Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn Pornos bevorzugt werden...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von acebonbon, 12 April 2010.

  1. acebonbon
    acebonbon (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    16
    26
    0
    in einer Beziehung
    hi leute. ich bin neu hier und hoffe auf euren rat.
    ich habe mich hier registriert, weil ich nicht mehr weiter weiß. mein freund und ich streiten in letzter zeit immer häufiger (mehr als dass wir uns mal nicht streiten).
    Ich hoffe ihr könnt mir sagen was ich falsch mache, ob ich übertreibe, ob ich das alles vielleicht viel zu eng sehe und froh sein kann so einen freund zu haben.

    mein freund und ich sind jetzt ein jahr und 5 monate zusammen. wir wohnen seit november zusammen und kennen uns insgesamt 3,5 Jahre (vorher beste Freunde).

    Wir sind uns in vielen sachen sehr ähnlich, haben die selbe meinung was so ziemlich alles angeht und kommen eigentlich super zurecht (ich würde niemals wieder so super mit jmd zurecht kommen er ist schließlich auch gleichzeitig mein bester freund und wir erzählen uns alles).

    doch wenn es um sex geht, kommen wir oft ins streiten. das liegt an mir, weil ich mit seiner lustlosigkeit nicht klar komme. wir machen es nur noch 1 mal die woche. klar, es kommt auch öfter vor, zb 2 tage hintereinander aber im durchschnitt nicht öfter als 1 oder 2 mal die woche. und das ist mir einfach zu wenig! Wenn es das allein nur wäre aber das was mich so sehr stört ist das: (bsp gestern abend) er sitzt vor dem fernseher, ich versuche ihn ein wenig heiß zu machen - er kein interesse, stubst mich weg und sagt ich soll aufhören er hätte keine lust jetzt. ich verschwinde ins schlafzimmer (mein pc steht dort). nach 10 minuten wollte ich irgendetwas aus dem wohnzimmer holen. da sitzt er vor seinem pc, der im wohnzimmer steht, und ich merke dass er sich wieder irgendetwas angeschaut hatte. ich gehe zu ihm, merke dass er "etwas zu verstecken versucht". ich frage ihn so als würde ich keinerlei ahnung haben was los ist "hast du lust was unanständiges zu machen?" er: nein. ich fahre mit meiner hand noch bevor er etwas dagegen tun kann in richtung seines .... und merke sofort wie hart da etwas ist... ganz klar hab ich ihm wohl beim pornoschauen gestört. solche ähnlichen situatioenn gibt es oft bei uns. ich reagire immer abweisend darauf, rede nicht mehr mit ihm weil ich sonst anfangen würde zu heulen. es deprimiert mich einfach, dass er sich lieber pornos anschaut als mit mir zu schlafen. dabei ist er echt lieb zu mir wenn wir sex haben. er sagt immer ich bin die geilste und tollste frau, habe einen perfekten körper und busen etc. er sagt immer nette dinge aber doch schaut er pornos. ich verstehe das nicht.
    als ich dann gestern ihm dabei erwischt habe, hat mich das total fertig gemacht. das war gegen 0 uhr nachts. ich habe mich angezogen und bin leise aus der tür nach draußen verschwunden. bin spazieren gegangen und habe mich auf eine bank gesetzt. gegen 1.45 war ich wieder zu hause. in der zeit als ich weg war, hat er mich ungefähr 7 mal angerufen (bin nicht ran gegangen) und hat 2 sms geschrieben mit der frage wo ich denn bin. als ich nach hause kam hatte er etwas vor die tür gelegt, damit er hört dass ich komme, er lag schon im bett. als ich rein kam kam er zu mir, ging aber wieder weil ich ihn nicht ansah. es kam keine entschuldigung (er entschulduigt sich bei sowas nie) und ich schlief die nacht auf dem sofa (was schon zum 2. mal passiert ist in der letzten zeit.).
    ich weiß nicht was ich von allem halten soll. jedes mal wenn soetwas passiert verspreche ich mir selbst keinen sex mehr mit ihm zu haben eben aus rache. aber ich halt es nie ein.
    reagiere ich über? ich habe ihn gefragt warum er das tut mit den pornos und er meinte alle männer machen das. das ist völlig normal. damit kann ich mich nicht zufrieden geben. es macht mich traurig.

