Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wer hat es leichter im Berufsleben? M oder W?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von banklimit, 26 Mai 2007.

  1. banklimit
    Meistens hier zu finden
    1.051
    133
    48
    nicht angegeben
    Hallo,

    mich würde mich interessieren, ob ihr der Meinung seid, dass im Berufsleben ein bestimmtes Geschlecht mehr Vorteile und Chancen als das andere hat.

    Mich interessiert eure persöniche Meinung, basierend auf eigenen Erfahrungen und den Erzählungen von Freunden, Kollegen etc.

    Bitte auch die Umfrage oben ankreuzen...
     
    #1
    banklimit, 26 Mai 2007
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    pshhh und da fragst du noch ?

    schau' dir dochmal die welt an ...

    maenner "natuerlich". :mad:
     
    #2
    xoxo, 26 Mai 2007
  3. Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    Da hast du ja mal ne Steilvorlage für alle geboten, die sich über die böse, männerdominierte Welt aufregen möchten, weil Frauen ja angeblich ständig diskriminiert werden.

    Keinem wird's leicht gemacht. Was man draus macht, liegt an einem selbst.
     
    #3
    Wowbagger, 26 Mai 2007
  4. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich kann aus meiner Erfahrung wirklich nicht sagen, dass Männer es leichter hätten... :ratlos:

    Wobei in allen Betrieben, die ich in meiner Branche näher kenne, Männer Chefs sind. Das stimmt schon.. Weiß aber nicht, obs einfach nur keine Frauen gibt, die das machen wollen... :grin: (ich will nämlich nicht *g*)
     
    #4
    SottoVoce, 26 Mai 2007
  5. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich kann mich nicht beschweren. Leichter hätte ich es als Mann garantiert nicht haben können. Ich habe immer alle Jobs bekommen, die ich wollte.
    In meinem Fachbereich gibt es auch viele Frauen und alle drei Betreuer meiner Doktorarbeit sind Professorinnen, obwohl Informatik und Medizin ja auchtraditionell eher Männerdomänen sind. Großbritannien scheint da aber auch weiter als Deutschland zu sein. Hier ist generell der Frauenanteil in technischen Studiengängen sehr hoch und es gibt auch viele weibliche Postdocs und Professorinnen.
     
    #5
    User 29290, 26 Mai 2007
  6. -JD-
    Gast
    0
    Ich würde sagen, dass es Männer leichter haben, weiter hoch zu kommen (da gibts meiner Meinung nach noch zu viele Vorurteile bzgl Frauen nich in Führungspositionen).

    Überhaupt an einen Job zu kommen - da ist denke ich chancengleichheit.

    (Das in fast allen Betrieben mehr Männer als Frauen sind, führe ich eher darauf zurück, dass sich allgemein weniger Frauen bewerben - Rollenverteilung ist da aktuell noch nicht ganz ausgeglichen finde ich)
     
    #6
    -JD-, 26 Mai 2007
  7. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    naja, ich finde es nur teilweise doof, wie das mit schwangerschaften bzw. kleinen kindern geregelt wird. viele frauen haben es schwer, einen job zu finden, wenn sie kleine kinder haben oder werden entlassen, sobald sie aus dem mutterschutz rauskommen. an gewisse positionen kommt man im gebärgefärdeten Alter nicht ran, weil es genug männer gibt, die das gerne machen wollen und die können nicht schwanger werden. das finde ich schon ziemlich unfair, da wir frauen uns das mit dem kinderkriegen ja nicht ausgesucht haben. einer muss es ja machen. ich finde, da könnten die unternehmen noch etwas mehr soziale verantwortung zeigen. ich finde es außerdem schwach, dass frauen teilweise im selben job schlechter bezahlt werden. das ist für mich auch im gegensatz zu der schwangerschaftsgeschichte noch nicht einmal theoretisch nachvollziehbar.

    doch, ich denke schon, dass männer es teilweise einfacher haben, ALLES zu erreichen. das heißt familie UND guten job. für frauen ist das definitiv schwieriger.
     
    #7
    klärchen, 26 Mai 2007
  8. Kokosmuffin
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    103
    1
    nicht angegeben
    Erst letztens hab ich nen Artikel gelesen, wo drin stand, dass Frauen es, egal wie gleichberechtigt sie an der Uni sein mögen, schwerer im Studium haben, allein schon deswegen weil sie von Beginn an schon während ihrer Studierzeit im Nebenjob weniger verdienen als die Männer.

    Also ich weiß nicht. Ich bin nochimmer überzeugt, dass wenn frau will, sie das gleiche erreichen kann wie ein Mann. Viele wollen das ja auch garnicht. Aber es ist möglich meiner Meinung nach.

    Ich bin auch seit ich 15 bin in der technischen Schiene und rund um von Männern und doofen Sprüchen umgeben. Aber egal in welcher Spate...das hängt von den persönlichen Begabungen ab denk ich mal??


    Also ich würde nicht pauschal sagen, Männer oder Frauen haben es leichter/schwerer. Aber ist schon ein sehr heikles Thema.
     
    #8
    Kokosmuffin, 26 Mai 2007
  9. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich bin auch der Meinung, dass es möglich ist. Wenn man als Frau vollen Einsatz bringt und zeigt, wie wichtig einem der Beruf ist, kommt man auch zu was. Ein Mann, der nur halben Einsatz bringt und sich lieber um die Familie kümmert, wird auch so gut wie nie eine große Karriere hinlegen.
     
