Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn Sex-Probleme auf die Beziehung abfärben...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Neway, 26 Dezember 2008.

  1. Neway
    Neway (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen,

    ich bin mit meiner Freundin jetzt 4 Jahre zusammen und eigentlich glücklich. Aber derzeit gibts einige Problemchen mit denen wir etwas zu kämpfen habe.
    Ein wichtige Rolle spielt dabei unser Sex-leben.

    Wir müssen seit einem Jahr eine Fernbeziehung führen, sehen uns am Wochenenden, alle zwei Wochen, und in Semesterferien.
    Seitdem wir die Fernbeziehung haben, hat sie, wie anfangs der Beziehung (es hatte sich zwischenzeitlich erledigt) schmerzen beim Sex.
    Die Ursache finden wir einfach nicht. Und genau hier fangen die Probleme an. Die Schmerzen haben verständlicher weise Folgen.
    Sie hat "Angst" vor Sex, bzw. meidet ihrn weil sie natürlich mit schmerzen rechnen muss. Das verstehe ich auch und uns beide nimmt das sehr mit (vorallem Sie, es sind schon viele tränen geflossen und sie wirft sich vor nicht normal zu sein, da es bei allen anderen ja auch klappt). Also haben wir kaum noch Sex.
    Und das sind alleine die Schmerzen schuld (d.h. wir beide hätten bei mehr!).

    Es ist so, dass wenn wir uns länger sehen und damit regelmäßig Sex haben, verschwinden die Schmerzen nach einer "eingewöhungszeit" und dann ist auch sie ganz anderst "drauf" und fordert Sex und genießt ihn...

    Das eigentliche Problem, dass mich sehr beschäftig ist folgendes:
    Jedes mal wenn wir es wieder probieren und es schmerzt, endet es mit dem Abbruch und tränen usw....einfach scheiße...
    Wir reden natürlich darüber, ich versuche Lösungsansätze zu finden und schlage diese auch vor. Aber sie lehnt alles ab:

    Sie will nicht mit ihrem Frauenartzt darüber reden, weil sie sich nicht traut (fehlendes vertrauen zum artzt). Den FA wechseln will sie aber auch nicht.
    Ich gehen selber davon aus, dass das Problem ist, dass sie den "Sex" nicht gewöhnt ist und daher die schmerzen kommen.
    Daher habe ihr vorschläge gemacht, dass ich bevor ich mit meinem Schwanz eindringe erstmal mit den fingern vordehne. Das will sie nicht. Selber vordehnen will sie auch nicht.
    Sie macht keine SB und so ist sozusagen das einzige was "eindringt" mein Schwanz..alle zwei, zur zeit eher vier wochen...

    Ich sage gar nicht, dass meine Annahme, dass es an gewöhnung liegt stimmt, aber sie probiert einfach nichts. Sie blockt da total ab. Sie will sich von niemanden helfen lassen. Sie sucht auch keine Lösung. Auf der anderen Seite nimmt sie das extrem mit. das verstehe ich nicht!
    Das belastet mich auch sehr. Denn ich will ihr natürlich nicht wehtun.
    Sie schottet sich da immer weiter ab und verriegelt sich bei dem Thema immer mehr. Ich habe so angst, dass wir voll in eine Sackgasse rennen...

    Habt ihr irgendwie eine Idee wie ich weiter vorgehen soll, was ich tun kann, um in die geschichte wieder bewegung zu bekommen so dass wir irgendwie auf Lösungswegen stoßen.

    Denn es belastet doch sehr, wenn beide Sex haben wollen, aber sozusagen nicht können...und auch die verhaltensweisen die daraus relsultieren, belasten vorallem unsere Beziehung sehr stark.

    Geredet haben wir natürlich, aber wie gesagt, sie blockt immer mehr ab..und ich will sie mit "zuviel" reden auch nciht "nerven"...aber wir kommen einfach nicht mehr weiter.

    Was kann ich tun? Mache ich vllt. etwas total falsch

    (es geht mir hier nicht um die ursache der schmerzen...)

    Ich danke euch,

    Grüße
    Neway
     
    #1
    Neway, 26 Dezember 2008
  2. Leila
    Leila (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    103
    3
    Single
    Das erste, was mir einfiel, war zum Arzt zu gehen und sich vom Profi untersuchen und beraten zu lassen. Aber wenn sie das ablehnt... ich wüsste jetzt spontan keine andere Lösung, denn Menschen, die sich nicht helfen lassen wollen, kann man nicht helfen.
     