    ok ich denke das war ein langer beitrag, ich könne noch mehr schreiben. über andere sachen worüber es streit gibt, aber dieses thema ist eher das haupstreitthema.

    was soll ich tun????
    :confused:
     
    #1
    acebonbon, 12 April 2010
  2. die Kitty
    Gast
    0
    Hast du ihn mal direkt darauf angesprochen?
    Wenn nicht, solltest du das als erstes tun... vielleicht hat er ja gar keine Pornos geguckt oder er hat eine Erklärung oder ihm fehlt etwas beim Sex, über das er sich nicht traut mit dir zu sprechen oder, oder, oder...
    Sprecht miteinander!
     
    #2
    die Kitty, 12 April 2010
  3. User 87573
    User 87573 (28)
    Sehr bekannt hier
    2.023
    168
    412
    nicht angegeben
    Klar kann das für dich hart sein wenn er scheinbar auf dich keine Lust hat, aber dann Pornos schaut.
    Aber:
    1. Kannst du dir ja nicht wirklich sicher sein, ob er nen Porno geschaut hat, da du es nicht gesehen hast. Ein erigierter Penis muss ja nicht heißen, dass er jetzt tierisch scharf ist. So ein Penis reagiert auch manchmal obwohl der Kerl dazu überhaupt nicht in Stimmung ist.

    2. Ist es was ganz anderes, ob man nen Porno schaut und dabei SB macht oder ob man Sex hat. Sex ist anstrengend, SB macht man auch einfach um Druck abzubauen und zu relaxen. Das geht schnell, ist einfach und kein Aufwand.

    3. Solltest du ihn vielleicht noch mal drauf ansprechen, ob ihm sexuell in der Beziehung was fehlt, ob ihm der Sex zu langweilig ist oder ob er vielleicht mal was anderes ausprobieren möchte und ihm deine Probleme schildern, sodass ihr vielleicht gemeinsam eine Lösung finden könnt.

    Ich finde es ein bisschen übertrieben von dir, wegen SB/eines Pornos auf dem Sofa zu schlafen, aber ihr solltet dringend mal über die Sexsituation reden. Du bist offenkundig nicht zufrieden damit, das reicht ja schon. Das sollte dir zeigen, dass ihr irgendwas tun müsst, damit ihr beide mit eurem Sexleben zufrieden sein könnt.
    Denke eher, du bist verletzt, weil du das Gefühl hast er begehrt dich nicht genug?
     
    #3
    User 87573, 12 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Er hat Recht, Pornos gucken ist normal... Aber er hat auch unrecht, denn es ist nicht normal, die Partnerin abzuweisen und DANN Pornos zu gucken, während sie mehrfach deutlich signalisiert, dass sie sich Sex wünscht!

    Ist denn dein Problem der Pornokonsum - oder nicht eher das "Porno statt Sex", während du dich doch nach Sex sehnst?
     
    #4
    Shiny Flame, 12 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Als erstes muss ich sagen, dass Pornos gucken generell wirklich nix schlimmes sind und wahrscheinlich hat dein Freund Recht, wenn er sagt alle Männer machen das (zumindest die Mehrzahl, würde ich mal behaupten). Für das Ansehen an sich würde ich ihn an deiner Stelle also nicht verurteilen. Ich nehme an du kriegst das halt mit, weil ihr jetzt zusammenwohnt, vorher hat er es wahrscheinlich gemacht, wenn du nicht da warst. So viel dazu.

    Was ich allerdings etwas befremdlich finde ist, dass er zu dir sagt er hat keine Lust, auf sexueller Ebene mit dir irgendwas zu machen und sich 5 Minuten später nen Porno reinzieht. Ne gewisse Lust muss es also schon geben. Auf der anderen Seite ist es vielleicht für ihn einfach entspannter sich von nem Porno quasi berieseln zu lassen, - befriedigt er sich denn dabei selbst? - als wirklich aktiv zu werden. Insofern würde ich die Porno Schauerei nicht unbedingt als deine Konkurrenz ansehen, da das wahrscheinlich für ihn auf einer völlig anderen, entspannteren, Ebene abläuft, als wenn er Sex mit dir hat.

