Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn Männer Frauen nicht mehr verstehen...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von [[T.G]], 20 Dezember 2005.

  1. [[T.G]]
    Gast
    0
    Vielleicht habt ihr ja Lust euch ein bisschen in unsere Geschichte reizulesen...ich brauche dieses Forum wieder um mir alles von der Seele zu schreiben...

    Ja..."unsere Geschichte"...Wir kamen vor gut 6 Wochen zusammen. Total niedlich...ich war vor ewigkeiten mal auf einer Party wo sie mich sah. Ein gutes halbes Jahr hat mich ihre beste Freundin angesprochen und mir gesagt das SIE sich in mich verliebt hätte und so. Ich fand die Situation echt klasse...ich mein es ist schön sowas zu hören. Ich wollte sie ganz gerne kennenlernen. Wir verbrachten viele schöne Nachmittage miteinander und wuchsen immer mehr zusammen. Sie war sehr schüchtern...desshalb viel es mir sehr schwer auf sie zuzugehen, da ich sie nicht verletzen möchte. Wir haben sehr lange gebraucht bis wir uns zum ersten Mal küssten... es war soo schön! :gluecklic Es ist das erste mal das ich solche Gefühle hatte. Ab diesem Zeitpunkt waren wir beide zusammen...von Tag zu Tag wurde unsere Beziehung intensiver...von Tag zu Tag wurde sie schöner. Von Tag zu Tag lernten wir uns auch mehr kennen...ich erfuhr schnell sehr viel über sie...sie ist sehr unglücklich momentan (Sie hat leider ihren Vater dieses Jahr verloren, er ist gestorben, sie ist etliche male umgezogen und ihr geht es einfach nicht gut - was ich wirklich verstehen kann!!). Ich war und bin jeden Tag für sie da - egal was kam...ich habe mit ihr geredet, und ihr gesagt was ich denke. Ich glaube es war ganz gut, dass sie das mal hört. Im Moment suchen wir einen Therapieplatz für sie. Ich kann ihr auch nicht die Hilfe geben, die sie vielleicht gerade braucht. Sehr oft sind wir in den 6 Wochen schon aneinander geraten...es war nie weiter schlimm...immer so kleine meinungsverschiedenheiten. Es lag auch viel daran, zumindest denke ich das, das wir beide krank sind. Sie ist psychisch angeschlagen und ich war psychisch Vollkommen am Ende und bin momentan dabei mein leben wieder in den Griff zu bekommen. Genau da mache ich mir etwas sorgen. Ich habe es soweit alles ganz gut im Griff, mir geht es eigentlich auch gut...aber es gibt immer Situationen mit denen ich nicht umgehen kann und es gibt noch sehr tiefe Wunden in meinem Leben. Meine Eltern trennten sich und meine Mutter tyrannisierte mich 3 Jahre lang. Sie hat mich angeschrien, geschlagen und fertig gemacht. Ich bin anfang dieses Jahres in einer Jugendpsychatrie geendet. Ab das begann endliich wieder mein LEBEN. Ich lernte mit meiner Depression umzugehen und lebte mich wieder gut ein.
    Ich habe aus dieser schrecklichen Zeit damals aber noch eine riesige Wunde...ich mag es nicht wenn mir menschen ihre Gefühle nicht zeigen. Ich brauche im moment sehr viel zuneigung und liebe...da gerate ich manchmal leider an meine grenzen. Gestern abend habe ich meiner Freundin das alles erzählt - unter Tränen...ich musste es einfach machen. Ich bat sie so sehr mich in den Arm zu nehmen bei dem nächsten Treffen mir bitte im moment etwas mehr liebe zu geben, weil ich gestern wieder einen tiefpunkt erreicht hatte. Dann trafen wir uns heute...und was passierte? Eigentlich nichts was ich mir sooo sehr wünschte. Ich wollte einmal das sie mir ihre liebe ziegt aber sie tats nicht. Ich war sehr enttäuscht, weil sie mir gestern ja noch versprach das zu tun. Genau meine Wunde...ich habe dann gerade mit ihr darüber geredet...leider km auch keine Reaktion von ihr...Sie sagte "Ich kann es nicht rückgängig machen...sorry!" ...ich wusste nicht so recht was ich dazu sagen sollte Sie hat es "vergessen"...ich fand das echt nicht in ordnung...ich mein sie weiß wie dreckig es mir ging (geht) und sie vergisst das? Ich weiß nicht ob ich da zu erwartungsvoll bin...aber ich wünsche es mir so sehr...Dann weiter am Telefon..irgendwie habe ich das Gefühl das sie kaum mit mir redet...ich rede und rede...sie antwortet auch...aber das wars :geknickt: Es ist ja nicht weiter schlimm...aber es ist sehr schwer für mich...
    Ich liebe sie so sehr...aber ich wünsche mir das mehr von ihr kommen würde. Sie sagt immer das sie es ja ach möchte...aber eigntlich kommt dann nichts mehr - viel geht von mir aus...(obwohl sich das in den letzten Tagen ETWAS veränderte)...Wenn ich sie zur Begrüßung nicht küssen würde wüsste ich nicht, ob sie es machen würde...mhmm... :geknickt: Mich macht das alles sehr sehr nachdenklich...ich liebe sie so sehr... :herz: habe aber angs das ich alles kaputt mache.
     
    #1
    [[T.G]], 20 Dezember 2005
  2. ingo191178
    ingo191178 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    98
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hallo

    du sagst das sie psychische probleme hat! vieleicht hat es damit was zu tun das sie ihre liebe nicht so zeigen will ( kann)? und du darfst eins nicht vergessen sie hat einen menschen verlohren den sie sehr liebt ich glaube das das auch ein grund sein kann? das sie sich zurück zieht?

    gib ihr zeit lass sie erst mal zum psycho onkel gehen und dan redet nochmal miteinander
     
    #2
    ingo191178, 20 Dezember 2005
  3. Wüstensand
    Verbringt hier viel Zeit
    409
    101
    0
    vergeben und glücklich
    du brauchst auf grund deiner vergangenheit mehr nähe, sie hat probleme damit dir diese zu geben ... versuch für den anfang nicht zu viel zu erwarten, nähert euch mit der zeit, die therapie kann das ganze ja beschleunigen - rom wurde auch nicht in einem tag erbaut :zwinker:
     
    #3
    Wüstensand, 20 Dezember 2005
  4. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Ich denke mal, dass es sehr schwer für euch ist/wird..wenn zwei "kaputte" Menschen (versteh den Ausdruck jetzt bitte nicht falsch) aneinander geraten, die beide viel Unterstützung und Liebe brauchen dann funktioniert es oft schwer. Jeder muss ein bissi egoistische denken, auf sich schauen und auf sein eigenes Wohl und ist im Moment nicht in der Lage, so viel bzw. alles von sich für den anderen zu geben?
    Wie denn auch? Ihr habt beide eure eigenen Probleme. Das Wissen, dass ihr euch beide habt, ist ein gutes, trotzdem solltet ihr euch jeweilse einen andern Hauptbezugspartner für eurre Probleme suchen. zB einen Therapeuten, wo man alles abladen kann, womöglich gute Ratschläge bekommt. Und dann, wenn man sich besser fühlt, dann trefft ihr euch. Das Verlagern eurer Probleme wird in diesem Fall nicht funkionieren, ohne dass (in dem Fall) du dich schlecht dabei fühlst.
     
    #4
    orbitohnezucker, 20 Dezember 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Männer Frauen mehr
LoLaBunny
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Februar 2013
15 Antworten
Straclotus
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2006
23 Antworten
questiongirl
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Juli 2005
34 Antworten