch eine Liste der Eigentümer des besagten Inventars. Oder gibt es letztere ohnehin, aber eben nur im Verfügungsbereich Eures Vereins?

    Wer auch immer Ansprüche auf irgendwas aus Eurem Raum erhebt, sollte eben darauf verwiesen werden, dass er sich beim zuständigen Lama :engel:, äh, bei der zuständigen Person Eures Vereins meldet - und dass anwesendes Personal wie der Fitnesstrainer keinerlei Befugnisse zur Herausgabe von Gegenständen hat. Keine Diskussion, da falscher Adressat für die vermeintlichen Ansprüche.
    Dazu war der Fitnesstrainer nicht in der Lage.

    Ich weiß auch nicht, warum der überhaupt mehrfach bei Dir, Dunsti, angerufen hat :ratlos: - die Erläuterung, dass das Exmitglied keine Ansprüche hat, war doch eindeutig. Da war der Fitnesstrainer wohl etwas hilflos und überfordert und ging dann den Weg des geringsten Widerstandes....

    Klar ist das auch für ihn blöd, wenn jemand immer wieder ankommt und was fordert - aber dann soll er ggf. den Hausmeister oder notfalls die Polizei holen, wenn jemand sich nicht mit Worten vertreiben lässt, statt einfach über fremdes Eigentum zu verfügen, weil der Anspruchsteller so penetrant insistiert...
     
    #10
    User 20976, 16 Oktober 2008
  11. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.329
    248
    623
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    klang beim lesen nach nem fall für eli stone *g*
     
    #11
    Sonata Arctica, 16 Oktober 2008
  12. Dupdidu
    Dupdidu (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Wie hohl ist das denn bitte? Der tut ja gerade so, als wenn alle Behinderten stinken. Und wann packt man jemand unfreiwillig an? Wenn man Geld dafür bekommt (Pflegedienst, Krankenschwester?) Der ganze Spruch ist doch an Dämlichkeit kaum noch zu überbieten. :kopfschue
     
    #12
    Dupdidu, 17 Oktober 2008
  13. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Okay, Dunsti, jetzt muss ich auch mal was loswerden:

    OHNE WORTE ! :ratlos: :wuerg:

    (Für die Erkenntnis hab ich 2 Tage gebraucht, vorher fehlten mir vor Entsetzen die Worte...)
     
    #13
    User 76250, 17 Oktober 2008
  14. DerKeks
    DerKeks (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    121
    0
    nicht angegeben
    Wow, und ... also wow ey echt

    Und das schlimmste daran ist: Die kommen mit der Nummer super durchs Leben. Ich beneide ihn ein bisschen für dieses übermässige Ego dass der sich (hoffentlich) im Vollbesitz seiner geitigen Kräfte etliche Feinde schafft ohne das ihn das irgendwie kratzt - und am Ende kommen diese Leute immer gut aus allem raus. Frech gewinnt, dumm siegt wie auch immer, verkehrte Welt
     
    #14
    DerKeks, 17 Oktober 2008
  15. Neo2001
    Neo2001 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    103
    19
    nicht angegeben
    Nettes Kerlchen...

    Aber wo ist dein Problem? Der Mann hat sich Scheiße verhalten und musste deshalb (nach eigenen Angaben) selbige fressen. Klingt für mich nach Gerechtigkeit... :grin:
     
    #15
    Neo2001, 18 Oktober 2008
  16. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Meinst Du wirklich? :tongue:

    Mittlerweile beruht das aber auf Gegenseitigkeit.

    Nein, haben wir nicht, und nach Ansicht unseres Vorsitzenden, der zugleich Jurist ist, wird es äußerst schwierig, den wiederzubeschaffen. Man kann davon ausgehen, dass die Nervensäge ihn freiwillig nicht wieder rausrückt, denn sonst hätte sie den ganzen Aufwand ja nicht zu betreiben brauchen, um erstmal an den Rollstuhl heranzukommen. Somit ginge das nur mit Zwang. Zivilgerichtsverfahren dauert einige Zeit, wenn es schlimm läuft, sogar Jahre, und wenn derjenige einen cleveren Anwalt hat, heißt es am Ende noch: Er konnte darauf vertrauen, der Fitnesstyp war aus rechtlicher Sicht ein Erfüllungsgehilfe des Vereins. Natürlich steht dem die Satzung entgegen, dass niemand einzeln bevorteilt werden darf und die Tatsache, dass derjenige nichts schriftliches hat, was seine wie auch immer geartete Geschichte bestätigt. Aber bis darüber verhandelt wird, kann er den Rollstuhl veräußert und den Veräußerungsgewinn verbraten haben. Da der Typ mittellos ist, ist da nichts zu holen (nicht mal der Beitrag, mit dem er ja im Rückstand war), somit zahlen wir vermutlich noch das Gericht und den Anwalt, selbst wenn wir Recht bekämen.

    Bleibt eine Strafanzeige wegen Unterschlagung. Sowas hatten wir in drei vorangegangenen Fällen schon, in denen Leute einfach Sportrollstühle nicht wieder herausgegeben haben. Da hat dann die Polizei die Dinger bei denen zu Hause abgeholt. Nur hat sich hier der Fitnesstyp auch strafbar gemacht (würde also auch Gegenstand, wenn nicht sogar Beschuldigter in dem Verfahren werden) und unser Vorsitzender möchte sich mit dem Typen nicht anlegen, weil wir ja auf gute Zusammenarbeit angewiesen seien... Das würde vermutlich darauf hinaus laufen, dass wir eine andere Sportstätte für unseren Nachwuchs suchen müssten, und das wäre ein teurer Preis.

    Nee, das hast Du falsch verstanden. Das ist eine Betreibergesellschaft, die einen Fitnesstrainer angestellt hat. Der Gesellschaft gehört die Anlage, wir bekommen lediglich kostenlose Hallenzeiten (also ohne Miete) in der Ballsporthalle.

    An jedem Rollstuhl klebt unterseitig ein (Inventur-) Aufkleber des Vereins und daneben ein Etikett mit Name und Telefonnummer des Eigentümer und / oder Nutzers des Geräts. Und das ist allgemein bekannt, auch bei dem Fitnesstypen, und die Aufkleber sind aktuell.

    Normalerweise bin ich sehr geduldig, nur der Typ hat studiert und fragt mich fünf Mal dasselbe, davon drei Mal am Telefon. Nicht zuzuhören und Leute nicht Ernst zu nehmen, empfinde ich ebenfalls als eine gewisse Respektlosigkeit. Aber Du hast Recht, ich hätte freundlicher sein können und habe mich bei jenem Besuch, als mich der Leiter der Anlage abgefangen hatte, auch bereits bei ihm dafür entschuldigt, bzw. mein Gespräch mit ihm sogar so begonnen, dass ich gesagt habe, dass unsere Konfrontation eher "beruflich" oder "tätigkeitsbedingt" ist und ich das schon auf einer sachlichen und freundlichen Ebene klären möchte. Da ich in dem Telefonat nicht sachlich und freundlich gewesen bin, entschuldige ich mich hierfür. (Obwohl ich nach wie vor der Meinung bin, dass der "Tritt in den Allerwertesten" nicht völlig unangemessen war.)

    Natürlich ist das alles andere als angenehm, wenn unsere Ehemaligen dort aufkreuzen und dort Alarm machen. Nur dazu habe ich ja bereits was gesagt: "Schmeiß ihn raus, wenn er rumnervt."
     
    #16
    Dunsti, 19 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Lamas Titten wackeln
flobig
Kummerkasten Forum
27 Januar 2007
45 Antworten