    Hast du ihn denn schonmal direkt darauf angesprochen? Jetzt nicht auf die Pornos, das spielt nämlich in meinen Augen nur eine untergeordnete Rolle, sondern dass ihr nicht so viel Sex habt. Wie lange ist das denn schon so? Kann ja sein, dass er einfach nicht so viel braucht, du aber schon, dann müsst ihr euch irgendwo in der Mitte treffen.
    Dementsprechend würde ich vorschlagen, dass du ganz offen mit ihm darüber redest. Es ist ja keine Lösung, dass du dich beleidigt und wahrscheinlich auch verletzt zurückziehst, nix sagst, stundenlang draußen nachts irgendwo spazieren gehst und dein Freund vielleicht nur ahnt, warum du dich jetzt so verhälst. Du musst mit ihm reden. Wenn du ein Problem hast musst du es ansprechen und nicht darauf warten, bis dein Freund haarklein errät, was dir so zu schaffen macht. Du sagst du redest nicht, weil du dan anfängst zu weinen aber das ist doch keine Lösung. Lieber kommt es mal alles raus und du heulst dabei, als dass du es in dich reinfrisst und damit eure Beziehung gefärdest.
     
    #5
    dollface, 12 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. Darlene
    Meistens hier zu finden
    478
    128
    105
    nicht angegeben
    Daß alle Männer Pornos anschauen stimmt so zwar nicht aber selbst wenn es so wäre: wenn mein Freund sich Pornos anschaut nachdem er mich abgewiesen hat, würde ich mir auch Gedanken machen, ganz ehrlich. Aber ich würde Dir auch raten, mit ihm zu reden... vielleicht war es ja garnicht so, wie Du denkst. Gib ihm die Chance, sich zu erklären... :smile:
     
    #6
    Darlene, 12 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. acebonbon
    acebonbon (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    16
    26
    0
    in einer Beziehung
    Vielen Dank für eure antworten. Ich bin überrascht dass gleich so viel auf einmal kamen :grin:
    Ich werde jetzt erstmal zu jeder antwort etwas schreiben:
    @ Kitty:
    Ja ich habe ihn schon sehr oft darauf angesprochen. Er sieht sich oft pornos an und befriedigt sich dabei auch selbst, das gibt er zu. Auch gestern hat er das getan, das war nicht zu übersehen und er wusste dann ja auch dass ich ihn erwischt hatte. Ich habe ihn auch schon mal gefragt ob ihm etwas beim sex fehlt und damals meinte er nein, der sex ist super und ich wäre die beste. Er hat auch schon mal gesagt, er habe keine lust auf sex, weil ihm das zu anstrengend ist (also er steht drauf aber eben nicht ständig – was ich auch verstehe) allerdings habe ich ihm auch gesagt, dass es andere möglichkeiten gibt… oral, jeder für sich aber beieinander.. gemeinsam pornos schauen,… aber all das will er nicht.
    @ Caelyn:
    1. Ja ich bin sicher zu 100% weil er dann als ich ihn angefasst habe ja auch sofort wusste dass ich ihn erwischt hatte und mich blöd angegrinst hattte während ich anfing sauer zu werden.
    2. Da gebe ich dir recht. Das hat er auch zu mir mal gesagt. Allerdings finde ich gibt es andere möglichkeiten (oral , jeder für sich selbst aber miteinander, gemeinssam pornos schauen) aber das lehnt er meistens ab. Pornos gemeinsam schauen lehnt er generell ab, das habe n wir noch nie gemacht. Er findet das zu verrückt.
    3. Das habe ich. Er meint ich sei die beste und ich sei super gewesen wenn wir sex hatten und ich ihn frage wie es war. Er möchte nix anderes ausprobieren bzw machen wir auch nicht immer das selbe. Ihm gefällt der sex meiner meinung nach und nach dem sex macht er auch den eindruck als hätte es ihm gefallen. Und während des sex sowieso.
    Ich kann mit ihm nicht darüber reden weil er immer das letzte wort hat und mich ständig unterbricht und ich dann zu heulen anfangen würde und er dann sagen würde ich soll nich so übertreiben.
    @ Flame:
    Das Pornoschauen an sich würde mich garnicht so sehr stören. Wenn ich mal keine lust auf sex hätte wäre es ok, ich kann ja nich von ihm verlangen wenn ich mal keine lust habe nicht auf anderes zurückzugreifen. Das tue ich auch (allerdings nicht gerne – lieber eben mit ihm). Es stört mich eben vorallem dass er pornos guckt, obwohl ich lust hätte aber er mir sagt er hätte keine lust…

