Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wer hat es besser? Männer oder Frauen?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Jonny3000, 26 Februar 2009.

?

haben es Frauen bzw Männer besser===

Diese Umfrage wurde geschlossen: 13 März 2009
  1. Männer haben es besser erwischt

    22 Stimme(n)
    31,0%
  2. Frauen haben es besser erwischt

    28 Stimme(n)
    39,4%
  3. Uns hat es gleich gut/schlecht erwischt

    18 Stimme(n)
    25,4%
  4. kann ich nicht beruteilen

    3 Stimme(n)
    4,2%
  1. Jonny3000
    Jonny3000 (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    0
    25
    0
    Single
    Also in der Überschrift steht es ja alles, ich würd gern wissen, wie ihr darüber denkt...

    Meine Meinung:
    Ich finde, dass es für jedes Geschelcht irgendwelche Vor- und Nachteile gibt.

    Männer:
    Sie können im stehen pinkeln, wovon ich eigendlich nicht sooooo oft gebrauch mache.., Sie bekommen keine Kinder (okey is praktisch), aber dann müssen wir Arbeiten, meistens den ersten schritt machen..
    Also auch nicht perfekt...

    Frauen:
    Sie können sich auftakeln, sau sexy anziehn (ich glaub des hat scho was!! Den größten Vorteil aber glaube ich ist das Masturbieren!! Ihr könnt eingendllich in der Öffentlichkeit, immer wenn es euch beliebt.
    Einen Mann erwischt man leichter, der muss ja große Bewegungen machen, aber die Frauen, die können ja einfach den slip beiseite und schon noch ein bischen reiben und niemand merkts...
    dafür müsst ihr eben die kinder bekommen..

    aber es ist eingendlich ziemlich ausgeglichen!!

    Wie findet ihr das mit dem masturbieren??? Habe ich recht??
     
    #1
    Jonny3000, 26 Februar 2009
  2. Eye
    Eye (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Also ich finde, das mit dem im stehen Pinkeln ist ein ECHTER Vorteil für euch, vor allem im freien, da muss man nicht jedes mal ein Klo zu suchen, sondern kann hinter dem nächsten Baum verschwinden...


    Aber mit dem Masturbieren hast du recht, das können wir viel unauffälliger, wovon ich des öfteren schon gebraucht gemacht habe :grin:
     
    #2
    Eye, 26 Februar 2009
  3. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Und das können Männer nicht? Was würde uns dran hindern?

    Klar unwissenheit, wann man was zu tragen hat, während frauen fast alles immer tragen können.
    Als mann hast du es sogar leichter. Mit 6 Anzügen hast du alle eventualitäten abgedeckt. Du musst dann nur wissen welcher zu welcher Gelegenheit gehört.
     
    #3
    Reliant, 26 Februar 2009
  4. Bliss
    Verbringt hier viel Zeit
    433
    103
    7
    nicht angegeben
    Frauen müssen auch arbeiten:zwinker: und das auch noch während sie ein anderes Lebewesen in ihrem Bauch tragen.
    Ein Argument (warum es die Männer besser haben) könnte auch sein, dass die Frauen oft/meistens bei der gleichen Arbeit weniger Geld kriegen. Liegt aber an der "Unfähigkeit der Frauen sich durchzusetzen." Da es aber viele Frauen gibt, die das können und Männer, die es nicht können ist das vielleicht kein wirkliches Argument.

    Aber, solange ein Mann
    1. nicht jeden Monat mindestens 2 Tage lang das Gefühl hat jemand würde in seinem Unterleib wühlen
    2. er keinen kleinen Menschen aus sich rauspressen muss
    .... würde ich glatt behaupten, dass ein Mann es "besser" bzw. nicht schwerer als eine Frau hat.
    Gut, er hat ja keine Schuld daran, aber es ist extrem unfair:cry:

    Die banaleren Dinge wie Selbstbefriedigung ..... die Frauen können es vielleicht unauffälliger (und abwechlsungsreicher tun), aber deine "Sauerei" kannst du in ein Taschentuch tun und musst dann nicht mit einem feuchten Höschen durch die Gegend laufen.
    Vielleicht befummeln sich deswegen nicht so viele Frauen in der Öffentlichkeit:grin:
     
    #4
    Bliss, 26 Februar 2009
  5. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Männer:
    Vorteil:
    - Sie können im stehen pinkeln
    - Sie müssen sich nicht auftakeln
    - Bekommen im Durchschnitt schneller und einfacher einen Orgasmus
    Nachteil:
    - Sie bekommen keine Kinder

