Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • MissPerú
    MissPerú (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    31 August 2009
    #1

    wer hat ein Klavier und kann mal eben nachmessen...?

    Hi!

    Hat jemand gerade ein Klavier zur Hand (kein Keyboard) und kann mir bitte, bitte folgendes (bitte möglichst genau) angeben:

    1.)Länge der schwarzen und der weißen Tasten
    2.)Breite der schwarzen und der weißen Tasten

    ???

    Das wäre ganz super!!!!
    Danke!

    LG, MissPerú
     
  • ~magic~
    Gast
    0
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.809
    168
    315
    Single
    31 August 2009
    #3
    14,5 ca!! cm lang
    und 2 cm breit!

    ist die weiße taste!!

    und die schwarze: 8,5 cm lang

    1cm breit
     
  • MissPerú
    MissPerú (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    31 August 2009
    #4
    toll! Das ging ja schnell! :smile:

    Vielen Dank euch zwei!
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    31 August 2009
    #5
    Verrätst Du, warum Du das so dringend wissen wolltest? :zwinker:
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.488
    398
    4.220
    Verheiratet
    31 August 2009
    #6
    Jedes Klavier und jedes Keyboard hat eine unterschiedliche Anzahl von Tasten, die je nach Modell auch unterschiedlich groß sind. Von daher bringen "genaue" Aussagen da nicht viel?
     
  • MissPerú
    MissPerú (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    31 August 2009
    #7
    Okay, das ist bei jedem Klavier ein wenig anders, das hatte ich vergessen.
    Es ging mir auch eigentlich nur darum, ein realistische Größenverhältnis zu bekommen.

    Der Grund, weshalb ich das wissen wollte ist folgender:

    Ich möchte schon seit einer Ewigkeit Klavierunterricht nehmen und bin gerade in einer schwierigen Lebensphase (dürfte ja bekannt sein...), in der der Wunsch nach Klavierunterricht wieder sehr, sehr stark ist.
    Leider habe ich weder ein Klavier hier, noch kann ich mir momentan Unterricht leisten.
    Deswegen habe ich mir jetzt eine Klaviatur aufgezeichnet, sodass meine Finger schonmal wenigstens eine "Idee" bekommen von den Abständen und so.
    So kann man ja auch schon ein paar Anfänger-Fingerübungen machen, auch wenn das nicht vergliechbar ist mit richtigen Übungen an einem Klavier - es ist zumindest besser als nichts. ;-)
     
  • envy.
    Meistens hier zu finden
    1.765
    133
    29
    nicht angegeben
    31 August 2009
    #8
    Hab mal gehört, so hat sich Albert Schweitzer das Orgelspielen selbst beigebracht. :zwinker:
     
  • line1984
    line1984 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    113
    17
    nicht angegeben
    1 September 2009
    #9
    Klaviere haben immer die gleiche anzahl an tasten
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    1 September 2009
    #10
    nein.

    @TS
    rund um die musikuni gibt es doch viele leut, die ganz billigen klavierunterricht geben. das ist ja auch eine erfahrung für die. ist vielleicht nicht so toll, aber für den anfang jedenfalls besser als ein aufgezeichnetes tastenfeld ;o

    und so teuer ist es auch nicht. eine echt gute stunde kostet 30-40€ - du musst nur etwas suchen, dir menschen empfehlen lassen. und 30€ kann man schon einsparen - iss einfach weniger ;o das hab zumindest ich gemacht, als ich unterricht brauchte und kein geld hatte.
     
  • MissPerú
    MissPerú (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    1 September 2009
    #11
    die Idee mit dem "weniger essen" mag ja für einige leute okay sein - für mich ist das aber nichts, sorry!
    Bin schon jetzt körperlich nicht fit, und dann soll ich auch noch billiges Fast Food essen?
    Nee, ich brauche schon gute Sachen... :smile:
    30-40 Euro habe ich nicht übrig. Auch nicht 20 oder 10.
    Aber das wird ja nicht ewig so bleiben!
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    1 September 2009
    #12
    Doch.

    Ein "normales" Klavier (kein Keybord oder ähnliches) und 90% der Flügel haben 88 Tasten (ich weiß nur von Bösendorfer, dass die einen größeren Tonumfang haben, allerdings werden die Tasten dann kaum bespielt).

    Siehe auch hier.
     
  • Whitecat
    Whitecat (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    88
    2
    nicht angegeben
    1 September 2009
    #13
    Off-Topic:
    @Miss Peru: Tastatur - nicht "Klaviatur"... :zwinker:
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    1 September 2009
    #14
    Off-Topic:
    nein. ihre behauptung war, dass klavier IMMER 88 tasten haben und das ist falsch. es gibt unzählige marken, die klaviere mit mehr oder weniger tasten bauen oder gebaut haben. von den 4 klavieren, die ich hatte oder habe, hat nur eines 88 tasten (ein neuer yamaha c2). es kommt wohl in erster linie darauf an, wo man sucht. schau mal in das geschäft eines klavierbauermeisters, der alter klaviere wieder flottmacht und weiterverkauft. die fülle und variationenreiche des klavierbaus ist eigentlich ein wahnsinn - nur findet man klaviere, die über 70 jahre alt sind und trotzdem noch toll klingen, nicht überall.