    @dollface:
    Das pornoschauen an sich stört mich wirklich nicht, zu mal er es tut wenn ich mal nicht bereit bin es zu tun. Aber pornos statt mir bevorzugen bereitet mir dann doch sorgen.Ja er befreiidigt sich beim porno schauen. Ich habe ihm schon oft mitgeteilt dass wir zu wenig sex haben, aber er ändert nix daran.

    @darlene: leider hatten er und ich das thema so oft, dass ich dir versichern kann, dass ich mich nicht täusche
     
    #7
    acebonbon, 12 April 2010
  8. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    das ihr euch wirklich alles erzählt, stimmt ja wohl nicht so ganz. :zwinker:

    ich glaube, das es halbwegs normal ist, das man(n) mit der zeit auch wieder die sb für sich entdeckt.
    sb ist eben etwas für mich persönliches und - wie ich schon oft geschrieben habe - ich brauche mich nur mit mir selbst befassen.
    beim sex muss ich ja zwagsläufig auf meine partnerin achten und kann mich dann weniger MEINER lust ungehemmt hingeben.

    aber auch fantasien, die man seiner partnerin nicht sagen mag, mit ihr nicht durchführen mag oder ihr diese schlichtweg nicht zumuten mag, kann man via porno und sb so "ausleben".
    oder aber man(n) möchte schlichtweg mal was anderes nacktes sehen, als die partnerin.
    lebt man zusammen, ist es ja schon fast normalität den anderen nackt zu sehen und die spontane geilheit ... wie sie zu anfang einer Beziehung existiert, wenn man den anderen so sieht ... geht mit der zeit einfach verloren.

    ich bin der meinung, das ihr beide ehrlicher miteinander umgehen solltet.
    er darf nicht behaupten, das er keine lust hat, sondern klarstellen, das er lieber sb möchte.

    vielleicht findet man auch einen gemeinsamen konsenz und er wird halt von dir verwöhnt während er sich einen porno ansieht ... wobei da allerdings die gefahr besteht, das er auf dauer nur noch an seine sexualität und befriedigung denkt und deine lust dann zu kurz kommt.

    nach knapp 1,5 jahren hätte es mich allerdings gewundert, wenn ich keine lust mehr auf meine frau gehabt hätte.
    natürlich habe ich während dieser zeit auch sb gemacht, aber gleichzeitig habe ich darauf geachtet, das unser sexualleben darunter nicht leidet.
    allerdings muss ich auch zugeben, das der reine gv für mich nun nicht die absolute sexuelle erfüllung ist.

    1-2 mal sex die woche ist jetzt aber auch nicht gerade gar nichts. :zwinker:

    zu schmollen und den anderen im ungewissen lassen halte ich allerdings für die falsche herangehensweise.
    auch jemanden "bestrafen" zu wollen, weil er sich nicht so verhält wie man es gerne hätte ist eher kontraproduktiv und löst keine probleme.

    offen und ehrlich miteinander umgehen.
    seine gefühle äussern und gleichzeit dem anderen zuhören und versuchen auch seine denkweise zu verstehen und zu akzeptieren ist unausweichlich in einer beziehung die langfristig funktionieren soll.
    dabei gilt es eben auch seine eigenen wünsche zu bedenken und ob man einen gemeinsamen kompromiss finden kann.