    Frauen:
    Vorteil:
    - Sie bekommen Kinder (deshalb ein Vorteil, weil du, wenn du keine möchtest, einfach keine bekommst, wenn du aber welche möchtest bist du hautnah dabei)
    Nachteil:
    - Es wird erwartet, dass sie sich auftakeln, sau sexy anziehen
    - Bekommen im Durchschnitt weniger oft und schnell zum Orgasmus
    - Können nicht im stehen pinkeln

    Arbeiten müssen beide Geschlechter.
    Zum Masturbieren:
    Erstens bekommt man nicht so einfach eine Hand in die Hose ohne dass es auffällt,
    Zweiten müsste man sich ziemlich auffällig hinsetzen, damit man an die Klitoris kommt (ok, 1 und 2 werden leichter je weiter die Hose ist),
    Drittens: Was habe ich davon in der Öffentlichkeit zu masturbieren? Nichts. Es ist nicht erregend, sondern lästig (ständige Ablenkung, Unbequeme Lage, man kann erwischt werden, danach ist die Unterwäsche durchnässt etc.)
     
    #5
    happy&sad, 26 Februar 2009
  6. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich bin eigentlich ganz froh darüber eine Frau zu sein und möchte nicht tauschen, obwohl ich denke das beide Geschlechter ihre Vor-und Nachteile haben.

    Wir:
    -haben eine viel größere Auswahl an Klamotten und können Makel besser vertuschen (Schminke/Push-up)
    -können in der Gegend rumheulen ohne schief angeguckt zu werden
    -vertragen weniger Alkohol-feiern ist also billiger :-D
    -bekommen mit einem süßen Augenaufschlag und "büdde, kannst du mir helfen das ist so schwer" immer männliche Hilfe (das Frau tonnenschwere Schuhschränke bei Ikea rausschleppt und sie zur Not auch selber anschraubt wenn kein Mann in der Nähe ist, braucht ja keiner wissen :-D)
    -können Kinder bekommen :herz:
     
    #6
    User 75021, 26 Februar 2009
  7. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    It`s a man`s world. Seit tausenden von Jahren. Männer geben die Norm vor, Männer setzen und erhalten Recht und Rechte. Von der Sexualität wollen wir jetzt mal gar nicht sprechen (was definiert denn Anfang und Ende von "Sex"? Der Geschlechtsverkehr, und das ist eben eine männliche Perspektive, denn GV endet ultimativ mit dem männlichen Orgasmus, der weibliche wird da nicht benötigt. Siehe übrigens auch die Vulva-Debatte, die hier gerade zirkuliert: Frauen ist ja sogar abgewöhnt worden, über ihre eigenen Genitalien nachzudenken oder zu sprechen!).

    Es mag zwar so sein, dass Frauen in der westlichen Welt in den letzten paar Jahrzehnten aufgeholt haben, aber die mentale Norm wird immer noch von der männlichen Perspektive gesetzt: generell bedeutet "Gleichberechtigung" doch eher "Frauen passen sich den männlichen Verhaltensweisen und idealen an"; abgesehen von Strähnchen in den Haaren und dem Mut zur modischen Extravaganz ist der Durchschnittsmann kaum weiblicher geworden, die Durchschnittsfrau hingegen trägt Hosen, ist tough, geht arbeiten - dringt also in die Männerwelt ein. "Gleichberechtigung" heisst also "Wie ein Mann sein", nicht "eine eigene weibliche Identität aufbauen".

    Und wem das nicht an Pessimismus genügt, der setze sich mal in ein Flugzeug und reise ein paar tausend Meilen weiter südlich. Da ist dann die "Gleichberechtigungszone" ganz vorbei und wir sind in der Steinzeit. Da würdest du dich nicht mal trauen, zu fragen, ob Frauen eventuell gut dran sein könnten - es interessiert auch niemanden (jedenfalls keinen Mann, und deren Meinung zählt).

    ...
    Ja, ich bin, was die Gleichberechtigung der Frau angeht, ein Schwarzseher. Ich fände eine totalere Durchsetzung eines derartigen Ideals weltweit enorm wichtig, aber ich muss voller Pessimismus konstatieren, dass diese Bemühungen absolut steckengeblieben bzw auf halbem Wege aufgegeben wurden. Von der großen Mentalität jedenfalls hat sich noch nicht genug getan (ich gehe jetzt nur mal von unseren Verhältnissen aus), dass ich sagen würde: es gibt eine eigenständige, gleichberechtige und von den meisten Männern akzeptierte weibliche Perspektive auf die Welt.
     