    #2
    Leila, 26 Dezember 2008
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Mein erster Gedanke war ebenfalls, dass sie zum Arzt gehen sollte. Wenn sie sagt, dass sie mit ihrem Arzt nicht darüber sprechen kann, weil sie ihm nicht vertraut, aber auch nicht bereit ist, einen anderen Arzt aufzusuchen, dann würde ich das so interpretieren, dass sie nicht wirklich gewillt ist, an dem Problem zu arbeiten und es zu lösen. Ganz im Ernst, ich würde sie bitten das zu überdenken, mit ihr über die Konsequenzen ihres Verhaltens sprechen, ihr sagen, wie unglücklich es dich macht und wenn sich nichts ändert, dann würde ich Schluss machen, dafür ist mir Sex in einer Beziehung einfach zu wichtig und ich will erstgenommen werde, wenn ich zu meinem Partner gehe und nach einer Lösung suche, ich will nicht hingehalten werden.
     
    #3
    xoxo, 26 Dezember 2008
  4. Gritar
    Gritar (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    Single
    Kann natürlich sein, dass sie zu verkrampft ist und sie es dann nicht als schön empfindet und dadurch auch Schmerzen hat.

    Was hat sie denn für Schmerzen?

    Ich denke nicht, dass dir hier jemand mit Erfolg helfen kann.
    Sie sollte zum Arzt, sonst fällt der Sex halt ins Wasser.
    Oder will sie gar keinen Sex und täuscht die Schmerzen nur vor?
    Das ist jedenfalls eine Überlegung wert wenn sie nicht zum Arzt will....
    Sollte es ihr peinlich sein, dann biete ihr doch an, dass ihr zusammen geht und du das Problem schilderst?
     
    #4
    Gritar, 26 Dezember 2008
  5. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Ich kenne das Problem "Schmerzen beim Sex" sehr gut und ich weiß, dass es ein Sexleben teilweise nahezu unmöglich machen kann. Es ist aber wichtig, sich nicht zu verschließen, sonders aktiv nach der Ursache zu suchen und diese zu beheben.

    Kurz zu meiner Geschichte:
    Ich habe mich viel mit diesem Thema beschäftigt, auch nachdem ich meine Ursache schon längst kannte und mittlerweile ist es (so gut wie) behoben. Bei mir persönlich war die Pille schuld. Sie drosselt ja die körpereigene Produktion von Sexualhormonen fast komplett und "schleust" ihre ein. Dadurch kam es bei mir zu einem (lokalen) Östrogenmangel, d.h. ich hatte die Scheide einer Frau jenseits der Wechseljahre. Die Haut war dünn, unelastisch und extrem (schmerz)empfindlich, ständig entzündet und Sex war einfach nicht möglich. Nach Absetzen der Pille, vielen Cremes und Geduld ist es so gut wie überstanden.

    Es gibt aber so wahnsinnig viele Ursachen, die möglich sein können, dass es an deiner Frundin ist, diese zu finden und zu beheben.

    Hier ein paar Ursachen, von denen ich bisher gelesen habe:
    - seelische/ psychische Gründe (Mißbrauchserfahrungen, allgemein nicht bereit sein für Sex, allgemeine traumatische Erfahrungen, Angst vor ungewollter Schwangerschaft etc.)
    - zu feste, störende Reste vom Jungfernhäutchen
    - hormonelle Ursache (Auslöser ist oft hormonelle Verhütung)
    - Vaginismus, allgemein starkes Angespanntsein des Beckenbodens oder des ganzen Körpers
    - unerkannte/ unbehandelte Infektionen (Pilze, Bakterien etc)
    - Allergien und dadurch gereizte Schleimhäute (Waschmittel, Unterwäsche, Kondome, Seife, Binden, Slipeinlagen etc.)
    - Trockenheit der Schleimhäute
    - Endometriose
    ....

    Rede in Ruhe mit ihr. Versucht bereits selbst eine Ursache zu finden, oder aber auch etwas auszuschließen. Setz sie nicht unter Druck. Sage ihr, dass es dir nicht darum geht nur unbeschwert Sex haben zu können, sondern das du möchtest, dass sie sich wohl in ihrem Körper fühlt und gesund wird/ bleibt. Sag ihr, sie soll zum FA gehen, um körperliche Ursachen ausschließen zu können. Ich habe selbst die Erfahung gemacht, dass einige Ärzte sich einen Scheiß interessieren und man oftmals selbst auf Ursachenforschung gehen muß und die Ärzte mit der Nase auf die mögliche Ursache stoßen muß, bis sie aktiv werden.

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich auch gern per PN an mich wenden.