    wie gesagt, kann das aber nur funktionieren, wenn beide seiten bereit sind sich darüber klar zu werden, das der andere einem nicht gehört und gleichzeitig muss man sich so verhalten, das man den anderen nicht verliert ... dies gilt aber eben für BEIDE seiten. :zwinker:
     
    #8
    User 38494, 12 April 2010
  9. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Du, 1 bis 2 mal die Woche ist wirklich nicht so wenig. Ich bin auch eine, die gerne oft und viel Sex hat und hab auch schon 2x hören müssen, das es meinen jeweiligen Partnern zuviel ist. Klar kratzt das im ersten Moment am Ego. Aber genau wie der Sex mit jedem Mann anders ist hat auch jeder Mann dazu ein anderes Rythmusgefühl.
    Wie auch schon gesagt wurde. Du kannst Sex nicht mit SB vergleichen. Du kennst das doch sicher von dir selbst. Das es auch mal schön ist, NICHT auf den Partner eingehen zu müssen, rücksicht zu nehmen. Einfach nur auf sich selber konzentrieren und ganz genau so wie man es mag.
    Vielleicht bittest du ihm einfach darum, das er aufpassen soll, das du es nicht mitbekommst. Da er es früher bestimmt auch gemacht habe, halte ich "aus den Augen, aus dem Sinn" noch für eine sehr gute Lösung.
     
    #9
    User 93633, 12 April 2010
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Zualler erst sei gesagt, dass SB und Sex zwei unterschiedliche Dinge sind. Nur bevorzugen die meisten Menschen Sex. Und wenn Sex Spaß macht, dann möchte man auch meist mehr davon. Er sagt es ist ihm zu anstregend - auch wenn du oben bist, oder wenn er dich von hinten nimmt, aber stillhält und du dich bewegst, ihn fickst ? Eigentlich nimmt man doch solche Anstregungen gerne in Kauf, ist ja auch ein gutes Körper-Workout. Hm, also ich würde mich mit der Antwort alleine nicht abspeisen lassen. Wenn es ihm jetzt in dem Alter schon so anstregend vorkommt, wie oft will er dann mit 50 Sex haben ? 2x im Jahr. Nee nee, ich würde mehr dahinter vermuten.

    Zweitens: Aus Rache mit ihm nicht Sex haben zu wollen ist absolut albern, kindisch und unreif. Das ist eine miese Waffe, die du niemals einsetzen solltest.
     
    #10
    xoxo, 12 April 2010
  11. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Hast du dich seit ihr zusammen seid, zum negativen verändert- also extrem fett geworden oder so? Wenn nicht, dann such dir nen andern Kerl.

    ThirdKing
     
    #11
    ThirdKing, 12 April 2010
  12. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Hattet ihr in den 5 Monaten eurer Beziehung immer die Häufigkeit an Sex wie jetzt oder wars am Anfang mal anders?

    Ihr wohnt seit November zusammen?? Ich rechne mal... Dann wohnt ihr ja praktisch schon immer zusammen?! Also seit Beginn eurer Beziehung? :eek:
     
    #12
    krava, 12 April 2010
  13. acebonbon
    acebonbon (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    16
    26
    0
    in einer Beziehung
    nein nein krava
    du hast falsch gelesen,
    wir sind seit 1 Jahr UND 5 monate zusammen^^ und seit november wohnen wir zusammen. habe ich auch oben so geschrieben.
    wir hatten anfangs öfter sex. täglich. und @ thirdkiing: nein ich seh noch genauso gut aus wie damals :tongue:
     
    #13
    acebonbon, 12 April 2010
  14. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Oh sorry, das hab ich echt überlesen!

    Dass die Sexhäufigkeit nachlässt, ist im Lauf einer Beziehung wohl nicht so ungewöhnlich. Seit wann genau habt ihr denn seltener Sex? Kannst du das in etwa sagen? Hängts vielleicht mit der gemeinsamen Wohnung zusammen und dem täglichen Sehen? Habt ihr euch vorher seltener gesehen?
     
    #14
    krava, 12 April 2010
  15. acebonbon
    acebonbon (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    16
    26
    0
    in einer Beziehung
    ja wir haben uns nur selten sehen können. nicht mal jedes wochenende. aber jedes 2. spätestens jedes 3. wochenende waren wir von freitag abend bis sonntag zusammen. oder eben wenn wir beide frei hatten waren wir auch manchmal 1 woche zusammen.
    der sex hat nach und nach nachgelassen. er war eigentlich von anfang so mit den pornos. ein wenig. sogar als wir noch nicht mal zusammen gewohnt haben. wenn wir 1 woche zusammen waren kam es auch schon mal dazu dass er sich einen porno ansah wenn ich unter der dusche war oder so (anstatt einfach mit zu duschen tsss). aber wir hatten trotzdem täglich sex. im laufe der zeit dann immer weniger. mittlerweile nur noch 1 bis 2 mal die woche. wenn ich meine tage habe verlängert sich das sogar zusätzlich um eine woche meistens.
     
    #15
    acebonbon, 12 April 2010
  16. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    hm, also mein freund hat das, wenn er stress in der arbeit hat. dann sagt er auch, dass er für sex zu müde ist. meist verwöhn ich ihn dann mit der hand/mund, oder ich übernehme den aktiven part in der reiterstellung. meistens wird er davon dann doch putzmunter und aktiv und er nimmt mich dann noch durch, oder ich geniesse einfach nur die nähe und er den passiven sex.

    das ein mann aber keine lust auf oralverkehr hat, wenn man es ihm anbietet, statt SB, ist für mich eher ungewöhnlich. natürlich gibt es männer die nicht auf blasen stehen, gehört dein freund da dazu? und womit begründet er das "nicht gemeinsam porno schauen", außer das es ihm "zu verrückt ist"? bzw was ist ihm daran zu verrückt?

    sonst, wie bist du im bett? aufgeschlossen? experimentierfreudig? offen? und er? zurückhaltend? oder auch sehr aufgeschlossen? also wie war das am anfang bei euch, als ihr noch häufiger sex hattet. vl fehlt ihm ja auch nur die abwechslung.
     
    #16
    kickingass, 12 April 2010
  17. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Durchaus möglich, dass eure erotische Spannung unbewusst nachgelassen hat, seit ihr euch häufiger seht. Was man täglich hat, ist eben nicht so reizvoll wie das, was man nur ab und zu hat.
    Und die Pornolust deines Freundes ist letztlich ein anderes Kapitel. Verwerflich finde ich daran grundsätzlich nichts. Ich schau mir auch ab und an Pornos an und ich befriedige mich auch mal selbst, obwohl mein Partner greifbar wäre. :grin: Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun - für mich nicht. Mein Freund weiß dann aber auch nicht, dass ich SB mache während er da ist und das vereinfacht es wahrscheinlich.

    Ich versteh schon, dass du verletzt bist, wenn dein Freund sich lieber einen Porno ansieht statt mit dir ins Bett zu gehen. Andererseits hat es mit dir persönlich wahrscheinlich gar nichts zu tun. Ein Porno ist letztlich eine ganz andere Welt, eine viel einfachere, unkompliziertere, ohne Verpflichtungen, ohen REchtfertigung etc. Dein Freund muss da auf niemanden groß eingehen, auf niemanden Rücksicht nehmen etc. Alles ganz einfach!
    Eine Beziehung ist wesentlich anstrengender und du schreibst ja selbst, dass ihr euch grade bei diesem Thema regelmäßig streitet und da ist es völlig normal, dass man sich vielleicht schon gar nicht mehr traut, sich mit dem Thema auseinander zu setzen, weil Streit vorprogrammiert ist.

    Bei mir ist es so, dass mein Partner zwar durchaus Lust hat, aber schlichtweg zu faul, um sie mal gemeinschaftlich mit mir umzusetzen. Er schaut zwar deswegen keine Pornos, aber er beschwert sich, dass wir wenig Sex haben, tut aber nichts, um das zu ändern.
    Wir wohnen jetzt auch seit 3 Monaten zusammen und ich finde auch, dass die erotische Spannung nachgelassen hat. Ich suche im Moment auch nach Möglichkeiten, sie wieder ein bisschen aufleben zu lassen. Mein Freund ist jetzt für eine Woche weg und das war er in letzter Zeit öfter und so blöd die Trennungen sind, sie geben uns auch die Möglichkeit, uns mal wieder zu vermissen und den Partner auch wieder ein bisschen anders wahrzunehmen.

