Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wer ist der bessere Taktiker? Münti oder Angie?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von solarfighter, 28 April 2005.

  1. solarfighter
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    103
    53
    nicht angegeben
    Meine Frage an euch: Wer ist der bessere Taktiker?
    Münti (Müntefering SPD)oder Angie (Angela Merkel CDU)?
    Es geht mir hierbei nicht darum, wer nach eurer Meinung für eine bessere Politik steht, sondern wer von beiden der bessere Taktiker ist.

    Also ich fand den Trick, diese Kapitalismus-Diskussion genau zu diesem Zeitpunkt loszutreten, schon ziemlich genial. Es ging ihn, meiner Meinung nach, dabei weniger darum, irgendwelche Alt-Linken der SPD zur Stimmabgabe in NRW zu motivieren, sondern:
    1. Zu diesem Thema wurden/werden von diversen TV-Sendern Talkrunden veranstaltet, bei denen SPD-Vertreter immer auf ihre wirtschaftsfreundlichen Reformen hinweisen konnten/können, ohne das die CDU-Vertreter dort wirklich etwas entgegenzusetzen hatten. (Also kostenlose Wahlwerbung.)
    2. Die CDU/CSU ist in den Meinungsumfragen immer dann besonders gut weggekommen, wenn alle (von CDU/CSU) die Schnauze gehalten haben. Das liegt meiner Meinung nach, an deren Konzeptionslosigkeit. Jetzt werden diverse CDU-Granden wieder mal diverse unterschiedliche Standpunkte repräsentieren und diese Konzeptions- und Führungsschwäche dem Wähler brühwarm servieren.
    3. Es könnte sein, das „Kinder statt Inder“- Rüttgers sich mal wieder irgendein Dönneken leistet und damit völlig als Ministerpräsidenten-Kandidaten diskreditiert. (Es ist übrigens bereits schon heute so, dass die CDU kaum Wahlwerbung mit ihm macht. :grin: )

    Bei Angie bin ich mir nicht ganz so sicher.
    Roland Koch blockiert seit Jahresanfang mehrere wichtige Entscheidungen.
    (Förderalismus-Reform, Sonderprogramm für Forschung und Lehre (Elite-Universitäten), ...)
    Durch diese Blockade-Politik verhindert er eine Entlastung der Bundesregierung.
    Aber macht es dies nach Anweisung von Merkel? Oder kocht er sein eigenes Süppchen?
     
    #1
    solarfighter, 28 April 2005
  2. User 29206
    User 29206 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    919
    113
    91
    nicht angegeben
    Zu den von dir genannten Faktoren kommen noch weitere, wie ich finde wichtige hinzu:

    1. Rot-Grün hat die beiden Legislaturperioden über das Problem gehabt, die Stammwählerschaft genauso stark zu aktivieren wie es die Konservativen getan haben, hier gibt es offensichtlich ein Identifikationsproblem, das Münte bedient.
    2. Die Opposition kommt meistens gut weg, wenn sie nichts sagt, weil sie dann von der Unzufriedenheit mit der Regierung profitiert, ohne ihre Eignung unter Beweis stellen zu müssen. Das ist praktisch ein selbstverzinsendes Guthaben.

    Ob Münte aber dadurch die schon ziemlich geschlossene Obstruktionsfront der CDU-Fürsten durchbrechen kann, wage ich zu bezweiflen. Der einzige, der da aus der Reihe tanzt ist Stoiber, der die Regierung als Gegengewicht zu Angie braucht. Kochs Anliegen ist imo der vorzeitige Abgang von Rot-Grün (nach NRW machbar) und gleichzeitig Stoiber niederzuhalten, während Angie nicht groß werden darf. Unter einer schwachen Kanzlerin Angie hat so ein Koch die größtmögliche Palette an (Macht-)Möglichkeiten.
     
    #2
    User 29206, 29 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - bessere Taktiker Münti
fire*witch
Umfrage-Forum Forum
8 Januar 2015
17 Antworten
julian922
Umfrage-Forum Forum
6 Dezember 2014
18 Antworten
Test