    #7
    many--, 26 Februar 2009
  8. Simmie
    Sorgt für Gesprächsstoff
    51
    31
    0
    nicht angegeben
    *zustimm* :zwinker:
     
    #8
    Simmie, 26 Februar 2009
  9. pluvia
    Gast
    0
    -------------
     
    #9
    pluvia, 26 Februar 2009
  10. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Männer müssen in der Partnersuche quasi immer den ersten Schritt, wollen immer aber können nicht immer :grin:, machen, sie müssen immer Stark sein, sind irgendwie hässlich oder sehen doof aus, müssen sich alles mit eigener Kraft erarbeiten und wenn sie kein Geld und keine sozialhilfe bekommen müssen sie kriminell werden oder auf der Strasse landen.
    Daführ können sie im stehen pinkeln, kommen immer zum Orgasmus, müssen sich nicht so auftakeln, haben meiner Meinung nach eine bessere Art von Freundschaften.

    Frauen sind nüchtern betrachtet einfach schöner, sie können die Dinge mehr auf sich zukommen lassen, sind im Durchschnitt kommunikativer und sozialer, wenn sie kein Geld bekommen können sie mit Männer schlafen und sie werden nicht arm. :tongue:
    Nachteile sind dass sie mit dem Sex oder mit der Beziehung öfters unzufrieden sind (kompliziert), sie ihre Schönheit immer noch mehr betonen müssen, also kleinere Makel wegmachen, nicht im Stehen pinkeln können, enge Kleidung tragen (müssen?)

    Naja, ich wär irgendwie lieber eine Frau.
     
    #10
    Luc, 26 Februar 2009
  11. MsThreepwood
    2.424
    Ich bin irgendwo froh eine Frau zu sein:

    -wir haben die schöneren Körper
    -wir können Kinder bekommen
    -wir können Emotionen hemmungslos rauslassen, ohne als Weichei zu gelten
    -Frauen in Männerdomänen gelten als tough, Männer in Frauendomänen nicht
    -haben unzählige Möglichkeiten uns anzuziehen - und können das auch geschickt nutzen
    -unsere Beine sehen rasiert gut aus :-D

    Natürlich haben Männer auch den ein oder anderen Vorteil. Aber eigentlich möchte ich nicht tauschen. :smile:
     
    #11
    MsThreepwood, 26 Februar 2009
  12. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Beides hat Vor- und Nachteile.

    In bestimmten Bereichen, die mir persönlich noch wichtig sind, haben die Männer klare Vorteile. Und die Vorteile, die Frauen häufig zugesprochen werden und die eindeutig mit Frauen assoziiert werden, sind für mich keine Vorteile. Eben Dinge wie "Frau kann ungehemmt Emotionen zeigen" - ich wüsste nicht, inwiefern das ein Vorteil sein soll :confused_alt:

    Tauschen würde ich wahrscheinlich doch nicht wollen.
     
    #12
    Samaire, 26 Februar 2009
  13. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Hinzu kommt noch, wenn ein Mann eine Frau zum weinen bringt, ist er gleich das Arschloch und wird als halber Verbrechen angesehen.
    Bringt eine Frau ein Mann zu weinen, ist der Mann das totale Weichei und voll die Heulsuse, während die Frau als selbstbewusst, emanzipiert gilt: Ha! Die hats dem voll gegeben.

    Sooooooo ungerecht! xD
     
    #13
    Luc, 26 Februar 2009
  14. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Siehe Gisele aus Germany's next top model

    :-D
     
    #14
    MrShelby, 26 Februar 2009
  15. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Männer Vorteile:
    Einfacher schneller Orgsasmus
    eifacher beim pinkeln
    man(n) hat keine Tage all Monat
    man bekommt keine Kinder
    man kann den ersten Schritt machen um jemanden anzusprechen, somit aussuchen..Frauen werden von allem hässlichem und schönem unerwünscht angequatscht
    haben meist immer noch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt

    Frauen Vorteile:
    können mit ihren Reizen gut spielen
    können sich sexy ankleiden
    können weinen ohne als Memme da zustehen


    Aber im Allgemeinen denke ich stehen beide gleich gut oder schlecht da. Niemand hat wirkliche Vorteile..
     
    #15
    User 49007, 26 Februar 2009
  16. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Warum schreiben die Männer andauernd es wäre ein Vorteil, das Männer keine Kinder kriegen können?
    Ihr habt doch keine Ahnung.
    Das ist das schönste auf der Welt, ein Baby wächst im Körper und man bringt es (meist, Kaiserschnitt ausgenommen) aus eigener Kraft auf die Welt.
    Man geht echt an seine Grenzen während einer Geburt, die Schmerzen sind die Hölle-aber das Gefühl danach ist unbeschreiblich :herz:
    Das werdet ihr nie erleben :-D
     
    #16
    User 75021, 26 Februar 2009
  17. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Politisch und gesellschaftlich haben ganz klar die Männer die Vorteile. Auch sexuell gesehen, haben sie es leichter, die weibliche Sexualität und Lust wird auch heute noch an jeder Ecke verleugnet (Männer wollen immer, Frauen nie), haben keine eigene Lust, brauchen keinen Orgasmus.