    Vielleicht ist eure Partnerschaft einfach auch ein bisschen zu selbstverständlich geworden und ihr lebt eher nebeneinander als miteinander. 1-2x die Woche Sex finde ich persönlich durchaus noch im Rahmen. Mehr hatten wir nur ganz selten, aber z.Zt. haben wir noch weniger. :grin:

    Wie sieht denn eigentlich der Alltag von deinem Freund aus? Wie siehts aus mit Job - hat er da irgendwie STress? Ist er müde, wenn er nach Hause kommt?

    Versuch vielleicht mal, ihn einfach zu überraschen. Mit etwas, womit er nicht rechnet. Hab ich vor kurzem auch gemacht und meinen Freund ganz direkt dazu aufgefordert, mich hier direkt auf dem Küchentisch zu nehmen! :grin: Und es hat funktioniert!! :zwinker: :grin:
    Arrangier vielleicht mal irgendwas besonderes, zieh dir vielleicht was besonderes an oder organisier mal einen Porno, den ihr zusammen anschaut. Mehr als nein sagen kann er ja nicht. :zwinker:
     
    #17
    krava, 12 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  18. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Also erstmal muss ich sagen, dass ich es nicht ungewöhnlich finde, wenn man lieber mal einen Porno guckt, als Sex zu haben.

    Klar ist Sex das Ideal und man wünscht es sich in einer längeren Beziehung auch häufig, aber ich denke, dass die Realität eben oft anders aussieht.

    Mein Eindruck beim Lesen deiner Postings ist schon auch, dass du dir das alles sehr zu Herzen nimmst und ihn damit auch einengst. Sollte er sich beim Pornogucken einen runterholen, finde ich es völlig überzogen und einen ziemlichen Eingriff in seine Intimsphäre, wenn du einfach reinplatzt und mit Griff in seinen Intimbereich kontrollierst, was er da macht. Da sind mir beim Lesen doch fast die Augen aus dem Kopf gefallen :zwinker:

    Dass er sich da zurückzieht, ist ja so gesehen kein Wunder. Es gibt eben Tage, da hat man vielleicht Lust, aber nicht auf den Partner. Ich finde das an sich nicht so dramatisch. Selbstbefriedigung ist stressfrei, man muss sich nicht auf den Anderen einlassen, muss sich nicht körperlich anstrengen, kann einfach egoistisch Druck ablassen und damit ist es gut.

    Ich würde dir dringend raten, da lockerer zu werden. Du darfst nicht eifersüchtig sein auf seinen eigenen privaten Bereich, den nur ihn selber etwas angeht! Wenn du da eingreifst und "kontrollierst", kann einiges kaputt gehen - dann schämt er sich womöglich dafür, hat das Gefühl, etwas "Verbotenes" zu tun und fühlt sich eingeengt.

    Ich finde nicht, dass diese eigene Sexualität für einen selbst etwas ist, was man mit der Sexualität mit dem Partner vergleichen kann. Und ich finde auch nicht, dass man vom einen Rückschlüsse aufs andere ziehen sollte. Lass ihn einfach machen und tue so, als würdest du das gar nicht mitkriegen. Guck dir selber auch einen an und kauf dir einen Vibrator dazu. Das klingt vielleicht blöd - aber das hat in meiner Beziehung echt Druck rausgenommen.