    @topic
    "weniger essen"
    überleg mal: du wurschtelst schon mit einem aufgezeichneten klavier herum, so sehr würdest du gerne unterricht nehmen. du sagst, es würde dir in deiner lebenssituation helfen, ein bisschen musik zu machen. und? eine klavierstunde für anfänger ist wohl für 20€ zu haben. wenn du das 2x im monat machst, geht schon was weiter. und 40€ im monat werden sich doch schon irgendwo absparen lassen, oder? ich weiß nicht, wieviel geld du für essen ausgibst, aber 40€ kann man aus der essenskassa für ein monat schon heraussparen, wenn man nicht sowieso schon nur 3€/Tag für essen ausgibt. nur meine erfahrung - ich sehe dass du klavierunterricht haben willst und versuche nur, dir möglichkeiten aufzuzeigen. es ist halt traurig, wenn du dich so danach verzehrst und in wirklichkeit wäre es eh möglich.
     
  • Bärchen72
    Bärchen72 (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    113
    36
    Verheiratet
    1 September 2009
    #15
    Das Klavier meiner Eltern hat nur 85 Tasten.
    Die meisten haben allerdings 88 Tasten.
     
  • MissPerú
    MissPerú (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    1 September 2009
    #16
    es ist traurig, dass ich mich "nach Klavierunterricht verzehre", aber noch viel mehr "verzehre" ich mich danch, meine Arztrechnungen bezahlen zu können.
    Die bezahlt zu haben, wäre mir lieber als Klavierunterricht.
    Ansonsten hast du natürlich Recht, wenn man normales Geld verdient, kann man sicher 40 Euro sparen im MOnat.
    Ich mache aber derzeit Schulden. Außerdem habe ich gesundheitliche Probleme, da werde ich ganz sicher als allerletztes am Essen sparen, welches ein wichtiges Fundament der Gesundheit darstellt (aus meiner Sicht).
     
  • hellgrau
    Gast
    0
    1 September 2009
    #17
    Was haben denn diese abgefahrenen Klaviere dann für einen Tonumfang?
    Ich kenn mich da nicht wirklich aus, aber bei einem Klavier (kein Keyboard oder sowas) ist die Tastatur doch genormt oder nicht?
    Also sowohl die größe der Tasten, als auch der Tonumfang.
    Sicher gibt es bei Keyboards andere Varianten. Aber wie funktionert denn ein Klavier mit 85 Tasten oder anderen Anzahlen?

    -- -- hellgrau
     
  • envy.
    Meistens hier zu finden
    1.765
    133
    29
    nicht angegeben
    1 September 2009
    #18
    Also ich würd keine 20 Euro aufbringen für eine Stunde Klavierspielen. Ich mein, überleg mal, 1 Stunde! Davon kann man... was kann man mit 20 Euro nicht alles anstellen? Eine Stunde ist wenig nachhaltig und man muss halt auch jeden Fall regelmäßig üben, damit man nicht gleich alles wieder vergisst.

    Da ist es vielleicht sinnvoller sich ein günstiges Keyboard anzuschaffen (hab übrigens noch eins im Keller, ehrlich, das ist gar nicht schlecht, ich würds dir günstig verkaufen) und sich das Spielen selbst beizubringen mithilfe eines Lehrbuches (hab ich auch da, kannst du auch haben, umsonst.) Dann kann man nämlich irgendwann auch mal auf nem richtigen Klavier spielen, das geht alles. :zwinker:
     
  • MissPerú
    MissPerú (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    1 September 2009
    #19
    Oh, das klingt ja gut! :smile:

    Wieso bist du so nett zu mir????
    ;-)

    Ein Keyboard habe ich zufällig noch bei meinen Eltern herumstehen.
    Ich habe nur bisher gezögert, es wieder "an den Start zu bringen", weil mir immer alle möglichen Leute sagen, wenn ich Klavierspielen lernen möchte, sollte ich das bloß nicht mit einem Keyboard probieren - denn angeblich sei das etwas ganz, ganz anderes. Und wenn man zu lange Keyboard spielt, würde man mit dem Klavier Probleme bekommen und so...
    klingt gefährlich, finde ich. ^^
     
  • envy.
    Meistens hier zu finden
    1.765
    133
    29
    nicht angegeben
    1 September 2009
    #20
    Ach ich weiß nicht, hab heut meinen Spendablen. :zwinker:

    Ähm naja. Im Prinzip ist ein Keyboard ein anderes Instrument, aber es hat schwarze und weiße Tasten, die Töne von sich geben. :zwinker: Ich finds halt praktischer als aufgemalt. Hab auch jahrelang ein Keyboard als Ersatz genommen, weil hier kein Klavier reinpasst und zum Üben reichts alle mal. Klingt natürlich nicht so schön.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste