Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wer ist euch am wichtigsten?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Drops, 22 Oktober 2004.

  1. Drops
    Drops (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Mich würde mal interessieren, wie ihr so denkt. Seid ihr da eher egoistisch und sagt wenn jeder an sich selbst denkt, ist an alle gedacht... oder würdet ihr euch für bestimmte (oder auch unbestimmte *g*) menschen aufopfern, ihnen helfen... alles für sie tun? und was würdet ihr nie tun? (Z.B. nur für euren Partner/Partnerin mit auswandern o.ä.)
     
    #1
    Drops, 22 Oktober 2004
  2. madison
    madison (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.852
    123
    5
    Verheiratet
    also der wichtigste Mensch in meinem Leben bin schon erstmal ich selbst. Und dann mein Partner. Wenn es mir nicht gut geht und irgendwas nicht stimmt, dann schlägt sich das ja auch auf alle Menschen in meiner Umgebung nieder. Deshalb ist das wichtigste, dass es MIR gut geht, dann kann ich das auch an andere weitergeben.
     
    #2
    madison, 22 Oktober 2004
  3. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also für mich ist mein Partner am wichtigsten...
     
    #3
    Pfläumchen, 22 Oktober 2004
  4. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Das kann ich nur unterschreiben :zwinker:

    Juvia
     
    #4
    User 1539, 22 Oktober 2004
  5. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    zu madison:

    aber wenn es mir nicht gut geht, dann kann mein schatz mich aufmuntern und wenn es meinem schatz nicht gut geht, dann bin ich automatisch auch bissl komisch drauf, wenn ichihn nicht aufmuntern kann...
     
    #5
    Pfläumchen, 22 Oktober 2004
  6. Jacqui
    Gast
    0
    Also zuallerallerallererst kommen meine beiden Jungs....die stehen an oberster Stelle. Ob mir mein Partner wichtiger is als ich mir selber kann ich nicht so genau sagen....ich glaub ich stell mich mit ihm auf gleiche Stelle.
    Was andere Menschen abelangt - in den meisten Fällen "nein danke" ich hab mich schon für das ein oder andere Familienmitglied verrissen und hatte am Ende den Schuh im A****, brauch ich nich mehr.
    Was ich nie tun würde, wäre von hier weg gehen oder mir irgendwas aufschwatzen zu lassen was meine Kinder betrifft was ich im Prinzip nich in Ordnung finde.

    Gruß
    Jacqui
     
    #6
    Jacqui, 22 Oktober 2004
  7. madison
    madison (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.852
    123
    5
    Verheiratet
    ja natürlich, mir geht es ja um die Grundeinstellung. Wenn ich mit mir und meinem Leben nicht zufrieden bin, dann kann ich anderen gegenüber auch nicht positiv auftreten. Deshalb sollte man erst mit sich selbst im Einklang sein.
     
    #7
    madison, 22 Oktober 2004
  8. Drossel
    Drossel (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    nicht angegeben
    Für mich ist meine Familie und mein Partner sehr wichtig. Ohne sie und ihre Unterstützung würde ich manches nicht schaffen bzw. erst gar nicht versuchen zu schaffen. Sie unterstützen mich und helfen mir. Sie haben mich geprägt und mir geholfen, mich selbst zu finden.
    Wenn man nur an sich denkt, finde ich das ziemlich egoistisch. Wo wären wir ohne diese Leute? Wer wären wir ohne diese Leute? Denkt mal drüber nach.
     
    #8
    Drossel, 22 Oktober 2004
  9. boy_X
    boy_X (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    103
    1
    nicht angegeben
    naja also arogant wuerd ich das net bezeichnen nur weil man findet das es als erstes einem selbst gut gehn soll!

    en reli lehrer hat das mal so begründet : was ist wenn der partner mal stirbt.... soll man deswegen dann für ihn auch sterben nur weil man in tiefer trauer ist? nee... der parter würd auch wohlen das du weiter lebst.... und es ist ja auch dein leben... und man darf auch eins nicht vergessen... man kommt allein zur welt un man stirbt allein :zwinker:
     
    #9
    boy_X, 22 Oktober 2004
  10. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Zuerst ich. Dann auch ich.

    Und dann meine Eltern. Meine Eltern haben bisher immer zu mir gestanden - seit meiner Geburt und das werden sie auch weiterhin.

    Eine Beziehung, der ich eine höhere Bedeutung beimesse, muss erstmal kommen.. Bisher war das noch bei keiner wirklich der Fall, würde ich zumindest im Nachhinein sagen.
     