    Charaktereigenschaften, die "typisch weiblich" sind, werden immer noch negativ dargestellt, wobei "typische Männlichkeit" immer noch ein Ideal für viele Menschen sind. Nicht umsonst wird es nur Frauen nachgesagt, stutenbissig, zickig und intrigant zu sein, während Männer offen ihre Meinung sagen, direkt sind und auch mal mit der Faust auf den Tisch hauen können.

    Ich brauch mich im Forum durch keine 3 Threads zu klicken, um zu schauen, wie "weit" es da gekommen ist.

    Frauen werden im Alltag an jeder Ecke unterschätzt und geringer gewertet, als ihre männlichen Kollegen. Als Frau die Übergänge zu treffen, zwischen einer bösartigen, intriganten Zicke und einem netten Mädchen, das an jeder Ecke verarscht oder ausgenutzt wird, ist echt schwierig - gerade im Job.

    Die positiven Werte von Frauen sind doch auch alle männlich geprägt, z.B. hübsch auszusehen, sexy zu sein, "weich" zu sein. Wenn aus einem Mädchen "besser ein Junge" geworden wäre, ist das ein Kompliment für die Eltern, ein Junge, der Puppen haben möchte, verbreitet oft noch Angst und "mädchenhaftes" Verhalten gilt als Beleidigung.

    Ich könnte da 100 Studen weitermachen, um zu zeigen, dass es als Frau mit Sicherheit nicht leichter ist und auch mit Sicherheit nicht vorteilhafter. Wenn man versucht, darauf hinzuweisen, ist man schnell in der Kampflesben und Emanzen-Abteilung gelandet :zwinker:

    Ich bin trotzdem lieber eine Frau, vielleicht, weil ich es gewohnt bin und weil es mir Freude macht "aufzumucken" und zu zeigen, was ich "trotzdem" kann :zwinker: Zudem bin ich in einem "guten" Umfeld aufgewachsen, bei uns in der Familie gibt es wenige solcher Strukturen und auch mein Freund geht mit mir konform :smile: Aus vielen Sprüchen in der Umwelt und dem, was man hier so im Forum z.T. liest, sieht man doch ganz klar, dass es noch einiges zu tun gibt - auch weil viele Frauen die Vorurteile oft noch bestärken und in den eigenen Reihen "hacken". Ich wollte das auch nicht so darstellen, als wären da nur die Männer Schuld - ich als Mann hätte vielleicht auch Probleme damit, so alte Muster aufzugeben.

    Vom Körperbau her bin ich allerdings wirklich lieber eine Frau und ich finde es großartig, dass ich mal Kinder bekommen kann. Das ist ein echter Nachteil der Männer, dass sie in solchen Fragen oft außen vor stehen.
     
    #17
    User 20579, 26 Februar 2009
  18. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Sehr gut geschrieben und trifft genau meine Gedanken. Ich war nur mal wieder zu faul, siehe weiter vorne :-D Aber danke für die Ausführungen, genau das ist es...
     
    #18
    Samaire, 26 Februar 2009
  19. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    ich empfinde es eigentlich als umgedreht. ich kenne mehr hübschere ältere frauen, als männer.

    zum rest:

    ich bin da eher überzeugt von "doing gender"
     
    #19
    User 70315, 26 Februar 2009
  20. *Fleur*
    *Fleur* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    103
    9
    vergeben und glücklich
    @ Hexe13:
    Im Großen und Ganzen kann ich mich diesem Beitrag nur anschließen.

    Was das "Kinder bekommen" anbelangt so ist das beides: ein Vorteil und ein Nachteil.
    Sicher ist es bestimmt eine einmalige Erfahrung, aber es bringt auch erhebliche Nachteile mit sich: Wieviel Prozent der Besserverdiener sind Frauen mit Kinder? Kinder und Beruf ist eben meist nur bis zu einem gewissen Grad zu vereinbaren, unter anderem auch weil nicht wirklich viel Toleranz entgegengebracht wir (von Seiten der Unternehmen und der Politik)

    Alles in allem bin ich froh das ich so bin, wie ich bin. :smile:
     
    #20
    *Fleur*, 26 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hat besser Männer
Speed
Liebe & Sex Umfragen Forum
17 November 2016
1 Antworten
Jochikanns
Liebe & Sex Umfragen Forum
22 November 2016
281 Antworten
Mr.Chainsaw
Liebe & Sex Umfragen Forum
4 September 2016
36 Antworten
Test