    Viel Glück.
     
    #5
    rainy, 26 Dezember 2008
  6. *Fleur*
    *Fleur* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    103
    9
    vergeben und glücklich
    Jap.

    So, wie du das Problem schilderst könnte es aber auch wirklich Gewohnheit sein. Ich kenne das von mir, wenn mal eine "länagere" Pause ist, ist das Eindringen leicht schmerzhaft.
    Gegen so ein Problem wäre, wie du schon geschrieben hast, dehnen eine Möglichkeit. Wie steht sie z.B. zu einem Dildo :ashamed:

    LG
     
    #6
    *Fleur*, 26 Dezember 2008
  7. glashaus
    Gast
    0
    Neben den vielen guten Ratschlägen die hier schon kamen interessiert mich noch ihre generelle Einstellung zu Sex und ihrem Körper.
    Wenn du sagst, dass sie kein SB betreibt und auch nicht mag, wenn du sie fingerst, und auch nicht darüber reden mag hört es sich so an, als ob sie ein, ich sag mal, eingeschränktes Verhältnis zur Sexualität und sich selbst hat? Wie siehts denn mit OV und ähnlichem aus?
    Das kann natürlich auch ein Grund sein, wieso sie dies Schmerzen hat.
     
    #7
    glashaus, 26 Dezember 2008
  8. Neway
    Neway (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    87
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    erstmal danke für die Antworten!
    Ich will versuchen auf alle Fragen und Tipps einzugehen:
    Fangen wir ganz oben an :smile:

    @xoxo:
    Ich denke du hast genau das gesagt, was ich auch teilweise empfinde. Also das ich nicht ernst genommen werde und sie auf mein Bemühen nicht eingeht. Auf jeden Fall werde ich deinen Ansatz des Gespräches probieren. Bisher war ich sehr vorsichtig mit dem Thema "schluss machen" und drohen...aber vllt. sollte ich "deutlicher" werden.

    @Gritar:
    Verkrampft ist sie natrülich....weil sie immer mit schmerzen rechnet..das machts nicht leicht und ist natürlich ein teufelskreis. Sie selber glaubt auch das es nur daran liegt. Allerdings treten die schmerzen auch bei total "unverkrampften" und "sehr geilen" ;-) Momente auf (und das versteht sie selber auch nicht).es schmerzt also auch wenn sie nicht daran denkt. Und es hat ja mal geklappt, vor der Fernbeziehung.
    Anhand ihrer Reaktionen auf das Misslingen und ihren Aussagen meine ich, dass sie auf jeden Fall den Sex will!
    Zusammen zum FA habe ich vorgeschlagen, kommt für sie aber noch weniger in Frage!

    @rainy:
    Ich werde, wie gesagt, nochmal mit ihr reden und auch deinen Ansatz "verwenden". Du hast recht, dass wir nach den Ursachen forschen sollten..aber genau da liegt ja auch das Problem..das will sie irgendwie nicht...bzw. blockiert es. Ich denke das einige deiner Aufzählungen realistisch sind. Ich hoffe das ich das irgendwie klären kann...

    @*Fleur*:
    Ich denke wir meinen dasselbe, sprich ich gehe von dem aus was du meinst ;-). Dildo geht natürlich gar nicht, sie will sich ja noch nicht mal ihren eigenen Finger einführen....

    @glashaus:
    Sie ist etwas "eigensinnig" was die Sexualität betrifft. Es ist schwer zu beschreiben:
    z.b. OV: Sie bläst mir einen,sagen wir 1mal im Monat (das reicht mir auch, ;-)).
    Aber immer wenn ich sie lecken will, zieht sie mich hoch, auch wenn sie immer sagt, sie mag es wenn ich sie lecke. SB und alles was in richtung "Porno" geht, also Dildo usw. ist für sie tabu, weil sie es unnormal findet und ecklig. Auf der anderen seite hatte ich schon teilweise (früher) richtig guten und auch "schmutzigeren" sex. Sie hat, sag ich jetzt mal, 80% blümchen einstellung, 20% genau das gegenteil... wenn es nicht schmerzt dann nimmer der blümchenanteil rapide ab, komischerweise!

    Erstmal danke für eure Tipps, habt ihr vllt. noch welche oder könnt etwas konkretisieren?

    Ich danke euch echt!

    Grüße
    Neway
     
    #8
    Neway, 26 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sex Probleme Beziehung
MaxiLiebling
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 April 2016
1 Antworten
Mal_hier_Mal_dort
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 März 2015
43 Antworten
ybmm
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 März 2015
14 Antworten