    #10
    MooonLight, 22 Oktober 2004
  11. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Also jemanden helfen und sich für jemanden Aufopfern ist für mich ein riesen grosser Unterschied...

    Also unter jemanden helfen, versteh ich zb. die Möbel bei nem Umzug mit zu tranpsortieren un sowas..

    aber sich aufopfern find ich, ist wenn man zb. verheiratet ist und der Partner durch n Unfall ans Bett bzw. rollstuhl gefesselt ist - der ganze Lebensstil usw. den man vorher hatte ist dann doch weg - also "opfert" man seine bisherige Art zu leben - wie man sie kannte und sich drüber identifizierte - für diese Person...

    Also ich weiss net, ´kann es net sagen was ich wann tun würde und net.... Es kommt auf die Situation - meine derzeitige Gefühle usw. an ....

    vana
     
    #11
    [sAtAnIc]vana, 22 Oktober 2004
  12. Catharine
    Catharine (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    510
    101
    0
    nicht angegeben
    Für mich ist- abgesehen von Familienmitgliedern- auf jeden Fall mein Partner am wichtigsten!Natürlich würde ich wahrscheinlich auch nicht alles für ihn machen, aber spontan fällt mir nichts ein, was ich nicht für ihn opfern würde, wenn es wirklich wichtig wäre. Natürlich ist es auch wichtig, auf sich selbst zu achten, doch das schließt ja das andere nicht aus...
     
    #12
    Catharine, 22 Oktober 2004
  13. LOVLY
    Gast
    0
    Meine Familie ist mir sehr wichtig weil ich mich mit denen mein ganzen Leben rumschlagen muss ;-)
    Und meine Freunde sind mir wichtig, und dann kommt der Partner.
    Weil ich denke ich bin jung, der Partner kann sich immer noch ändern aber Freunde sollten sich nicht so schnell ändern.
     
    #13
    LOVLY, 22 Oktober 2004
  14. glashaus
    Gast
    0
    Ich schließe mich madison an. Am wichtigsten bin ich mir, und dass ich glücklich/zufrieden bin. Dann kommen meine Eltern/Freund/beste Freundin.
     
    #14
    glashaus, 22 Oktober 2004
  15. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Ich hab:

    alle menschen sind gleich

    ausgesucht :grin:

    alle menschen sind gleich ... mir zumindest! :grin: :grin: :grin:

    Ach, wer ironie findet darf se behalten :zwinker:
     
    #15
    BadDragon, 22 Oktober 2004
  16. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.537
    398
    2.015
    Verlobt
    Ich bin mir schon selber am Nächsten. Aber ich denke das ist auch richtig so, gerade wenn ich für Andere da sein will. Wenn ich mich selber "in Ordnung halte" (= hygienisch, moralisch, leistungsmässig usw.) und ich mit mir im Reinen bin, dann bin ich auch für die Andern am besten zu ertragen.

    Dann kommt das grosse Aufzählen....
    Natürlich kann ich jetzt sagen: Familie, Freundin, Kolegen, usw.
    Die Freundin, sie steht mir jetzt am Nächsten, habe ich vor 2¼ Jahren noch gar nicht mal gekannt!!
    aber wirklich Bedeutung hat die Rangfolge erst in einer ganz bestimmten Situation (wen rette oder erhalte ich wenn es nicht für Alle reicht?) und dann würde ich spontan/rational/kopflos entscheiden.

    Was ich hasse und selber nicht tun möchte ist, egoistisch nur an die eigene Person denken und auf Kosten Anderer leben. Ich habe definitiv Mühe glücklich zu sein wenn es Anderen schlecht geht.
     
    #16
    simon1986, 22 Oktober 2004
  17. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Grundsätzlich sind mein Freund und ich mir am wichtigsten.
    Das kann ich in keine Rangfolge bringen... vielleicht kann man sagen: Der, dem es gerade schlechter geht. Also, wenn es meinem Freund schlecht geht, würde ich schon sehr viel opfern, damit es ihm wieder besser geht. Andersrum, wenn ich selber mit mir grad unzufrieden bin, werde ich eher egoistisch und versuche, mir selber zu helfen.
     
    #17
    Olga, 22 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - euch wichtigsten
vry en gelukkig
Umfrage-Forum Forum
17 Februar 2016
22 Antworten
Johnny2
Umfrage-Forum Forum
29 Mai 2015
1 Antworten
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
26 November 2014
29 Antworten