    Es ist ein echter Glücksgriff, wenn 2 Partner in einer längeren Beziehung immer zum gleichen Zeitpunkt Lust aufeinander haben. Wahrscheinlicher ist es, dass sie sich ab und zu mal treffen und ansonsten unterschiedlich gepolt sind. Bei mir ist es so, dass ich häufig abends möchte, mein Freund eher morgens. Er möchte eher, wenn er den Kopf frei hat, für mich ist Sex gut zum Stress ablassen. Und noch dazu kommt bei mir der Wunsch nach Selbstbefriedigung, den er gar nicht hat. Da kommen wir auch so auf 1-2 Mal die Woche. Am Anfang war mir das viel zu wenig, ich habe mich nicht begehrt gefühlt, nicht geliebt, ich wollte jeden Tag. Ich habe dauernd das Gespräch gesucht, ihn unter Druck gesetzt, gefordert, geschimpft und rumgeheult. Geholfen hat es nichts- aber er wollte noch seltener, weil er nur noch perfekten Sex mit mir haben wollte, bei dem ich nicht meckern kann. Das ging also gehörig nach hinten los.

    Seit ich selber lockerer bin und nicht mehr eine Quote zu erfüllen versuche, die ich selber für richtig erachte, ist unser Sexleben viel entspannter und ruhiger geworden. Es kommt nun auch mal zu spontanem Sex- und wenn nicht, sitze ich nicht schmollend in der Ecke, sondern hole mir den Vibrator aus dem Schubfach. Ich kann nur sagen, dass es mir gut geholfen hat, da entspannter zu werden und den Sex nicht so überzudramatisieren.

    Ich hoffe, ihr kriegt das hin - aber setze ihn nicht so unter Druck, das kann echt nach hinten losgehen.
     
    #18
    User 20579, 12 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  19. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.899
    398
    4.242
    Verliebt
    Weißt du zufällig WAS für Pornos er sich anschaut?

    Das er das nur alleine und alternativ zum Sex und am besten in deiner Abwesenheit und geheim anschaut, kann wohl daran liegen das du ihn unter Druck setzt, aber lässt auch die Vermutung zu dass es in den Pornos um Dinge geht, die wie haarefan schon anmerkte, dir nicht zumutbar, mit dir nicht machbar sind oder die er dir nicht offenbaren will/kann (vielleicht sogar verboten sind?) bzw. Bereiche die du ablehnst (hast du vielleicht mal zufällig in eine rnebenbemerkung erwähnt ohne es zu wissen).:confused:
    Könnte das sein?

    Ansonsten find ich Sexmuffel ja nicht besonders ungewöhnlich:grin:, habe ich selber zuhause, aber der guckt keine Pornos und macht kein SB, der ist da wenigstens konsequenter Totalverweigerer.:zwinker::grin:

    Knapp 1,5 Jahre Beziehung (für mich ist das eine ganz frische noch nichtmal besonders feste Beziehung, schließlich ist das Verfallsdatum für Beziehungen in eurem Alter damit schon fast erreicht) ist jetzt eigentlich noch nicht so lang, das man ein abflauen der Lust erwarten könnte, zusammenwohnen hin oder her.
     
    #19
    User 71335, 12 April 2010
  20. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Also pornos schauen ist sicher normal. Aber das ihr selten ex habt und er sich trotzdem pornos reinzieht finde ich schon leicht beunruhigend.

    Da gibt es für mich mehrere möglichkeiten

    1. du bist für ihn sexuell nicht mehr reizvoll. das wäre sehr schlecht, denn sexuelle anziehung ist die basis jeder beziehung.

    Allerdings gibt es nat. auch andere möglichkeiten, die nicht so beunruhigend sind.

    2. der sogenannte madonna whore komplex:
    das ist eine form gestörter sexualität. sex wird eig. etwas schmutziges angesehen, aber hat deshalb auch einen reiz. das bedeutet das die freundin als eine art "reiner engel" gesehen wird die nicht "so eine" ist. die "schmutzigen" dinge werden dann heimlich im porno oder so befriedigt während man bei der freundin nicht solche "gelüste" hat (ok wenn ich das so lese klingt das ähnlich beunruhigend)


    3. ev. hat er sexuelle minderwertigkeitskomplexe. sex ist für ihn stressig weil er immer angst hat dich nicht zu befriedigen. wenn er denkt unzureichend zu sein könnte das ein grund für die verweigerung sein.
     
    #20
    diskuswerfer85, 12 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pornos bevorzugt
NateDe
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Dezember 2015
13 Antworten
sara87
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2015
5 Antworten
autark123
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Mai 2011
12 Antworten