    #9
    User 29290, 26 Mai 2007
  10. Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    Der Artikel scheint mir lächerlich. Für Nebenjobs gibt's das gleiche Geld (die werden eh geschlechtsunspezifisch ausgeschrieben und meiner Erfahrung nach mit feststehendem Lohn).
    An meiner Uni ist es sogar so, dass das Frauen- und Lesbenreferat für Erstsemestlerinnen (und nur für die!) Veranstaltungen organisiert, um ihnen den Studieneinstieg oder fachspezifische Arbeitsweisen zu erleichtern - bezahlt wird das vom Referat, und das von Geldern aller Studierenden.
    Ansonsten gelten im Studium weitgehend Anonymität und gleiche Chancen.
     
    #10
    Wowbagger, 26 Mai 2007
  11. Purzelmaus
    Purzelmaus (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    322
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ganz klar Männer!!!
     
    #11
    Purzelmaus, 26 Mai 2007
  12. EstirpeImperial
    kurz vor Sperre
    603
    0
    0
    Single
    Nicht zu vergessen ist, dass eine Frau wenn sie ein Kind bekommt Karenzgeld fürs Nichtarbeiten bekommt. Dadurch ist ein geringeres Grundgehalt für mich erklärbar.

    Stellt euch das mal aus der Sicht des Unternehmers vor: Jetzt bekommt eine Angestellte von ihm ein Kind, ich muss sie weiterbezahlen obwohl sie nicht für mich arbeitet. Muss einen neuen einstellen, den einschulen, und ihm schließlich auch sein Gehalt zahlen. Wenn sie von der Babypause zurück ist, gibts wohl auch wieder ein paar nachträgliche Schulungen für sie, die sie während der Zeit verpasst hat.
     
    #12
    EstirpeImperial, 26 Mai 2007
  13. pluto
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    103
    1
    nicht angegeben
    kommt auf die person an und was für ein beruf wie gut man sich verkaufen kann u.s.w.
     
    #13
    pluto, 26 Mai 2007
  14. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    naja schon. nur es lässt sich ja nunmal nicht ändern, dass kinder geboren und versorgt werden müssen. biologisch ist es nunmal leider :mad: so geregelt, dass das nur frauen können. es ist irgendwie absolut nicht fair, dass sie deshalb benachteiligt sind. die einzige möglichkeit, dem zu entgehen, wäre, einfach keine kinder mehr zu bekommen. aber das würde wohl den unternehmern auch weniger gefallen. dann gibt es nämlich in zukunft für deren produkte keine abnehmer mehr.

    das ist genau das gleiche wie mit den auszubildenden. viele unternehmen möchten nicht ausbilden und keine fortbildungen finanzieren bzw. kümmern sich schlecht um ihre azubis und benutzen sie nur als billige arbeitskraft, weil niemand das geld und die zeit und die arbeit aufbringen will, die eine gute bildung erfordert. aber alle heulen über die schlecht ausgebildeten und unqualifizierten bewerber.

    da greif ich mir an den kopf sorry. man kann halt nicht nur immer profitieren, sondern muss auch mal investieren. das lernt man schon als kleinkind.
     
    #14
    klärchen, 26 Mai 2007
  15. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Männer haben es definitiv leichter und sie verdienen bei gleicher Arbeit trotzdem mehr :kopfschue noch schlimmer sieht es für die Frauen aus,wenn sie Kinder haben und vielleicht Teilzeit arbeiten möchten:smile:geknickt: geht kaum)....und als Alleinerziehende ist das eh ne Katastrophe überhaupt irgendeinen job zu finden!! :angryfire
     
    #15
    User 75021, 26 Mai 2007
  16. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.537
    398
    2.015
    Verlobt
    Männer.

    Aber Männer in "typischen Frauenberufen" haben es eher schwerer als Frauen in "Männerberufen", sie gelten dann schnell als "schwul" oder sonst "abartig". Als männliche Hebamme z.B.hätte ich mit Vorurteilen zu kämpfen. Als Gynäkologe nicht.
     
    #16
    simon1986, 26 Mai 2007
  17. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Allgemein denke ich, dass die Männer es leichter haben.

    Bei mir habe ich allerdings in diesem Fall bemerkt, dass ich mich gegen die Männer vom Vorstellungsgespräch durchgesetzt habe. Der Chef sagte, er wolle mal frischen Wind auf die Wache bringen und auch mal eine Frau zwischen den 8 Männern haben.
     
    #17
    User 18889, 29 Mai 2007
  18. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Das kommt auf den Beruf bzw. Betrieb an, pauschal kann man das nicht sagen. Gutaussehende Girls haben es sicher leichter als andere Girls. Bei Männern trifft das sicher nicht zu.
     
    #18
    ProxySurfer, 31 Mai 2007
  19. Joppi
    Gast
    0
    wir haben es leichter.
     
    #19
    Joppi, 31 Mai 2007
  20. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Männer haben es leichter
     
    #20
    Piratin, 31 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hat leichter Berufsleben
girl_next_door
Umfrage-Forum Forum
22 September 2015
31 Antworten
Fabienne
Umfrage-Forum Forum
19 Mai 2013
16 Antworten
Luise55
Umfrage-Forum Forum
23 Dezember 2011
31 Antworten